<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Nie-Verschlechterer Vuelta a España 2018
Suchen Vuelta a España Forum  Vuelta a España Forum  Vuelta a España
04.09.2018

Nie-Verschlechterer Vuelta a España 2018

Info: VUELTA A ESPAÑA 2018 (2.UWT)
Autor: Felix Griep (Werfel)



Mit dem Titel „Nie-Verschlechterer“ küren wir bei LiVE-Radsport seit dem Jahr 2015 jene Fahrer, denen es gelingt, sich im Laufe einer Grand Tour in der Gesamtwertung an keinem einzigen Tag zu verschlechtern, also stets mindestens ihre Position zu verteidigen oder idealerweise gar zu verbessern. Wer sich auch nur einmal eine Verschlechterung seiner Platzierung leistet, ist unwiderruflich raus, was zu einem unbarmherzigen Ausscheidungswettkampf und vor allem gegen Ende der drei Wochen zu großen Dramen führt.

Nach bisher zwei überraschenden Grand Tours in diesem Jahr – beim Giro gab es gar keinen Nie-Verschlechterer und bei der Tour blieb nur der Letzte des Gesamklassements übrig – darf man der Vuelta a España umso gespannter entgegensehen. Auf dieser Seite wird an jedem Abend nach einer Etappe die neueste Auswertung ergänzt.



Etappen: 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21
Specials: Historie


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 10 (04.09.)

Hindley mit überraschendem Zeitverlust – Craddock einziger Nie-Verschlechterer 2018

Die Vuelta a España 2018 hat den Nie-Verschlechterern einen traurigen Rekord beschert: bereits auf der 10. Etappe ist der letzte Fahrer ausgeschieden, so früh wie noch nie. Jai Hindley, dessen starkes Ergebnis bei der Bergankunft vor dem Ruhetag noch Mut gemacht hatte, kam heute nicht mit dem Hauptfeld ins Ziel. Eine gute Minute Rückstand hätte er sich leisten können, ohne seine Platzierung in der Gesamtwertung zu verlieren – doch 1:51 Minute war zu viel, Igor Anton und Andrey Zeits zogen an ihm vorbei. Eigentlicher Auslöser für dieses frühzeitige Ende der Nie-Verschlechterer war aber die 5. Etappe, als Rudy Molard quasi im Alleingang eine ganze Reihe Topfavoriten aus dem Rennen geworfen hatte.

Bei den Nie-Verschlechterern, die es seit der Saison 2015 gibt ist es erst das 3. Mal bei nunmehr insgesamt 12 Grand Tours, dass es kein einziger Fahrer schafft, die Rundfahrt zu beenden, ohne sich in der Gesamtwertung jemals verschlechtert zu haben. So war es auch schon beim
Giro in diesem Jahr, als Simon Yates auf der 19. Etappe von Rang 1 auf 18 abstürzte, nachdem er am Colle delle Finestre dramatisch eingebrochen war. Ohne Nie-Verschlechterer war zuvor nur die Tour 2016 gewesen, bei der als letzte Fahrer Geraint Thomas und Damiano Caruso auf Etappe 15 ausgeschieden waren.

Der Letztplatzierte der Tour de France, Lawson Craddock, ist damit der einzige Nie-Verschlechterer des Jahres 2018! Und uns bleibt die Hoffnung auf mehr Glück in 2019 ...

0 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 9   Differenz  Etappe 10

G A M E   O V E R

1 Fahrer, der sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert hat

Fahrer                  Land Team  Etappe 9   Differenz  Etappe 10
HINDLEY Jai             AUS  SUN       47.       + 2         49.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 9 (02.09.)

Letzter Nie-Verschlechterer Hindley macht vor dem Ruhetag sieben Plätze gut

Zwar hat Jai Hindley Helferdienste für seinen Teamkollegen Wilco Kelderman, der Etappensechster wurde, leisten müssen, konnte aber seinen Status des Nie-Verschlechterers ebenfalls verteidigen. Der Australier beendete die Bergankunft am Alto de La Covatilla mit rund sechseinhalb Minuten Rückstand zu den Favoriten auf Etappenplatz 53. In der Gesamtwertung konnte er sich dadurch gleich um 7 Positionen verbessern. Als 47. hat er jetzt ein Polster von 1:08 Minuten zum direkt hinter ihm platzierten Igor Anton.

1 Fahrer, der sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert hat

Fahrer                  Land Team  Etappe 8   Differenz  Etappe 9 
HINDLEY Jai             AUS  SUN       54.       - 7         47.  

0 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 8 (01.09.)

Kochetkov verliert einen Platz – Hindley der letzte Fahrer mit weißer Weste

In einem weiteren ansteigenden Finale gab es erneut nur ein kleines Hauptfeld und Zeitverluste für viele Fahrer. So auch für Pavel Kochetkov, der als 82. in der Tageswertung 1:20 Minute verlor. Zwar überholte der Russe im Gesamtklassement seinen Teamkollegen Ilnur Zakarin, aber von hinten zogen Gorka Izagirre und Richard Carapaz an ihm vorbei, so dass in der Summe ein Verlust von einer Position herauskam.

