<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Time to say goodbye – Priska Doppmann beendet ihre einzigartige Karriere
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
29.08.2008

Time to say goodbye – Priska Doppmann beendet ihre einzigartige Karriere

Autor: Sandra Spitz (Cervelo Lifeforce)



29.08.2008 – Die 37-jährige Schweizer Top Athletin und zweifache Olympia Diplomandin Priska Doppmann vom Cervélo-Lifeforce Pro Cycling Team beendet mit dem heutigen Datum ihre langjährige und einzigartige Radsport- Karriere.

Priska Doppmann war in den letzten 10 Jahren eine der Leitfiguren im Frauenradsport in der Schweiz und weltweit. 1998 kam die gebürtige Zugerin vom Triathlon und Laufen als Quereinsteigerin zum Radsport und schon 1999 nahm Doppmann an ihrer ersten von acht Straßenradweltmeisterschaften teil. Der rasante Aufstieg der sympathischen Athletin begann und wurde nur einmal im Jahre 2003 durch die Erkrankung am Pfeiffersches Düsenfieber für sechs Monate unterbrochen.

In ihrer 10-jährigen Radsport-Karriere erzielte Priska Doppmann bei ihren drei Teilnahmen an Olympischen Spielen, drei Top Ten Platzierungen (2004: 9. Platz im Zeitfahren, 2008: 7. Platz im Straßenrennen & 8. Platz im Zeitfahren). Bei Weltmeisterschaften erreichte sie insgesamt fünf Mal einen Platz unter den besten zehn, wobei sie 2006 nur knapp an einem Podiumsplatz im Zeitfahren verfuhr und vierte wurde. Zu ihrer langen Erfolgsgeschichte gehören ebenfalls zwei Weltcup-Siege, sowie zwei Team-Gesamtweltcupsiege und zwei Rundfahrt-Gesamtsiege.

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere nimmt Priska Doppmann nun Abschied vom aktiven Spitzensport und wendet sich einen neuen Lebensabschnitt zu. „Ich hatte eine lange und wunderschöne Zeit im Frauenradsport“, erklärte Priska Doppmann „doch für mich war schon seit Athen 2004 klar, dass ich nach den Spielen im Peking neue Impulse in meinem Leben setzen und andere Herausforderungen annehmen möchte. Dass ich bei den Spielen in Peking zwei Olympia-Diplome erreichen konnte und nun am Höhepunkt meiner Leistungsfähigkeit aufhören darf, bedeutet mir sehr viel und krönt meine Karriere. Aber all meine Erfolge wären nicht ohne meinen Trainer und Lebensgefährten Thomas Campana, meiner gesamten Familie, meinen Team Kolleginnen und Betreuern, Swiss Olympic und Swiss Cycling sowie meinen Sponsoren, Ausrüstern und Gönnern möglich gewesen. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen und mich in diesem Rahmen für Ihre unermüdliche Unterstützung recht herzlich bedanken!

Roland Richner, Chef Leistungsport von Swiss Cycling drückte sein Bedauern zum Rücktritt aus: "Ihre konstanten Leistungen an Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften sind für den Schweizer Damenradsport einmalig. Neben ihren grossartigen Erfolgen als Athletin und Teamleiterin zeichnet sich Priska vor allem auch mit ihrem Fachwissen aus. Als diplomierte Radsporttrainerin bringt sie ihr Fachwissen unter anderem bei Talentzusammenzügen von Swiss Cycling ein. Auch in Zukunft wird das Know-How dem Radsport durch ihr Radteam Cervélo-Lifeforce Pro Cycling Team und hoffentlich auch für Swiss Cycling erhalten bleiben."

Priska Doppmann wird nach Ihrer Karriere im Radsport weiterarbeiten. Sie wird sich zukünftig vermehrt in ihrer 2007 gegründeten eigenen Firma Cycling United Bike & Components AG mit einbinden. Die Firma, mit Sitz in Ebikon, ist ein Handelsunternehmen mit Fahrräder, Fahrradbestandteilen und Zubehör sowie die exklusiv Vertretung in der Schweiz für diverse Fahrrad- und Fahrradbestandteile Marken, wie zum Beispiel dem Radhersteller Cervélo .

Neben diesem Engagement wird Priska Doppmann sich ebenfalls um die Planung und Organisation ihres Radteam Cervélo-Lifeforce Pro Cycling Team kümmern, die noch in diesem Jahr bei den Weltmeisterschaften und auch im nächsten Jahr wieder mit großen Erfolgen auf sich aufmerksam machen wollen.

Weitere biographische Informationen zu Priska Doppmann finden sie unter: Link zur Teamseite



Priska Doppmann beendet Karriere, Foto: Cycling United (Portrait)
Priska Doppmann beendet Karriere, Foto: Cycling United (Portrait)

Zum Seitenanfang von für Time to say goodbye – Priska Doppmann beendet ihre einzigartige Karriere



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live