<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Etappen-Hattrick und Gesamtsieg für Marianne Vos in Norwegen
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
19.08.2018

Etappen-Hattrick und Gesamtsieg für Marianne Vos in Norwegen

Info: Frauen: LADIES TOUR OF NORWAY 2018 (2.WWT)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Halden, 19.08.2018 - Am dritten und letzten Tag der Ladies Tour of Norway hat Marianne Vos (WaowDeals Pro Cycling) ihren dritten Etappensieg gefeiert und somit die WorldTour-Rundfahrt, genau wie 2017, auch insgesamt gewonnen. Neben der 31-jährigen Niederländerin auf das Podium des Tages kamen die US-Meisterin Coryn Rivera (Team Sunweb) und die schwedische Meisterin Emilia Fahlin (Wiggle High5), die in umgekehrter Reihenfolge auch die Top3 der Gesamtwertung komplettieren.

Vos übernimmt WWT-Führung von Van der Breggen
Dass ein und dieselbe Frau alle Etappen der Ladies Tour of Norway gewinnen konnte, ist in der sehr jungen Geschichte der Rundfahrt natürlich noch nie vorgekommen. Doch mit ihrem Vierfach-Triumph (3 Teilstücke + Gesamtsieg) gelingt Marianne Vos auch ein weiterer Coup: Sie verdrängt Anna van der Breggen - in Norwegen nicht am Start - von der Spitze des Women's WorldTour-Einzelrankings, die diese seit Mitte April innegehabt hatte. 84 Punkte trennen die beiden Niederländerinnen. Nach ein paar schwierigen Jahren und einem Schlüsselbeinbruch in dieser Saison präsentiert die Olympiasiegerin von London sich derzeit so stark wie eh und je. Vorausgegangenen waren der Gesamtsieg bei der BeNe Ladies Tour, Silber im EM-Straßenrennen sowie Platz eins beim Road Race Vargarda. Außerdem konnte Vos beim Giro und bei der Energy Tour je eine Etappe gewinnen.

Wir arbeiten unentgeltlich in unserer Freizeit für LiVE-Radsport. Dir gefällt unsere Seite? Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Vielen Dank!


Zweiländer-Etappe zum Abschluss
Die dritte und letzte Etappe der LTON 2018 war mit 154 km klar die längste. Sie führte von der Svinesund Brücke, welche die Grenze zwischen Norwegen und Schweden markiert, nach Halden, wo am Donnerstag bereits das Teamzeitfahren stattgefunden hatte. Unterwegs wechselte man mehrfach zwischen den beiden Ländern hin und her. Besondere Aufmerksamkeit galt einer Naturstraßen-Passage nach 72 Kilometern, die über 7 km bergauf führte. Dort lag eine 7-köpfige Fluchtgruppe vorne, welche eigentlich wenig später auch den besonders ausgelobten "Grenz-Sprint" unter sich ausmachen wollte. Allerdings konnten sich weder die Schwedin Sara Olsson (Nationalmannschaft) noch ihre Landsfrau Sara Penton (Virtu Cycling) die Prämie und das Sondertrikot sichern, sondern aus dem Peloton heraus die Dänin Christina Malling Siggaard (auch Virtu), da die Ausreißerinnen einen Kilometer vorher gestellt wurden.

Fahlin ein drittes Mal auf dem Podium
Auf den 3 lokalen Schlussrunden kam es zu einigen Attacken und kurzzeitig fuhr Soraya Paladin (Alé Cipollini) solo vor dem Feld her. Auf der Abfahrt vom Fredriksten Fortress brach alles auseinander und am Ende sprinteten ca. 35 Fahrerinnen um den Sieg. Wie am ersten Tag mussten Coryn Rivera und Emilia Fahlin sich Vos geschlagen geben, aber dadurch dass Fahlin dreimal auf dem Podium stand, wird sie mit 22 Sekunden Rückstand immerhin Gesamtzweite. Katarzyna Niewiadoma (Canyon-SRAM) konnte die erste von zwei Bergwertungen heute gewinnen und sich somit das Bergtrikot sichern. Nachwuchsbeste wird Chiara Consonni (Valcar PBM), die zeitgleich ist mit der deutschen Meisterin Liane Lippert (Sunweb), aber die geringere Summe an Etappenplatzierungen aufzuweisen hat.

-> Zum Resultat und Endstand





Etappen-Hattrick und Gesamtsieg für Marianne Vos in Norwegen
Etappen-Hattrick und Gesamtsieg für Marianne Vos in Norwegen

Zum Seitenanfang von für Etappen-Hattrick und Gesamtsieg für Marianne Vos in Norwegen



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live