<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Erste Münchner Nacht geht an Robert Bartko/Iljo Keisse
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
07.11.2008

Erste Münchner Nacht geht an Robert Bartko/Iljo Keisse

Info: 6-Tage München
Autor: Text: Felix Griep (Werfel) - Fotos: Christina P. Kelkel



München 07.11.2008 - Nach der Auftaktnacht der Münchener Sixdays liegen Robert Bartko/Iljo Keisse an der Spitze des Klassements. Mit 17 Punkten Vorsprung führt das deutsch-belgische Duo vor Olaf Pollack/Roger Kluge. Die Dortmund-Sieger Erik Zabel/Leif Lampater liegen auf Platz drei ebenso in der Nullrunde wie die viertplatzierten Dänen Alex Rasmussen/Michael Mørkøv. Noch drei weitere Teams haben je eine Runde Rückstand. IM UIV-Cup setzte sich das australische Sieger-Duo aus Amsterdam wieder deutlich an die Spitze


Übersicht - Berichte: 1. Nacht | 2. Nacht | 3. Nacht | 4. Nacht | 5. Nacht | 6. Nacht


Es war ein schwieriger Auftakt in die sechs Tage von München mit gleich zwei Jagden in der ersten Nacht, und die Leistungsdichte unter den Topteams sorgte für sehr enge und spannende Rennen. Der Sieg in der ersten Jagd ging an das Paar Olaf Pollack/Roger Kluge. Die beiden Deutschen zeigten sich schon in Grenoble äußerst stark, landeten dort auf dem zweiten Platz - für das Team das bislang beste Sixdays-Resultat, nur Olaf Pollack war 2000 in Berlin mit Andreas Kappes schon einmal Zweiter. Lediglich zwei Teams, Robert Bartko/Iljo Keisse und Erik Zabel/Leif Lampater, konnten sich in der Nullrunde mit den Siegern halten, vier weitere lagen eine Runde zurück. Eines dieser Teams, das dänische Duo Alex Rasmussen/Michael Mørkøv, konnte dann als einziges in der zweiten Jagd noch eine Runde herausfahren, so dass schließlich, am Ende der 1. Münchner Nacht, vier Mannschaften rundengleich waren.

Nach Punkten setzten sich Bartko/Keisse (70) deutlich an die Spitze der Rangliste. Im Spitzenquartett folgen Pollack/Kluge (53), Zabel/Lampater (50) und Rasmussen/Mørkøv (46) auf den Plätzen zwei bis vier. Die nächsten drei Teams haben nicht nur eine Runde Rückstand, sondern auch schon einen deutlich geringeren Punktestand als die Top4, wenngleich für Andreas Beikirch/Christian Lademann (21), Robert Slippens/Danny Stam (12) und Bruno Risi/Peter Scheo (1) noch alles möglich ist. Die restlichen acht der fünfzehn teilnehmenden Mannschaften sind aber schon nach einem Sechstel der Sixdays aus dem Rennen, haben alle bereits mindestens drei Runden verloren.

Australier Howard/O’Shea beim Nachwuchs konkurrenzlos
Nach der ersten von drei Rennnächten im UIV-Cup scheint die Entscheidung um den dortigen Sieg schon gefallen zu sein. Die Australier Leigh Howard/Gleen O’Shea liegen mit den meisten Punkten und zwei Runden Vorsprung auf Platz eins. Schon in Amsterdam holten die beiden einen souveränen Sieg mit einem Vorsprung von insgesamt sieben Runden. Vier Teams liegen gleichauf hinter den Spitzenreitern, kämpfen aber offensichtlich nur noch um Rang zwei. Auf dem liegen aktuell die beiden Schweizer Tristan Maruet/Fabian Schaer. Marquet war schon in Amsterdam mit Maxime Bailly Bester hinter den Australiern. Guy East/Austin Carroll, die US-amerikanischen Sieger aus Dortmund, folgen auf dem dritten Platz vor den deutschen Paaren Tino Thrömel/Julian Tuchol und Theo Reinhardt/Thomas Juhas, die auch zuletzt in Dortmund gute Leistungen zeigten.
-> Zum Stand des UIV-Cup
Stand nach der 1. Nacht
Pl. Mannschaft Runden Punkte
1. Robert Bartko (Ger) - Iljo Keisse (Bel)   70
2. Olaf Pollack (Ger) - Roger Kluge (Ger)   53
3. Erik Zabel (Ger) - Leif Lampater (Ger)   50
4. Alex Rasmussen (Den) - Michael Mørkøv (Den)   46
5. Andreas Beikirch (Ger) - Christian Lademann (Ger) +1 21
6. Robert Slippens (Ned) - Danny Stam (Ned) +1 12
7. Bruno Risi (Sui) - Peter Schep (Ned) +1 1
8. Robert Bengsch (Ger) - Marcel Kalz (Ger) +3 23
9. Erik Mohs (Ger) - Andreas Müller (Aut) +3 12
10. Christian Grasmann (Ger) - Sebastian Siedler (Ger) +4 18
11. Kenny De Ketele (Bel) - Tim Mertens (Bel) +5 16
12. Alexei Markov (Rus) - Marc Hester (Den) +5 8
13. Christian Bach (Ger) - Karl-Christian König (Ger) +6 8
14. Henning Bommel (Ger) - Sebastian Frey (Ger) +6 6
15. Alois Kankovsky (Cze) - Petr Lazar (Cze) +7 7




Die Gewinner der ersten Jagd: Roger Kluge und Olaf Pollack (Foto: Christina P. Kelkel)
Die Gewinner der ersten Jagd: Roger Kluge und Olaf Pollack (Foto: Christina P. Kelkel)

Andreas Müller (Foto: Christina P. Kelkel)
Andreas Müller (Foto: Christina P. Kelkel)

Christian Grasmann (Foto: Christina P. Kelkel)
Christian Grasmann (Foto: Christina P. Kelkel)

Erik Zabel und Leif Lampater (Foto: Christina P. Kelkel)
Erik Zabel und Leif Lampater (Foto: Christina P. Kelkel)

Zum Seitenanfang von für Erste Münchner Nacht geht an Robert Bartko/Iljo Keisse



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live