<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Bahnradsport
Zabel/Lampater mit starkem Auftakt bei Dortmunder Sixdays - Honig bei den Stehern vorn
Suchen <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font> Forum  <font size=2>Bahnradsport</font>
31.10.2008

Zabel/Lampater mit starkem Auftakt bei Dortmunder Sixdays - Honig bei den Stehern vorn

Info: 6-Tage Dortmund | Steher | UIV-Cup
Autor: Felix Griep (Werfel)



Dortmund, 31.10.2008 - Der Beginn von Erik Zabels Abschiedstournee durch die deutschen Hallen hat einen guten Auftakt gefunden. Nach der 1. Nacht in der Westfalenhalle führt Zabel mit seinem Partner Leif Lampater das Sechstagerennen von Dortmund mit Rundenvorsprung an. Auf Platz zwei folgen die Dänen Alex Rasmussen/Michael Mørkøv, die nach gesammelten Punkten am besten in diese Sixdays starteten. Einen niederländischen Führenden gibt es mit Reinier Honig bei den Stehern.


Übersicht - Berichte: 1. Nacht | 2. Nacht | 3. Nacht | 4. Nacht | 5. Nacht | 6. Nacht


Gleich zum Auftakt der Dortmunder Sixdays mussten die 14 Teams sich in einer 222 Runden (44,4 km) langen Jagd beweisen. Nach 50:43 Minuten (52,53 km/h) waren es Erik Zabel/Leif Lampater, die als Sieger des wichtigsten Wettbewerbes der 1. Nacht feststanden. Zum Beginn der Sechstage von Dortmund hatten sie gleich alle Konkurrenten um mindestens eine Runde distanziert - ein Auftakt nach Maß für die Vorjahreszweiten. Ebenfalls einen hervorragenden ersten Abend erlebte das Duo Alex Rasmussen/Michael Mørkøv, das nach seinem hart erkämpften Sieg in Grenoble nur einen Tag zur Erholung hatte, drei weniger als Zabel/Lampater und die meisten anderen Spitzenteams, die in Dortmund am Start sind. Rasmussen/Mørkøv gewannen zwei von drei Sprint-Läufen, das Mannschaftsausscheidungsfahren und in 63,19 km/h mit über einer Sekunde Vorsprung das 1000m-Mannschaftszeitfahren. Dadurch hatten die Dänen am Ende der Auftaktnacht mit 71 Punkten die deutlich beste Ausbeute aller Mannschaften.


Umfrage: Wer gewinnt die Sixdays in Dortmund?

Die Leader Zabel/Lampater holten 54 Punkte, liegen aber wie erwähnt dank einer Runde Vorsprung auf Platz eins. Ebenfalls einen Umlauf zurück folgen Robert Bartko/Andreas Beikirch (45 Punkte), die Amsterdam-Sieger Danny Stam/Robert Slippens (35) und die Schweizer Franco Marvulli/Bruno Risi, die auf nur 13 Punkte kamen. Sechste sind als nächstes Team Danilo Hondo/Christian Lademann mit 37 Punkten und zwei Runden Rückstand.

Honig erster Leader bei den Stehern
Im Wettbewerb der Steher liegt nach der ersten Nacht der Niederländer Reinier Honig mit seinem Schrittmacher Bruno Walrave in Führung. Nach Platz drei im ersten Lauf brachte der Sieg im zweiten mit danach insgesamt zehn Punkten Platz eins. 6-5-4-3-2-1 Punkte erhalten die sechs Teilnehmer in jedem Rennen je nach Platzierung. Timo Scholz gewann mit Gerd Gessler zwar noch den ersten Lauf, kam im zweiten aber nur noch auf Rang fünf. Mit acht Punkten liegt der Deutsche damit noch einen hinter dem Schweizer Peter Jörg, der mit René Aebi je ein Mal Zweiter und Dritter in den Wettberben des Abends wurde.
Stand nach der 1. Nacht
Pl. Mannschaft Runden Punkte
1. Erik Zabel (Ger) - Leif Lampater (Ger)   54
2. Alex Rasmussen (Den) - Michael Mørkøv (Den) +1 71
3. Robert Bartko (Ger) - Andreas Beikirch (Ger) +1 45
4. Danny Stam (Ned) - Robert Slippens (Ned) +1 35
5. Franco Marvulli (Sui) - Bruno Risi (Sui) +1 13
6. Danilo Hondo (Ger) - Christian Lademann (Ger) +2 37
7. Christian Grasmann (Ger) - Sebastian Siedler (Ger) +2 27
8. Alexei Markov (Rus) - Andreas Müller (Aut) +3 21
9. Petr Lazar (Cze) - Alois Kankovsky (Cze) +4 31
10. Colby Pearce (USA) - Daniel Holloway (USA) +4 20
11. Stefan Löffler (Ger) - Daniel Musiol (Ger) +4 17
12. Marc Hester (Den) - Sebastian Frey (Ger) +4 15
13. Christian Bach (Ger) - Karl-Christian König (Ger) +5 10
14. Mariusz Wiesiak (Pol) - Milan Kadlec (Cze) +6 12
Stand Steher
Pl. Fahrer mit Schrittmacher Punkte
1. Reinier Honig (Ned) mit Bruno Walrave (Ned) 10
2. Peter Jörg (Sui) mit René Aebi (Sui) 9
3. Timo Scholz (Ger) mit Gerd Gessler (Ger) 8
4. Jan Schwarzer (Ger) mit Eric Dippel (Ger) 7
5. Mario Vonhof (Ger) mit Dieter Durst (Ger) 6
6. Christoph Breuer (Ger) mit Helmut Baur (Ger) 2




Zabel/Lampater mit starkem Auftakt bei Dortmunder Sixdays - Honig bei den Stehern vorn
Zabel/Lampater mit starkem Auftakt bei Dortmunder Sixdays - Honig bei den Stehern vorn

Zum Seitenanfang von für Zabel/Lampater mit starkem Auftakt bei Dortmunder Sixdays - Honig bei den Stehern vorn



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live