Damit werden die Nie-Verschlechterer nach nur 8 Etappen zu einer One-Man-Show: Jai Hindley kam zwar auch nicht mit dem Hauptfeld an, verlor aber nur 32 Sekunden und verteidigte seinen 35. Platz in der Gesamtwertung 58 Sekunden vor Flors De Tier. Morgen steht für den 22-jährigen Australier, der seine erste Profi-Saison und seine erste Grand Tour bestreitet, mit der Bergankunft am Alto de La Covatilla (9,8 km à 7,1%) eine harte Prüfung an, bei der er sich in erster Linie wohl auf seine Helferdienste für Sunweb-Kapitän Wilco Kelderman konzentrieren muss.

1 Fahrer, der sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert hat

Fahrer                  Land Team  Etappe 7   Differenz  Etappe 8 
HINDLEY Jai             AUS  SUN       54.       ± 0         54.  

1 Fahrer, der sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert hat

Fahrer                  Land Team  Etappe 7   Differenz  Etappe 8 
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       35.       + 1         36.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 7 (31.08.)

Nach exakt einer Woche sind nur noch Hindley und Kochetkov im Rennen

Der Kreis der Nie-Verschlechterer lichtet sich weiter, auf der 7. Etappe haben es nur 2 von 3 Fahrern geschafft, sich abermals zu verbessern. Jai Hindley und Pavel Kochetkov gehörten der dritten größeren Gruppe an, die im ansteigenden Finale 1:48 Minute auf den Sieger verlor, wurden 48. und 51. der Etappe. Hindley überholte dadurch 12 und Kochetkov 6 Fahrer, die in der Gesamtwertung vor ihnen gelegen hatten. Für Mickaël Delage verlief die Etappe weniger gut, er landete mit 10:33 Minuten Rückstand außerhalb der Top100 und rutschte in der Gesamtwertung 11 Positionen nach unten.

Hier einmal eine Übersicht aller Gesamtwertungs-Platzierungen der beiden verbliebenen Nie-Verschlechterer von der 1. bis zur 7. Etappe:
- Kochetkov: 151 > 79 > 73 > 50 > 41 > 41 > 35
- Hindley: 102 > 87 > 80 > 77 > 73 > 66 > 54

2 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 6   Differenz  Etappe 7 
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       41.       - 6         35.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN       66.       -12         54.  

1 Fahrer, der sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert hat

Fahrer                  Land Team  Etappe 6   Differenz  Etappe 7 
DELAGE Mickaël          FRA  GFC       70.       +11         81.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 6 (30.08.)

Überraschende Teilung des Feldes führt zu Aus von Pernsteiner und LottoNL-Jumbo-Duo

Auf der 6. Etappe war eigentlich mit der Ankunft eines geschlossene Feldes gerechnet worden, doch ein Sturz 26 km vor Schluss zerlegte das Feld in viele Gruppen. Im ersten Teil des Feldes war kein einziger der sechs Nie-Verschlechterer dabei, im zweiten Teil fanden sich aber Pavel Kochetkov, Jai Hindley und Mickaël Delage, womit der Russe seine Position in der Gesamtwertung behauptete und der Australier und der Franzose sich sogar verbessern konnten.

Weniger Glück hatten der Österreicher Hermann Pernsteiner und das LottoNL-Jumbo-Duo Floris De Tier und Sepp Kuss, die noch viel weiter abgehängt wurden und in der Gesamtwertung um fünf, elf bzw. zwei Plätze abruschten, so dass sie aus dem Nie-Verschlechterer-Rennen ausgeschieden sind.

3 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 5   Differenz  Etappe 6 
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       41.       ± 0         41.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN       73.       - 7         66.  
DELAGE Mickaël          FRA  GFC       74.       - 4         70.  

3 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 5   Differenz  Etappe 6 
PERNSTEINER Hermann     AUT  TBM       19.       + 5         24.  
DE TIER Floris          BEL  TLJ       36.       +11         47.  
KUSS Sepp               USA  TLJ       57.       + 2         59.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 5 (29.08.)

Nur Pernsteiner, De Tier, Kuss, Kochetkov, Hindley und Delage verbleiben!

Die Anzahl der Nie-Verschlechterer hatte bei dieser Vuelta bislang einen relativ normalen Verlauf genommen. Bei der Hügelankunft der 2. Etappe waren 79 Fahrer ausgeschieden, beim Massensprint der 3. Etappe nur 20 Fahrer und bei der großen Bergankunft auf der 4. Etappe hatten sich 43 Fahrer verabschiedet. Doch nun gab es ein nie dagewesenes Gemetzel: auf der 5. Etappe verkleinerte sich das Nie-Verschlechterer-Feld von 34 auf 6 Fahrer! Noch nie waren zu einem so frühen Zeitpunkt bereits so viele Fahrer ausgeschieden, bei allen bisher ausgewerteten Grand Tours lag die Zahl der Nie-Verschlechterer nach der 5. Etappe im Bereich zwischen 23 und 58 Fahrern.

