<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: ProTeams - News (Archiv 2011)
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
31.12.2011

Transfer-Karussell: ProTeams - News (Archiv 2011)

Autor: Eric Franke (Steels)


ProTeams: Aktuell | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


-> Übersicht Stagiaires

31.12.
Daniel Sesma hat seine Laufbahn als Profi beendet. Der Baske wurde 2010 bei Euskaltel Berufsradfahrer und hatte am Ende dieser Saison keinen neuen Vertrag mehr angeboten bekommen. Er entschloss sich seine Karriere mit 27 zu beenden.

30.12.
Der Finne Kjell Carlström (Sky) hat das Ende seiner Karriere verkündet. Er wurde 2002 bei Amore e Vita Berufsradfahrer und fuhr danach für Liquigas und Sky. 8 Siege konnte er als Profi erringen, darunter 4 Strassenmeisterschaften (2000,2004,2009,2011). 2004 & 2005 gewann er eine Etappe der UNIQA Classic, 2004 ebenfalls die Gesamtwertung des Rennens. Im Jahr 2008 feierte er den größten Erfolg seiner Laufbahn, als er die 3. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza für sich entscheiden konnte.

Vuelta-Sieger Juan José Cobo Acebo wechselt von Geox-TMC Transformers zu Movistar. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bei der Mannschaft von Eusebio Unzue.

27.12.
Iljo Keisse hat nun doch ein Vertragsangebot von Omega Pharma-Quick Step erhalten. Der Belgier nahm dies an und unterzeichnete den Einjahresvertrag, den ihm Patrick Lefevre angeboten hat.

24.12.
Der Belgier Gorik Gardeyn (Vacansoleil-DCM) geht 2012 für das Team Champion System an den Start.

20.12.
Der Belgier Sven Vandousselaere (Omega Pharma-Lotto) fährt 2012 nicht für Lotto-Belisol. Er unterzeichnete einen Vertrag bei Topsport Vlaanderen-Mercator.

19.12.
Katusha wird den Vertrag von Alexandr Kolobnev nicht verlängern.

16.12.
Dario David Cioni (Sky) hat das Ende seiner Karriere verkündet. "Ich bin nun seit 20 Jahren im Sattel und im Dezember werde ich 37; ich kann nicht ewig fahren, obwohl es schön wäre. David Brailsford hat mir eine Stelle im Team Sky angeboten und diese habe ich angenommen", so der Italiener. Cioni wurde 2000 bei Mapei Profi und fuhr danach für Fassa Bortolo, Liquigas, Silence-Lotto und ISD. 2 Siege konnte er in seiner Laufbahn erringen. 2004 holt er sich das italienische Meistertrikot im Einzelzeitfahren und 2007 gewann er eine Etappe der Ruta del Sol. Seine aussergewöhnlichste Leistung zeigte er beim Giro d´Italia 2004, als zumeist Helferdienste in der Sprintvorbereitung für Alessandro Petacchi verrichten musste, der damals 9 Etappen der Italienrundfahrt gewann. Cioni beendete trotz seiner vielen Arbeit für seine damaligen Kapitän den Giro auf dem 4. Platz in der Gesamtwertung.

15.12.
Lampre-ISD hat sich die Dienste von Ruslan Pidgornyy (Vacansoleil-DCM) und Oleg Chuzhda (Caja Rural) gesichert. Enrico Magazzini und Bálint Szeghalmi müssen sich dagegen ein neues Team suchen.

13.12.
Das belgische Team Accent.jobs–Willems Vérandas zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Gorik Gardeyn (Vacansoleil-DCM), Roger Hammond (Garmin-Cervélo) und Sven Vandousselaere (Omega Pharma-Lotto).

09.12.
Der Slowene Ján Tratnik (Quick Step) kehrt in seine Heimat, zum Team Radenska zurück.

08.12.
Movistar würde eine Rückkehr des Spaniers Juan José Cobo Acebo (Geox-TMC Transformers) begrüssen. "Wenn Cobo kein Team finden sollte, kann er gern bei uns fahren. Wir haben zwar unser derzeitiges Budget ausgeschöpft, aber ich könnte bei unserem Sponsor Telefonica eine Anfrage für ihn stellen", so Movistar-Teamchef Eusebio Unzue. Sein Teamkollege Rafael Valls Ferri hat schon einen neuen Arbeitgeber gefunden. Er unterschrieb einen Vertrag bei der niederländischen Mannschaft Vacansoleil-DCM.

06.12.
Alexandre Pliuschin wechselt von Katusha zu Leopard-Trek.

05.12.
Mit der maximalen Fahreranzahl von 30 startet das neue "Superteam" Radio Shack-Nissan-Trek in die neue Saison. Das Ziel ist klar: Andy Schleck zum Tour de France Sieg führen. Die Mannschaft setzt sich aus 13 Fahrern von Leopard-Trek, 12 Radio Shack Fahrern und 5 Neuzugängen zusammen. Die 13 Leopard-Trek Fahrer: Daniele Bennati, Fabian Cancellara, Jakob Fuglsang, Linus Gerdemann, Maxime Monfort, Giacomo Nizzolo, Joost Posthuma, Thomas Rohregger, Andy Schleck, Frank Schleck, Jens Voigt, Robert Wagner und Oliver Zaugg. Die 12 Radio Shack Fahrer: Matthew Busche, Ben Hermans, Chris Horner, Markel Irizar, Benjamin King, Andreas Klöden, Tiago Machado, Nelson Oliveira, Yaroslav Popovych, Gregory Rast, Jesse Sergent und Haimar Zubeldia. Die 5 Neuzugänge: Jan Bakelants (Omega Pharma-Lotto), George Bennett (Trek-Livestrong), Laurent Didier (Saxo Bank-SunGard), Tony Gallopin (Cofidis) und Hayden Roulston (HTC-High Road). Auf Grund der Fusion mussten William Clarke (Champion System), Stefan Denifl (Vacansoleil-DCM), Brice Feillu (Saur-Sojasun), Dominic Klemme (Project 1t4i-Shimano), Anders Lund (Saxo Bank), Martin Mortensen (Vacansoleil-DCM), Stuart O´Grady (GreenEdge), Martin Pedersen (Christina Watches-Onfone), Bruno Pires (Saxo Bank), Tom Stamsnijder (Project 1t4i-Shimano), Davide Viganò (Lampre-ISD) Fabian Wegmann (Garmin-Cervélo) von Leopard-Trek sowie Fumiyuki Beppu (GreenEdge), Sam Bewley, Janez Brajkovič (Astana), Manuel Cardoso (Caja Rural), Philip Deignan (UnitedHealthcare), Robert Hunter (Garmin-Cervélo), Michał Kwiatkowski, Levi Leipheimer (beide Omega Pharma-Quick Step), Jason McCartney (UnitedHealthcare), Geoffroy Lequatre (Bretagne-Schuller), Robbie McEwen (GreenEdge), Dimitri Muravyev (Astana), Sergio Paulinho (Saxo Bank), Sébastien Rosseler (Garmin-Cervélo), Ivan Rovny (RusVelo) und Björn Selander (SpiderTech powerd by C10) von Radio Shack neue Teams suchen.

04.12.
Der Kasache Andrey Kashechkin bleibt bei Astana. Er habe laut eigener Aussage noch einen Vertrag bis zum Jahr 2013. Gestern wurde berichtet, dass Kashechkin zum russischen Team RusVelo wechseln würde.

03.12.
27 Fahrer umfasst der Kader der Mannschaft Astana für die Saison 2012. 18 Fahrer haben ihre Verträge verlängert oder besassen noch Kontrakte für die kommende Saison, namentlich sind das: Assan Bazayev, Alexandr Dyachenko, Dmitriy Fofonov, Enrico Gasparotto, Andriy Grivko, Maxim Iglinskiy, Valentin Iglinskiy, Tanel Kangert Fredrik Kessiakoff, Robert Kiserlovski, Roman Kreuziger, Francesco Masciarelli, Yevgeniy Nepomnyaschsiy, Evgeni Petrov, Sergey Renev, Paolo Tiralongo, Alexandre Vinokourov und Andrey Zeits. Unterstützt werden sie durch die 9 Neuzugänge: Borut Božič (Vacansoleil-DCM), Janez Brajkovič (Radio Shack), Francesco Gavazzi (Lampre-ISD), Dmitriy Gruzdev (ehem. Ulan), Jacopo Guarnieri (Liquigas-Cannondale), Dimitri Muravyev (Radio Shack), Simone Ponzi (Liquigas-Cannondale), Kevin Seeldraeyers (Quick Step) und Egor Silin (Katusha). Nicht mehr zum Team gehören: Simon Clake, Allan Davis (beide GreenEdge), Rémy Di Gregorio (Cofidis), Maxim Gourov, Josep Jufre, Andrey Kashechkin (RusVelo), Mirco Lorenzetto (Karriereende), Andrey Mizurov (Tabriz Petrochemical), Gorazd Stangej (Karriereende) und Tomas Vaitkus (GreenEdge).

02.12.
Der Kasache Andrey Kashechkin verlässt die Mannschaft Astana und fährt wie auch Arkimedes Arguelyes, Alexander Mironov, Artem Ovechkin, Nikolai Trussov (alle Katusha) sowie Ivan Rovny (Radio Shack) für das russische Team RusVelo.

Caleb Fairly (HTC-High Road) und Bjorn Selander (Radio Shack) wechseln zu SpiderTech powered by C10.

Mirco Lorenzetto (Astana) hat beschlossen seine Karriere zu beenden. Der Italiener wurde 2004 bei De Nardi Berufsradfahrer und fuhr danach für Milram, Lampre und Astana. Als guter Sprinter konnte er in seiner Laufbahn einige Siege einfahren. Er konnte Etappen bei der Mittelmeer Rundfahrt (2007), Valencia Rundfahrt und der Presidential Cycling Tour of Turkey (2008) für sich entscheiden. 2009 gewann er 2 Etappen des Giro di Sardegna und den Giro del Friuli. Seinen letzten Sieg konnte er 2010 bei der Tour de Pologne erringen. Zukünftig wird sich Mirco Lorenzetto als sportlicher Leiter des von seinem Vater geführten Eliteteams betätigen. Außerdem plant er die Gründung einer Radschule.

Astana-Profi Josep Jufre muss sich nach einem neuen Team umsehen.

Nach dem Ende des Teams Geox-TMC Transformers wechselt Denis Menchov in seine Heimat, zum russischen Team Katusha.

29.11.
Der Belgier Leif Hoste (Katusha) wird 2012 nicht für Lotto-Belisol fahren. Stattdessen geht er in der kommenden Saison für Accent.jobs–Willems Vérandas an den Start.

