<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Schurter und Belomoina überlegene Sieger des XC-Weltcups in Andorra
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
02.07.2017

Schurter und Belomoina überlegene Sieger des XC-Weltcups in Andorra

Info: MTB: WELTCUP VALLNORD 2017
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Vallnord, 02.07.2017 - Beide Elite-Rennen des Cross Country-Weltcups in Vallnord (Andorra) haben stark überlegene Sieger hervorgebracht: Weltmeister Nino Schurter (Scott-SRAM MTB Racing Team) verwies nach einem langen Solo seinen Schweizer Landsmann Mathias Flückiger (Radon Factory) und den Franzosen Jordan Sarrou (BH-SR Suntour) um 19 Sekunden auf die Plätze. Yana Belomoina (CST Sandd American Eagle) setzte sich ebenso früh ab und brachte nicht weniger als 1:37 Minuten zwischen sich und Weltmeisterin Annika Langvad (Specialized Racing). Schurter und Belomoina bleiben natürlich auch Weltcup-Führende.

Linda Indergand auf Platz vier
Schon in der ersten von sechs Runden konnte die Ukrainerin Yana Belomoina die versammelte Konkurrenz distanzieren. Durch ihren zweiten Sieg in Folge sammelte sie weitere 250 Punkte und bringt es insgesamt nun auf 640 Zähler, 116 mehr als Annika Langvad, die sich vom dritten auf den zweiten Gesamtrang verbesserte. Die Weltmeisterin wies im Kampf auf Platz zwei Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Merida) in die Schranken. Ihre erste Attacke konnte die Norwegerin zwar noch mitgehen, aber in der Vorschlussrunde machte Langvad den entscheidenden Unterschied. Die Schweizerin Linda Indergand (Focus XC) wurde Vierte vor Emily Batty (Trek). Der sechste Tagesrang reichte Maja Wloszczowska (Kross) nicht, um Platz zwei in der Gesamtwertung zu verteidigen. Beste Deutsche war Helen Grobert (Cannondale) auf 10. Sabine Spitz hatte auf das Rennen verzichtet.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Schurter im Weltcup 2017 noch ungeschlagen
Ähnlich wie Belomoina setzte sich Nino Schurter schon sehr früh als Solist ab. Mit einer technischen meisterhaften Fahrt baute er seinen Vorsprung immer weiter aus, ging dann am Ende aber doch auf Nummer sicher und brachte so "nur" 19 Sekuden ins Ziel. Nach seinem dritten Weltcup-Sieg in Folge führt der Schweizer mit perfekten 750 Punkten. Maxime Marotte (Cannondale) verbesserte sich als Tagessiebter auf den dritten Gesamtrang, kam aber an David Valero (MMR), heute nur 22ter, knapp nicht heran. Einen großen Sprung von acht auf vier machte Jordan Sarrou, welcher sich im Sprint um Platz zwei Mathias Flückiger geschlagen geben musste. Platz vier ging an Samuel Gaze (Specialized); mit Florian Vogel (Focus XC) kam ein dritter Schweizer unter die Top5. Bester Deutscher war Manuel Fumic (Cannondale) als 32ter, der von einem Defekt heimgesucht wurde.

-> Zum Resultat Männer Elite





Schurter und Belomoina überlegene Sieger des XC-Weltcups in Andorra
Schurter und Belomoina überlegene Sieger des XC-Weltcups in Andorra

Zum Seitenanfang von für Schurter und Belomoina überlegene Sieger des XC-Weltcups in Andorra



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live