Schuld waren die vielen Ausreißer, die das Feld auf dieser mittelschweren Bergetappe gewähren ließ. Vor allem der bei den Nie-Verschlechterern bereits auf der vorherigen Etappe ausgeschiedene Rudy Molard. Er kletterte in der Gesamtwertung von Rang 28 auf 1 und sorgte dafür, dass jeder Fahrer, der vor ihm platziert gewesen war, mindestens einen Platz verlor. Somit sind auf einen Schlag sämtliche Anwärter auf den Gesamtsieg aus dem Rennen um den Nie-Verschlechterer-Titel ausgeschieden.

Von den sechs Fahrern, die sich jetzt noch Nie-Verschlechterer nennen dürfen, hatten fünf der Ausreißergruppe angehört. Von ihnen ist der Österreicher Hermann Pernsteiner als 19. der Bestplatzierte in der Gesamtwertung. LottoNL-Jumbo hat mit Floris De Tier und Sepp Kuss als einzige Mannschaft noch zwei Fahrer im Rennen. Neben Pavel Kochetkov und Jai Hindley, die ebenfalls zu den Ausreißern gehörten, ist als sechster Nie-Verschlechterer noch Mickaël Delage dabei, der heute mit dem Hauptfeld das Ziel erreichte und als 74. momentan der am weitesten unten platzierte dieser Fahrer ist.

6 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 4   Differenz  Etappe 5 
PERNSTEINER Hermann     AUT  TBM       29.       -10         19.  
DE TIER Floris          BEL  TLJ       54.       -18         36.  
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       50.       - 9         41.  
KUSS Sepp               USA  TLJ       61.       - 4         57.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN       77.       - 4         73.  
DELAGE Mickaël          FRA  GFC       78.       - 4         74.  

28 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 4   Differenz  Etappe 5 
KWIATKOWSKI Michal      POL  SKY        1.       + 1          2.  
BUCHMANN Emanuel        GER  BOH        2.       + 1          3.  
YATES Simon             GBR  MTS        3.       + 1          4.  
GALLOPIN Tony           FRA  ALM        7.       + 1          8.  
QUINTANA Nairo          COL  MOV        8.       + 1          9.  
KRUIJSWIJK Steven       NED  TLJ        9.       + 1         10.  
MAS Enric               ESP  QST       10.       + 1         11.  
MAJKA Rafal             POL  BOH       11.       + 1         12.  
PINOT Thibaut           FRA  GFC       12.       + 1         13.  
BENNETT George          NZL  TLJ       13.       + 1         14.  
LOPEZ Miguel Angel      COL  AST       14.       + 1         15.  
ARU Fabio               ITA  UAD       15.       + 1         16.  
URAN Rigoberto          COL  EFD       16.       + 1         17.  
DE LA CRUZ David        ESP  SKY       17.       + 1         18.  
HERRADA Jesús           ESP  COF       20.       + 2         22.  
ROCHE Nicolas           IRL  BMC       21.       + 3         24.  
HAIG Jack               AUS  MTS       22.       + 3         25.  
FORMOLO Davide          ITA  BOH       23.       + 3         26.  
MEINTJES Louis          RSA  DDD       24.       + 3         27.  
CARAPAZ Richard         ECU  MOV       25.       + 4         29.  
GASTAUER Ben            LUX  ALM       26.       + 4         30.  
ZEITS Andrey            KAZ  AST       27.       + 4         31.  
RODRIGUEZ Cristian      ESP  CJR       30.       + 4         34.  
GHEBREIGZABHIER Amanuel ERI  DDD       31.       + 4         35.  
DUPONT Hubert           FRA  ALM       32.       + 6         38.  
PETILLI Simone          ITA  UAD       44.       + 3         47.  
HERRADA José            ESP  COF       45.       + 3         48.  
BIZKARRA Mikel          ESP  EUS       48.       + 4         52.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 4 (28.08.)

34 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 3   Differenz  Etappe 4 
KWIATKOWSKI Michal      POL  SKY        1.       ± 0          1.  
BUCHMANN Emanuel        GER  BOH        7.       - 5          2.  
YATES Simon             GBR  MTS       12.       - 9          3.  
GALLOPIN Tony           FRA  ALM        8.       - 1          7.  
QUINTANA Nairo          COL  MOV        9.       - 1          8.  
KRUIJSWIJK Steven       NED  TLJ       11.       - 2          9.  
MAS Enric               ESP  QST       13.       - 3         10.  
MAJKA Rafal             POL  BOH       14.       - 3         11.  
PINOT Thibaut           FRA  GFC       16.       - 4         12.  
BENNETT George          NZL  TLJ       17.       - 4         13.  
LOPEZ Miguel Angel      COL  AST       25.       -11         14.  
ARU Fabio               ITA  UAD       18.       - 3         15.  
URAN Rigoberto          COL  EFD       19.       - 3         16.  
DE LA CRUZ David        ESP  SKY       24.       - 7         17.  
HERRADA Jesús           ESP  COF       26.       - 6         20.  
ROCHE Nicolas           IRL  BMC       22.       - 1         21.  
HAIG Jack               AUS  MTS       23.       - 1         22.  
FORMOLO Davide          ITA  BOH       28.       - 5         23.  
MEINTJES Louis          RSA  DDD       34.       -10         24.  
CARAPAZ Richard         ECU  MOV       52.       -27         25.  
GASTAUER Ben            LUX  ALM       82.       -56         26.  
ZEITS Andrey            KAZ  AST       38.       -11         27.  
PERNSTEINER Hermann     AUT  TBM       45.       -16         29.  
RODRIGUEZ Cristian      ESP  CJR       49.       -19         30.  
GHEBREIGZABHIER Amanuel ERI  DDD       53.       -22         31.  
DUPONT Hubert           FRA  ALM       57.       -25         32.  
PETILLI Simone          ITA  UAD       56.       -12         44.  
HERRADA José            ESP  COF       69.       -24         45.  
BIZKARRA Mikel          ESP  EUS       83.       -35         48.  
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       73.       -23         50.  
DE TIER Floris          BEL  TLJ       65.       -11         54.  
KUSS Sepp               USA  TLJ      108.       -47         61.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN       80.       - 3         77.  
DELAGE Mickaël          FRA  GFC       86.       - 8         78.  