Iljo Keisse (Quick Step) hat seinen Wechsel zu Christina Watches dementiert. Er befindet sich immer noch auf der Suche nach einem neuen Team und hofft vielleicht doch noch einen Vertrag bei Omega Phama-Quick Step zu bekommen. Patrick Lefevre, Manager der belgischen Sportgruppe, hat Keisses "Aussagen zur Kenntnis" genommen.

27.11.
Vitaly Kondrut wechselt von Lampre-ISD zum kasachischen Team Kolss.

26.11.
Der Belgier Jan Bakelants (Omega Pharma-Lotto) ist der 30. Fahrer der Mannschaft Radio Shack-Nissan-Trek.

25.11.
Jonathan Bellis (Saxo Bank-SunGard) fährt 2012 für An Post-Sean Kelly.

Das Team Champion System zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Gorik Gardeyn (Vacansoleil-DCM).

Mauro Finetto wechselt innerhalb Italiens von Liquigas zu Farnese Vini.

Der Brite Daniel Lloyd (Garmin-Cervélo) steht vor seinem Karriereende. "Ich steh vor dem Ende meiner Laufbahn. FDJ war meine letzte Hoffnung auf einen Vertrag in der World Tour, aber Marc Madiot rief mich heute Morgen an, um mir zu sagen, dass er keinen Vertrag für mich hat", so der 31-Jährige.

Andrey Mizurov (Astana) kehrt zum iranischen Team Tabriz Petrochemical zurück.

24.11.
Nach David Boucher wechseln nun auch Gabriel Rasch (Garmin-Cervélo) und Jussi Veikkanen (Omega Pharma-Lotto) zu FDJ-Big Mat.

23.11.
Zum zweiten Mal hat Liquigas, offenbar, den Wechsel von Carlos Alberto Betancur (Acqua e Sapone) gemeldet, zum zweiten Mal scheint daraus nichts zu werden. Der Kolumbianer und seine Mannschaft haben erneut betont, dass Betancour bei Acqua e Sapone unter Vertrag steht und keine der beiden Parteien sich mit einem Wechsel befasst.

Mit Big Mat hat FDJ einen neuen Co-Sponsor bekommen. Gleichzeitig sicherte man sich die Dienste von David Boucher (Omega Pharma-Lotto).

22.11.
Mit 29 Fahrern geht die italienische Mannschaft Liquigas-Cannondale in die Saison 2012. Valerio Agnoli, Ivan Basso, Maciej Bodnar, Eros Capecchi, Damiano Caruso, Mauro Da Dalto, Tiziano Dall’Antonia, Timmy Duggan, Ted King, Kristijan Koren, Paolo Longo Borghini, Alan Marangoni, Dominik Nerz, Vincenzo Nibali, Daniel Oss, Maciej Paterski, Fabio Sabatini, Juraj Sagan, Peter Sagan, Cristiano Salerno, Sylwester Szmyd, Alessandro Vanotti und Elia Viviani bleiben dem Team erhalten, unterstützt werden sie von: Stefano Agostini (G.S. Zalf Désirée Fior), Carlos Alberto Betancur (Acqua e Sapone), Federico Canuti (Colnago CSF-Inox), Moreno Moser (Lucchini-Maniva Sky-Ecovalsabbia), Daniele Ratto (Geox-TMC Transformers) und Cayetano Sarmiento (Acqua e Sapone). Verlassen werden die Sportgruppe: Fancesco Bellotti, Davide Cimolai (Lampre-ISD), Mauro Finetto (Colnago CSF-Inox), Jacopo Guarnieri, Simone Ponzi (beide Astana) und Cameron Wurf.

21.11.
Der Italiener Daniele Ratto wechselt von Geox-TMC Transformers zu Liquigas-Cannondale.

Christina Watches soll Interesse an einer Verpflichtung von Brian Vandborg (Saxo Bank-SunGard) haben.

19.11.
Vacansoleil-DCM hat sich von Ezequiel Mosquera getrennt. Der Spanier wurde wegen seines Dopingbefunds bei der Spanienrundfahrt für 2 Jahre gesperrt.

18.11.
Der Däne Alex Rasmussen hat einen Vertrag bei Garmin-Cervélo unterzeichnet. Dagegen muss sich Roger Hammond ein neues Team suchen.

Matthew Lloyd geht 2012 für Lampre-ISD an den Start. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bei der italienischen Mannschaft.

17.11.
Jack Bauer wechselt von Endura Racing zu Team Garmin. Auch Thomas Dekker (Chipotle Development Team) unterzeichnete einen Vertrag bei der amerikanischen Mannschaft.

Der Belgier Iljo Keisse (Quick Step) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Christina Watches.

15.11.
Der Brite Russell Downing wechselt von Sky zu Endura Racing.

David Boucher (Omega Pharma-Lotto) sollen Angebote von Ag2r, FDJ und Europcar vorliegen.

12.11.
Der Italiener Morris Possoni wechselt von Sky zu Lampre-ISD. Dagegen hat Matteo Rabottini sich entschlossen seinen Vertrag bei Farnese Vini zu verlängern und nicht zu Lampre zu wechseln.

10.11.
André Steensen wechselt von Saxo Bank zu Glud & Marstrand.

Katusha hat den Vertrag von Luca Paolini verlängert.

Timothy Duggan hat seinen Vertrag bei Liquigas um ein Jahr verlängert.

09.11.
Saxo Bank hat den Vertrag von Volodymir Gustov doch noch um ein Jahr verlängert. Die dänische Mannschaft verpflichtet zudem den australischen Sprinter Jonathan Cantwell (V Australia).

Daniele Ratto (Geox-TMC Transformers) hat ein Angebot von Liquigas vorliegen.

08.11.
Chris Butler (BMC) und Craig Lewis (HTC-High Road) fahren 2012 für das Team Champion System.

06.11.
Der Russe Denis Menchov (Geox-TMC Transformers) möchte seinen Teamkollegen Dmitry Kozonchuk zu seinem neuen Team mitnehmen. Menchov befindet sich derzeit in Verhandlungen mit Astana und Katusha.

05.11.
Der Belgier Andy Cappelle wechselt von Quick Step zu Accent.jobs–Willems Verandas.

04.11.
Der Wechsel des Spaniers Óscar Pujol (Omega Pharma-Lotto) zu Andalucia-Caja Granada ist offenbar geplatzt, da Pujol sich, nach eigenen Angaben, auf Teamsuche befindet.

Luke Roberts und Saxo Bank haben sich auf eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt.

03.11.
Simon Zahner (BMC) wechselt zum Schweizer Team EKZ Racing.

Der Spanier Aitor Pérez wird nicht mehr für Lampre-ISD fahren. Er befindet sich derzeit auf der Suche nach einer neuen Mannschaft.

02.11.
Der Italiener Dario David Cioni (Sky) muss sich nach einem neuen Team umsehen.

31.10.
Gabriel Rasch (Garmin-Cervélo) soll auf der Wunschliste von FDJ stehen.

Der Russe Denis Menchov (Geox-TMC Transformers) soll vor einer Vertragsunterschrift bei Astana stehen.

30.10.
FDJ soll Interesse am Finnen Jussi Veikkanen (Omega Pharma-Lotto) haben.

Die beiden Italiener Alberto Ongarato (Vacansoleil-DCM) und Davide Viganò (Leopard-Trek) wechseln zu Lampre-ISD. Sie sollen eine wichtige Rolle im Sprintzug von Alessandro Petacchi spielen. Ongarato war bereits von 2003 bis 2008 ein wichtiger Sprintanfahrer von Petacchi. Frederico Canuti (Colnago CSF-Inox) dagegen wird 2012 für Liquigas fahren. Lampre hat sich bis zuletzt sehr um den Italiener bemüht.

28.10.
Der Belgier Björn Leukemans hat seinen Vertrag bei Vacansoleil-DCM vorzeitig bis 2013 verlängert.

Lampre hat den Italiener Massimo Graziato (Trevigiani Dynamon Bottoli) verpflichtet.

Pablo Lastras hat seinen Vertrag bei Movistar vorzeitig bis 2013 verlängert.

27.10.
Gorik Gardeyn hat keinen neuen Vertrag bei Vacansoleil-DCM erhalten.

Herald-Sun-Tour und Japan-Cup-Sieger Nathan Haas (Genesys Wealth Advisers) wechselt in die Profimannschaft zu Garmin. Zuerst wurde gemeldet, dass der Australier 2012 für Chipotle Development, das Farmteam von Garmin, fahren würde.

26.10.
Der ehemalige deutsche Meister Fabian Wegmann (Leopard-Trek) wechselt nicht zum russischen Team Katusha. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag bei Garmin-Cervélo.

Kevin Van Impe (Quick Step) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Vacansoleil-DCM. Sein Quick-Step-Teamkollege Francesco Reda wechselt dagegen zu Acqua e Sapone. Die italienische Mannschaft hat ebenfalls den ehemaligen Giro d´Italia Sieger Danilo Di Luca (Katusha) verpflichtet.

Der Iraner Mahdi Sohrabi (Tabriz Petrochemical), der eigentlich zu Geox wechseln sollte, unterzeichnete jetzt einen Vertrag bei Lotto-Ridley.

Kjell Carlström (Sky) muss sich ein neues Team suchen.

Der Niederländer Tom-Jelte Slagter hat seinen Vertrag bei Rabobank vorzeitig um ein Jahr bis 2013 verlängert.

Lotto-Ridley hat Kenny De Haes und Adam Hansen (beide Omega Pharma-Lotto) verpflichtet. Letzterer stand angeblich schon als Neuzugang bei Omega Pharma-Quick Step fest, dabei handelte es sich aber um eine Falschmeldung.

25.10.
Bjarne Riis wird die Verträge der Saxo Bank-Fahrer Volodymyr Gustov, André Steensen und Brian Vandborg nicht verlängern.

24.10.
Der italienische Sprinter Francesco Chicchi geht auch in der kommenden Saison für Omega Pharma-Quick Step auf die Jagd nach Siegen. Die belgische Mannschaft hat sich zudem die Dienste von Adam Hansen (Omega Pharma-Lotto) gesichert.

23.10.
Leif Hoste (Katusha) fährt in der kommenden Saison für Lotto-Ridley. Seine derzeitigen Teamkollegen Serguei Ivanov, Artem Ovechkin, Alexandre Pliuschin und Nikolai Trussov müssen sich nach einem neuen Team umsehen.

Astana wird den Vertrag von Maxim Gourov nicht verlängern.

Hayden Roulston (HTC-High Road) fährt 2012 für Radio Shack-Nissan-Trek.

Lampre-ISD hat Interesse an einer Verpflichtung von Oleg Chuzhda (Caja Rural).

Der Deutsche Rüdiger Selig (Jenatec Cycling) wechselt nicht zu Radio Shack-Nissan-Trek. Er wird im nächsten Jahr für das russische Team Katusha an den Start gehen. Auch Jan Bakelandts (Omega Pharma-Lotto) wird nicht zum Team von John Bruyneel gehören. Er unterschrieb einen Vertrag bei Lotto-Ridley.

