<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Lorena Wiebes macht den Chongming-Island-Hattrick perfekt
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
11.05.2019

Lorena Wiebes macht den Chongming-Island-Hattrick perfekt

Info: Frauen: TOUR OF CHONGMING ISLAND 2019 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Chongming, 11.05.2019 - Die Niederländerin Lorena Wiebes (Parkhotel Valkenburg) hat am letzten Tag der Tour of Chongming Island den Hattrick perfekt gemacht und nach dem ersten und zweiten auch den Massensprint der dritten Etappe gewonnen. Am Ende eines Rundkursrennens von insgesamt 118 Kilometern verwies die 20-Jährige genau wie gestern Jutatip Maneephan (Thailand) auf Platz zwei. Die Belgierin Lotte Kopecky (Lotto Soudal Ladies), Zweitplatzierte der Auftaktetappe, kam auch wieder aufs Podium.

Der erste Clean Sweep auf Chongming Island
Wiebes ist die erste Frau, der bei der Tour of Chongming Island, welche seit 2007 ausgetragen wird und früher aus vier, mittlerweile aus drei Etappen besteht, ein Clean Sweep gelingt. Dass sie die Rundfahrt damit auch in der Gesamtwertung für sich entscheidet, muss nicht mehr eigens erwähnt werden. Sie liegt 22 Sekunden vor Maneephan und 27 vor Kopecky. Auch die Punktewertung und die Nachwuchswertung geht an den Rising Star der Sprintszene. Zudem holt sich Wiebes die Führung in der Women’s WorldTour-Nachwuchswertung zurück. An der Spitze der WWT-Gesamtwertung gibt es keinen Wechsel. Trotz der Tatsache, dass sie in China (aus naheliegenden Gründen) nicht an den Start ging, liegt Annemiek van Vleuten weiter vorn.

Frühe dreiköpfige Ausreißergruppe
Die letzte Etappe war in Sachen Ausreißergruppen die ergiebigste. Schon kurz nach dem Start konnten sich drei Fahrerinnen absetzen: Gulnaz Badykova (Cogeas Mettler), Kseniia Dobrynina (Servetto) und Jiaqi Li (China Liv). Sie erzielten einen Vorsprung von fast einer Minute und kamen bis 66 Kilometer vor dem Ziel. Zu dem Zeitpunkt schloss die starke Zeitfahrerin Olga Zabelinskaya (ebenfalls Cogeas Mettler) zu ihnen auf, was das Peloton veranlasste, die Zügel anzuziehen. Die Ukrainerin Anna Nahirna (Lviv Cycling Team) war die Nächste auf der Flucht und gewann den ersten Zwischensprint, wo sich Lorena Wiebes noch 2 und Jutatip Maneephan noch eine Bonussenkunde sichern konnten.

Wir arbeiten unentgeltlich in unserer Freizeit für LiVE-Radsport. Dir gefällt unsere Seite? Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Vielen Dank!


Gefährlichen Vorstoß klug vereitelt
Am zweiten Zwischensprint 35 km vor dem Ziel lagen zwei andere Frauen vorne: Maaike Boogaard (BTC City Ljubljana) und Valeriya Kononenko (Lviv), die es gestern schon mal probiert hatte, bevor es kurze Zeit später wieder „geschlossenes Hauptfeld“ hieß. Der nächste Vorstoß war der gefährlichste für die Gesamtführende, da sich daran auch Lotte Kopecky, die Gesamtdritte, beteiligte, aber er führte wegen der Störmanöver einer mitgegangenen Parkhotel-Valkenburg-Fahrerin zu nichts. Nach dem dritten Zwischensprint ließen Wiebes‘ Mannschaft und Team Hitec Products keine weiteren Ausreißversuche mehr zu. Im Finale machte Mitchelton-Scott einen perfekten Sprintzug für Sarah Roy auf, aber die Australierin startete etwas zu spät durch und wurde wie zum Auftakt nur Sechste. Der Deutschen Lea Lin Teutenberg (WNT-Rotor) gelang zum Abschluss noch ein 15. Platz.

-> Zum Resultat und allen Endständen






Lorena Wiebes macht den Chongming-Island-Hattrick perfekt
Lorena Wiebes macht den Chongming-Island-Hattrick perfekt

Zum Seitenanfang von für Lorena Wiebes macht den Chongming-Island-Hattrick perfekt



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live