<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Mountainbike
Swiss-Epic-Sieger Stirnemann/Frischknecht und Smith/Pendrel feiern am Fuße des Matterhorns
Suchen Mountainbike Forum  Mountainbike Forum  Mountainbike
15.09.2018

Swiss-Epic-Sieger Stirnemann/Frischknecht und Smith/Pendrel feiern am Fuße des Matterhorns

Info: MTB: Perskindol Swiss Epic 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Zermatt, 15.09.2018 - Matthias Stirnemann und Andri Frischknecht vom Scott-SRAM Racing Team sowie die beiden Kanadierinnen Haley Smith und Catharine Pendrel haben das Perskindol Swiss Epic MTB-Rennen 2018 gewonnen. Die Etappensiege am fünften und letzten Tag trugen Blevins/Swenson und erneut Smith/Pendrel davon.

Stirnemanns zweiter "Epic"-Sieg
In der Kategorie Männer Elite sicherten Christopher Blevins und Keegan Swenson (Team USA Red) sich ihren zweiten Tageserfolg. Auf den 57 Kilometern rund um Zermatt, die noch mal mit 2050 Höhenmetern aufwarteten, dafür aber auch tolle Ausblicke auf unzählige Viertausender bereithielten, teilten die beiden US-Amerikaner sich die Kräfte gut ein. In der rasanten Abfahrt zum Ziel gaben ihre unmittelbaren Verfolger zwar noch mal alles, aber Blevins und Swenson hielten stand. Sie finishten mit 1:31 Minuten Vorsprung auf Matthias Stirnemann und Andri Frischknecht, schafften es aber nicht ganz, den zweiten Gesamtrang zu übernehmen. Hansueli Stauffer und Konny Looser (BiXS Pro Team) wussten ihren Rückstand auf 2:33 zu begrenzen und behauptete somit den Platz unmittelbar hinter Stirnemann/Frischknecht (+16:09). Die Gesamtsieger wurden im Ziel von Andris berühmtem Vater Thomas und von Gary Fisher, einem der Urväter des heutigen Mountainbike-Sports, empfangen. Für Stirnemann war es bereits der zweite Erfolg bei einem "Epic"-Rennen. Im vergangenen Jahr setzte er sich an der Seite von Nino Schurter beim legendären Cape Epic in Südafrika durch.

Wir arbeiten unentgeltlich in unserer Freizeit für LiVE-Radsport. Dir gefällt unsere Seite? Dann würden wir uns über eine kleine Spende sehr freuen. Vielen Dank!


Benko/Terpstra auf dem zweiten Gesamtrang
Stirnemanns Schwester Kathrin ging es heute nicht so gut. "Ich hatte Magenprobleme während dem Rennen und ich war nicht sicher, ob ich es ins Ziel schaffe", gab die amtierende Cross-Country-Eliminator-Weltmeisterin zu Protokoll (Quelle: Veranstalter). So verloren sie und ihre Thömus/RN Racing-Partnerin Alessandra Keller den zweiten Gesamtrang an die ungarische und die niederländische Cross-Country-Meisterin Barbara Benko bzw. Anne Terpstra (Ghost Factory), die eine Viertelstunde eher ins Ziel kamen. Unterdessen waren Haley Smith und Landsmännin Catharine Pendrel erneut überragend und setzten die anderen früh unter Druck, um dann ihren dritten Etappensieg zu erzielen. Team Canada ist der absolut verdiente Gesamtgewinner in der Kategorie Frauen Elite - mit 42:48 Minuten Vorsprung - und darf sich die beliebte Finisherparty, die vom Veranstalter mehrfach erwähnt wird, wirklich schmecken lassen. Den dritten Platz im Tagesresultat hinter Benko/Terpstra schnappten sich die belgische Marathon-Meisterin Alice Pirard und die Schweizerin Cornelia Hug (BikeFreak-Magazine-Merida), die in dieser Woche noch nicht unter die Top3 gekommen waren.

-> Zum Resultat und den Endständen





Swiss-Epic-Sieger Stirnemann/Frischknecht und Smith/Pendrel feiern am Fuße des Matterhorns
Swiss-Epic-Sieger Stirnemann/Frischknecht und Smith/Pendrel feiern am Fuße des Matterhorns

Zum Seitenanfang von für Swiss-Epic-Sieger Stirnemann/Frischknecht und Smith/Pendrel feiern am Fuße des Matterhorns



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live