<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorschau & Favoriten Giro d’Italia, Etappe 16: Die Königsetappe mit Mortirolo, Stelvio und Umbrailpass
Suchen Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia Forum  Giro d’Italia
23.05.2017

Vorschau & Favoriten Giro d’Italia, Etappe 16: Die Königsetappe mit Mortirolo, Stelvio und Umbrailpass

Info: GIRO D’ITALIA 2017 (2.UWT) | Etappe 16 | Startliste & Ausfälle
Autor: boasson & Felix Griep (Werfel)


23.05.2017 – Die Königsetappe! Drei absolut gigantische Anstiege! Mortirolo, Stelvio, Cima Coppi! Machen wir's kurz: Wer kommt für den Etappensieg in Frage? Klar, zwei der besten Kletterer der Welt – Nairo Quintana und Mikel Landa. Der eine, weil er alle abhängen kann. Der andere, weil er in einer Gruppe einen Vorsprung verwalten kann. Viel mehr Szenarien sind kaum vorstellbar. Für die Rivalen von Nairo Quintana um den Gesamtsieg kann es nur um Schadensbegrenzung gehen. Einige Fahrer aus der aktuellen Top 10 werden alle Hoffnungen begraben müssen und weit weit zurückfallen. Eine epische Etappe, bei der ein Außenseitersieg nahezu ausgeschlossen scheint!


Die 16. Etappe des Giro d'Italia im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport Favoriten

***** Nairo Quintana (MOV)
***** Mikel Landa (SKY)
***** Tom Dumoulin (SUN), Thibaut Pinot (FDJ), Vincenzo Nibali (TBM)
***** Ilnur Zakarin (KAT), Adam Yates (ORS), Steven Krujswijk (TLJ)
***** Pierre Rolland (CDT), Omar Fraile (DDD), Diego Rosa (SKY)
Dark Horse: Igor Anton (DDD)



Marschtabelle ->
Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Rovetta - Bormio (222,0 km)

kalkulierter Schnitt: 36-32 km/h
10:25-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Rovetta (5,8 km Neutralisation)
10:40-––:–– | km ––0,0/222,0 | scharfer Start: Cerrete Basso
12:00-12:08 | km 59,9/162,1 | Sprint: Malonno
12:57-13:16 | km 84,5/137,5 | Kat. 1: Passo del Mortirolo (12,6 km à 7,6%, max. 16%)
––:––-––:–– | km 117,0/105,0 | Verpflegung
14:45-15:22 | km 143,5/78,5 | Cima Coppi: Passo dello Stelvio (21,7 km à 7,1%, max. 12%)
15:25-16:06 | km 175,2/46,8 | Sprint: Glorenza/Glurns
15:40-16:23 | km 184,6/37,4 | Grenze: Italien > Schweiz
16:24-17:15 | km 202,5/19,5 | Grenze: Schweiz > Italien
16:24-17:15 | km 202,5/19,5 | Kat. 1: Umbrailpass (13,4 km à 8,4%, max. 12%)
16:47-17:40 | km 222,0/––0,0 | Ziel: Bormio
-> Vollständige Marschtabelle mit weiteren Streckenpunkten



Streckenbeschreibung (aus der Giro d'Italia-Vorschau)

Die Königsetappe mit gut 5300 Höhenmetern führt über zwei der berühmtesten Giro-Pässe. Nach 84,5 km erklimmt man zuerst den Passo del Mortirolo (12,6 km à 7,6%), allerdings nicht über seine schwerste Route. Mit seinen 1854 Metern wirkt er auf dieser Etappe fast schon wie ein Zwerg gegen den 2758 m hohen Passo dello Stelvio (21,7 km à 7,1%), auf welchem nach 143,5 km die Cima Coppi erreicht wird. Im Anschluss an die lange Abfahrt nach Glorenza überquert man im Münstertal die Grenze zur Schweiz, auf deren Boden man nun den Umbrailpass (13,4 km à 8,4%) erklimmt. Mit Erreichen der Passhöhe (2502 m) kommt man wieder zurück nach Italien und stürzt sich in die 19,5 km lange Abfahrt gen Ziel in Bormio. Diese Abfahrt ist identisch mit dem zuvor absolvierten Stelvio-Anstieg.

Besonderheiten: Der Mortirolo wird von Edolo aus über die Südseite befahren, so wie zuvor nur einmal im Jahr 1990, als er das erste Mal vom Giro erklommen wurde. Die folgenden elf Kletterpartien auf diesen Berg erfolgten jeweils von Norden her, wo die Straßen deutlich steiler sind. Den Zielort Bormio durchquert man schon einmal 100 km vor dem Etappenende, bevor es auf die Runde mit Stelvio und Umbrailpass geht. Das Stilfserjoch, der höchste Gebirgspass Italiens, ist zum 11. Mal auch der höchste Punkt eines Giro d'Italia und somit die „Cima Coppi“. Erstmals wurde er im Jahr 1965 überquert, zuletzt stand er 2012 sogar als Zielankunft im Programm.




Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
SUN   Dumoulin           1.            Ten Dam           31. +  33:05
MOV   Quintana           2. +   2:41   Amador             9. +   6:01
FDJ   Pinot              3. +   3:21   Reichenbach       19. +  21:31
TBM   Nibali             4. +   3:40   Pellizotti        23. +  24:47
KAT   Zakarin            5. +   4:24   Kiserlovski       46. +  55:11
TFS   Mollema            6. +   4:32   Stetina           29. +  32:30
ALM   Pozzovivo          7. +   4:59   Dupont            22. +  22:53
QST   Jungels            8. +   5:18   De Plus           21. +  22:31
TLJ   Kruijswijk        10. +   7:03   Clement           26. +  27:04
ORS   Yates             11. +   7:43   Plaza             49. +  56:58
CDT   Formolo           12. +   8:09   Woods             30. +  32:38
AST   Cataldo           13. +   8:14   Hansen            25. +  26:36
UAD   Polanc            14. +   9:11   Costa             17. +  16:52
BMC   Hermans           15. +  10:51   Van Garderen      32. +  34:13
LTS   Monfort           16. +  11:47   Marczynski        42. +  51:21
CCC   Hirt              18. +  19:45   Schlegel          48. +  56:41
BOH   Konrad            20. +  22:27   Mendes            45. +  54:57
WIL   Rodriguez         27. +  27:19   Busato           100. +1:54:03
DDD   Janse Van Rensb.  33. +  36:49   Anton             62. +1:08:09
SKY   Landa             39. +  44:24   Deignan           41. +  48:34
GAZ   Foliforov         59. +1:05:22   Firsanov          87. +1:39:43
BRD   Ciccone          119. +2:05:34   Barbin           122. +2:07:28





Vorschau & Favoriten Giro d’Italia, Etappe 16: Die Königsetappe mit Mortirolo, Stelvio und Umbrailpass
Vorschau & Favoriten Giro d’Italia, Etappe 16: Die Königsetappe mit Mortirolo, Stelvio und Umbrailpass

Zum Seitenanfang von für Vorschau & Favoriten Giro d’Italia, Etappe 16: Die Königsetappe mit Mortirolo, Stelvio und Umbrailpass



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live