<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
DH Weltcup Fort William: Erster Triumph für Pierron, erster Heimsieg für Seagrave
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
03.06.2018

DH Weltcup Fort William: Erster Triumph für Pierron, erster Heimsieg für Seagrave

Info: MTB: WELTCUP FORT WILLIAM 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Fort William, 03.06.2018 - In Fort William in den schottischen Highlands hat Amaury Pierron seinen ersten Downhill-Weltcupsieg gefeiert. Der Franzose setzte sich mit nur drei Zehntelsekunden Vorsprung vor Landsmann Loris Vergier und dem Australier Troy Brosnan durch. Bei den Frauen war die Britin Tahnee Seagrave erfolgreich, zum ersten Mal im Rahmen ihres Heimrennens.

Schönes Wetter in Schottland
Fort William ist ein echter Klassiker auf dem Downhill-Weltcupkalender. Seit 2002 gehört das Rennen am Ben Nevis, dem höchsten Berg Großbritanniens, bereits dazu, wobei ein paar Jahre lang hier auch Cross-Country-Rennen ausgetragen wurden. Heute aber waren die Abfahrer natürlich unter sich und konnten sich über das sonnige Frühsommerwetter freuen, das nach einer verregneten Qualifikation und einer regenreichen Nacht Einzug gehalten hatte. Der Kurs, welcher der längste überhaupt auf dem aktuellen Weltcup-Circuit ist, war ein wenig umgestaltet worden; wo sich letztes Jahr noch ein großer Schlammpfuhl befunden hatte, hatte man unzählige Steine hingeschleppt und die Stelle damit besser fahrbar gemacht.

Nicole verteidigt Gesamtweltcupführung
Nach guten Läufen von Katy Curd, Marine Cabirou (Vouvoul Racing) und Cécile Ravanel versuchte die Australierin Tracey Hannah (Polygon UR) ihren Vorjahressieg zu wiederholen, was ihr jedoch nicht gelang. Erst die Britin Tahnee Seagrave (Transition Bikes/Muc-Off Factory) zeigte auf, was in der Strecke noch alles drinsteckte, und fuhr einen gewaltigen Vorsprung von über 10 Sekunden heraus. Die vorletzte Starterin, Gesamtweltcup-Leaderin Myriam Nicole (Commencal/Vallnord), war stark in der sogen. Pinball-Section im oberen Bereich, erlitt dann aber einen Sturz. Weltmeisterin Rachel Atherton (Trek Factory Racing), die gestern in der Quali Bestzeit gefahren war, fiel direkt nach dem Start die Kette herunter, außerdem ging auch sie unfreiwillig zu Boden. So feierte Seagrave mit 8 Sekunden Vorsprung auf Nicole und 9 Sekunden vor Landsfrau Atherton ihren ersten Heimsieg in Fort William. Die Französin verteidigte Platz eins im Gesamtweltcup.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Gwin gestürzt, Wilson mit Traumlauf
Das Männerrennen fand ohne Vorjahresgewinner Greg Minnaar statt, welcher sich neulich eine Ellbogenfraktur zuzog. So waren die Tore weit offen für einen 21. Weltcupsieg des Gesamtführenden Aaron Gwin (The YT Mob), mit welchem dieser Minnaars Rekord eingestellt hätte. Doch es sollte anders kommen, denn Gwin stürzte in der Rock Section kopfüber und war danach chancenlos. Platz 20 sollte dem US-Meister gleichwohl reichen, das weiße Trikot zu verteidigen. Andere Favoriten riefen ebenfalls nicht ganz das ab, was von ihnen erwartet wurde, so etwa Lokalmatador Danny Hart (Madison Saracen), der Sechster wurde und weiter auf seinen ersten Fort William-Sieg warten muss. Ein absoluter Bilderbuchlauf gelang dem Briten Reece Wilson, an dessen Performance lange Zeit keiner rankommen sollte und der am Ende erstmals auf dem fünfköpfigen Podium stand. Nur drei Leute waren besser als er: Troy Brosnan (Canyon Factory Downhill), Loris Vergier (Santa Cruz Syndicate) - nur durch 40 Zehntelsekunden getrennt - und der Sieger des Tages.

Bruni bei Comeback Fünfter
Amaury Pierron (Commencal/Vallnord) wählte an der Stelle, wo Gwin gestürzt war und auch andere ihren Schwierigkeiten hatten, eine andere Linie und überzeugte insgesamt durch seinen aggressiv-entschlossenen Auftritt. Zwar verlor er im unteren Teil noch etwas von seinem Vorsprung, aber die 1,3 Sekunden, die er auf den bis dahin führenden Wilson herausholte, sollten ihm zum ersten Weltcup-Sieg reichen. Luca Shaw (Santa Cruz Syndicate), der gestern in der Quali einfach brillant gefahren war, lag an der ersten Zwischenzeit klar vorne, aber kurze Zeit später schlug sein Hinterrad leck und er konnte nur ins Ziel rollen. Erwähnenswert ist noch die Leistung von Weltmeister Loic Bruni (Specialized Gravity), der sich nach einer Verletzungspause mit Platz fünf zurückmeldete.

-> Zum Resultat Männer Elite





DH Weltcup Fort William: Erster Triumph für Pierron, erster Heimsieg für Seagrave
DH Weltcup Fort William: Erster Triumph für Pierron, erster Heimsieg für Seagrave

Zum Seitenanfang von für DH Weltcup Fort William: Erster Triumph für Pierron, erster Heimsieg für Seagrave



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live