<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Frauenradsport
Omloop Het Nieuwsblad: Armitstead nutzt erstes Rennen der Saison für ersten Sieg im Regenbogentrikot
Suchen Frauenradsport Forum  Frauenradsport Forum  Frauenradsport
27.02.2016

Omloop Het Nieuwsblad: Armitstead nutzt erstes Rennen der Saison für ersten Sieg im Regenbogentrikot

Info: Frauen: Omloop Het Nieuwsblad-vrouwen elite 2016 (1.1)
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Gent, 27.02.2016 - Weltmeisterin Elizabeth Armitstead (Boels-Dolmans Cycling Team) ist mit einem Paukenschlag in die neue Saison gestartet. Die 27-jährige Britin entschied den Omloop Het Nieuwsblad der Frauen für sich, feierte dabei ihren ersten Sieg im Regenbogentrikot. Armitstead konnte sich im Finale des 123,8 Kilometer langen Rennens, das in die Kategorie 1.1 aufgewertet worden war, absetzen und der Verfolgungsgruppe Paroli bieten. Chantal Blaak aus den Niederlanden sorgte für eine Boels-Dolmans-Doppelerfolg. Dritte im Start- und Zielort Gent wurde die Australierin Tiffany Cromwell (Canyon/SRAM), die Omloop-Siegerin von vor drei Jahren.


Omloop Het Nieuwsblad der Männer:
Rowe erwirkt frühe Vorentscheidung – Van Avermaet siegt vor Sagan


Bei Sonnenschein, aber niedrigen einstelligen Plusgraden wurde der Omloop Het Nieuwsblad-vrouwen elite, das erste Frauenrennen der neuen europäischen Saison, in Gent gestartet. Es dauerte fast 60 Kilometer, bis die Favoritinnen sich aus der Deckung wagten. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Tempo aber immerhin so hoch, dass etliche Fahrerinnen zurückgefallen waren oder sogar schon ganz aufgegeben hatten. Am Paterberg (360m, durschnittl. 12%, max. 20,3 %) bildete sich eine starke Spitzengruppe mit Vorjahressiegerin Anna van eer Breggen, der niederländischen Meisterin Lucinda Brand (beide Rabo-Liv), den frühren Omloop-Siegerinnen Emma Johansson und Amy Pieters (beode Wiggle High5), Weltmeisterin Elizabeth Armistead, Chantal Blaak, Megan Guarnier (alle Boels-Dolmans), Tiffany Cormwell (Cayon SRAM Racing), Annemiek Van Vleuten und Gracie Elvin (beide Orica-Ais). Dieser vielversprechende Vorstoß wurde aber bald von fast 40 Fahrerinnen wieder neutralisiert.

Am Kortekeer (1000m, durchschnittl. 6,4%, max. 17%) attackierte Jessie Daams (Lotto-Soudal), was der Belgierin immerhin einen Vorsprung von 30 Sekunden einbrachte. Sie wehrte sich mit Leibeskräften, aber am Molenberg löste Ellen van Dijk sie in de Führungsposition ab. Die niederländische Zeitfahrspezialistin bereitete den Boden für ihre Teamkollegin Lizzie Armitstead, welche 26 Kilometer vor dem Ziel zusammen mit Gracie Elvin angriff. Die beiden brachten 40 Sekunden zwischen sich und eine 22-köpfige Verfolgergruppe, bevor die im Regebogentrikot fahrende britische Meisterin die frühre australische Meisterin abhängte. Auf den letzten 15 Kilometern blieb Armitsteads Vorsprung konstant, sodass sie 29 Sekunden vor allen anderen ins Ziel fahren konnte. Blaak, Cromwell, Leah Kirchmann (Liv-Plantur), Shelley Olds (Cylance), Lucinda Brand, Chloe Hosking (Wiggle), Susanna Zorzi (Lotto), Carmen Small (Cervelo) und Emma Johansson belegten die Plätze 2 bis 10. "Das war nicht wirklich der Plan", twitterte die verblüffte Siegerin im Anschluss. Ich war eigentlich viel zu lange allein vorne. Wow. Ich bin wirklich happy."

-> Zum Resultat





Omloop Het Nieuwsblad: Armitstead nutzt erstes Rennen der Saison für ersten Sieg im Regenbogentrikot
Omloop Het Nieuwsblad: Armitstead nutzt erstes Rennen der Saison für ersten Sieg im Regenbogentrikot

Zum Seitenanfang von für Omloop Het Nieuwsblad: Armitstead nutzt erstes Rennen der Saison für ersten Sieg im Regenbogentrikot



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live