<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Tour de France
Sarran sucht einen würdigen Nachfolger für Jens Voigt – Etappe 12 der Tour de France 2020
Suchen </font size=2>Tour de France</font> Forum  </font size=2>Tour de France</font> Forum  </font size=2>Tour de France</font>
09.07.2020

Sarran sucht einen würdigen Nachfolger für Jens Voigt – Etappe 12 der Tour de France 2020

Info: TOUR DE FRANCE 2020 (2.UWT)
Autor: Felix Griep (Werfel)



09.07.2020 – Nach den beiden flachen Etappen im Westen Frankreichs nähert sich die Tour de France allmählich wieder dem Zentralmassiv an, was man auf der 12. Etappe an einer sehr hügeligen, stellenweise gar schon bergigen Streckenführung deutlich merkt. Zu schwer für die Sprinter, zu leicht für die Kletterziegen, also (wie vor 19 Jahren) ein Tag für Ausreißer?


Wegen der Coronakrise wurde die Tour de France um rund zwei Monate verschoben und findet nun vom 29. August bis 20. September statt. In dem ursprünglich geplanten Austragungszeitraum vom 27. Juni bis 19. Juli können wir also leider noch nicht über das Rennen berichten, nutzen die Gelegenheit aber, um Tag für Tag einen genaueren Blick auf die Strecke der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt zu werfen, welche unverändert zu ihrer Präsentation im Oktober letzten Jahres bleibt.


Die Strecke des Tages

Etappe 12: Chauvigny - Sarran Corrèze (218 km)

Die längste Etappe der 107. Tour de France ist sogar die einzige, auf der mindestens 200 Kilometer zu fahren sind. Die ersten hundert Kilometer sind noch relativ flach, doch dann wird es allmählich hügeliger, bis etwa 40 bzw. 25 Kilometer vor dem Ende mit Côte de Lestards (ca. 5 km à 5%) und Suc au May (ca. 4 km à 7%) noch zwei regelrechte Berge auf dem Programm stehen. Vor allem der Suc au May, ein ganz neuer Anstieg nicht nur für die Tour de France, sondern den Profiradsport überhaupt, ist mit seinen bis zu 17% steilen Rampen eine echte Herausforderung. Dagegen sind die circa 3% Steigung auf den letzten vier Kilometern zum Ziel fast nichts, werden nach der langen Distanz den müden Beinen aber mit Sicherheit Schmerzen bereiten.



Wichtige Orte

Chauvigny

Das 7000 Einwohner zählende Chauvigny ist erstmals Etappenort bei der Tour de France, hatte aber schon andere französische Rundfahrten zu Gast, die dort sogar Zielankünfte abhielten. Als die Tour du Poitou Charentes im Jahr 2006 zum letzten Mal nach Chauvigny kam, gab es im Massensprint einen deutschen Doppelsieg durch die beiden Wiesenhof-Fahrer Steffen Radochla und Marcel Sieberg. Ein Jahr davor gewann der Niederländer Koen De Kort in Chauvigny ein Teilstück der Tour de l'Avenir.

Sarran

Sarran war weder bei der Tour du Poitou Charentes, noch bei der Tour de l'Avenir jemals Etappenziel, empfing im Jahr 2001 dafür aber bereits einmal die Tour de France – an einem Tag, dessen Details natürlich unter „Denkwürdige Etappen“ zu finden sind. Es gab damals zwar eine andere Streckenführung, die aber ähnlich schwer war wie jene der Etappe des Jahres 2020. Die Gemeinde Sarran ist übrigens mit einer Einwohnerzahl von nur knapp 300 der kleinste Etappenort der diesjährigen Tour.



Denkwürdige Etappen

2001: Jens Voigt wird langsam, aber sicher zur Legende

Mit 17 Starts in Serie gehört Jens Voigt zu den häufigsten Teilnehmern der Tour de France – lediglich Sylvain Chavanel war noch einmal öfter bei der Frankreich-Rundfahrt dabei. Schon bei seiner Premiere 1998 konnte der nimmermüde Ausreißer mit einem Tag im Bergtrikot auf sich aufmerksam machen. 2001 gelang ihm dann, im Alter von bereits 29 Jahren, sein großer Durchbruch als einer der Stars der Tour. Auf der 5. Etappe gewann er mit Crédit Agricole das Mannschaftszeitfahren, woraufhin er zwei Etappen später für einen Tag das Gelbe Trikot von seinem Teamkollegen Stuart O'Grady übernahm. Seinen größten Auftritt hatte Voigt aber auf der fast 230 Kilometer langen 16. Etappe von Castelsarrasin nach Sarran an einem besonders heißen Tag. Fünf seiner sechs Mitausreißer schüttelte er mit einer Attacke 25 Kilometer vor den Etappenende ab, und Bradley McGee konnte ihm zwar bis ins Ziel nach Sarran folgen, hatte dem Deutschen im Endspurt aber nichts mehr entgegenzusetzen.

Bei seinen noch folgenden weiteren 13 Frankreich-Rundfahrten war Voigt unzählige weitere Male auf der Flucht und konnte sich 2005 nochmals für einen Tag das Gelbe Trikot überziehen. 2006 gelang ihm in Montélimar auch noch einmal ein Etappensieg – an jenem denkwürdigen Tag, als Oscar Pereiro zu der Spitzengruppe gehörte, die eine halbe Stunde vor dem Feld das Ziel erreichte, was letztlich dazu führte, dass der Spanier heute als Gesamtsieger jener Frankreich-Rundfahrt in den Geschichtsbüchern steht.






Sarran sucht einen würdigen Nachfolger für Jens Voigt – Etappe 12 der Tour de France 2020
Sarran sucht einen würdigen Nachfolger für Jens Voigt – Etappe 12 der Tour de France 2020

Zum Seitenanfang von für Sarran sucht einen würdigen Nachfolger für Jens Voigt – Etappe 12 der Tour de France 2020



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live