Carlos Oyarzun, Luis Pasamontes, Francisco Pérez und Mauricio Soler (alle Movistar) müssen sich neue Arbeitgeber suchen.

Mit 27 Fahrern geht die niederländische Mannschaft Rabobank in die Saison 2012. Lediglich 3 Fahrer haben das Team verlassen, diese wurden durch 3 neue Fahrer ersetzt. Carlos Barredo (2012) in Klammern die Laufzeit des Vertrages des Fahrers, Lars Boom (2014), Theo Bos (2012), Matti Breschel (2012), Graeme Brown (2012), Stef Clement (2012), Jos van Emden (2012), Rick Flens (2013), Juan Manuel Gárate (2013), Robert Gesink (2012), Steven Kruiswijk (2014), Tom Leezer (2013), Paul Martens (2012), Michael Matthews (2012), Bauke Mollema (2012), Grischa Niermann (2012), Luis León Sánchez (2012), Tom-Jelte Slagter (2012), Bram Tankink (2012), Laurens Ten Dam (2013), Maarten Tjallingi (2012), Coen Vermeltfoort (2012), Dennis van Winden (2013) und Maarten Wynants (2012). Neu im Team: Jetse Bol (2013), Wilco Keldermann (2013, beide Rabobank Continental) und Mark Renshaw (2013, HTC-High Road). Verlassen haben die Equipe: Óscar Freire (Katusha), Sebastian Langeveld und Pieter Weening (beide GreenEdge).

22.10.
Mit der Verpflichtung von Luke Durbridge (Jayco-AIS) hat GreenEdge 30 Fahrer unter Vertrag.

Simon Spilak (Lampre-ISD) hat einen Zweijahresvertrag bei Katusha unterschrieben. Auch Denis Menchov, der Geox verlassen wird, soll in Verhandlungen mit der russischen Mannschaft stehen.

Der Belgier Gianni Meersman (FDJ) wird nicht zu Radio Shack-Nissan-Trek wechseln. Stattdessen geht er in der kommenden Saison für Lotto-Ridley an den Start. Als Ersatz soll nun Hayden Roulston (HTC-High Road) zur Mannschaft von Johan Bruyneel wechseln.

21.10.
Champion System hat sich die Dienste von William Clarke (Leopard-Trek) gesichert.

Brice Feillu (Leopard-Trek) hat sich mit Saur-Sojasun über einen Wechsel geeinigt.

Der Japaner Takashi Miyazawa wechselt von Farnese Vini-Neri Sottoli zu Saxo Bank-SunGard. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag.

Michael Hepburn (Jaco-AIS) ist der 29. Fahrer, den GreenEdge verpflichtet hat.

20.10.
Der dreifache Weltmeister Óscar Freire (Rabobank) geht 2012 für Katusha an den Start. Ausschlaggebend für den Wechsel waren die Garantie bei den großen Klassikern und der Tour de France dabei zu sein. Freire unterzeichnete einen Vertrag über eine Saison. Auch der Österreicher Marco Haller (Adria Mobil) fährt 2012 für das russischen Team.

Peter Kennaugh, Ian Stannard und Ben Swift haben ihre Verträge bei Sky um ein Jahr verlängert.

Der Italiener Alessandro Ballan wird in der kommenden Saison weiterhin für BMC fahren. Auch der Australier Graeme Brown wird bei Rabobank bleiben und erteilte damit dem Werben GreenEdges eine klare Absage.

Acqua e Sapone-Teamchef Palmiro Masciarellli steht in Verhandlungen mit Danilo Di Luca (Katusha).

Joost van Leijen wechselt von Vacansoleil-DMC zu Lotto-Ridley.

19.10.
Carlos Betancur wird nicht zu Liquigas wechseln. Der Kolumbianer hat bei seiner derzeitigen Mannschaft Acqua e Sapone noch einen Vertrag bis zum Ende des Jahres 2013 und ein Wechsel stehe damit nicht zur Disposition.

Der Norweger Edvald Boasson Hagen möchte seinen bis 2012 bei Sky laufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängern.

Chris Barton wechselt von BMC zu Bissell.

Der Neuseeländer Hayden Roulston (HTC-High Road) hat einen Vertrag bei einem europäischen World Tour Team unterzeichnt. Bei welchem ließ er jedoch offen.

Daniel Lloyd (Garmin-Cervélo) muss sich ein neues Team suchen.

Der Däne Troels Ronning Vinther (Glud & Marstrand-LRØ) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Saxo Bank-SunGard.

Antonio Freire, Manager des dreifachen Weltmeisters Óscar Freire (Rabobank) hat bestätigt in Verhandlungen mit der russischen Mannschaft Katusha zu stehen. Auch Lotto-Ridley soll Interesse am Spanier bekunden.

18.10.
Der Russe Maxim Belkov wechselt von Vacansoleil zu Katusha. Die russische Mannschaft hat auch Timofey Kritsky und Alexei Tsatevich (beide Itera-Katusha) verpflichtet. Außerdem soll auch der dreifache Weltmeister Oscar Freire (Rabobank) auf der Wunschliste der Mannschaft von Hans-Michael Holczer stehen. Leif Hoste dagegen wird, trotz laufenen Vertrags, die Equipe verlassen müssen. Lotto-Ridley soll am Belgier interessiert sein.

Liquigas hat sich die Dienste von Carlos Betancur (Acqua e Sapone) gesichert.

Von einem Fahrer muss sich die neu fusionierte Mannschaft Radio Shack-Nissan-Trek noch trennen. Derzeit hat das Team von Johan Bruyneel 31 Fahrer unter Vertrag, aber die UCI erlaubt nur eine maximale Fahreranzahl von 30. Von Leopard bleiben:
Daniele Bennati, Fabian Cancellara, Jakob Fuglsang, Linus Gerdemann, Maxime Monfort, Giacomo Nizzolo, Joost Posthuma, Thomas Rohregger, Andy Schleck, Frank Schleck, Jens Voigt, Robert Wagner und Oliver Zaugg. Von Radio Shack bleiben: Matthew Busche, Ben Hermans, Chris Horner, Markel Irizar, Benjamin King, Andreas Klöden, Tiago Machado, Nelson Oliveira, Yaroslav Popovych, Grégory Rast, Jesse Sergent und Haimar Zubeldia. Neu im Team werden sein: Jan Bakelants (Omega Pharma-Lotto), George Bennett (Trek-Livestrong), Laurent Didier (Saxo Bank-SunGard), Tony Gallopin (Cofidis), Gianni Meersman (FDJ) und Rüdiger Selig (Jenatec Cycling).

Dominic Klemme und Tom Stamsnijder (beide Leopard-Trek) tragen in der nächsten Saison das Trikot von Project 1t4i-Shimano.

Ag2r hat Gregor Gazvoda (Perutina Ptuj) und Boris Shpilevsky (Tabriz Petrochemical) verpflichtet.

17.10.
George Bennett wechselt von Trek Livestrong zu Radio Shack-Nissan-Trek.

Der Däne Anders Lund (Leopard-Trek) geht in der kommenden Saison für Saxo Bank-SunGard an den Start.

15.10.
Der zweifache deutsche Strassenmeister Fabian Wegmann (Leopard-Trek) hat ein neues Team für die nächste Saison gefunden.

Russell Downing verlässt Sky am Ende dieser Saison.

Movistar hat den Vertrag von Marzio Bruseghin um ein Jahr verlängert.

14.10.
Viele Leopard-Profis stehen nach der Fusion mit Radio Shack ohne Team da. Stefan Denifl und Martin Mortensen fahren in der kommenden Saison für Vacansoleil. Dominic Klemme und Tom Stamsnijder stehen vor einem Wechsel zum Project 1t4i-Shimano. Davide Viganò hat ein Angebot von Lampre-ISD vorliegen.

13.10.
Der Portugiese Bruno Pires (Leopard-Trek) hat einen Einjahresvertrag bei Saxo Bank unterzeichnet.

John-Lee Augustyn wechselt von Sky zu Utensilnord Named (ehem. De Rosa-Ceramica Flaminia). Dagegen haben Michael Barry, Juan Antonio Flecha und Christian Knees ihre Verträge bei der britischen Mannschaft verlängert.

Androni Giocattoli zeigt grosses Interesse an einer Verpflichtung von Cameron Wurf (Liquigas-Cannondale).

Stijn Devolder wird auch in der kommenden Saison für Vacansoleil-DCM an den Start gehen.

12.10.
Kevin Van Impe (Quick Step) hat Angebote von Vacansoleil und Accent-Donckers Koffie vorliegen.

Der Deutsche Rüdiger Selig (Jenatec Cycling) fährt in der kommenden Saison für Radio Shack-Nissan-Trek. Sam Bewley, Ivan Rovny und Björn Selander müssen sich neue Teams suchen.

11.10.
Heute endete mit dem Nationale Sluitingsprijs auch die Laufbahnen von Addy Engels (Quick Step) und Mario Aerts (Omega Pharma-Lotto). Der Niederländer, der keinen Vertrag mehr von Patrick Lefevre bekam, wechselt in die sportliche Leitung des Projekts 1t4i-Shimano. Engels wurde 2000 bei Rabobank Profi und fuhr dort 3 Jahre, ehe er zu Bankgiroloterij wechselte. Nach der Auflösung der Mannschaft unterzeichnete er einen Vertrag bei Quick Step. Addy Engels galt immer als ein zuverlässiger und treuer Helfer, deshalb konnte er in seiner Karriere keinen Sieg erringen. Sein bestes Resultat war der 2. Platz auf der 12. Etappe des Giro d´Italia 2006. Aerts wurde 1996 bei Vlaanderen 2002 Profi und fuhr dort bis 1997 ehe er zu Lotto wechselte. Bis auf ein kurzes Intermezzo bei T-Mobile (2003-2004) fuhr er nur für Lotto. 4 Siege konnte er als Berufsradfahrer erringen. 1996 gewann er den G.P. d´Isbergues, ein Jahr später den Circuit Franco-Belge. 2001 holte er sich den Giro della Provincia di Lucca und ein Jahr danach folgte mit dem Fléche Wallonne der grösste Sieg seiner Karriere. Zukünftig wird Mario Aerts das Team Lotto-Ridley als sportlicher Leiter unterstützen.

Daryl Impey (NetApp) und Christian Meier (UnitedHealthcare) gehen in der kommenden Saison für GreenEdge an den Start.

Der Franzose Geoffroy Lequatre (Radio Shack), der auch ein Opfer der Radio Shack/Leopard-Trek-Fusion wurde, wechselt zu Bretagne-Schuller.

