<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Loic Bruni macht dem Regenbogentrikot beim DH-Weltcup Maribor alle Ehre
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
28.04.2019

Loic Bruni macht dem Regenbogentrikot beim DH-Weltcup Maribor alle Ehre

Info: MTB: WELTCUP MARIBOR 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Maribor, 28.05.2019 - Beim ersten Downhill-Weltcup der neuen Saison hat Weltmeister Loic Bruni (Specialized) sich den Sieg geholt. Im slowenischen Maribor verwies der Franzose den Briten Danny Hart (Madison-Saracen) und den Australier Troy Brosnan (Canyon) auf die Plätze. Bei den Frauen hatte die Britin Tahnee Seagrave (Transition Bikes) die Nase vorn und gab ihrer Landsmännin Rachel Atherton (Atherton Bikes) sowie der Australierin Tracey Hannah (Polygon UR) das Nachsehen.

In Maribor war der Weltcup-Zirkus zuletzt 2010 zu Gast gewesen. Seitdem fanden dort nur Rennen des European Downhill Cups statt, so auch vor ein paar Tagen, als Tracey Hannah sowie der Brite Matt Walker (Madison) die „Generalprobe“ gewannen. Die Qualifikation gestern wurde unter extrem nassen, schlammigen Bedingungen ausgetragen, was ausgerechnet Greg Minnaar, dem letzten Weltcup-Gewinner von Maribor, zum Verhängnis wurde. Im Finale sah es wettermäßig anders aus, der als Regenexperte bekannte Danny Hart lieferte aber trotzdem eine Top-Leistung ab, die schwer zu überbieten schien. Einzig Loic „Superbruni“, der amtierende Weltmeister war noch schneller – um 4 Zehntel. Brosnan blieb sieben Zehntel hinter Bruni zurück, wurde aber noch Dritter, vor dem überraschend starken US-Amerikaner Charlie Harrison (Trek) und dem oben erwähnten Briten Walker. Aaron Gwin (Intense), der nicht seinen besten Tag hatte, Weltcup-Titelverteidiger Amaury Pierron (Commencal) und der Qualifikationsbeste Mark Wallace (Canyon) belegten die Plätze 6 bis 8.

-> Zum Resultat Männer Elite

Bei den Frauen hatte Hannah die Qualifikation für sich entschieden, im Finale blieb sie aber fast zwei Sekunden hinter Weltmeisterin und Weltcup-Titelverteidigerin Rachel Atherton zurück, welche ihrerseits fast 9 Zehntel Rückstand auf Tahnee Seagrave hatte. Lokalmatadorin Monika Hrastnik (Dorvla) kam hinter Marine Cabirou (Scott) noch aufs 5-köpfige Podium. Beste Deutsche war Nina Hoffmann auf Platz 6. Die Schweizerin Carina Cappellari (Teamproject.ch) wurde Zehnte. Die frühere Weltcup-Gesamtsiegerin Myriam Nicole ist derzeit wieder verletzt und konnte nicht antreten.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Bei den Juniorinnen gab es praktisch nichts Neues. Das österreichische Supertalent Valentina Höll (SRAM TLD), die amtierende Weltmeisterin – die doch noch nicht zur Elite gewechselt ist - holte sich wieder mal den Sieg und war dabei fast 10 Sekunden schneller als die Zweitbeste. Bei den Junioren konnte sich der Franzose Thibaut Daprela (Commencal) vor dem Kanadier Shandro Ethan (Trek) und dem australischen Vizeweltmeister Kye A’hern (Canyon) durchsetzen.

-> Zum Resultat Juniorinnen
-> Zum Resultat Junioren







DH-Weltmeister Loic Bruni gewinnt Weltcup-Auftakt in Maribor
DH-Weltmeister Loic Bruni gewinnt Weltcup-Auftakt in Maribor

Zum Seitenanfang von für Loic Bruni macht dem Regenbogentrikot beim DH-Weltcup Maribor alle Ehre



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live