<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Vuelta a España
Vuelta a España 2010: Auftakt in der Nacht und fünf Bergankünfte
Suchen Vuelta a España Forum  Vuelta a España Forum  Vuelta a España
16.12.2009

Vuelta a España 2010: Auftakt in der Nacht und fünf Bergankünfte

Info: VUELTA A ESPAÑA
Autor: Felix Griep



Sevilla, 16.12.2009 - Am Mittag wurde in Sevilla die Strecke der 75. Vuelta a España, die vom 28. August bis 19. September ausgetragen wird, vorgestellt. Sevilla ist Startort der Rundfahrt und bietet zum Jubiläum das Spektakel eines nächtlichen Mannschaftszeitfahrens. Der auf Bergfahrer zugeschnittene Kurs verfügt über fünf Bergankünfte und nur ein einziges weiteres Zeitfahren.

Die 21 Etappen der Spanien-Rundfahrt 2010 weisen eine Gesamtlänge von 3352,6 auf und sind auf Bergfahrer zugeschnitten. Fünf Bergankünfte und einige weitere gefährliche mittelschwere Etappen lassen ein spannendes Rennen erhoffen, bei dem auch Ausreißer ihre Chancen erhalten werden. 62,5 Zeitfahrkilometer sind zwar im Vergleich zu den Vorjahren nicht deutlich weniger, verteilen sich diesmal aber nur auf zwei Tage, bei denen man zudem an einem auf sein Team angewiesen ist. Eine große Neuerung zur Vuelta 2010 war schon länger bekannt: Das Goldene Trikot bleibt künftig in der Kleiderkammer und wird durch ein rotes Leibchen für den Führenden ersetzt.


Präsentationen der Grands Tours 2010:
Tour de France | Giro d'Italia | Vuelta a España (16.12.)


Woche 1: Mannschaftszeitfahren gefolgt von viel Mittelgebirge
Wie zuletzt zwei Jahre zuvor wird die Vuelta a España im Jahr 2010 mit einem Mannschaftszeitfahren begonnen. Der Kurs durch das Zentrum der Stadt Sevilla, die zuletzt vor 15 Jahren die Vuelta willkommen hieß, ist tellerflach, soll aber auf andere Art für Furore sorgen. Das Rennen wird in den Abendstunden abgehalten, wo nur die Straßenbeleuchtung für Licht sorgen wird. Sprinter müssen danach noch eine Weile warten, bis sie sich in Szene setzen können. Auf den drei folgenden Etappen müssen im Süden Spaniens einige Höhenmeter bewältigt werden. So steht am dritten Tag zwei Mal der Puerto de León (ca. 900 hm) im Programm. Erst die Etappen 5 bis 7 haben typischere Sprinterprofile. Die nächsten beiden Teilstücke haben wiederum mittelschwere Profile. Das Finale der 8. Etappe ist beinahe schon eine kleine Bergankunft. Der zur 1. Kategorie gehörende Alto Xorret del Catí (ca. 450 hm) endet erst drei Kilometer vor dem Ziel, wo nochmals eine kleine Steigung wartet.


Alle Etappen und Profile der Vuelta a España 2010

Woche 2: Vier Bergankünfte zur Vuelta-Mitte
Dem ersten Ruhetag folgt noch eine Flachetappe, bevor die erste richtige Bergankunft kommt. Diese führt auf der 11. Etappe nach Andorra (Vallnord / sector Pal), wo das Ziel auf 1900 m Höhe liegt. Nach zwei leichteren Tagen stehen dann drei Bergankünfte in Folge an. Die erste auf der 14. Etappe nach Peña Cabarga (ca. 500 hm) ist davon die einfachste. Nach Lagos de Covadonga müssen am Tag danach schon doppelt so viele Höhenmeter überwunden werden. Die 16. Etappe unterscheidet sich im Schwierigkeitsgrad von ihren Vorgängern, da bei ihr vor dem Schlussanstieg bereits zwei Berge der 1. Kategorie befahren werden. Die Ankunft in Cotobello (ca. 1000 hm) ist ein Neuling bei der Spanien-Rundfahrt.


Streckenkarte der Vuelta a España 2010

Woche 3: Zweites Zeitfahren und Königsetappe am vorletzten Tag
Die letzte Woche der Rundfahrt beginnt nach dem zweiten Ruhetag mit einem Zeitfahren über 46 km rund um Peñafiel. Nach dem Mannschaftszeitfahren zu Beginn ist es die einzige Prüfung im Kampf gegen die Uhr der Vuelta 2010. Zwei weiteren flachen Tagen folgt dann, einen Tag vor Ende des Rennens, die Königsetappe. Puerto de la Cruz Verde, Alto del León und Puerto de Navacerrada erschweren die Fahrt zum Finale nach Bola del Mundo, wo bis auf 2250 Meter Höhe geklettert werden muss. Wie der Cotobello auf der 16. Etappe wird auch dieser Anstieg zum ersten Mal befahren. Die Schlussetappe endet wie gewohnt in der spanischen Landeshauptstadt Madrid.


Etappenübersicht

28.08. Etappe 1 (MZF): Sevilla - Sevilla (16,5 km)
29.08. Etappe 2: Alcalá de Guadaíra - Marbella (173,0 km)
30.08. Etappe 3: Marbella - Málaga (156,0 km)
31.08. Etappe 4: Málaga - Valdepeñas de Jaén (177,0 km)
01.09. Etappe 5: Guadix - Lorca (194,0 km)
02.09. Etappe 6: Caravaca de Cruz - Murcia (144,0 km)
03.09. Etappe 7: Murcia - Orihuela (170,0 km)
04.09. Etappe 8: Villena - Xorret del Catí (188,8 km)
05.09. Etappe 9: Calpe - Alcoy (187,0 km)
06.09. Ruhetag
07.09. Etappe 10: Tarragona - Vilanova i la Geltrú (173,7 km)
08.09. Etappe 11: Vilanova i la Geltrú - Andorra (Vallnord / sector Pal) (208,0 km)
09.09. Etappe 12: Andorra la Vella - Lleida (175,0 km)
10.09. Etappe 13: Rincón de Soto - Burgos (193,7 km)
11.09. Etappe 14: Burgos - Peña Cabarga (178,8 km)
12.09. Etappe 15: Solares - Lagos de Covadonga (170,0 km)
13.09. Etappe 16: Gijón - Cotobello (179,3 km)
14.09. Ruhetag
15.09. Etappe 17 (EZF): Peñafiel - Peñafiel (46,0 km)
16.09. Etappe 18: Valladolid - Salamanca (153,0 km)
17.09. Etappe 19: Piedrahita - Toledo (200,0 km)
18.09. Etappe 20: San Martín de Valdeiglesias - Bola del Mundo (168,8 km)
19.09. Etappe 21: San Sebastián de los Reyes - Madrid (100,0 km)
Gesamtdistanz: 3352,6 km

Flachetappe | Mittelgebirge | Hochgebirge | Zeitfahren | ! Bergankunft


Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live




Vuelta a España 2010: Auftakt in der Nacht und fünf Bergankünfte


Zum Seitenanfang von für Vuelta a España 2010: Auftakt in der Nacht und fünf Bergankünfte



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live