Nach langem Hin und Her ist der Wechsel von Mark Cavendish (HTC-High Road) zu Sky nun perfekt. Auch sein Teamkollege Bernhard Eisel fährt in der kommenden Saison für das britische Team.

10.10.
Weltmeister Mark Cavendish (HTC-High Road) wird nicht zum belgischen Team Omega Pharma-Quick Step wechseln. "Cavendish wird nicht für uns fahren. Es gab Gespräche über seine Zukunft, aber beide Seiten sind übereingekommen, keinen Vertrag abzuschließen“, so der Niederländer Bessel Kok, der Miteigentümer der Mannschaft ist.

Gustav Erik Larsson wechselt von Saxo Bank zu Vacansoleil.

09.10.
Der Däne Alex Rasmussen soll sich wieder in Verhandlungen mit Garmin-Cervélo befinden.

Amir Zargari wechselt von der Azad University zu Ag2r.

08.10.
Der Niederländer Addy Engels (Quick Step) wechselt doch nicht zu Lotto-Ridley. Er beendet seine Laufbahn und wird Sportlicher Leiter beim Projekt 1t41-Shimano.

Saur-Sojasun zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Brice Feillu (Leopard-Trek).

Joost Posthuma hat sich entschieden bei Radio Shack-Nissan-Trek zu bleiben.

Der Norweger Lars-Petter Nordhaug hat seinen Vertrag bei Sky um ein Jahr verlängert.

07.10.
Mathew Hayman und Chris Sutton haben ihre Verträge beim britischen Team Sky um eine Saison verlängert.

06.10.
Der Baske Iñaki Isasi beendet am Sonntag, nach Paris-Tours, seine Karriere als Berufsradfahrer.

Óscar Freire wird seine Karriere bis zum Ende der kommenden Saison fortsetzen. Der dreifache Weltmeister bestätigte auch, dass er kein Angebot mehr von Rabobank vorliegen hat und dass er sich nach einem neuen Team umsehen werde.

05.10.
Verwirrung um Óscar Freire. Heute wurde berichtet, dass der dreifache Weltmeister noch eine Saison bei Rabobank dranhängt, nun dementierte die niederländische Mannschaft die Vertragsverlängerung. „Óscar hat uns darüber informiert, dass er zurücktritt. Deshalb haben wir unsere Offerte zurückgezogen. Das ist der Stand der Dinge", so Rabobank-Teamsprecher Luuc Eisenga.

Danny Pate wechselt von HTC-High Road zum britischen Team Sky. Er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.

Die dänische Mannschaft Christina Watches zeigt Interesse an Anders Lund und Martin Mortensen (beide Leopard-Trek).

04.10.
Heute bestätigte Sky, dass Mark Cavendish (HTC-High Road) bei ihnen keinen Vertrag unterschrieben hat. Man habe eine mündliche Vereinbarung, hieß es weiter, seit der Weltmeisterschaft scheint es einige Probleme mit den Sponsoren von Cavendish zu geben. Auch Quick-Step-Boss Patrick Lefevre hat Verhandlungen mit dem Weltmeister erneut dementiert. "Ich habe in dieser Saison keine 3 Worte mit Cavendisch gesprochen. Ich habe mit seinem Teamkollegen Bernhard Eisel verhandelt, aber der sagte mir: Sorry, Mark muss aus verschiedenen Gründen zu Sky wechseln und ich werde ihm folgen. Wir haben bereits unsere Verträge unterzeichnet", so ein sichtlich verwunderter Patrick Lefevre, der anfügte "Nach meinem Wissensstand ist Cavendish nicht mehr auf dem Markt."

Der Kolumbianer Nairo Quintana wechselt von Colombia es Pasion-Cafe de Colombia zu Movistar.

03.10.
Wo fährt der Weltmeister in der kommenden Saison? Eigentlich galt der Wechsel von Mark Cavendish von HTC-High Road zu Sky als sicher, doch nun gibt es erhebliche Zweifel daran. Aus Sky-Kreisen heißt es, dass sich seit Cavendishs Sieg bei der Weltmeisterschaft viel geändert habe und dass man alles andere als sicher sei, ob er im nächsten Jahr für Sky fahren wird. Der Brite soll mit den Rädern bei Sky nicht zufrieden sein. Sky hat einen Vertrag mit Pinarello und würde diesen auch für Cavendish nicht auflösen. Ein neues Gerücht besagt, dass der Weltmeister vor einem Wechsel zu Omega Pharma-Quick Step stehen soll. Die belgische Mannschaft geht im nächsten Jahr wieder mit Specialized-Rädern an den Start. Cavendish bevorzugt diese Marke, die auch sein derzeitiges Team HTC-High Road benutzt. Auf die Frage ob der Weltmeister zu Omega Pharma-Quick Step wechseln würde, sagte Teamchef Patrick Lefevre: "Ich habe 30 Fahrer unter Vertrag." Ob Cavendish einer davon ist, ließ der Belgier offen. Addy Engels (Quick Step) dagegen muss sich ein neues Teams suchen. Der Niederländer denkt angeblich darüber nach seine Karriere zu beenden. Auch Davide Malacarne verlässt die belgische Mannschaft. Der Italiener hat einen Zweijahresvertrag bei Europcar unterzeichnet.

Mahdi Sohrabi (Tabriz Petrochemical) hat sich gegen einen Wechsel zu Ag2r entschieden. Der Iraner geht in der nächsten Saison für Geox-TMC Transformers an den Start.

Der Niederländer Joost Posthuma (Leopard-Trek) soll in Verhandlungen mit GreenEdge stehen.

Frederik Veuchelen wechselt von Vacansoleil-DCM zu Véranda U.

Der Belgier Frédérique Robert (Quick Step) trägt in der nächsten Saison das Trikot von Lotto-Ridley. Auch die Omega Pharma-Fahrer: Bart De Clercq, Jens Debuschere, Maarten Neyens, Jurgen van de Walle, Sven Vandousselaere und Frederik Willems wechseln zur neuen belgischen Mannschaft.

02.10.
Craig Lewis (HTC-High Road) hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Um welches Team es sich dabei handelt, ließ er offen. Gerüchten zufolge soll er einen Vertrag bei NetApp unterzeichnet haben.

Der Kanadier Michael Barry wird Sky am Ende dieser Saison verlassen.

José Vicente Garcia Acosta (Movistar) und Kevin Van Impe (Quick Step) beenden am Ende dieser Saison ihre Karrieren als Berufsradfahrer.

Katusha wird den Vertrag von Danilo Di Luca nicht verlängern.

Der bereits bestätigte Wechsel von Mahdi Sohrabi (Tabriz Petrochemical) zu Ag2r ist anscheinend doch noch nicht sicher. Berichten zufolge soll der Iraner auch mit Geox in Verhandlungen stehen.

01.10.
Der Norweger Gabriel Rasch (Garmin-Cervélo) soll vor einem Wechsel zu Saxo Bank stehen.

30.09.
Tiago Marchado wird in der kommenden Saison für Radio Shack-Nissan-Trek fahren. Janez Brajkovič hat dagegen bestätigt, dass er 2012 für Astana fahren wird. Der Slowene unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre bei der kasachischen Mannschaft. Aidis Kruopis (Landbouwkrediet) wird ebenfalls nicht zum Team um Andy Schleck wechseln. Der Litauer unterzeichnete einen Vertrag bei GreenEdge.

Der Neuseeländer Jack Bauer (Endura Racing) ist heiß begehrt. Nach Garmin-Cervélo und GreenEdge hat er nun auch ein Angebot von Sky vorliegen.

Javier Aramendia (Euskaltel) wechselt zu Caja Rural. Die baskische Mannschaft hat bestätigt, dass man bisher 23 Fahrer für die nächste Saison unter Vertrag hat: Samuel Sánchez, Igor Antón, Mikel Nieve, Egoi Martínez, Gorka Verdugo, Amets Txurruka, Rubén Perez, Alan Pérez, Romain Sicard, Gorka Izagirre, Ion Izagirre, Iván Velasco, Pablo Urtasun, Mikel Landa, Pello Bilbao, Mikel Astarloza, Jorge Azanza, Juanjo Oroz, Miguel Minguez, und Pierre Cazaux sowie die Neuzugänge Ricardo García, Víctor Cabedo und Adrián Sáez de Arregi.

BMC hat sich überraschend die Dienste des Briten Steven Cummings (Sky) gesichert.

29.09.
Der Belgier Jurgen Roelandts (Omega Pharma-Lotto) hat sich Lotto-Ridley angeschlossen.

John Murphy kehrt BMC den Rücken. Er hat einen Zweijahresvertrag bei Kenda/5-hour Energy unterzeichnet. Sein derzeitiger Teamkollege Chad Beyer wird in der kommenden Saison das Trikot von RealCyclist.com tragen.

Der Baske Iñaki Isasi (Euskaltel) wird am Ende dieser Saison seine Laufbahn beenden. Danach wechselt er in die sportliche Leitung und nimmt den Platz von Igor González de Galdeano ein, der die Mannschaft verlassen wird. Isasi wurde 2003 bei Euskaltel Profi und fuhr nur für dieses Team. Erfolge konnte er in dieser Zeit keine erringen.

Christian Meier (UnitedHealthcare) steht vor einem Wechsel zu GreenEdge.

28.09.
Der Italiener Simone Ponzi (Liquigas-Cannondale) wird in der nächsten Saison das Trikot von Astana tragen.

Maxime Vantomme wechselt nicht von Katusha zu Lotto-Ridley, dagegen wird Olivier Kaisen (Omega Pharma-Lotto) zur belgischen Équipe gehen.

Der Baske Alan Pérez hat seinen Vertrag bei Euskaltel verlängert. Dagegen müssen Javier Aramendia und Daniel Sesma das Team verlassen.

Manuel Cardoso (Radio Shack) fährt in der nächsten Saison für Caja Rural. Dem Portugiesen ist es nicht gelungen einen Platz im fusionierten Team Radio-Shack-Nissan Trek zu ergattern.

27.09.
Simone Ponzi steht offenbar vor einem Wechsel zu Astana. Der Italiener hat zwar seinen Vertrag bei Liquigas verlängert, aber die kasachische Mannschaft wäre bereit ihn aus seinem derzeitigen Kontrakt herauszukaufen.

Neben Rabobank und Movistar befindet sich Óscar Freire auch mit Geox-TMC Transformers in Verhandlungen.

Astana hat Vuelta Sieger Juan José Cobo Acebo (Geox-TMC Transformers) ein Vertragsangebot vorgelegt.

Tom Zirbel (Jamis Sutter Home) soll Angebote von Garmin-Cervélo, BMC, UnitedHealthcare, Type 1 und SpiderTech voliegen haben.