43 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 3   Differenz  Etappe 4 
VALVERDE Alejandro      ESP  MOV        2.       + 2          4.  
KELDERMAN Wilco         NED  SUN        3.       + 2          5.  
IZAGIRRE Ion            ESP  TBM        5.       + 1          6.  
DE PLUS Laurens         BEL  QST        4.       +15         19.  
MOLARD Rudy             FRA  GFC       20.       + 8         28.  
CONTI Valerio           ITA  UAD       27.       + 6         33.  
VILLELLA Davide         ITA  AST       32.       + 4         36.  
WOODS Michael           CAN  EFD       33.       + 4         37.  
HENAO Sergio            COL  SKY       30.       + 9         39.  
BRAMBILLA Gianluca      ITA  TFS       31.       + 9         40.  
MORENO Daniel           ESP  EFD       39.       + 2         41.  
KUDUS Merhawi           ERI  DDD       35.       + 7         42.  
ANACONA Winner          COL  MOV       37.       + 6         43.  
ANTON Igor              ESP  DDD       42.       + 4         46.  
MOLLEMA Bauke           NED  TFS       10.       +39         49.  
ROSSETTO Stéphane       FRA  COF       40.       +11         51.  
BILBAO Pello            ESP  AST       21.       +32         53.  
MAS Luis                ESP  CJR       54.       + 1         55.  
PRADES Eduard           ESP  EUS       44.       +15         59.  
ARMÉE Sander            BEL  LTS       55.       + 5         60.  
PARDILLA Sergio         ESP  CJR       50.       +12         62.  
FELLINE Fabio           ITA  TFS        6.       +61         67.  
LAMMERTINK Maurits      NED  TKA       59.       + 9         68.  
RODRIGUEZ Oscar         ESP  EUS       51.       +18         69.  
PUCCIO Salvatore        ITA  SKY       63.       + 7         70.  
MACHADO Tiago           POR  TKA       67.       + 6         73.  
DEVENYNS Dries          BEL  QST       15.       +61         76.  
BOSWELL Ian             USA  TKA       47.       +40         87.  
MCCARTHY Jay            AUS  BOH       48.       +40         88.  
VAN ASBROECK Tom        BEL  EFD       58.       +34         92.  
BOUHANNI Nacer          FRA  COF       84.       + 9         93.  
BOL Jetse               NED  BBH       60.       +34         94.  
LAENGEN Vegard Stake    NOR  UAD       64.       +32         96.  
GARCIA Ivan             ESP  TBM       79.       +21        100.  
GONÇALVES José          POR  TKA       94.       + 9        103.  
BENNATI Daniele         ITA  MOV       99.       +19        118.  
EZQUERRA Jesus          ESP  BBH      104.       +15        119.  
LE TURNIER Mathias      FRA  COF      107.       +18        125.  
SARREAU Marc            FRA  GFC      113.       +18        131.  
REIJNEN Kiel            USA  TFS      115.       +20        135.  
SIMON Jordi             ESP  BBH      134.       + 3        137.  
ABERASTURI Jon          ESP  EUS      138.       + 2        140.  
CHETOUT Loïc            FRA  COF      119.       +22        141.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 3 (27.08.)

