<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Van Dijk gewinnt Sparkassen Giro der Frauen im Regen, Deutsche enttäuschen bei Heimspiel
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
08.08.2010

Van Dijk gewinnt Sparkassen Giro der Frauen im Regen, Deutsche enttäuschen bei Heimspiel

Info: Frauen: Sparkassen Giro
Autor: Felix Griep (Werfel)



Bochum, 08.08.2010 - Der Niederländerin Ellen Van Dijk (HTC-Columbia) gelang beim Sparkassen Giro in Bochum ihr erster Saisonsieg in einem offiziellen UCI-Rennen. Sie gewann den Zielsprint einer Spitzengruppe, die sich in der vierten von fünf Runden - ohne deutsche Fahrerinnen – gebildet hatte. Tiffany Cromwell (Lotto-Ladies Team) und Maaike Polspoel (Topsport Vlaanderen) vervollständigten das Podium des wegen Regens verkürzten Rennens.


Bericht vom Rennen der Männer:
Endlich wieder ein Sieg für Milram:
Niki Terpstra gewinnt den Sparkassen Giro in Bochum


Lange geschlossenes Feld bei Regenwetter
Starker Regen beeinträchtigte in Bochum die Freude über den großartigen Radsporttag, dem nach dem Frauen-Rennen auch noch ein Wettkampf der Männer folgen sollte. Das schlechte Wetter führte erst zu einer 15-minütigen Verschiebung des Starts und dann auch noch zu einer Verkürzung des Rennens. Die Frauen wurden nur noch fünf statt sechs Mal über den 14,6 Kilometer langen Rundkurs geschickt. Die erste Runde absolvierte das Feld geschlossen, um sich erst einmal an die Bedingungen zu gewöhnen. In Runde zwei gab es dann erste Angriffsversuche, doch auch diese wurde gemeinsam beendet. Beide Male überquerte Denise Zuckermandel (Team Stuttgart) die Ziellinie als Erste und sicherte sich damit den Gewinn der Sprintwertung. Noch einen weiteren Umlauf beendete das Feld, bis auf einige abgehängte Fahrerinnen geschlossen, auch wenn Attacken zunahmen, da erstmals Bergwertungen in Wiemelshausen und Stiebel abgenommen wurden. In der dritten Runde gewannen diese Elke Gebhardt (Noris Cycling) und Evelyn Stevens (TCW HTC Columbia Women).

Van Dijk gewinnt im Sprint einer Spitzengruppe ohne Deutsche
Die vorletzte Runde brachte die Vorentscheidung des Rennens, als sich zunächst sechs Fahrerinnen absetzten und drei weitere hinzukamen. Leider war keine einzige Deutsche dabei. Vicki Whitelaw und Tiffany Cromwell (beide Lotto-Ladies Team), Evelyn Stevens und Ellen Van Dijk (beide HTC-Columbia), Valentina Carretta, Silvia Valsecchi (beide Top Girls Fassa Bartolo), Katazino Sosna (Vaiano Solaristech), Maaike Polspoel (Topsport Vlaanderen) und die britische Nationalmannschaftsfahrerin Katie Colclough erreichten bis zum Beginn der Schlussrunde eine Dreiviertelminute Vorsprung, die das Feld nicht mehr aufholen konnte. Stevens attackierte am letzten Anstieg und lag kurzzeitig mit Carretta an der Spitze. Bevor sie von den anderen wieder eingeholt wurden, holte sich US-Fahrerin Stevens die letzte Bergprämie und den Gesamtsieg in dieser Sonderwertung. Nur Colclough und Valsecchi konnten dem Tempo der Spitzengruppe nicht bis ins Ziel folgen, wo die Verbliebenen um den Sieg sprinteten. Dabei erwies sich Columbias Niederländerin Van Dijk als klar Beste und gewann mit einigem Abstand vor der Australierin Cromwell und Polspoel aus Belgien. Eine erste Gruppe des zerfallenen Feldes, führte als Achte Van Dijks Teamkollegin Chloe Hosking, mit 58 Sekunden Rückstand ins Ziel. Die beste Deutsche landete mit Martina Zwick (Koga Miyata) nur auf Platz 13.

-> Zum Resultat





Van Dijk gewinnt Sparkassen Giro der Frauen im Regen, Deutsche enttäuschen bei Heimspiel
Van Dijk gewinnt Sparkassen Giro der Frauen im Regen, Deutsche enttäuschen bei Heimspiel

Zum Seitenanfang von für Van Dijk gewinnt Sparkassen Giro der Frauen im Regen, Deutsche enttäuschen bei Heimspiel



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live