<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Ina Teutenberg triumphiert vor den Toren von Shanghai
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
07.05.2010

Ina Teutenberg triumphiert vor den Toren von Shanghai

Info: Tour of Chongming Island
Autor: Martin Schwarz



Shanghai, 07.05.2010 – Die dreitägige Rundfahrt „Tour of Chongming Island“ ging heute zwei Tage vor dem ersten Weltcuprennen in China vor den Toren Shanghais zu Ende. Gewonnen wurde das Rennen von der Deutschen Ina-Yoko Teutenberg vom HTC Columbia Rennstall nach einem packenden Duell mit der Niederländerin Kirsten Wild (Cervelo TestTeam). Am Ende entscheiden knappe vier Sekunden mehr an Zeitbonifikationen zu Gunsten von Teutenberg. Rochelle Gilmore (Australien) komplettiert das Podium als Dritte.

1. Etappe: Chongbei (72,5 km)
Der Kurs rund um Chongbei führte über 72,5 Kilometer auf der Insel von Chongming. Wie zu erwarten gab es nach der Runde ohne topologische Schwierigkeiten noch ein geschlossenes Feld, aus dem heraus die Top-Sprinterin Ina Teutenberg (HTC Columbia) vor ihrer Dauerrivalin Kirsten Wild (Cervelo TestTeam) gewann. Den dritten Rang ersprintete sich Choi Hye Kyeong (Südkorea) vor Rochelle Gilmore (Australien). Auch bei den beiden Zwischensprints kam es zum Sprint aus dem geschlossenen Feld, wo beide Male Ina Teutenberg vor Wild und Gilmore gewann. Die Zwischensprints sind bei der Chongming Rundfahrt besonders entscheidend, da die Rundfahrt traditionell durch die Zeitgutschriften entschieden wird und dort jede Sekunde zählt.
-> Zum Resultat der 1. Etappe

2. Etappe: Chongxi (79,8 km)
Auch die zweite Etappe präsentierte sich als optimale Sprinterveranstaltung. Valentina Bastianelli versuchte es alleine und gewann den ersten Sprint, dahinter zeigte Kirsten Wild, dass sie heute die besseren Beine hatte und holte sich die zwei Bonussekunden vor Ina Teutenberg. Auch der zweite Sprint ging an Wild vor Teutenberg und erneut erkämpfte sich Rochelle Gilmore die letzte Bonussekunde. Nach knapp 80 Kilometern ging es dann wieder im geschlossenenen Feld auf die Zielgerade, wo Kirsten Wild den Sieg für ihr Cervelo TestTeam sicherte und damit auch die Gesamtführung übernahm, Ina Teutenberg sass ihr aber nach Rang 2 nun zeitgleich immer noch spürbar im Nacken. Rochelle Gilmore wurde Dritte und sicherte sich damit auch den dritten Gesamtrang. Auch in der Punktewertung lagen Wild und Teutenberg mit je 40 Zählern gleichauf.
-> Zum Resultat der 2. Etappe

3. Etappe: Chongming (79,2 km / 11 Runden à 7,2 km)
Die dritte und letzte Etappe wurde auf einem gut 7 Kilometer langen Rundkurs in Chongming ausgetragen, der 11 Mal zu bewältigen war. Auch hier kam es wieder zum Massensprint, schon bei den Zwischensprints, wo Ina Teutenberg und Kirsten Wild sich jeweils 5 Bonussekunden in den 3 Sprints sicherten. Auch Charlotte Becker konnte 5 Sekunden erzielen, Rochelle Gilmore bekam 2 Sekunden gutgeschrieben, Maglia Tagliaferro noch eine. Und auch beim finalen Zielsprint ging es schnell zur Sache, so dass nach der siebten Fahrerin eine kleine Lücke klaffte und der Rest des Feldes noch 2 Sekunden verlor – Für die Gesamtwertung durchaus entscheidend. Den Zielsprint gewann dann aber wieder Ina Teutenberg, die sich damit auch den Gesamtsieg sicherte. Zweite wurde Kirsten Wild, Rochelle Gilmore war erneut Dritte. Mit Charlotte Becker und Angela Hennig waren noch zwei weitere Deutsche unter den ersten sieben, die im Gesamtklassement nun auch die ersten acht (zusammen mit der Südkoreanerin Choi) ausmachten.
-> Zum Resultat der 3. Etappe

Wertungen
Neben dem Gesamtsieg feiert Ina Teutenberg auch den Sieg in der Punktewertung, eine Bergwertung wurde nicht ausgetragen. Beste asiatische Fahrerin ist die Südkoreanerin Choi Hye Kyeong. Da Cervelo und Top Girls als einzige Teams zwei Fahrerinnen in der ersten Gruppe der letzten Etappe hatte, liegen sie auch in der Mannschaftswertung vorne. Cervelo gewinnt wegen der besseren Einzelplatzierungen. Den dritten Platz erzielt die australische Nationalmannschaft.





Ina Yoko Teutenberg bekommt das Grüne Trikot der Punktbesten nach der 2. Etappe (Quelle: Tour of Chongming Island)
Ina Yoko Teutenberg bekommt das Grüne Trikot der Punktbesten nach der 2. Etappe (Quelle: Tour of Chongming Island)

Zum Seitenanfang von für Ina Teutenberg triumphiert vor den Toren von Shanghai



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live