77 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 2   Differenz  Etappe 3 
KWIATKOWSKI Michal      POL  SKY        1.       ± 0          1.  
VALVERDE Alejandro      ESP  MOV        2.       ± 0          2.  
KELDERMAN Wilco         NED  SUN        3.       ± 0          3.  
DE PLUS Laurens         BEL  QST        4.       ± 0          4.  
IZAGIRRE Ion            ESP  TBM        5.       ± 0          5.  
FELLINE Fabio           ITA  TFS        6.       ± 0          6.  
BUCHMANN Emanuel        GER  BOH        7.       ± 0          7.  
GALLOPIN Tony           FRA  ALM        8.       ± 0          8.  
QUINTANA Nairo          COL  MOV        9.       ± 0          9.  
MOLLEMA Bauke           NED  TFS       10.       ± 0         10.  
KRUIJSWIJK Steven       NED  TLJ       11.       ± 0         11.  
YATES Simon             GBR  MTS       12.       ± 0         12.  
MAS Enric               ESP  QST       13.       ± 0         13.  
MAJKA Rafal             POL  BOH       14.       ± 0         14.  
DEVENYNS Dries          BEL  QST       15.       ± 0         15.  
PINOT Thibaut           FRA  GFC       16.       ± 0         16.  
BENNETT George          NZL  TLJ       18.       - 1         17.  
ARU Fabio               ITA  UAD       19.       - 1         18.  
URAN Rigoberto          COL  EFD       20.       - 1         19.  
MOLARD Rudy             FRA  GFC       21.       - 1         20.  
BILBAO Pello            ESP  AST       22.       - 1         21.  
ROCHE Nicolas           IRL  BMC       23.       - 1         22.  
HAIG Jack               AUS  MTS       24.       - 1         23.  
DE LA CRUZ David        ESP  SKY       25.       - 1         24.  
LOPEZ Miguel Angel      COL  AST       26.       - 1         25.  
HERRADA Jesús           ESP  COF       27.       - 1         26.  
CONTI Valerio           ITA  UAD       28.       - 1         27.  
FORMOLO Davide          ITA  BOH       29.       - 1         28.  
HENAO Sergio            COL  SKY       31.       - 1         30.  
BRAMBILLA Gianluca      ITA  TFS       32.       - 1         31.  
VILLELLA Davide         ITA  AST       33.       - 1         32.  
WOODS Michael           CAN  EFD       34.       - 1         33.  
MEINTJES Louis          RSA  DDD       36.       - 2         34.  
KUDUS Merhawi           ERI  DDD       37.       - 2         35.  
ANACONA Winner          COL  MOV       39.       - 2         37.  
ZEITS Andrey            KAZ  AST       40.       - 2         38.  
MORENO Daniel           ESP  EFD       41.       - 2         39.  
ROSSETTO Stéphane       FRA  COF       42.       - 2         40.  
ANTON Igor              ESP  DDD       44.       - 2         42.  
PRADES Eduard           ESP  EUS       47.       - 3         44.  
PERNSTEINER Hermann     AUT  TBM       48.       - 3         45.  
BOSWELL Ian             USA  TKA       50.       - 3         47.  
MCCARTHY Jay            AUS  BOH       51.       - 3         48.  
RODRIGUEZ Cristian      ESP  CJR       52.       - 3         49.  
PARDILLA Sergio         ESP  CJR       54.       - 4         50.  
RODRIGUEZ Oscar         ESP  EUS       55.       - 4         51.  
CARAPAZ Richard         ECU  MOV       56.       - 4         52.  
GHEBREIGZABHIER Amanuel ERI  DDD       57.       - 4         53.  
MAS Luis                ESP  CJR       58.       - 4         54.  
ARMÉE Sander            BEL  LTS       59.       - 4         55.  
PETILLI Simone          ITA  UAD       60.       - 4         56.  
DUPONT Hubert           FRA  ALM       61.       - 4         57.  
VAN ASBROECK Tom        BEL  EFD       62.       - 4         58.  
LAMMERTINK Maurits      NED  TKA       63.       - 4         59.  
BOL Jetse               NED  BBH       66.       - 6         60.  
PUCCIO Salvatore        ITA  SKY       69.       - 6         63.  
LAENGEN Vegard Stake    NOR  UAD       70.       - 6         64.  
DE TIER Floris          BEL  TLJ       71.       - 6         65.  
MACHADO Tiago           POR  TKA       74.       - 7         67.  
HERRADA José            ESP  COF       76.       - 7         69.  
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA       79.       - 6         73.  
GARCIA Ivan             ESP  TBM       86.       - 7         79.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN       87.       - 7         80.  
GASTAUER Ben            LUX  ALM       91.       - 9         82.  
BIZKARRA Mikel          ESP  EUS       94.       -11         83.  
BOUHANNI Nacer          FRA  COF       95.       -11         84.  
DELAGE Mickaël          FRA  GFC       97.       -11         86.  
GONÇALVES José          POR  TKA      108.       -14         94.  
BENNATI Daniele         ITA  MOV      103.       - 4         99.  
EZQUERRA Jesus          ESP  BBH      104.       ± 0        104.  
LE TURNIER Mathias      FRA  COF      119.       -12        107.  
KUSS Sepp               USA  TLJ      121.       -13        108.  
SARREAU Marc            FRA  GFC      130.       -17        113.  
REIJNEN Kiel            USA  TFS      128.       -13        115.  
CHETOUT Loïc            FRA  COF      133.       -14        119.  
SIMON Jordi             ESP  BBH      134.       ± 0        134.  
ABERASTURI Jon          ESP  EUS      174.       -36        138.  

