<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Vogel und Levy holen nächste Siege für Deutschland in Kolumbien
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
03.12.2011

Vogel und Levy holen nächste Siege für Deutschland in Kolumbien

Info: Bahn-Weltcup II - Cali
Autor: Felix Griep (Werfel)



Cali, 03.12.2011 - Nach den Galavorstellungen der Teamsprinter vom Donnerstag gab es auch am Freitag beim Bahn-Weltcup in Cali für den Bund Deutscher Radfahrer zwei Goldmedaillen zu bejubeln. Kristina Vogel gewann im Sprint und wiederholte den Sieg aus dem Vorjahr an gleicher Stelle, welcher ihr erster überhaupt im Weltcup war. Im Keirin legte Maximilian Levy nach und sorgte für den bereits vierten Deutschen Erfolg in Südamerika.

Vogel und Levy erfolgreich im Team und solo
Die lange Reise nach Kolumbien hat sich für Kristina Vogel absolut gelohnt, mit zwei Siegen kann die 21-Jährige zufrieden nach Deutschland zurückkehren. Nach ihrem Erfolg im Teamsprint mit Miriam Welte, den die beiden mit neuem deutschen Rekord einfuhren, war Vogel auch im Einzelsprint erfolgreich. In der Qualifikation war sie die Zweitschnellste und schlug danach die Spanierin Tania Calvo, die Kanadierin Monique Sullivan und die Russin Viktoria Baranova, um im Finale auf Virginie Cueff zu treffen. Die Französin hatte sie wie ihre vorherigen Gegnerinnen klar im Griff und setzte sich in zwei Läufen durch. Die Kombination Cali und Vogel scheint wahrlich zu passen, dort feierte sie im Dezember 2010 schon einmal den Sieg im Sprint, was ihr erster Sieg im Weltcup war. Der erste Weltcup-Sieg von Maximilian Levy liegt schon ein bisschen länger zurück, aber auch er ist in Cali diesmal ein Doppelsieger. Nur wenige Minuten nachdem Vogels Sprint-Triumph feststand, legte er im Keirin nach und war ja auch schon im Teamsprint am Weltrekord beteiligt. Seine beiden Vorläufe hatte Levy gewonnen und zog ungefährdet ins Finale ein, wo er den Franzosen François Pervis, der am Tag zuvor Schnellster im 1000 Meter Zeitfahren war, auf Platz zwei verwies.

-> Zum Resultat Sprint Frauen
-> Zum Resultat Keirin Männer

Heimsieg im Omnium der Männer, spanender Zweikampf bei den Frauen
Joachim Eilers kam als zweiter deutscher Starter im Keirin auf den siebten Platz, gewann das kleine Finale, nachdem er in der 2. Runde gescheitert war. Vogels Sprint-Kollegin Welte verlor im Achtelfinale gegen die Venezolanerin Daniela Larreal und kam in der Folge nur noch zum elften Rang. In den anderen Wettbewerben konnten die Deutschen keine Bäume ausreißen. In der Einzelverfolgung wurde Madeleine Sandig Neunte, landete direkt hinter der Schweizerin Pascale Schnider. Im Finale behielt die Neuseeländerin Alison Shanks gegen die Britin Wendy Houvenaghel klar die Oberhand. Im Omnium der Männer gelang Juan Esteban Arango ein umjubelter Heimsieg, nachdem er am zweiten Tag des Wettkampfes Einzelverfolgung und Zeitfahren für sich entschied. Der Schweizer Kilian Moser belegte insgesamt den 18. Platz, während Deutschlands Marcel Kalz bereits in der Qualifikation ausgeschieden war. Auch im Omnium der Frauen läuft es nicht besser, Schnider hat die Qualifikation nicht gepackt und Stephanie Pohl liegt nach den ersten drei Disziplinen nur auf Position 22. Einen harten Zweikampf um liefern sich die Kanadierin Tara Whitten und Sarah Hammer aus den USA mit derzeit sechs bzw. sieben Punkten.

-> Zur Übersicht mit allen Resultaten

Auch am Samstag, dem letzten Tag in Cali, sind Vogel (Keirin) und Levy (Sprint) wieder im Einsatz. Neben dem zu Ende gehenden Frauen-Omnium findet sonst nur noch das Madison-Rennen statt. Für Deutschland nehmen daran Marcel Kalz/Henning Bommel, für die Schweiz Cyrille Thièry/Loïc Perizzolo teil.





Vogel und Levy holen nächste Siege für Deutschland in Kolumbien
Vogel und Levy holen nächste Siege für Deutschland in Kolumbien

Zum Seitenanfang von für Vogel und Levy holen nächste Siege für Deutschland in Kolumbien



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live