<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Bronzini schlägt Rundfahrtsiegerin Wild bei Tour of Chongming Island-Weltcup
Suchen <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font> Forum  <font size=2>Frauenradsport</font>
17.05.2015

Bronzini schlägt Rundfahrtsiegerin Wild bei Tour of Chongming Island-Weltcup

Info: Frauen: TOUR OF CHONGMING ISLAND WORLD CUP 2015 (CDM)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Chongming, 17.05.2015 - Den Gesamtsieg der Tour of Chongming Island hatte sie wiederholen können - ihren Vorjahreserfolg beim gleichnamigen Weltcup-Rennen aber nicht. Kirsten Wild (Hitec Products) musste sich heute nach 125 Kilometern, die am Oriental Sports Center in Shanghai gestartet wurden und auf Chinas drittgrößter Insel zu Ende gingen, der zweifachen Weltmeisterin Giorgia Bronzini (Wiggle-Honda) geschlagen geben. Fanny Ribérot aus der französischen Nationalmannschaft rundete das Podium ab, das die beiden Bigla Pro-Teamkameradinnen Shelley Olds und Lotto Lepistö knapp verpassten. An der Spitze der Weltcup-Gesamtwertung ergab sich keine Veränderung, jedoch gelang Bronzini ein gewaltiger Sprung: von Rang 42 auf Rang 8.

Für Giorgia Bronzini war es - man mag es bei ihrer glanzvollen Karriere kaum glauben - der erste Sieg in einem Weltcup-Rennen. Die 31-jährige Italienerin bescherte Wiggle-Honda damit aber bereits den dritten Coupe du Monde-Erfolg in der laufenden Saison: nach Jolien d'Hoores Triumph in Drenthe und Elisa Longo Borghinis Topresultat in Flandern. Außerdem wurde eine bemerkenswerte Serie fortgesetzt: Noch keine Frau konnte heuer mehr als einen Weltcup gewinnen - die Serie ist also so abwechslungsreich wie selten zuvor. Bronzinis Sprintsieg wurde von ihren Wiggle-Honda-Teamkolleginnen perfekt vorbereitet, dennoch war er wohl eher eine Improvisationsprodukt: "Chloe [Hosking] sollte eigentlich für uns den Sprint fahren", erklärte die Straßenrad-Weltmeisterin von 2010 und 2011 im Anschluss. "Aber sie wurde durch einen Sturz aufgehalten und schaffte es nicht mehr an die Spitze. Also habe ich übernommen." Bei der Rundfahrt Tour of Chongming Island hatte Bronzini diesmal zwei dritte und einen vierten Platz herausgeholt.

Da sowohl die Weltcup-Führende Anna van der Breggen (Rabo-Liv) wie die Gesamtzweite Annemiek van Vleuten (Bigla) und die Gesamtdritte d'Hoore die Reise ins ferne China gescheut hatten, blieb der Ausgang des Rennens ohne Auswirkungen auf die Spitze des Hauptklassements. Außerdem verteidigte Rabo-Liv Platz eins in der Teamwertung und durch Katarzyna Niewiadoma auch im Nachwuchsklassement. Der SufferPrize by The Sufferfest für die beste kämpferischste Leistung wurde heute der Chinesin Hongyu Liang vom China Chongming-Liv-Champion System Pro Cycling Team zuerkannt. Die 24-Jährige hatte gemeinsam mit Anastasia Chulkova (Bepink Laclassica) die einzige beständige Fluchtgruppe zusammengebracht, die bis auf eine Minute vom Peloton wegfuhr und sich bis 7 Kilometer vor dem Ziel an der Spitze hielt. Zuvor hatte die Australierin Lauren Kitchen (Hitec Products) die Bergwertung an der Shanghai Yangtze River Bridge nach Changxing Island gewonnen. Die ganze Zeit über hatten die Frauen mit den hohen Außentemperaturen und dem starken Wind zu kämpfen. Dennoch gingen vor allem von den asiatischen Mannschaften viele Attacken aus.

-> Zum Resultat
-> Zur Weltcup-Gesamtwertung





Bronzini schlägt Rundfahrtsiegerin Wild bei Tour of Chongming Island-Weltcup
Bronzini schlägt Rundfahrtsiegerin Wild bei Tour of Chongming Island-Weltcup

Zum Seitenanfang von für Bronzini schlägt Rundfahrtsiegerin Wild bei Tour of Chongming Island-Weltcup



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live