20 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 2   Differenz  Etappe 3 
CUBERO Jorge            ESP  BBH       53.       +23         76.  
MARTIN Daniel           IRL  UAD       45.       +40         85.  
MOLINA Antonio          ESP  CJR       65.       +32         97.  
CONCI Nicola            ITA  TFS       85.       + 5         90.  
PELLIZOTTI Franco       ITA  TBM       89.       + 4         93.  
STORER Michael          AUS  SUN       96.       + 2         98.  
PETERS Nans             FRA  ALM       92.       + 8        100.  
STALNOV Nikita          KAZ  AST       88.       +15        103.  
BAGÜES Aritz            ESP  EUS      106.       +10        116.  
SERRY Pieter            BEL  QST       35.       +85        120.  
CHEREL Mikaël           FRA  ALM       93.       +33        126.  
ARANBURU Alex           ESP  CJR       98.       +41        139.  
FRÖHLINGER Johannes     GER  SUN      129.       +13        142.  
ITURRIA Mikel           ESP  EUS      120.       +24        144.  
HIRT Jan                CZE  AST      135.       +11        146.  
LINDEMAN Bert-Jan       NED  TLJ      136.       +17        153.  
RUBIO Diego             ESP  BBH      114.       +42        156.  
LEEZER Thomas           NED  TLJ      115.       +42        157.  
CABEDO Oscar            ESP  BBH      126.       +34        160.  
SCHULTZ Nicholas        AUS  CJR      131.       +32        163.  


Nie-Verschlechterer-Auswertung Etappe 2 (26.08.)

97 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung noch nie verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 1   Differenz  Etappe 2 
KWIATKOWSKI Michal      POL  SKY        2.       - 1          1.  
VALVERDE Alejandro      ESP  MOV       16.       -14          2.  
KELDERMAN Wilco         NED  SUN       10.       - 7          3.  
DE PLUS Laurens         BEL  QST       27.       -23          4.  
IZAGIRRE Ion            ESP  TBM        9.       - 4          5.  
FELLINE Fabio           ITA  TFS       12.       - 6          6.  
BUCHMANN Emanuel        GER  BOH       25.       -18          7.  
GALLOPIN Tony           FRA  ALM       31.       -23          8.  
QUINTANA Nairo          COL  MOV       34.       -25          9.  
MOLLEMA Bauke           NED  TFS       20.       -10         10.  
KRUIJSWIJK Steven       NED  TLJ       28.       -17         11.  
YATES Simon             GBR  MTS       30.       -18         12.  
MAS Enric               ESP  QST       40.       -27         13.  
MAJKA Rafal             POL  BOH       41.       -27         14.  
DEVENYNS Dries          BEL  QST       46.       -31         15.  
PINOT Thibaut           FRA  GFC       63.       -47         16.  
BENNETT George          NZL  TLJ       71.       -53         18.  
ARU Fabio               ITA  UAD       59.       -40         19.  
URAN Rigoberto          COL  EFD       80.       -60         20.  
MOLARD Rudy             FRA  GFC       62.       -41         21.  
BILBAO Pello            ESP  AST       33.       -11         22.  
ROCHE Nicolas           IRL  BMC       43.       -20         23.  
HAIG Jack               AUS  MTS       86.       -62         24.  
DE LA CRUZ David        ESP  SKY       81.       -56         25.  
LOPEZ Miguel Angel      COL  AST       44.       -18         26.  
HERRADA Jesús           ESP  COF       84.       -57         27.  
CONTI Valerio           ITA  UAD       48.       -20         28.  
FORMOLO Davide          ITA  BOH      103.       -74         29.  
HENAO Sergio            COL  SKY       98.       -67         31.  
BRAMBILLA Gianluca      ITA  TFS       52.       -20         32.  
VILLELLA Davide         ITA  AST       75.       -42         33.  
WOODS Michael           CAN  EFD      121.       -87         34.  
SERRY Pieter            BEL  QST       68.       -33         35.  
MEINTJES Louis          RSA  DDD      112.       -76         36.  
KUDUS Merhawi           ERI  DDD      132.       -95         37.  
ANACONA Winner          COL  MOV       45.       - 6         39.  
