<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Halbzeit in Zürich: Keisse/Bartko behaupten ihren Rundenvorsprung
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
30.12.2007

Halbzeit in Zürich: Keisse/Bartko behaupten ihren Rundenvorsprung

Info: 6-Tagerennen Zürich | LiVE-Ticker zum Nachlesen
Interview: Bruno Risi und Franco Marvulli
Autor: Felix Griep (Werfel)



Auch in der 3. Nacht ist es Bruno Risi und Franco Marvulli nicht gelungen, dem führenden Team Iljo Keisse/Robert Bartko seinen Rundenvorsprung zu entreißen. So muss sich das Schweizer Duo weiterhin mit Platz zwei hinter dem belgisch-deutschen Gespann begnügen.

In keiner der beiden Americaines, den Jagdrennen, ließen sich Keisse/Bartko von Risi/Marvulli abhängen, konzentrierten sich ganz auf das Duell gegen die Titelverteidiger. In der ersten Americaine über 150 Runden konnten Alexander Aeschbach und Marco Villa davon profitieren, gewannen vor Christian Grasmann/Leif Lampater und Rafal Ratajczyk/Alexandr Pliuschin. Die Topfavoriten lagen eine Runde zurück. Die zweite Americaine lief über die doppelte Distanz, 300 Runden. Diesen Prestige-Erfolg ließen sich Risi/Marvulli nicht entgehen. Aber zur Übernahme der Führung hat es nicht gereicht, lediglich wenige Meter fehlten ihnen in diesem Rennen, um einen Rundengewinn gegenüber Keisse/Bartko herauszufahren.

So stehen Keisse/Bartko nach drei von sechs Nächten also weiterhin auf Platz eins, eine Runde vor Risi/Marvulli, die aber ihren Punktevorsprung gegenüber den Leadern auf 33 ausbauen konnten. Der Kampf um Platz drei wird sich wohl zwischen den Teams Danny Stam/Michael Mørkøv und Grasmann/Lampater entscheiden. Beide liegen je zwei Runden zurück und nur 24 Punkte auseinander. Stark genug, um noch in den Kampf um den Sieg eingreifen zu können, scheinen aber beide nicht.

Stam und Morkov bilden seit Beginn der 3. Nacht ein Duo, da ihren beiden ursprünglichen Partner Robert Slippens (Sitzbeschwerden, faustgroßer Bluterguss) und Alex Rasmussen (Krankheit) aus dem Rennen genommen werden mussten. Mehr dazu hier.

-> Zu den Resultaten

Der Steher-Wettbewerb
Nachdem er in der Auftaktnacht nur den fünften Platz holte, konnte Peter Jörg in dieser Nacht bereits seinen zweiten Sieg in Folge erringen und führt nun mit 14 Punkten. Zweiter heute Nacht und auch Gesamt ist Carsten Podlesch mit zwei Punkten Rückstand. Jan Ramsauer und Giuseppe Atzeni folgen mit zehn Zählern, Reto Frey mit neun und Beat Breu mit acht.





Die Hälfte ist rum - und Keisse/Bartko weiter vorn


Zum Seitenanfang von für Halbzeit in Zürich: Keisse/Bartko behaupten ihren Rundenvorsprung



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live