<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Pieters gewinnt Schlechtwetter-Etappe bei Emakumeen Bira, Van Vleuten bleibt knapp Gesamtführende
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
21.05.2018

Pieters gewinnt Schlechtwetter-Etappe bei Emakumeen Bira, Van Vleuten bleibt knapp Gesamtführende

Info: Frauen: EMAKUMEEN BIRA 2018 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Aretxabaleta, 21.05.2018 - Die dritte Etappe der Emakumeen Bira (WWT), die bei gewittrigen Regenfällen ausgetragen wurde, hat das Gesamtklassement mindestens genauso in Bewegung versetzt wie das gestrige Zeitfahren. Nach 114,5 Kilometern mit Start und Ziel in Aretxabaleta sicherte sich Amy Pieters (Boels-Dolmans Cycling Team) aus einer Fluchtgruppe heraus den Sieg. Die Deutsche Clara Koppenburg (Cervelo-Bigla) belegte einen sehr guten dritten Platz, dazwischen finishte noch die Schwedin Emilia Fahlin (Wiggle High5). Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) befand sich nicht in der Gruppe, konnte die Gesamtführung aber um 3 Sekunden verteidigen.

Feld zerbricht an der ersten Bergwertung
Regen, Regen und noch mal Regen - bei solch einem Wetter schickt man nicht einmal den sprichwörtlichen Hund vor die Tür. Über 120 Starterinnen machten sich dennoch an die 114,5 Kilometer lange Etappe rund um Aretxabaleta, welche drei kategorisierte Anstiege (2x Kat. 2, 1x Kat. 3) bereithielt. Am Anfang sah es noch so aus, als würde alles auf einen Schlagabtausch der nach dem gestrigen Zeitfahren führenden Frauen hinauslaufen. Denn am ersten Zeitbonussprint holte sich die Gesamtzweite Anna van der Breggen (Boels-Dolmans) 3 Sekunden und die Rundfahrt-Leaderin Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) 2 Sekunden. 1 Sekunde blieb für Gracie Elvin, welche ihrer Teamkollegin den Sprint angefahren hatte. An der ersten Bergwertung nach ca. 55 Kilometern zerbrach das Peloton in mehrere Teile und der Abstand zwischen der ersten, ca. 20 Fahrerinnen umfassenden Gruppe und den Verfolgerinnen wuchs schnell auf 2 Minuten an. In der Abfahrt von der zweiten Bergwertung (50 km vor dem Ziel) fanden weitere 20 Teilnehmerinnen Anschluss an die Spitzenreiter. Informationen über die genau Zusammensetzung der Gruppen lagen leider keine vor.

Koppenburg Tagesdritte und Gesamtvierte
Am letzten klassifizierten Anstieg ca. 33 km vor Schluss attackierte Paulien Rooijakkers vom Woawdeals Pro Cycling Team, das in Person von Sabrina Stultiens schon die erste Etappe gewonnen hatte. Zunächst schien ein zweiter Tageserfolg zum Greifen nahe, da die 25-jährige Niederländerin über eine Minute von den Verfolgerinnen wegkam. Zwischenzeitlich war sie sogar virtuelle Gesamtführende der Emakumeen Bira. Doch am Ende der langen, steilen Abfahrt zum Ziel holten acht Fahrerinnen sie wieder ein. Am endschnellsten erwies sich Amy Pieters, die Gesamtsiegerin der Healthy Ageing Tour. Emilia Fahlin und die 22-jährige Deutsche Clara Koppenburg komplettierten die Top3. Außerdem in der Gruppe befanden sich Ane Santesteban (Alé Cipollini), Maria Novolodskaya (Cogeas), Alicia Gonzalez (Movistar) und Demi De Jong (Lotto Soudal). Rooijakkers wurde Achte; unmittelbar dahinter finishte die Neuseeländerin Georgia Williams (Mitchelton-Scott), die beinahe die Gesamtführung von ihrer Teamkollegin übernommen hätte. Annemiek van Vleuten konnte den Rückstand aber auf 2:01 Minuten begrenzen und somit das Leadertrikot um exakt 3 Sekunden verteidigen. Anna van der Breggen, die in derselben Gruppe finishte, liegt 12 Sekunden zurück, die Rundfahrt bleibt also spannend. Koppenburg kletterte auf den vierten Gesamtrang, Pieters auf den fünften. Lisa Brennauer (Wiggle High5) ist jetzt Gesamtsechste mit 42 Sekunden Rückstand und konnte knapp das Punktetrikot behaupten.

-> Zum Resultat





Pieters gewinnt Schlechtwetter-Etappe bei Emakumeen Bira, Van Vleuten bleibt knapp Gesamtführende
Pieters gewinnt Schlechtwetter-Etappe bei Emakumeen Bira, Van Vleuten bleibt knapp Gesamtführende

Zum Seitenanfang von für Pieters gewinnt Schlechtwetter-Etappe bei Emakumeen Bira, Van Vleuten bleibt knapp Gesamtführende



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live