ZEITS Andrey            KAZ  AST      124.       -84         40.  
MORENO Daniel           ESP  EFD       96.       -55         41.  
ROSSETTO Stéphane       FRA  COF      127.       -85         42.  
ANTON Igor              ESP  DDD      100.       -56         44.  
MARTIN Daniel           IRL  UAD       57.       -12         45.  
PRADES Eduard           ESP  EUS      117.       -70         47.  
PERNSTEINER Hermann     AUT  TBM      119.       -71         48.  
BOSWELL Ian             USA  TKA      129.       -79         50.  
MCCARTHY Jay            AUS  BOH       89.       -38         51.  
RODRIGUEZ Cristian      ESP  CJR      164.       -112        52.  
CUBERO Jorge            ESP  BBH      147.       -94         53.  
PARDILLA Sergio         ESP  CJR      171.       -117        54.  
RODRIGUEZ Oscar         ESP  EUS      116.       -61         55.  
CARAPAZ Richard         ECU  MOV       88.       -32         56.  
GHEBREIGZABHIER Amanuel ERI  DDD       61.       - 4         57.  
MAS Luis                ESP  CJR       66.       - 8         58.  
ARMÉE Sander            BEL  LTS      140.       -81         59.  
PETILLI Simone          ITA  UAD      114.       -54         60.  
DUPONT Hubert           FRA  ALM      137.       -76         61.  
VAN ASBROECK Tom        BEL  EFD       95.       -33         62.  
LAMMERTINK Maurits      NED  TKA      105.       -42         63.  
MOLINA Antonio          ESP  CJR      134.       -69         65.  
BOL Jetse               NED  BBH      136.       -70         66.  
PUCCIO Salvatore        ITA  SKY      107.       -38         69.  
LAENGEN Vegard Stake    NOR  UAD       72.       - 2         70.  
DE TIER Floris          BEL  TLJ      110.       -39         71.  
MACHADO Tiago           POR  TKA       87.       -13         74.  
HERRADA José            ESP  COF      161.       -85         76.  
KOCHETKOV Pavel         RUS  TKA      151.       -72         79.  
CONCI Nicola            ITA  TFS       85.       ± 0         85.  
GARCIA Ivan             ESP  TBM      101.       -15         86.  
HINDLEY Jai             AUS  SUN      102.       -15         87.  
STALNOV Nikita          KAZ  AST      104.       -16         88.  
PELLIZOTTI Franco       ITA  TBM      128.       -39         89.  
GASTAUER Ben            LUX  ALM      131.       -40         91.  
PETERS Nans             FRA  ALM      141.       -49         92.  
CHEREL Mikaël           FRA  ALM      144.       -51         93.  
BIZKARRA Mikel          ESP  EUS      167.       -73         94.  
BOUHANNI Nacer          FRA  COF      173.       -78         95.  
STORER Michael          AUS  SUN      118.       -22         96.  
DELAGE Mickaël          FRA  GFC      159.       -62         97.  
ARANBURU Alex           ESP  CJR      126.       -28         98.  
BENNATI Daniele         ITA  MOV      108.       - 5        103.  
EZQUERRA Jesus          ESP  BBH      113.       - 9        104.  
BAGÜES Aritz            ESP  EUS      154.       -48        106.  
GONÇALVES José          POR  TKA      170.       -62        108.  
RUBIO Diego             ESP  BBH      115.       - 1        114.  
LEEZER Thomas           NED  TLJ      130.       -15        115.  
LE TURNIER Mathias      FRA  COF      166.       -47        119.  
ITURRIA Mikel           ESP  EUS      168.       -48        120.  
KUSS Sepp               USA  TLJ      169.       -48        121.  
CABEDO Oscar            ESP  BBH      176.       -50        126.  
REIJNEN Kiel            USA  TFS      133.       - 5        128.  
FRÖHLINGER Johannes     GER  SUN      135.       - 6        129.  
SARREAU Marc            FRA  GFC      148.       -18        130.  
SCHULTZ Nicholas        AUS  CJR      150.       -19        131.  
CHETOUT Loïc            FRA  COF      163.       -30        133.  
SIMON Jordi             ESP  BBH      172.       -38        134.  
HIRT Jan                CZE  AST      174.       -39        135.  
LINDEMAN Bert-Jan       NED  TLJ      149.       -13        136.  
ABERASTURI Jon          ESP  EUS      175.       - 1        174.  

