<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Europameisterin Marianne Vos feiert beim Giro den 1. Saisonsieg
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
13.07.2018

Europameisterin Marianne Vos feiert beim Giro den 1. Saisonsieg

Info: Frauen: GIRO D’ITALIA INTERNAZIONALE FEMMINILE 2018 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Breganze, 13.07.2018 – Beim Giro Rosa hat Marianne Vos heute ihren ersten Saisonsieg gefeiert. Die amtierende Europameisterin gewann die 8. Etappe, die über 126,2 Kilometer von San Giorgio di Perlena nach Breganze führte. Sie setzte sich gegen Elisa Longo Borghini und Lucinda Brand durch. Die Verfolgergruppe bzw. das Hauptfeld hatte 23 Sekunden Rückstand. Annemiek van Vleuten verteidigte das Leadertrikot, Brand verbesserte sich auf den zweiten Gesamtrang.

Ein Tag mit zwei Bergwertungen
Der achte Tag des Giro d'Italia Internazionale Femminile war der erste mit mehr als einem klassifizierten Anstieg. Nach 38 Kilometern gab es eine Kat.3-Bergwertung bei Marostica – allerdings wurde dieser Anstieg 15 km zuvor schon einmal befahren, ohne Punktevergabe – und keine 10 Kilometer vor dem Ziel gab es bei Fara eine weitere Bergwertung der dritten Kategorie. Nach dem gestrigen Bergzeitfahren, das Annemiek van Vleuten (Mitchelton-Scott) ins Rosa Trikot gebracht hatte, hatte es keine weiteren Aufgaben gegeben, sodass 142 Athletinnen in San Giorgio di Perlena bei sommerlichen Temperaturen an den Start gingen. Schon in der ersten unklassifizierten Steigung und der darauffolgenden Abfahrt fielen zahlreiche Fahrerinnen aus dem Hauptfeld zurück. Aus dieser Gruppe der Erschöpften und Abgehängten, die es nicht mehr zurück nach vorne schaffen sollte, warfen einige unterwegs das Handtuch, so Amy Cure von Wiggle High5, um nur die Bekannteste zu nennen.

Brand sammelt Sekunden und fährt um den Tagessieg
Nach der ersten Bergwertung, die von Elisa Longo Borghini (Wiggle High5) vor Ruth Winder (Team Sunweb) und Amanda Spratt (Mitchelton-Scott) gewonnen wurde, beruhigte sich die Situation und das etwa 70 Fahrerinnen starke Peloton blieb zusammen. Einzelne Angriffsversuche wurden schnell unterbunden. Auf welligen Straßen näherte man sich irgendwann dem zweiten Zwischensprint (km 105,6), wo Ashleigh Moolman-Pasio (Cervelo-Bigla) als Erste über die Linie fuhr, sodass sie sich in der Gesamtwertung vor die nur 1 Sekunde vorausliegende Spratt schob. Auch am ersten Zwischensprint, der bereits nach 12,7 km anstand, hatte sich mit Lucinda Brand (Team Sunweb) eine der Anwärterinnen auf den Gesamtsieg drei Bonussekunden geschnappt. Am zweiten "Traguardo Volante" gab es für die Niederländerin noch zwei dazu und im Ziel vier Sekunden, denn Brand gehörte zu jenem Trio, das sich während der Abfahrt hinunter ins Ziel aus dem Hauptfeld lösen konnte. Ebenso wie die Italienerin Longo Borghini musste sie sich aber der sprintstarken Marianne Vos (WaowDeals Pro Cycling) geschlagen geben.

Vos übernimmt Führung in der Punktewertung
Für Vos, die Gesamtsiegerin von 2011, 2012 und 2014, war es der 21. Etappensieg beim Giro d'Italia. Schon zuvor war sie Rekordhalterin gewesen. Der letzte Triumph bei der Italienrundfahrt liegt allerdings schon 4 Jahre zurück, auch was Tageserfolge angeht. In der laufenden, von einem Schlüsselbeinbruch gestörten Saison war es Vos' erstes Spitzenresultat, abgesehen vom Gewinn der Punktewertung bei der OVO Energy Tour. Apropos Punktewertung: Klammheimlich hat sich die Europameisterin in der Maglia Ciclamina-Wertung an die Spitze vorgearbeitet und Kirsten Wild (Wiggle High5) verdrängt. Im Rosa Trikot bleibt derweil Vos' Landsfrau Van Vleuten, die im Peloton mit 23 Sekunden Rückstand als Zwanzigste finishte. Ihre Teamkollegin Spratt ist auf den vierten Rang zurückgefallen, hinter Van Vleuten liegen jetzt Lucinda Brand (+2:29) und Ashleigh Moolman (+2:51). Morgen steht mit der Bergankunft auf dem Monte Zoncolan die unumstrittene Königsetappe und der Prüfstein des Giro Rosa 2018 an.

-> Zum Resultat





Europameisterin Marianne Vos feiert beim Giro den 1. Saisonsieg
Europameisterin Marianne Vos feiert beim Giro den 1. Saisonsieg

Zum Seitenanfang von für Europameisterin Marianne Vos feiert beim Giro den 1. Saisonsieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live