<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vorschauen
Vorschau 35. Clasica San Sebastian
Suchen Vorschauen Forum  Vorschauen Forum  Vorschauen
01.08.2015

Vorschau 35. Clasica San Sebastian

Info: CLASICA CICLISTA SAN SEBASTIAN 2015 | Rückblick 2014 | Startliste



Die Clasica San Sebastian wird wieder 6 Tage nach dem Ende der Tour de France ausgefahren. Viele Fahrer, die in Frankreich am Start waren, werden auch dieses Rennen bestreiten.
In seiner 35. Austragung wurde das Rennen, das der WorldTour-Serie angehört, im Vergleich zum letzten Jahr nicht verändert, es ist mit 219 km lediglich 200 Meter kürzer als 2014.


01.08.15

Start fictif: 11.30 Uhr
Start réel: 11.45 Uhr
Ziel: 16.57 – 17.30 Uhr


Die Strecke


Auf den ersten Kilometern ist der Parcours nur leicht wellig. Die erste Bergwertung steht dann nach 59,5 km auf dem Programm. Der Anstieg zum Alto Iturburu ist 3,5 km lang und im Schnitt 5% steil. Nach der folgenden Abfahrt geht es wieder auf nur leicht welligem Profi weiter bis zur Verpflegungszone.
Nun folgt der Rennabschnitt, der unverändert zu den Vorjahren geblieben ist.
Der markanteste und bekannteste Anstieg des Rennens, der Alto de Jaizkibel, der in der 1. Kategorie klassifiziert ist, muss zweimal bewältigt werden. Bei der ersten Passage beträgt die Distanz zum Ziel noch 94 km, bei der zweiten Passage sind es nur noch 53,7 km bis nach San Sebastian. Der Anstieg ist 7,8 km lang und im Schnitt 5,8% steil.
Nach der Abfahrt vom Jaizkibel geht es auf den Alto de Arkale, eine Bergwertung der 2. Kategorie. Ihm vorgelagert ist eine kleine Steigung, die aber nicht als separate Bergwertung klassifiziert ist. Der Alto de Arkale, der 2,7 km lang und im Schnitt 6,3% steil ist, wird 71,2 km bzw. 30,8 km vor dem Ziel passiert.
Nach der Abfahrt und einem kurzen flacheren Abschnitt geht es in den neuen Anstieg, der seit vergangenem Jahr neu im Finale ist. Der Anstieg zum Bordako Tontorra ist 2,5 km lang und im Schnitt 9% steil und weist eine Maximalsteigung von 20% auf. Es ist eine Bergwertung der 2. Kategorie, 7,1 km beträgt die Distanz noch bis zum Ziel.
Es folgt eine Abfahrt und dann die letzten 3,2 km zum Ziel, die flach sind.

Donostia - Donostia (219,0 km) -> Marschtabelle


Für Großansicht von Höhenprofil und Streckenkarte auf die Bilder klicken.



Die Fahrer


Favoriten (Auswahl von boasson)

Vorjahressieger Alejandro Valverde ist auch in diesem Jahr wieder der Topfavorit auf den Sieg.

***** Alejandro Valverde (Movistar)
***** Philippe Gilbert (BMC Racing) Joaquim Rodriguez (Katusha)
***** Daniel Martin (Cannondale-Garmin) Greg van Avermaet (BMC Racing)
***** Mikel Landa (Astana) Julian Alaphilippe (Etixx-Quickstep) Samuel Sanchez (BMC Racing) Bauke Mollema (Trek Factory Racing)
***** Romain Bardet (Ag2R) Thibaut Pinot (fdj.fr) Warren Barguil (Giant-Alpecin) Tim Wellens (Lotto-Soudal)
Dark Horse: Alexis Vuillermoz (Ag2R)

Starter aus Deutschland/Schweiz/Österreich

Ein einziger deutscher Fahrer wird das Rennen im Baskenland in Angriff nehmen. Es ist Rick Zabel vom Team BMC Racing.

Hingegen sind es vier Schweizer, die das Rennen bestreiten werden. Neben Oliver Zaugg (Tinkoff-Saxo) und dem amtierenden Schweizer Meister Danilo Wyss (BMC Racing) noch Matthias Frank und Marcel Wyss vom Schweizer Team IAM-Cycling.

Das Rennen findet aber ohne österreichische Beteiligung statt.

-> Zur vollständigen Startliste





Vorschau 35. Clasica San Sebastian
Vorschau 35. Clasica San Sebastian

Zum Seitenanfang von für Vorschau 35. Clasica San Sebastian



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live