79 Fahrer, die sich in der Gesamtwertung erstmals verschlechtert haben

Fahrer                  Land Team  Etappe 1   Differenz  Etappe 2 
CAMPENAERTS Victor      BEL  LTS        3.       +14         17.  
GESCHKE Simon           GER  SUN        8.       +22         30.  
ZAKARIN Ilnur           RUS  TKA       35.       + 3         38.  
GEOGHEGAN Tao           GBR  SKY       18.       +25         43.  
HOWSON Damien           AUS  MTS       22.       +24         46.  
BOOKWALTER Brent        USA  BMC       15.       +34         49.  
TEUNS Dylan             BEL  BMC       11.       +53         64.  
GIBBONS Ryan            RSA  DDD       47.       +20         67.  
OLIVEIRA Nelson         POR  MOV        4.       +64         68.  
PREIDLER Georg          AUT  GFC       54.       +18         72.  
GENIEZ Alexandre        FRA  ALM       56.       +17         73.  
THOMAS Benjamin         FRA  GFC       13.       +62         75.  
CLARKE Simon            AUS  EFD       60.       +17         77.  
KING Benjamin           USA  DDD       24.       +54         78.  
HOLLENSTEIN Reto        SUI  TKA       51.       +29         80.  
IRIZAR Markel           ESP  TFS       53.       +28         81.  
NIBALI Vincenzo         ITA  TBM       65.       +17         82.  
PÖSTLBERGER Lukas       AUT  BOH       42.       +41         83.  
BENOOT Tiesj            BEL  LTS       70.       +14         84.  
IZAGIRRE Gorka          ESP  TBM       17.       +73         90.  
MONFORT Maxime          BEL  LTS       74.       +25         99.  
CASTROVIEJO Jonathan    ESP  SKY        7.       +93        100.  
AMADOR Andrey           CRC  MOV       14.       +87        101.  
CATALDO Dario           ITA  AST       99.       + 3        102.  
VINCENT Léo             FRA  GFC       49.       +56        105.  
ALBASINI Michael        SUI  MTS       55.       +52        107.  
PADUN Mark              UKR  TBM       50.       +59        109.  
RAVASI Edward           ITA  UAD       91.       +19        110.  
DOCKER Mitchell         AUS  EFD       82.       +29        111.  
DE MARCHI Alessandro    ITA  BMC        6.       +106       112.  
ASGREEN Kasper          DEN  QST       37.       +76        113.  
VAN BAARLE Dylan        NED  SKY        5.       +111       116.  
WALLAYS Jelle           BEL  LTS       26.       +91        117.  
SIVAKOV Pavel           RUS  SKY       38.       +80        118.  
ROLLAND Pierre          FRA  EFD       73.       +49        122.  
ERVITI Imanol           ESP  MOV       79.       +44        123.  
TRENTIN Matteo          ITA  MTS       93.       +31        124.  
LAMBRECHT Bjorg         BEL  LTS      106.       +19        125.  
DUCHESNE Antoine        CAN  GFC      125.       + 2        127.  
VAN POPPEL Danny        NED  TLJ       77.       +55        132.  
GOUGEARD Alexis         FRA  ALM       69.       +68        137.  
MEZGEC Luka             SLO  MTS      123.       +15        138.  
DENNIS Rohan            AUS  BMC        1.       +138       139.  
LANGEVELD Sebastian     NED  EFD       19.       +121       140.  
ROSSKOPF Joseph         USA  BMC       21.       +120       141.  
TUSVELD Martijn         NED  SUN       23.       +119       142.  
CUMMINGS Stephen        GBR  DDD       29.       +114       143.  
EDMONDSON Alexander     AUS  MTS       32.       +112       144.  
BRÄNDLE Matthias        AUT  TFS       36.       +109       145.  
SAGAN Peter             SVK  BOH       58.       +88        146.  
YATES Adam              GBR  MTS       64.       +83        147.  
VENTOSO Francisco       ESP  BMC       67.       +81        148.  
WALSCHEID Maximilian    GER  SUN       76.       +73        149.  
VIVIANI Elia            ITA  QST       78.       +72        150.  
BYSTRØM Sven Erik       NOR  UAD       83.       +68        151.  
DE GENDT Thomas         BEL  LTS       90.       +62        152.  
TEUNISSEN Mike          NED  SUN       92.       +61        153.  
SAEZ Hector             ESP  EUS       94.       +60        154.  
PORTE Richie            AUS  BMC       97.       +58        155.  
RESTREPO Jhonatan       COL  TKA      109.       +47        156.  
CONSONNI Simone         ITA  UAD      111.       +46        157.  
MØRKØV Michael          DEN  QST      122.       +36        158.  
MENDES José             POR  BBH      138.       +21        159.  
FRAILE Omar             ESP  AST      139.       +21        160.  
VAN ZYL Johann          RSA  DDD      142.       +19        161.  
SOTO Nelson             COL  CJR      143.       +19        162.  
VAN DER SANDE Tosh      BEL  LTS      145.       +18        163.  
PIBERNIK Luka           SLO  TBM      146.       +18        164.  
MATÉ Luis Angel         ESP  COF      152.       +13        165.  
SCHWARZMANN Michael     GER  BOH      153.       +13        166.  
SABATINI Fabio          ITA  QST      155.       +12        167.  
LASTRA Jonathan         ESP  CJR      156.       +12        168.  
BRAVO Garikoitz         ESP  EUS      157.       +12        169.  
TORRES Pablo            ESP  BBH      158.       +12        170.  
NIZZOLO Giacomo         ITA  TFS      160.       +11        171.  
VANBILSEN Kenneth       BEL  COF      162.       +10        172.  
BURGHARDT Marcus        GER  BOH      165.       + 8        173.  
BOOM Lars               NED  TLJ       39.       +136       175.  
DUVAL Julien            FRA  ALM      120.       +56        176.  


Nie-Verschlechterer-Historie

In den Jahren 2015 bis 2017 wurden die Nie-Verschlechterer noch in unserem LiVE-Radsport-Forum ausgewertet, seit dem Giro 2018 präsentieren wir sie in einem täglich aktualisierten Bericht. Die folgende Übersicht zeigt die Nie-Verschlechterer von jeder der bisherigen 11 Grand Tours.
Giro 2015:   Ryder Hesjedal (Cannondale-Garmin)
Tour 2015:   Nairo Quintana & Alejandro Valverde (beide Movistar)
Vuelta 2015: David Arroyo (Caja Rural-Seguros RGA)

Giro 2016:   Hubert Dupont (AG2R La Mondiale)
Tour 2016:   niemand
Vuelta 2016: Jean-Christophe Péraud (AG2R La Mondiale)

Giro 2017:   Jan Hirt (CCC Sprandi Polkowice)
Tour 2017:   Louis Meintjes (UAE Emirates) & Brice Feillu (Fortuneo-Oscaro)
Vuelta 2017: Chris Froome (Sky)

Giro 2018:   niemand
Tour 2018:   Lawson Craddock (Education First-Drapac)





Nie-Verschlechterer Vuelta a España 2018
Nie-Verschlechterer Vuelta a España 2018

Zum Seitenanfang von für Nie-Verschlechterer Vuelta a España 2018



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live