26.09.
Francis De Greef (Omega Pharma-Lotto) wechselt zu Lotto-Ridley. Mit ihm wechseln auch die sportlichen Leiter Herman Frison, Marc Wauters, Jean-Pierre Heynderickx, Dirk De Wolf und der Niederländer Michiel Elijzen. Verstärkt wird der Stab vom belgischen Ex-Profi Bart Leysen, der von Katusha in seinen Heimat zurückwechselt.

Der hoffnungsvolle Kolumbianer Nairo Quintana (Colombia es Pasion) wird von Movistar umworben. Er steht aber noch bei der Mannschaft aus seiner Heimat unter Vertrag. Jedoch wird das Team Colombia es Pasion in der kommenden Saison nur noch einen Continental Status besitzen, da die Gelder, die bisher aus Kolumbien für die Mannschaft aufgebracht wurden, in das neue Projekt Coldeportes-Colombia laufen.

Manuel Belletti wechselt von Colnago-CSF Inox zu Ag2r-La Mondiale.

25.09.
Der Iraner Mahdi Sohrabi (Tabriz Petrochemical) wird in der kommenden Saison für Ag2r an den Start gehen.

Nach vielen Gerüchten steht nun fest, dass Jakob Fuglsang (Leopard-Trek) zum fusionierten Team Radio Shack-Nissan-Trek gehören wird.

24.09.
Trotz aller Gerüchte hat Fabian Cancellara jetzt bestätigt, dass er bei Radio Shack-Nissan-Trek bleiben wird. Sein Vertrag sowie der seines Landsmannes Grégory Rast haben weiterhin Bestand.

Der junge Italiener Fabio Aru (Team Palazzago) wird im August 2012 Stagiaire bei Astana. In der darauffolgenden Saison wird er dort sein erstes Profijahr bestreiten.

23.09.
Johan Bruyneel ist anscheinend bereit Janez Brajkovič (Radio Shack) und Jakob Fuglsang (Leopard-Trek) frei zu geben. Beide haben Angebote von Astana vorliegen. Philip Deignan und Jason McCartney hingegen haben schon einen neuen Arbeitgeber gefunden. Sie gehen in der nächsten Saison für UnitedHealthcare an den Start. Auch die Leopard Fahrer Brice Feillu, Anders Lund, Martin Mortensen, Bruno Pires, Thomas Rohregger, Tom Stamsnijder, Davide Viganò und Fabian Wegmann müssen sich wohl nach neuen Teams umsehen.

22.09.
Bjarne Riis möchte mit Fabian Cancellara (Leopard-Trek) über dessen Zukunft sprechen. Der Schweizer äusserte sich gestern sehr unzufrieden über die neue Führung seiner jetzigen Mannschaft. "Fabian hat sich bei mir entschuldigt, wie er Saxo Bank verlassen hat, war nicht richtig. Ich sage immer, man soll nicht alle Brücken, die hinter einem liegen, abreißen. Leute, die mich kennen, wissen, dass ich immer ein offenes Ohr habe", so der Däne. An einer Verpflichtung von Jakob Fuglsang hat er jedoch kein Interesse. "Er hat noch einen Vertrag und daher sind wir nicht an ihm interessiert", so Riis weiter.

Frederik Veuchelen hat seinen Vertrag bei Vacansoleil um zwei Jahre verlängert.

Der US-Amerikaner Jeff Louder wechselt von BMC zu UnitedHealthcare.

Maxime Monfort wird auf jeden Fall in der nächsten Saison das Trikot von Radio Shack-Nissan-Trek tragen. Teamchef Johan Bruyneel bestätigte, dass der Belgier die nächsten beiden Jahre für sein Team an den Start gehen wird. Auch mit dem Deutschen Linus Gerdemann plane man weiter.

Lampre-ISD hat sich die Dienste des Baby-Giro-Siegers Mattia Cattaneo (Trevigiani Dynamon Bottoli) gesichert. Er wird ab der Saison 2013 für die italienische Mannschaft fahren.

Der Israeli Ran Margaliot wird Profi bei Saxo Bank-SunGard. Zudem haben Jonas Aaen Jørgensen und Jaroslaw Marycz ihre Verträge um ein bzw. zwei Jahre verlängert.

21.09.
Fabian Cancellara (Leopard-Trek) wird vielleicht nicht Teil des neuen Teams Radio Shack-Nissan-Trek werden. "Zu diesem Zeitpunkt weiß ich nicht, ob ich im Team bleibe", so der Schweizer.

Auch Brett Lancaster (Garmin-Cervélo) fährt in der kommenden Saison für GreenEdge.

Der Däne Martin Pedersen wechselt von Leopard-Trek zu Christina Watches.

Kanstantin Sivtsov (HTC-High Road) hat einen Vertrag bei der britischen Mannschaft Sky unterzeichnet. Sein dänischer Teamkollege Lars Ytting Bak wechselt zu Lotto-Ridley.

Der Italiener Simone Stortoni wechselt von Colnago-CSF Inox zu Lampre-ISD. Auch der Kolumbianer Winner Anacona (Le Village Caparrini Vibert Italia) verstärkt das Team um Michele Scarponi.

Jakob Fuglsang (Leopard-Trek) soll in Verhandlungen mit Saxo Bank-SunGard stehen.

20.09.
Die beiden Italiener Manuele Boaro und Matteo Tosatto haben ihre Verträge bei Saxo Bank um jeweils ein Jahr verlängert. Damit wechselt Tosatto also doch nicht zu Lampre-ISD.

Marco Bandiera und Iljo Keisse (beide Quick Step) müssen sich neue Arbeitgeber suchen.

Der Franzose Dimitri Champion (Ag2r-La Mondiale) wechselt zu Bretagne-Schuller zurück. Champion fuhr bereits 2009 für das französische Team und feierte dort die erfolgreichste Saison seiner Karriere.

Maxime Vantomme verlässt Katusha und schließt sich Lotto-Ridley an.

GreenEdge hat sich die Dienste von Mitchell Docker (Skil-Shimano) gesichert.

19.09.
Der irische Meister im Strassenrennen und im Einzelzeitfahren Matthew Brammeier wechselt von HTC-High Road zu Omega Pharma-Quick Step. Er ist damit der 6. HTC-Fahrer, der sich der Mannschaft von Patrick Lefevre anschließt.

Sergio Paulinho wechselt von Radio Shack zu Saxo Bank-SunGard. Der Portugiese wird beim Team von Bjarne Riis eine wichtige Helferrolle für Alberto Contador einnehmen.

Lampre soll an einer Verpflichtung von Alberto Ongarato (Vacansoleil-DMC) interessiert sein. Der Italiener war bei Fassa Bortolo mit Matteo Tossato und Marco Velo ein Kernstück des Sprintzugs von Alessandro Petacchi. Außerdem hat die Mannschaft die Verträge von Matteo Bono, Marco Marzano und Daniele Pietropolli um ein Jahr, den von Grega Bole um zwei Jahre verlängert.

Vacansoleil hat den Vertrag mit Wouter Mol um zwei Jahre verlängert.

17.09.
Nach seinem schweren Sturz bei der Tour de France, der einen Oberschenkelhalsbruch zur Folge hatte, hatte er zunächst sein sofortiges Karriereende verkündet. Dann strebte er ein kurzes Comeback bei der Lombardei-Rundfahrt an - und nun bestätigte Alexandre Vinokourov gegenüber der "L'Equipe", dass er die gesamte Saison 2012 über noch aktiv sein wolle. Er tue das für seine Mannschaft Astana, die seine Ranglistenspunkte dringend benötige, da ihr Fortbestehen ansonsten nicht gesichert sei. Gleichwohl gibt es Teammitglieder, die seine Rückkehr eher skeptisch betrachten - und das tue ihm auch wirklich weh, so Vinokourov, der maßgeblich am Aufbau von Astana beteiligt war. Falls sich seine Gegner durchsetzen sollten, stünden ihm allerdings auch noch Optionen bei anderen Teams offen, die noch an ihn glaubten, so der 38-jährige Kasache wörtlich.

Gert Dockx (Omega Pharma-Lotto) wird in der kommenden Saison für Lotto-Ridley fahren. Der Bergier unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre.

Der Italiener Filippo Pozzato (Katusha) wird nicht zu Lampre-ISD wechseln, er unterzeichnete einen Vertrag bei Farnese Vini-Neri Sottoli.

Andreas Klier hat seinen Vertrag bei Garmin-Cervélo um zwei Jahre verlängert.

16.09.
Omega Pharma-Quick Step hat den deutschen Meister im Einzelzeitfahren Bert Grabsch (HTC-High Road) verpflichtet. Der Deutsche erhält einen Zweijahresvertrag. Dagegen verlässt Kevin Seeldraeyers die Mannschaft in Richtung Astana. Auch er unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre.

Laurent Didier wechselt von Saxo Bank-SunGard zu Radio Shack-Nissan-Trek.

Auch Chris Horner hat noch keine Bestätigung, ob er in den kommenden Saison bei Radio Shack-Nissan-Trek fahren wird. Der 39-Jährige hat ein Karriereende aber ausgeschlossen.

Alfredo Balloni (Lampre-ISD) und Tiziano Dall´Antonia (Liquigas-Cannondale) fahren in der kommenden Saison für Farnese Vini-Neri Sottoli.

Der Italiener Mauro Finetto wechselt von Liquigas-Cannondale zu Colnago-CSF Inox zurück. Finetto begann seine Laufbahn 2008 bei der italienischen Equipe.

Der Vuelta-Zweite Chris Froome wird nicht zu Saxo Bank wechseln. Der Brite hat seinen Vertrag bei Sky um drei Jahre verlängert.

Vacansoleil hat den Russen Nikita Novikov (Itera-Katusha) verpflichtet.

15.09.
Jérôme Pineau hat seinen Vertrag bei Quick Step um zwei Jahre verlängert.

Der slowenische Sprinter Borut Božič verlässt Vacansoleil nach drei Jahren und wechselt zur kasachischen Sportgruppe Astana.

Óscar Freire (Rabobank) hat die Vertragsverhandlungen mit Rabobank auf Grund der Welttitelkämpfe abgebrochen. Sollte er das Regenbogentrikot nicht gewinnen, wird er wohl seine Laufbahn beenden.

Der Verbleib des Dänen Jakob Fuglsang bei Radio Shack-Nissan-Trek scheint fraglich. Er habe zwar noch einen Vertag bei der Mannschaft, sondiere aber auch andere Angebote, die ihm vorgelegt wurden.

Das Team HTC-High Road hat mit sofortiger Wirkung seinen dänischen Radprofi Alex Rasmussen entlassen. Nachdem das amerikanische Team, das sich zum Ende der Saison auflösen wird, vom Weltverband UCI und dem dänischen Sportbund darüber informiert wurde, dass der 27-Jährige zwei Dopingtests verpasst hatte, wurde der Profi, der für die kommende Saison bei Garmin-Cérvelo unterschrieben hat, dem Verhaltenskodex des Teams entsprechend fristlos entlassen. Die zwei "Missed Tests" stammen aus dem Jahr 2010, als Rasmussen noch nicht zum Team HTC gehörte. Sein Arbeitgeber für die kommende Saison Garmin-Cervélo löste den Vertrag mit Rasmussen daraufhin auf.

