<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Kirsten Wild schenkt Wiggle High5 in London einen weiteren (letzten?) Sieg
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
28.07.2018

Kirsten Wild schenkt Wiggle High5 in London einen weiteren (letzten?) Sieg

Info: Frauen: PRUDENTIAL RIDELONDON CLASSIQUE 2018 (1.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



London, 28.07.2019 - Vor zwei Tagen erst wurde gemeldet, dass die Tage des Teams Wiggle High5 gezählt sind. Doch noch sind die Fahrerinnen voll dabei - das bewies heute zur Genüge die Niederländerin Kirsten Wild, die das WorldTour-Rennen Prudential RideLondon Classique gewann. Wild setzte sich vor Europameisterin Marianne Vos (WaowDeals Pro Cycling) und der Italienerin Elisa Balsamo (Valcar PBM) durch. Aufgrund eines raumgreifendes Sturzes kurz vor der Ziellinie sprintete nur eine relativ kleine Gruppe um den Sieg.

Temporeiches, hektisches Rundkursrennen
Prudential RideLondon fand zum dritten Mal statt und stellte Event Nr. 16 der diesjährigen Women's World-Tour dar. Es wurden 12 Runden zu je 5,4 km (also 65,8 km) in der britischen Hauptstadt gefahren. So viele Teams zeigten sich daran interessiert, das Feld zusammenzuhalten und einen Massensprint herbeizuführen, dass Ausreißversuche keine Chance hatten. Danielle Rowe (WaowDeals Pro Cycling) hielt an den drei Zwischensprints besonders erfolgreich rein und gewann am Ende diese Sonderwertung. Viele Fahrerinnen, die vor Kurzem noch den Giro d'Italia auf Gesamtwertung gefahren waren, mischten heute wieder mit, aber um sich in den Dienst ihrer Sprintkapitänninen zu stellen. Schon unterwegs ereigneten sich ein paar Stürze, was auf Nervosität im Peloton schließen ließ, vielleicht aber auch dem starken Wind geschuldet war. Natürlich zeigten sich im Finale auch alle Teams top motiviert und drängten mit ihren Zügen eifrig nach vorne. So kam es leider 500 Meter vor der Ziellinie zu einem Massensturz, der nur 15-20 Fahrerinnen unbeschadet ließ.

Wild zum zweiten Mal in London erfolgreich
Marianne Vos, die beim Giro nach einem Etappensieg krankheitsbedingt hatte aussteigen müssen, danach aber schon wieder die BeNe Ladies Tour gewinnen konnte, eröffnete den Sprint etwas zu früh. Während die Europameisterin auf der linken Seite der Straße alles gab, kam Kirsten Wild in der Mitte stark auf und holte sich ihren zweiten Sieg in London nach 2016. Auch sie hatte beim Giro einen Abschnitt gewonnen, außerdem war sie u. a. bei der Tour of Chongming Island dieses Jahr erfolgreich gewesen. Für Wiggle High5 einer der letzten Siege, wenn auch vielleicht noch nicht der letzte - die Mannschaft wird aufgrund des Rückzugs von Teammanagerin Gilmore 2019 nicht mehr existieren. Auf den dritten Platz kam die frühere Junioren-Weltmeisterin Elisa Balsamo. Dahinter reihten sich viele bekannte Sprinterinnen ein wie Chloe Hosking (Alé Cipollini), die im Finale isolierte Lotta Lepistö (Cervelo-Bigla), Vorjahressiegerin Coryn Rivera (Sunweb), Jolien d'Hoore (Mitchelton-Scott) und Giorgia Bronzini (Cylance).

-> Zum Resultat





Kirsten Wild schenkt Wiggle High5 in London einen weiteren (letzten?) Sieg
Kirsten Wild schenkt Wiggle High5 in London einen weiteren (letzten?) Sieg

Zum Seitenanfang von für Kirsten Wild schenkt Wiggle High5 in London einen weiteren (letzten?) Sieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live