<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Stirnemann und Frischknecht feiern Swiss-Epic-Ankunft in Zermatt mit Etappensieg
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
14.09.2018

Stirnemann und Frischknecht feiern Swiss-Epic-Ankunft in Zermatt mit Etappensieg

Info: MTB: Perskindol Swiss Epic 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Zermatt, 14.09.2018 - Das Swiss Epic Mountainbike-Rennen ist in Zermatt am Fuße des Matterhorns angekommen, wo morgen auch das letzte Teilstück stattfinden wird. Zur Feier des Tages realisierten die Gesamtführenden Matthias Stirnemann und Andri Frischknecht (Scott-SRAM MTB Racing) ihren ersten Etappensieg und bauten ihren Vorsprung aus.

Nach 63 Kilometern mit immerhin 2250 Höhenmetern zwischen Grächen und Zermatt setzte das Schweizer Duo sich im Sprint gegen Christopher Blevins und Keegan Swenson (Team USA Red), die Sieger von gestern, durch. Bei kühleren Temperaturen und größerer Regenneigung als in den vergangenen Tagen waren es wieder Scott-SRAM und die beiden US-Amerikaner, die das Finale bestimmten. Ein Bluff half Stirnemann/Frischknecht dabei, ihre Gegner in Sicherheit zu wiegen. "Andri tat so, als wäre er am Ende seiner Kräfte, was die USA-Jungs ein bisschen komfortabel werden ließ, dann griff er an und ich konnte ihm folgen“, erklärte der Cape-Epic-Gewinner von 2017 später (Quelle: Veranstalter).

Gut geblufft ist halb gewonnen
So schlugen die Eidgenossen gnadenlos zu, als sie in Zielnähe kamen. Für Stirnemann war es der zweite Saisonerfolg, nachdem er im Februar ein Cross-County-Rennen an der Weltcup-Stätte Stellenbosch gewonnen hatte. Frischknecht, der Sohn von Scott-SRAM-Teamleiter Thomas Frischknecht, war hingegen erstmals in diesem Jahr siegreich. Die beiden bauten zugleich ihren Gesamtvorsprung auf 15 Minuten aus, wobei an Rang zwei immer noch Hansueli Stauffer und Konny Looser liegen. Das BiXS Pro Team hatte sich nach 50 Kilometern nach einer sehr aktiven Etappengestaltung aus dem Kampf um den Tagessieg verabschieden müssen und kam dann als dritte Mannschaft mit 3 Minuten Rückstand ins Ziel.

Smith und Pendrel ziehen den anderen davon
Unterdessen stehen die beiden Kanadierinnen Haley Smith und Catharine Pendrel vor dem Gesamtsieg in der Kategorie Frauen Elite. Bei ihrem zweiten Tageserfolg konnte keines der anderen Teams ihnen das Wasser reichen. Sie finishten mit 13:12 Minuten Vorsprung vor Eliminator-Weltmeisterin Kathrin Stirnemann und U23-Weltmeisterin Alessandra Keller (Thömus/RN Racing). Smith war in diesem Jahr schon Dritte bei den Commonwealth Games gewesen und hatte drei Rennen in Kanada gewonnen. Bei einem weiteren war sie Zweite - hinter ihrer Freundin Pendrel. Team Canada hat jetzt 24 Minuten Vorsprung auf Stirnemann und Keller. Die Siegerinnen von gestern, Barbara Benko und Anne Terpstra (Ghost Factory), wurden diesmal wieder Dritte.

-> Zu den Resultaten





Stirnemann und Frischknecht feiern Swiss-Epic-Ankunft in Zermatt mit Etappensieg
Stirnemann und Frischknecht feiern Swiss-Epic-Ankunft in Zermatt mit Etappensieg

Zum Seitenanfang von für Stirnemann und Frischknecht feiern Swiss-Epic-Ankunft in Zermatt mit Etappensieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live