Dimitri Champion (Ag2r-La Mondiale) soll in Verhandlungen mit seinem ehmaligen Team Bretagne-Schuller stehen.

Vacansoleil hat sich die Dienste von Tomasz Marczyński und Jacek Morajko (beide CCC Polsat Polkowice) gesichert.

Gatis Smukulis wechselt von HTC-High Road zu Katusha. Die russische Mannschaft soll auch Interesse an Linus Gerdemann und Fabian Wegmann (beide Leopard-Trek) haben.

14.09.
Leopard Profi Martin Pedersen soll auf der Wunschliste von Christina Watches stehen.

Cyril Dessel hat sein Karriereende bekannt gegeben. "Das Profi-Leben endet für mich an diesem Punkt", schrieb Dessel auf der Homepage des französischen Verbands. Der 36-Jährige begann seine Laufbahn im Jahr 2000 beim Team Jean Delatour. Danach fuhr er für Phonak und anschließend für Ag2r. 6 Siege konnte er in 11 Jahren als Berufsradfahrer erringen. 2006 gewann er die Mittelmeerrundfahrt und die Tour de l´Ain des weiteren konnte er die Tour de France als 7. beenden und trug 1 Tag das Gelbe Trikot. Das Jahr 2008 war mit Etappensiegen bei den 4 Tagen von Dünkirchen, der Katalonienrundfahrt, der Dauphiné Libéré und der Tour de France seins erfolgreichste Saison.

Vacansoleil hat sich die Dienste von Barry Markus (Rabobank Continental) und Bert-Jan Lindemann (Jo Piels) gesichert.

13.09.
Nach Leigh Howard hat GreenEdge nun auch Wesley Sulzberger (FDJ) verpflichtet.

12.09.
Der endschnelle Australier Leigh Howard (HTC-High Road) wechselt in seine Heimat zu GreenEdge.

Robert Hunter (Radio Shack) kehrt zu Garmin-Cervélo zurück. Der Südafrikaner unterzeichnete einen Zweijahresvertrag und soll die Rolle des letzten Sprintanfahrers für Tyler Farrar einnehmen. Der bisherige Lead-Out-Man des US Amerikaners, Julien Dean, wechselt zu GreenEdge.

Der Spanier Oscar Pujol wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Andalucía-Caja Granada.

Nach einem Bericht von Het Nieuwsblad wird Ben Hermans in der kommenden Saison für Radio Shack-Nissan-Trek fahren, auch die Verträge von Gianni Meersman(FDJ), Maxime Monfort (Leopard-Trek) und Tony Gallopin (Cofidis) haben weiterhin Bestand. Dagegen wird Jan Bakelandts (Omega Pharma-Lotto) nicht zur neuen Mannschaft gehören.

Verschiedenen Meldungen zufolge soll der Vuelta-Zweite Chris Froome (Sky) einen Vertrag bei Saxo Bank-SunGard unterzeichnet haben.

Der Belgier Sander Cordeel (Colba Mercury Dourphonie) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Lotto-Ridley.

11.09.
Heute ging mit der Vuelta a España auch die Profikarriere von Sebastian Lang (Omega Pharma-Lotto) zu ende. 2002 wurde Seppel bei Gerolsteiner Profi und fuhr bis zur Auflösung des Teams dort, ehe er, eigendlich mit Bernhard Kohl zusammen zum damaligen Team Silence-Lotto echselte. Bernahrd Kohls Vertrag wurde jedoch auf Grund seines Dopingvergehens aufgelöst. 11 Siege konnte Lang als Berufsradfahrer erringen. 2003 gewann er den Prolog der Tour of Rhodes, das Paarzeitfahren in Karlsruhe mit Michael Rich und die Tour of Denemark. 2004 holte er sich einen Etappensieg und die Gesamtwertung der Hessen Rundfahrt. 2005 feierte er seine erfolgreichste Sasion, mit dem Sieg bei der deutschen Meisterschaft im Einzelzeitfahren, der Luk Challange (mit Markus Fothen), der Bergwertung der Deutschland Tour und einem Etappensieg und der Gesamtwertung der 3 Länder Tour.

10.09.
Die Brüder Juan José Haedo und Lucas Sebastian Haedo haben ihre Verträge bei Saxo Bank-SunGard um zwei Jahre verlängert.

Katusha hat die Verpflichtung von Davide Rebellin (Miche-Guerciotti) dementiert.

Der Belgier Tim Wellens (EFC-Quick Step) fährt in der kommenden Saison für Topsport Vlaanderen-Mercator. Jedoch hat er bereits für 2013 seinen Wechsel zu Lotto-Ridley angekündigt.

Allan Davis wechselt von Astana zu GreenEdge, sein derzeitiger Teamkollege Gorazd Stangej beendet am Ende dieser Saison seine Laufbahn als Profi.

09.09.
Laut einem Bericht der L´Equipe wird Davide Rebellin (Miche-Guerciotti) in der kommenden Saison das Trikot von Katusha tragen. Er soll einen Einjahresvertrag bei der russischen Mannschaft unterzeichnet haben.

Nach einer Meldung von RTL Luxembourg wird Jens Voigt in der kommenden Saison bei Radio Shack-Nissan-Trek fahren. Des Weiteren wurde eine Liste der Fahrer, die für dieses Team feststehen sollen, veröffentlicht: Andy Schleck, Frank Schleck, Fabian Cancellara, Daniele Bennati, Robert Wagner, Jakob Fuglsang, Jens Voigt, Janez Brajkovic, Andreas Klöden, Chris Horner, Haimar Zubeldia, Matthew Busche, Nelson Oliveira, Jesse Sergent, Ben Hermans und Markel Irizar.

GreenEdge hat die Verpflichtung von Jens Keukeleire (Cofidis) bekannt gegeben.

Vincente Reynes wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Lotto-Ridley. Er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.

Die Überraschung der diesjährigen Vuelta Chris Froome (Sky) soll Angebote von Ag2r, Astana, Garmin-Cervélo, Lampre-ISD, Movistar, Saxo Bank-SunGard, Sky und Skil-Shimano vorliegen haben.

07.09.
Richie Porte verlässt Saxo Bank-SunGard und wechselt zum britischen Team Sky. "Ich kann die neue Saison kaum erwarten", sagte Porte. "Für Fahrer, die sich noch entwickeln wollen, gibt es kein besseres Team als Sky", so Porte.

Verschiedene Medien berichten, dass Jens Keukeleire (Cofidis) vor einem Wechsel zu GreenEdge stehen soll.

Markel Irizar hat seinen Vertrag mit Johan Bruyneel um zwei Jahre verlängert.

Laut einem Interviews mit Leopard-Geldgeber Flavio Becca laufen die Verträge von Martin Pedersen, Bruno Pires, Thomas Rohregger und Jens Voigt aus und werden nicht verlängert.

06.09.
Der Australier Matthew Goss (HTC-High Road) wird nicht für das britische Team Sky fahren. Er wechselt in seine Heimat zum Team GreenEdge.

Vom Transfer-Markt wurde heute außerdem bekannt, dass Marc de Maar, der Doppelmeister von Curacao, nach einem Jahr bei Quick Step zu UnitedHealthcare zurückkehrt. Auch wenn seine Zeit im belgischen Team großartig gewesen sei, freue er sich sehr auf die kommenden 2 Jahre in den USA, so der 27-Jährige.

Der endschnelle Aidis Kruopis wird Landbouwkrediet verlassen und zum Team Radio Shack-Nissan-Trek wechseln. Dagegen muss sich Geoffroy Lequatre (Radio Shack) einen neuen Arbeitgeber suchen.

05.09.
Die hartnäckigen Gerüchte der letzten Tage haben sich bewahrheitet: Die luxemburgische Mannschaft Leopard Trek fusioniert tatsächlich mit dem amerikanischen Rennstall Radioshack. Die neue Equipe wird Radioshack-Nissan-Trek heißen und mit der ProLizenz von Leopard Trek ausgestattet sein. Leopard-Besitzer Flavio Becca sagte, 2011 sei das Lehrjahr der Mannschaft gewesen, man wolle im nächsten Jahr noch bessere Resultate einfahren und dazu brauche man starke Sponsoren. Er glaube fest an die Zukunft seiner Athleten. Zur Mannschaft Radioshack-Nissan-Trek werden u.a. die Gebrüder Schleck und Fabian Cancellara gehören sowie Chris Horner, Andreas Klöden, Janez Brajkovic. Wegen der UCI-Beschränkung auf 30 Mann pro Team werden sich einige Fahrer aber auf jeden Fall neue Arbeitgeber suchen müssen.

Der Schweizer Michael Albasini (HTC-High Road) geht in der kommenden Saison für GreenEdge an den Start.

04.09.
Saxo Bank soll in Verhandlungen mit Sergio Paulinho (Radio Shack) stehen, auch seine Teamkollegen Nelson Oliveira, Manuel Cardoso und Tiago Machado sollen auf der Wunschliste des dänischen Teams stehen. Jonathan Bellis hingegen wird das Team von Bjarne Riis verlassen.

Die Überraschung der diesjährigen Vuelta Chris Froome (Sky) hat noch keinen Vertrag für die Saison 2012.

03.09.
František Raboň (HTC-High Road) hat bestätigt, dass er einen Zweijahresvertrag beim belgischen Team Omega Pharma-Quick Step unterzeichnet hat.

Giro-Sieger Alberto Contador möchte seinen Vertrag bei Saxo Bank-SunGard vorzeitig verlängern.

02.09.
Die Ag2r-Fahrer Cyril Dessel, Dimitri Champion und Yuriy Krivtsov müssen sich neue Teams suchen.

Mit Andrew Fenn (An Post-Sean Kelly) hat Omega Pharma-Quick Step einen weiteren Fahrer verpflichtet.

Der Sieger des Baby Giros Mattia Cattaneo (Trevigiani Dynamon Bottoli) wird von Liquigas-Cannondale, Lampre-ISD, BMC und Leopard-Trek umworben.

01.09.
Tony Martin (HTC-High Road) hat heute seinen Wechsel zu Omega Pharma-Quick Step bestätigt. Er hat einen Dreijahresvertrag bei der belgischen Mannschaft unterzeichnet. Des Weiteren soll die Mannschaft von Patrick Lefevre an einigen Teamkollegen Tony Martins interessiert sein. Neben Matthew Brammeier, Bert Grabsch und František Raboň bekundet man jetzt auch Interesse an Lars Ytting Bak.

