<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Annika Langvad setzt sich beim XC-Weltcup-Auftakt vor Ferrand Prévot durch
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
10.03.2018

Annika Langvad setzt sich beim XC-Weltcup-Auftakt vor Ferrand Prévot durch

Info: MTB: WELTCUP STELLENBOSCH 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Stellenbosch, 10.03.2018 - Die Dänin Annika Langvad (Specialized Racing) hat wie im vergangenen Jahr den Auftakt zum Cross-Country-Weltcup gewonnen, der diesmal in Stellenbosch, Südafrika stattfand. Langvad erwies sich als Stärkere im Zweikampf mit der französischen Meisterin Pauline Ferrand Prévot (Canyon Factory) und siegte mit 13 Sekunden Vorsprung.


Bericht zum Rennen der Männer:
Gaze besiegt Superstar Schurter beim Weltcup-Auftakt in Stellenbosch


Neue Location in Südafrika
Ungewöhnlich früh, nämlich zwei Monate eher als im Vorjahr beginnt heuer die Cross-Country-Weltcup-Saison, und das auch noch mit einer völlig neuen Location. In Stellenbosch bei Kapstadt fand vor ewigen Zeiten schon einmal der Downhill-Weltcup statt, aber die XCO-Spezialisten waren dort noch nicht zu Gast. Die Gegend, die schon seit Monaten unter extremer Dürre leidet, ist freilich vom Etappenrennen Cape Epic her bekannt, das in einigen Tagen wieder von MTB-Stars aus aller Welt bestritten werden wird. Auch die deutsche Meisterin Sabine Spitz ist dann wieder mit dabei. Sie holte sich heute in Stellenbosch mit einem achten Platz den letzten Feinschliff.

Neffs unerwartet frühes Comeback
Eine sehr berühmte Frau wäre beim Welcup-Auftakt beinahe nicht dabei gewesen, nämlich Jolanda Neff (Kross Racing), die sich beim Radcross-Weltcup-Finale in Hoogerheide das Schlüsselbein gebrochen hatte. Doch ein unerwartet frühes und erfolgreiches Comeback beim C1-Rennen im spanischen Chelva vor wenigen Tagen gab der Schweizer Weltmeisterin die Gewissheit, für Stellenbosch schon wieder fit zu sein. Und tatsächlich fiel Neff nach einem Superstart zwar etwas zurück, sie fuhr aber die ganze Zeit um einen Podiumsplatz mit und wurde am Ende in einem engen Sprint Sechste.

Grobert mit bestem Weltcup-Resultat
Geschlagen geben musste Neff sich ihrer eigenen Teamkollegin, der Polin Maja Wloszczowska, sowie der Deutschen Helen Grobert. Die bestritt zum ersten Mal einen Weltcup für das Cannondale Factory Racing Team und sprintete prompt auf den vierten Platz, was ihr bis dato bestes Weltcup-Resultat darstellte. Grobert teilte sich das Rennen extrem gut ein und kam erst auf der letzten Runde den Spitzenfahrerinnen ganz nah. Einen ungefährdeten dritten Platz sicherte sich die niederländische Meisterin Anne Tauber (CST Sandd American Eagle), die erst 22 Jahre alt ist und als riesiges Talent gilt. Von einem Top5-Platz verabschieden musste sich hingegen Catherine Pendrel (Clif Pro) der im Finale die Kräfte ausgingen.

Langvad früh in Form
Jene Frau, die in Hoogerheide mit Jolanda Neff kollidiert war, aber vergleichweise glimpflich davonkam, fuhr heute um den Sieg mit. Es handelt sich natürlich um Pauline Ferrand Prévot, die frühere Weltmeisterin. Sie lieferte sich mit Annika Langvad, ebenfalls ehemalige Cross-Country- und amtierende Marathon-Weltmeisterin, ein spannendes Duell. Zuerst konnte die Dänin sich alleine absetzen, aber in der dritten von sechs Runden kam Ferrand Prévot wieder heran. Technisch war sie Langvad überlegen, doch am Ende gab die stärkere Physis den Ausschlag, zumal die französische Meisterin zur Unzeit die Materialzone aufsuchen musste. Trotz einiger Probleme im letzten Anstieg holte sich Langvad wie schon 2017 den Sieg zum Weltcup-Auftakt und zeigte sich für Cape Epic bestens gerüstet.

-> Zum Resultat





Langvad setzt sich beim XC-Weltcup-Auftakt vor Ferrand Prévot durch
Langvad setzt sich beim XC-Weltcup-Auftakt vor Ferrand Prévot durch

Zum Seitenanfang von für Annika Langvad setzt sich beim XC-Weltcup-Auftakt vor Ferrand Prévot durch



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live