<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Piil/Rasmussen behaupten Führung bei Kopenhagener Sixdays
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
04.02.2007

Piil/Rasmussen behaupten Führung bei Kopenhagener Sixdays

Info: 6-Tage Kopenhagen
Autor: Felix Griep (Werfel)



Jakob Piil und Alex Rasmussen haben die Führung zur Halbzeit des Kopenhagener Sechstagerennens behauptet. Sie führen dank Überschreiten der 200 Punkte mit einer Runde vor Bruno Risi/Franco Marvulli und Danny Stam/Peter Schep.

Gleich drei mal wurde am gestrigen Samstag eine Jagd in der Ballerup Super Arena ausgefochten. Die erste am Nachmittag über 75 Runden wurde noch relativ ruhig angegangen und die Favoriten hielten sich zurück. So konnten sich Jens-Erik Madsen/Casper Jørgensen, Gerd Dörich/Mads Bugge und Dmitri De Fauw/Wouter Van Mechelen eine Runde vom Rest des Feldes absetzen und in dieser Reihenfolge das Podium des Rennens einnehmen. In der zweiten Jagd ging es schon etwas mehr zur Sache. In der kurzen halben Stunde konnten sich Andreas Beikirch/Jacob Moe Rasmussen durchsetzen. Von den vier Topteams konnten nur Stam/Schep die Nullrunde halten, die anderen waren wieder einen Umlauf in Rückstand. Die 60-minütige Goldene Jagd war dann wieder einmal das Highlight des Abends. Risi/Marvulli sicherten sich hier den Sieg vor Piil/Rasmussen. Stam/Schep und Iljo Keisse/Michael Mørkøv folgten mit einer Runde Verlust.

Dank des etwas eigenwilligen Regelwerks der Dänen führen Piil/Rasmussen in "ihrem" Sechstagerennen jetzt sogar mit einer Runde Vorsprung auf die nächsten Konkurrenten. Denn anders, als beim Erreichen von 100 Punkten, gibt es für die 200er Marke eine Bonusrunde. Mit 209 Punkten führen sie 24 Zähler vor Risi/Marvulli, die heute mit ein paar guten Resultaten schnell wieder in die Nullrunde kommen sollten. Für die Dritten Stam/Schep sieht es da schon etwas schlechter aus. Sie verloren punktemäßig weiter an Boden und müssen in die Attacke gehen, um eventuell über die Runden zum Sieg zu kommen. Keisse/Morkov auf Platz vier haben bereits zwei Runden Rückstand. Zwar fehlt auch ihnen nicht mehr viel zu den 200 Punkten, aber selbst dann wären sie von Platz eins noch ein ganzes Stück entfernt. Aber natürlich bei weitem nicht so weit entfernt wie der Rest der Kopenhagen-Starter. Auf Platz fünf fehlen Beikirch/Rasmussen nun schon sieben Runden nach ganz vorne.

Die heutige vierte "Nacht" endet am gewohnten Familien-Sonntag bereits gegen 18 Uhr.

Stand nach der 3. Nacht
Pl. Mannschaft Runden Punkte
1. Jakob Piil (Den) – Alex Rasmussen (Den)   209
2. Bruno Risi (Sui) – Franco Marvulli (Sui) + 1 185
3. Danny Stam (Ned) – Peter Schep (Ned) + 1 114
4. Iljo Keisse (Bel) – Michael Mørkøv (Den) + 2 177
5. Andreas Beikirch (Ger) – Jacob Moe Rasmussen (Den) + 7 92
6. Christian Lademann (Ger) – Lars Teutenberg (Ger) + 7 51
7. Kenny de Ketele (Bel) – Steve Schets (Bel) + 8 65
8. Alexander Aeschbach (Sui) – Michael Smith Larsen (Den) + 14 48
9. Dmitri De Fauw (Bel) – Wouter van Mechelen (Bel) + 17 122
10. Marco Villa (Ita) – Marc Hester (Den) + 18 83
11. Gerd Dörich (Ger) – Mads Bugge (Den) + 18 51
12. Jens-Erik Madsen (Den) – Casper Jørgensen (Den) + 19 73
13. Alexei Chmidt (Rus) – Konstantin Ponomarev (Rus) + 21 73
14. Fabio Masotti (Ita) – Angelo Ciccone (Ita) + 21 41
15. Andreas Müller (Ger) – Michael Berling (Den) + 21 24




Zum Seitenanfang von für Piil/Rasmussen behaupten Führung bei Kopenhagener Sixdays



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live