GreenEdge hat sich die Dienste von Fumiyuki Beppu und Robbie McEwen (beide RadioShack) gesichert.

Der Italiener Marco Pinotti wechselt von HTC-High road zu BMC.

31.08.
Lange gab es Gerüchte, ein Favorit kristallisierte sich heraus und der ist es auch geworden. Tony Martin (HTC-High Road) trägt in der kommenden Saison das Trikot der belgischen Mannschaft Omega Pharma-Quick Step. Das Team von Patrick Lefevre hat ausserdem den US-Amerikaner Levi Leipheimer (Radio Shack) verpflichtet.

Movistar hat Vladimir Karpets (Katusha) verpflichtet. Eusebio Unzué hat mit dem Russen, der bereits von 2003 bis 2008 bei der spanischen Equipe fuhr, einen Zweijahresvertrag ausgehandelt. Auch Danilo Di Luca soll vor einem Weggang von Katusha stehen. Der Italiener hat, nach eigenen Angaben, mehrere Angebote vorliegen.

Michele Scarponi wird seinen bisherigen Arbeitgeber Lampre-ISD nicht verlassen. Der Italiener möchte seinen Vertrag vorzeitig bis 2013 verlängern.

Laut der L´Equipe stehen Bernhard Eisel und Matthew Goss (beide HTC-High Road) vor einem Wechsel zum britischen Team Sky.

30.08.
Nachdem Philippe Gilbert, Vincenzo Nibali und auch Tony Martin einen Wechsel zum kasachischen Team Astana ausgeschlagen haben, zeigt die Mannschaft nun Interesse an Michele Scarponi (Lampre-ISD).

Serge Pauwels wechselt von Sky zu Omega Pharma-Quick Step, wo Gert Steegmans seinen Vertrag mit der Mannschaft von Patrick Lefevre verlängert hat.

29.08.
Der Niederländer Karsten Kroon kehrt nach zweijährigem Intermezzo zum dänischen Team Saxo Bank zurück.

28.08.
Andreas Stauff (Quick Step), David Boucher und Jussi Veikkanen (beide Omega Pharma-Lotto) müssen sich neue Arbeitgeber suchen.

Die beiden Russen Nikita Novikov (Itera-Katusha) und Nikita Eskov gehen in der kommenden Saison für Katusha an den Start.

Ricardo Garcia, Victor Cabedo und Mikel Bizkarra wechseln von Orbea zu Euskaltel.

26.08.
Liquigas hat sich die Dienste von Cayetano Sarmiento (Acqua e Sapone) gesichert.

Serge Pauwels verlässt am Ende der Saison das britische Team Sky. Der Belgier wurde bereits in der jüngeren Vergangenheit mit BMC und Garmin-Cervélo in Verbindung gebracht.

Die beiden Australier Baden Cooke (Saxo Bank-SunGard) und Matthew Wilson (Garmin-Cervélo) gehen in der kommenden Saison für das neue australische Team GreenEdge an den Start.

24.08.
Laut dem Internetportal Wielerflits werden Matthew Brammeier, Bert Grabsch und František Raboň (alle HTC-High Road) zu Omega Pharma-Quick Step wechseln, Auch der Wechsel von Tony Martin zur belgischen Mannschaft soll immer näherrücken.

Klaas Lodewyck (Omega Pharma-Lotto) folgt Philippe Gilbert zu BMC.

Bereits am 19. August hat Roman Kireyev sein Team Astana informiert, dass er auf Grund einer schweren Rückenverletzung seine Laufbahn beenden wird. Am 22. August 2011 löste die Mannschaft den Vertrag mit ihm auf. Kireyev war seit 2008 Profi bei Astana, konnte aber keinen Sieg in dieser Zeit einfahren.

Der Kanadier Svein Tuft wechselt von SpiderTech zu GreenEdge.

Jurgen Roelandts (Omega Pharma-Lotto) wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison für Lotto-Ridley fahren.

23.08.
Patrick Lefevre, Manager der Mannschaft Quick Step, steht nicht nur in Verhandlungen mit Tony Martin (HTC-High Road), sondern allem Anschein nach auch mit Levi Leipheimer (Radio Shack).

Astana hat sich die Dienste von Francesco Gavazzi (Lampre-ISD) gesichert, Simon Clarke dagegen wechselt zu GreenEdge.

Alles deutet darauf hin, dass Oscar Freire (Rabobank) in der nächsten Saison das Trikot von Movistar trägt. Andrey Amador, David Arroyo, Rui Costa, Imanol Erviti, Iván Gutiérrez, Jesús Herrada, Beñat Intxausti, Javier Iriarte, Vasil Kiryienka, Ignatas Konovalovas, Pablo Lastras, David López, Angel Madrazo, Sergio Pardilla, Rubén Plaza, José Joaquín Rojas, Enrique Sanz, Branilau Samoilau und Francisco Ventoso fahren auch in der kommenden Saison für das Team von Eusebio Unzué. José Herrada (Caja Rural), Javier Moreno (Caja Rural), Giovanni Visconti (Farnese-Vini) sowie Jonathan Castroviejo (Euskaltel-Euskadi) und Alejandro Valverde (Dopingsperre) werden das Team verstärken. Die Verträge von Marzio Bruseghin, José Vicente García Acosta, Carlos Oyarzun, Luis Pasamontes, Francisco Pérez und Mauricio Soler laufen aus.

Matteo Montaguti hat seinen Vertrag bei Ag2r-La Mondiale bis 2013 verlängert.

22.08.
GreenEdge hat die Verpflichtung von Jens Mouris (Vacansoleil-DCM) bestätigt.

Nach 6 Jahren gehen Julien Loubet und Ag2r-La Mondiale getrennte Wege.

Grégory Rast wechselt von Radio Shack zu Leopard-Trek. Der Schweizer soll bei der luxemburgischen Mannschaft vor allem Fabian Cancellara bei den Klassikern unterstützen. Rast unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre.

21.08.
José Herrada und Javier Moreno wechseln innerhalb Spaniens von Caja Rural zu Movistar.

Nach Jakob Rathe und Raymond Kreder wechselt nun auch Alex Howes vom Chipotle Development Team zu Garmin-Cervélo.

Quick Step möchte neben Tony Martin wohl auch dessen HTC-Teamkollegen, den deutschen Zeitfahrmeister Bert Grabsch verpflichten.

Oscar Freire steht mit Rabobank und Movistar in Verhandlungen.

20.08.
Tony Martin (HTC-High Road) hat sich entschieden, für welches Team er in der nächsten Saison fahren wird. Den Namen des Teams wollte er jedoch nicht verraten. „Das hätte ich zwar gerne getan, um etwas befreiter fahren zu können. Aber die letzten Formalitäten müssen noch sauber zu Ende gebracht werden“, so Martin. Zuletzt gab es Gerüchte, der Deutsche steht vor einem Wechsel zum belgischen Team Omega Pharma-Quick Step. Der Manager der belgischen Mannschaft Patrick Lefevre bestätigte, dass man mit Martin verhandele und dass man eine schnelle Einigung suche.

19.08.
Das BMC Racing Team hat heute die Verpflichtung von Philippe Gilbert offiziell bekanntgegeben. Bis zuletzt hatte auch Omega Pharma-Quick Step um den 29-Jährigen gebuhlt. Der belgische Meister wird 2012 der Kapitän des Rennstalls von Jim Ochowicz bei den Klassikern, wo er auch jungen Fahrern mit seiner Erfahrung zu einer Weiterentwicklung verhelfen soll. Ebenfalls wird Gilbert im Tour-Team um Cadel Evans stehen und vor Helferdiensten beim Grand Départ in Lüttich selbst um einen Sieg kämpfen. Des Weiteren vermeldete BMC Vertragsverlängerungen mit Brent Bookwalter, Marcus Burghardt, Mathias Frank, Martin Kohler, Steve Morabito, Manuel Quinziato und Michael Schär.

Jurgen Van den Broeck wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Lotto-Ridley. Er unterzeichnete einen Vertrag über vier Jahre.

Der norwegische Strassenmeister Alexander Kristoff (BMC) fährt die nächsten beiden Saisons für Katusha.

Francesco Gianni (Androni Giocattoli) soll vor einem Wechsel zu Vacansoleil stehen.

18.08.
Quick Step ist es offenbar gelungen Tony Martin (HTC-High Road) zu verpflichten. Der Deutsche soll sich demnach gegen eine Unterschrift bei Garmin-Cervélo und Skil-Shimano entschieden haben und zum Team von Patrick Lefevre wechseln. Damit würde Martin seinen derzeitigen HTC Teamkollegen Martin und Peter Velits sowie dem sportlichen Leiter Brian Holm folgen. Auch im Poker um Philippe Gilbert hat das Team noch seine Chance. "Wir haben mit BMC gesprochen und gute Signale erhalten. Heute oder morgen werde ich mit Patrick Lefevre sprechen", so Gilberts Manager. "BMC liegt bei Philippe vorn, aber Omega Pharma-Quick Step hat auch seine Chance, beide Mannschaften haben starke Kader und eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen."

Simon Gerrans wechselt von Sky zu GreenEdge.

Der Belgier Kris Boeckmans (Topsport Vlaanderen-Mercator) hat einen Zweijahresvertrag bei Vacansoleil-DMC unterzeichnet.

Laut der Gazzeta dello Sport hat Marco Pinotti (HTC-High Road) einen Vertrag bei BMC unterzeichnet.

Davide Cimolai wechselt von Liquigas-Cannondale zu Lampre-ISD. Er unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre.

Astana bekundet Interesse an Davide Rebellin (Miche-Guerciotti).

Gabriel Rasch hat Angebote von BMC, Sky, Saxo Bank, Leopard-Trek und seinem jetzigen Arbeitgeber Garmin-Cervélo vorliegen. Der Norweger möchte bei einem Team fahren, das ihm eine Startgarantie für die Tour de France gibt.

Liquigas möchte nun doch den Vertrag mit Timothy Duggan verlängern.

Francesco Chicchi befindet sich nicht in Verhandlungen mit Katusha. Der Italiener hat angekündigt in Kürze seinen Vertrag bei Quick Step zu verlängern. Die russische Mannschaft hat dagegen ein Auge auf den norwegischen Strassenmeister Alexander Kristoff (BMC) geworfen.

17.08.
Was zuvor schon vermutet worden war, ist jetzt offiziell: Neo-Profi John Degenkolb wechselt von der sich auflösenden Mannschaft HTC-Highroad zu Skil-Shimano. Der 22-jährige Deutsche unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Bei Skil werde er noch mehr Chancen erhalten als bisher, begründete Degenkolb seine Entscheidung. Die Mannschaft werde an einem starken Sprintzug für ihn arbeiten. Das Management der niederländischen Equipe richtet große Hoffnungen auf den 6-fachen Saisonsieger: Er könne durchaus eines Tages das Grüne Trikot der Tour de France holen, hieß es.

