<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Amaury Pierron wiederholt Vorjahressieg beim Downhill-Weltcup Fort William
Suchen <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font> Forum  <font size=2>Mountainbike</font>
02.06.2019

Amaury Pierron wiederholt Vorjahressieg beim Downhill-Weltcup Fort William

Info: MTB: WELTCUP FORT WILLIAM 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Fort William, 02.06.2019 - Der Franzose Amaury Pierron (Commencal/Vallnord) hat zum zweiten Mal in Folge den Downhill-Weltcup in Fort William, Schottland gewonnen. Der Vorjahres-Gesamtsieger verwies den australischen Meister Troy Brosnan (Canyon Factory Downhill) um 3,58 Sekunden auf Platz zwei. Brosnan übernimmt die Führung in der Gesamtwertung, nachdem er beim ersten Weltcup in Maribor Dritter gewesen war.

Zum Schluss kommt die Sonne raus
Gegenüber dem Finale der Frauen hatte der Dauerregen bei den Männern anscheinend nachgelassen; der Wind spielte aber immer noch eine große Rolle. Als mit Ex-Juniorenweltmeister Finn Iles (Specialized Gravity) der siebtletzte Starter unterwegs war, kam sogar die Sonne raus. Vielleicht lag es auch an diesen verbesserten Bedingungen, dass nun plötzlich wieder größere Abstände möglich waren. Hatten sich die Fahrer vorher nur Sekundenbruchteile abnehmen können, unterbot Iles die Zeit des führenden Greg Minnaar (Santa Cruz Syndicate) um immerhin 1,1 Sekunden. Dem Südafrikaner blieb also ein achter (!) DH-Weltcup-Sieg in Fort William verwehrt. Wenig später war Troy Brosnan sogar 3,6 Sekunden schneller als der Kanadier Iles. Und wer nun gedacht hatte, dass kein besserer Lauf mehr möglich wäre, den belehrte Amaury Pierron eines Besseren. Seinen bereits an den Zwischenzeiten bestehenden Vorsprung vergrößerte der Franzose mit einem bärenstarken, fast schon überzogenen Finish zusätzlich auf 3,582 Sekunden.


Weiterer Bericht: Atherton schlägt Hannah in Fort William

Gwin kurz nach dem Start schwer gestürzt
Es stand danach nur noch Pierrons Landsmann, der Qualifikationsschnellste und Vorjahreszweite Loris Vergier (Santa Cruz Syndicate), aus, der sich zwischen Brosnan und Iles schob. Platz fünf ging an Danny Hart (Madison Saracen), welcher weiter auf einen Heimsieg beim Weltcup Fort William warten muss. Weltmeister Loic Bruni (Specialized) präsentierte sich nach seinem spektakulären Sturz in der Quali erstaunlich stark und wurde Achter. Dem EM-Dritten David Trummer aus Österreich gelang mit Platz 14 ein Achtungserfolg. In der Gesamtwertung fiel Bruni auf Rang drei ab und wurde von Pierron sowie dem neuen Führenden Brosnan überholt. Derweil steht es um den fünffachen Gesamtsieger Aaron Gwin (Intense Factory Racing) leider weiter schlecht. Seit einem Jahr hat er keinen Weltcup mehr gewonnen, war immer wieder verletzt. In Fort William ging er zwar an den Start, legte aber schon im oberen Bereich einen schrecklichen Abflug hin, der immerhin anscheinend keine größeren Blessuren hinterließ.

-> Zum Resultat

Wir arbeiten unentgeltlich in unserer Freizeit für LiVE-Radsport. Dir gefällt unsere Seite? Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Vielen Dank!







Amaury Pierron wiederholt Vorjahressieg beim Downhill-Weltcup Fort William
Amaury Pierron wiederholt Vorjahressieg beim Downhill-Weltcup Fort William

Zum Seitenanfang von für Amaury Pierron wiederholt Vorjahressieg beim Downhill-Weltcup Fort William



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live