<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Giro d’Italia
Vorletzte Bergankunft am verkürzten Blockhaus - Ab 14:45 Uhr im LiVE-Ticker!
Suchen <font size=2>Giro d’Italia</font> Forum  <font size=2>Giro d’Italia</font> Forum  <font size=2>Giro d’Italia</font>
27.05.2009

Vorletzte Bergankunft am verkürzten Blockhaus - Ab 14:45 Uhr im LiVE-Ticker!

Info: GIRO D´ITALIA | 17. Etappe
Autor: Felix Griep (Werfel)



27.05.2009 - Nach dem zweiten Ruhetag wartet auf der 17. Etappe die vorletzte Bergankunft des Giro d’Italia 2009. Das nur 83 Kilometer lange Teilstück führt von Meeresniveau auf 1674 Meter Höhe, wo das Gesamtklassement seinem finalen Ausgang wieder ein Stück näher kommen wird.


17. Giro-Etappe: Profil, Karte, Zeitplan

Verkürzung des Anstiegs wegen Winterschäden
Die Etappen nach den Ruhetagen leiden bei diesem Giro unter den Nachwirkungen des Winters. Wie schon die 10. Etappe wurde auch die 17. Etappe verkürzt. Der Anstieg zum Blockhaus sollte eigentlich bis auf 2064 Meter Höhe gefahren werden, wird nun aber schon auf 1674 Metern enden. Schneefälle im Winter hinterließen Straßenschäden im oberen Teil des Berges. Bislang war es nicht möglich, diese Schäden zu beheben, da die Region Abruzzen nach dem schweren Erdbeben Anfang April verständlicherweise andere Prioritäten setzen muss.

Dennoch schwerer Anstieg
Der Anstieg zum Blockhaus wurde um 5,5 Kilometer verkürzt, die aber im flacheren Teil der Etappe hinzugefügt wurden, so dass die Länge von 83 Kilometern bestehen blieb. Die Gesamtanzahl an Höhenmetern sank allerdings von 2283 auf 1968. Der Schlussanstieg ist nun 18 Kilometer lang und im Schnitt ca. 7% steil. Aufgrund der nur sehr kurzen Rennphase vor dem Berg werden die Fahrer alle relativ frisch in den Anstieg gehen, wo sich dann zeigen wird, wer sich am Ruhetag am besten erholt hat.

Die besten Fahrer aller Teams
Hier seht Ihr die beiden besten Fahrer aller 22 Giro-Mannschaften mit ihren Platzierungen und Rückständen in der Gesamtwertung. Auffällig ist, dass die besten Teamkollegen der drei in der Gesamtwertung vorne liegenden Fahrer schon relativ großen Rückstand haben. Bei Teams wie Liquigas, Astana oder Columbia präsentiert sich der zweitbeste Mann jeweils deutlich besser, der Kapitän kann aber trotz stärkerer Kameraden nicht mit Menchov, Di Luca und Sastre mithalten. Bis auf zwei Mannschaften haben alle zumindest einen Fahrer in den Top40. Die Beste von Garmin und Bouygues Telecom haben bereits mehr als hundert Minuten Rückstand.
-> Zum Vergleich: Die besten Fahrer nach Etappe 4
-> Zum Vergleich: Die besten Fahrer nach Etappe 9
Mannschaft         Bester Fahrer             Zweitbester Fahrer          
Rabobank            1. Menchov                25. Ten Dam       +  37:45
LPR Brakes          2. Di Luca     +   0:39   27. Bosisio       +  40:38
Cervèlo TestTeam    3. Sastre      +   2:19   35. Pauwels       +  59:10
Liquigas            4. Pellizotti  +   3:08    5. Basso         +   3:19
Astana              6. Leipheimer  +   3:21   12. Armstrong     +  11:06
Team Columbia       7. Rogers      +   5:54   17. Siutsou       +  17:29
Acqua & Sapone      8. Garzelli    +   8:21   18. F.Masciarelli +  18:10
Caisse d'Epargne    9. Arroyo      +   8:39   50. Lastras       +1:17:53
Ag2r La Mondiale   10. Valjavec    +   8:47   36. Efimkin       +  59:26
Lampre             11. Bruseghin   +   9:27   16. Cunego        +  14:29
Diquigiovanni      14. Serpa       +  12:14   23. Rodriguez     +  30:35
Quick Step         15. Seeldrayers +  13:57   57. Cataldo       +1:31:28
Silence-Lotto      20. De Greef    +  24:37   72. Brandt        +1:57:12
Team Saxo Bank     21. Bak         +  25:01   48. Voigt         +1:15:54
ISD                22. Grivko      +  27:36   49. Cioni         +1:15:54
Xacobeo Galicia    26. Vorganov    +  38:30   56. Garcia        +1:28:04
Barloword          29. Froome      +  41:31   58. Bellotti      +1:31:45
Team Milram        31. Rohregger   +  45:46  102. M.Fothen      +2:31:09
Team Katusha       38. Petrov      +1:02:00   41. Mazzanti      +1:04:34
Fuji-Servetto      39. Kessiakoff  +1:02:18   44. Camano        +1:09:01
Garmin-Slipstream  62. Wiggins     +1:44:06   91. Danielson     +2:22:03
Bouygues Telecom   67. Sprick      +1:50:24   93. Voeckler      +2:23:53
-> Zu allen Gesamtständen nach der 16. Etappe





Vorletzte Bergankunft am verkürzten Blockhaus


Zum Seitenanfang von für Vorletzte Bergankunft am verkürzten Blockhaus - Ab 14:45 Uhr im LiVE-Ticker!



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live