<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Schurter wieder mit Heimsieg in Lenzerheide, Last gewinnt erstmals einen Weltcup
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
09.07.2017

Schurter wieder mit Heimsieg in Lenzerheide, Last gewinnt erstmals einen Weltcup

Info: MTB: WELTCUP LENZERHEIDE 2017
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Lenzerheide, 09.07.2017 - Nino Schurter (Scott-SRAM MTB Racing Team) hat nach den Weltcups in Nove Mesto, Albstadt und Vallnord auch sein Heimrennen in Lenzerheide gewonnen. Der Cross Country-Weltmeister finishte knapp vor Jaroslav Kulhavy (Specialized Racing), der in der zweiten Hälfte des Wettkampfs stark aufgekommen war. Bei den Frauen feierte die Britin Annie Last (OMX Pro Team) ihren allerersten Weltcup-Sieg 13 Sekunden vor Gunn-Rita Dahle Flesjaa (Merida) und 27 Sekunden vor Yana Belomoina (CST Sandd American Eagle), die die Gesamtführung verteidigte.

Van der Poel und Kulhavy nehmen Schurter aufs Korn
Nachdem er in Vallnord vor einer Woche Pech gehabt hatte und, in aussichtsreicher Position liegend, ausgeschieden war, zeigte Radcross-Superstar Mathieu van der Poel sich auch in Lenzerheide von seiner ehrgeizigen Seite. Auf den ersten Runden machte er Nino Schurter das Leben sehr schwer. Heftige Regenfälle über Nacht und ein Schauer kurz vor dem Start hatten das Terrain aufgeweicht - ein echter Vorteil für Van der Poel. Allerdings konnte der Niederländer die angeschlagene Gangart nicht durchhalten, wurde am Ende Zehnter.
Statt seiner fuhr sich nun ein anderer ins Rampenlicht: Jaroslav Kulhavy, der bei den vorangegangenen Weltcups noch keine Akzente hatte setzen können, kam Schurter immer näher, verpasste den Sieg dann nur um 3 Sekunden. Absolut überraschend wurde der bislang kaum bekannte Russe Anton Sintsov (JBG 2 Professional MTB Team) Dritter (+0:14) vor dem Franzosen Maxime Marotte (Cannondale, +0:32) und dem Spanier David Valero (MMR, +0:46). In der Gesamtwertung bringt es Schurter jetzt auf exakt 1000 Punkte, was allerdings noch nicht reicht, um ihn bei zwei noch ausstehenden Weltcups vorzeitig zum Gesamtsieger auszurufen. Marotte, der sich von drei auf zwei verbesserte, hat 560 Punkte gesammelt und für einen Sieg gibt es 250 Punkte. Valero liegt im Übrigen nur 8 Zähler hinter Marotte zurück.

-> Zum Resultat Männer Elite

First for Last, Neff und Grobert auf dem Podium
Wer vor dem Frauenrennen auf einen Sieg von Annie Last gesetzt hätte, der hätte viel Geld gemacht, denn schließlich hatte die 26-Jährige noch nie einen Weltcup gewonnen. Und nicht nur das: Sie ist überhaupt die erste Britin seit 1997, die im Bereich Cross Country die oberste Stufe des Podests betritt.
Anders als in den letzten Rennen konnte Yana Belomoina keine frühe Vorentscheidung erzielen. Letztlich musste die Ukrainerin sich sogar mit dem dritten Platz begnügen, sodass sie in der Gesamtwertung jetzt "nur noch" 190 Punkte Vorsprung hat. Annika Langvad (Specialized) musste den Wettkampf aufgrund gesundheitlicher Probleme vorzeitig aufgeben und fiel so auf den fünften Gesamtrang zurück. Neue Gesamtzweite ist Maja Wloszczowska (Kross Racing), obwohl sie heute nur Sechste wurde. Linda Indergand (Focus XC), die Tagesneunte, verbesserte sich auf den dritten Gesamtrang; die Tageszweite Gunn-Rita Dahle Flesjaa ist neue Gesamtvierte. Auf Platz vier im Tagesresultat kam Jolanda Neff (Kross Racing), die beste Schweizerin. Der Deutschen Helen Grobert (Cannondale) gelang mit Platz fünf ihr allererstes Weltcup-Podium überhaupt. Sabine Spitz (Wiawis Bikes) erlitt einen schweren Sturz und finishte als Dreizehnte.

-> Zum Resultat Frauen Elite





Schurter wieder mit Heimsieg in Lenzerheide, Last gewinnt erstmals einen Weltcup
Schurter wieder mit Heimsieg in Lenzerheide, Last gewinnt erstmals einen Weltcup

Zum Seitenanfang von für Schurter wieder mit Heimsieg in Lenzerheide, Last gewinnt erstmals einen Weltcup



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live