Der Wechsel von Sebastian Langeveld (Rabobank) zu GreenEdge ist perfekt.

Katusha hat sich die Dienste von Xavier Florencio (Geox-TMC Transformers) gesichert und steht mit Francesco Chicchi (Quick Step) in Verhandlungen.

Adriano Malori und Diego Ulissi haben ihre Verträge bei Lampre-ISD um zwei Jahre verlängert.

16.08.
David Lelay wechselt innerhalb Frankreichs von Ag2r-La Mondiale zu Saur-Sojasun. Der Franzose unterzeichnete einen Vertrag über zwei Saisons beim Team von Stéphane Heulot.

15.08.
Gerüchten zufolge soll das Team Leopard-Trek die Nase im Kampf um Tony Martin (HTC-High Road) vornhaben.

Julian Dean, Brett Lancaster und Matthew Wilson (alle Garmin-Cervélo) stehen vor einem Wechsel zu GreenEdge. Dagegen wird Jakob Rathe (Cipotle Development Team) im kommenden Jahr das Trikot der amerikanischen Mannschaft tragen, die auch an Serge Pauwels (Sky) interessiert ist.

Vacansoleil und Thomas de Gendt haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Der Belgier unterzeichnete einen Kontrakt bis 2013. De Gendt wurde unter anderem von Quick Step umworben.

14.08.
Die beiden Italiener Filippo Pozzato und Luca Paolini wechseln von Katusha zu Lampre-ISD.

Joost van Leijen wird Vacansoleil verlassen und zu einem belgischen Team wechseln. Seine Entscheidung wird zwischen Omega Pharma-Quick Step und Lotto-Ridley fallen. Bryan Bulgac (Omega Pharma Lotto Davo) hat sich dagegen für einen Wechsel zu Lotto-Ridley entschieden.

Der Brite Luke Rowe (100% me) fährt in der kommenden Saison für Sky.

Die Wechsel von Federico Canuti (Colnago CSF-Inox) zu Liquigas und von Mauro Finetto (Liquigas-Cannondale) zu Colnago CSF-Inox werden immer konkreter.

Bob Jungels (UC Dippach) hat Angebote von Leopard-Trek, Saxo Bank-SunGard und Sky vorliegen.

Der deutsche Sprinter Andreas Stauff wird Quick Step am Ende der Saison eventuell verlassen. Er steht in Verhandlungen mit Quick Step und anderen einigen Teams und wird in einigen Tagen eine Entscheidung treffen.

13.08.
Der Belgier Jan Ghyselinck (HTC-High Road) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Cofidis.

Auch bei Rabobank wird sich der Kader nur geringfügig ändern.
Carlos Barredo, Theo Bos, Matti Breschel, Graeme Brown, Robert Gesink, Tom Leezer, Paul Martens, Michael Matthews, Bauke Mollema, Grischa Niermann, Luis León Sánchez, Tom Jelte Slagter, Bram Tankink, Maarten Tjallingii, Jos Van Emden, Dennis Van Winden, Coen Vermeltfoort und Maarten Wynants haben noch Verträge bis 2012 oder darüber hinaus. Lars Boom, Stef Clement, Rick Flens, Juan Manuel Gárate, Steven Kruijswik und Laurens Ten Dam haben ihre auslaufenden Verträge verlängert. Jetse Bol, Wilco Kelderman (beide Rabobank Continental) und Mark Renshaw (HTC-High Road) stehen als Neuzugänge fest. Dagegen verlassen Sebastian Langeveld und Pieter Weening (GreenEdge) die Mannschaft. Mit Óscar Freire befindet man sich derzeit in Verhandlung. Ob der Spanier bleibt, scheint fraglich.

Kurt-Asle Arvesen (Sky) wird am Ende dieser Saison seine Karriere beenden.

Der junge Italiener Federico Canuti (Colnago CSF-Inox) hat Angebote von Lampre-ISD und Liquigas vorliegen.

André Greipel und Marcel Sieberg (Omega Pharma-Lotto) werden in der nächsten Saison für Lotto-Ridley an den Start gehen.

12.08.
Die baskische Mannschaft Euskaltel hat 15 Fahrer für die Saison 2012 bestätigt. Igor Antón, Mikel Astarloza, Pello Bilbao, Pierre Cazaux, Gorka Izagirre, Ion Izagirre, Mikel Landa, Egoi Martínez, Mikel Nieve, Juanjo Oroz, Rubén Pérez, Samuel Sánchez, Romain Sicard, Amets Txurruka und Gorka Verdugo bleiben der Equipe erhalten. Die Verträge von Javier Aramendia, Jorge Azanza, Iñaki Isasi, Javier Mínguez, Alan Pérez, Daniel Sesma, Pablo Urtasun und Iban Velasco laufen am Ende dieser Saison aus. Jonathan Castroviejo (Movistar) und Koldo Fernández (Garmin-Cervélo) stehen als Abgänge fest.

André Greipel und Marcel Sieberg (Omega Pharma-Lotto) gehen wohl in der kommenden Saison für Lotto-Ridley an den Start. Der Zweijahresvertrag der beiden verliert am Saisonende seine Gültigkeit. "Der Vertrag galt nur in Kombination mit diesen beiden Sponsoren“, erklärte Sieberg. Bei beiden wird es wohl bei Lotto weitergehen. „Da fühlen wir uns sehr wohl.“

11.08.
Dario Cataldo und Francesco Chicchi bleiben Omega Pharma-Quick Step erhalten.

Ex-Weltmeister Oscar Freire verhandelt derzeit mit Rabobank über einen Vertrag für die Saison 2012. Sein Verbleib bei der niederländischen Equipe ist jedoch nicht sicher. "Wir verhandeln momentan mit Rabobank, um zu sehen, ob wir den Vertrag für die nächste Saison verlängern können, aber noch ist nichts sicher. Wenn wir uns nicht einigen können, werde ich mir ein anderes Team suchen", so der Spanier.

Ben Hermans wechselt von Radio Shack zu Leopard-Trek. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag. Die luxemburgische Mannschaft soll auch an Hermans Teamkollegen Grégory Rast interessiert sein.

Der Italiener Marco Pinotti (HTC-High Road) hat Angebote von Garmin-Cervélo, Sky und Geox-TMC Transformers vorliegen.

Movistar hat die Verträge von Angel Madrazo und José Joaquin Rojas um zwei Jahre verlängert.

Gustav Erik Larsson (Saxo Bank-SunGard) steht auf der Wunschliste von GreenEdge.

Liquigas hat die Verträge seiner Fahrer Maciej Bodnar, Eros Capecchi, Davide Cimolai, Maciej Paterski, Simone Ponzi, Fabio Sabatini und Elia Viviani verlängert. Sie folgen damit Valerio Agnoli, Ivan Basso, Damiano Caruso, Mauro Da Dalto, Edward King, Kristijan Koren, Paolo Longo Borghini, Alan Marangoni, Dominik Nerz, Vincenzo Nibali, Daniel Oss, Juraj Sagan, Peter Sagan, Cristiano Salerno, Sylwester Szymd und Alessandro Vanotti, die auch in der kommenden Saison für die italienische Mannschaft an den Start gehen werden.

Morris Possoni wird Sky am Ende dieser Saison verlassen. Astana hat Interesse am Italiener.

Der Belgier Jan Ghyselinck (HTC-High Road) wird von Cofidis umworben, sein Teamkollege Gatis Smukulis soll vor einem Wechsel zu Katusha stehen.

Skil-Shimano hat die Verpflichtung von John Degenkolb (HTC-High Road) bekannt gegeben.

Der Spanier Koldo Fernández verlässt nach 7 Jahren Euskaltel und fährt die nächsten beiden Saisons für Garmin-Cervélo.

10.08.
Mark Renshaw (HTC-High Road) hat einen Zweijahresvertrag bei Rabobank unterzeichnet. Der Australier folgt damit nicht Mark Cavendish zu seinem neuen Team, da er bei der niederländischen Mannschaft die Rolle des Sprintkapitäns einnehmen wird.

Lotto hat den Neuseeländer Greg Henderson (Sky) sowie die beiden Belgier Gaetan Bille und Jonas Van Genechten (beide Wallonie Bruxelles-Crédit Agricole) verpflichtet. Kurios ist dabei, dass Henderson seinen Wechsel wohl unabsichtlich verraten hat. Er twitterte: "Mich nervt es in Rennen geschlagen zu werden. Also gehe ich zu Lotto, um Greipel zu helfen. Behalt das aber für dich." Später löschte Henderson den Eintrag.

Laut der niederländischen Zeitung De Telegraaf stehen John Degenkolb und Tony Martin (beide HTC-High Road) vor einem Wechsel zu Leopard-Trek. Degenkolb hat laut eigener Aussage eine Entscheidung getroffen, wo er in der nächsten Saison fahren wird. Er hat zwar noch keinen Vertrag unterschrieben, werde aber den Namen des Teams während der Spanienrundfahrt bekannt geben.

GreenEdge hat sich die Dienste von Pieter Weening (Rabobank) gesichert.

Der französische Sprinter Jimmy Casper (Saur-Sojasun) wird die kommenden beiden Jahre für Ag2r auf Etappenjagd gehen. Bei der französischen Equipe hat Ben Gastauer seinen Vertrag um zwei Saisons verlängert.

09.08.
Der Norweger Thor Hushovd wechselt nach drei Jahren beim Cervelo Team Team bzw. bei dessen Nachfolger Garmin-Cervelo zum BMC Racing Team. Sein Vertrag läuft bis mindestens 2014. Der amtierende Weltmeister, der zwei Tour-Etappen gewinnen konnte und zeitweise das Gelbe Trikot trug, lobte die gute Organisation bei BMC. Es gebe Pläne für alles und jeder wisse, was er zu tun habe. Mit dieser Mannschaft könne er möglicherweise seinen großen Traum, den Sieg bei Paris-Roubaix, verwirklichen. Manager Ochowicz sagte über Hushovd: "Wir freuen uns, sein Talent, seinen Enthusiasmus und seine Erfahrung in der BMC Racing Team Familie begrüßen zu dürfen."

Movistar hat die Verpflichtung von Giovanni Visconti (Farnese Vini-Neri Sottoli) bestätigt. Der italienische Strassenmeister unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre. Farnese Vini möchte als Ersatz Viscontis Landsmann Filippo Pozzato (Katusha) verpflichten.

Laut einem Bericht der L´Equipe soll John Degenkolb (HTC-High Road) vor einem Wechsel zu Skil-Shimano stehen. Die niederländische Equipe soll auch an einer Verpflichtung von Tony Martin (HTC-High Road) interessiert sein. Dagegen ist Rabobank an Martins und Degenkolbs HTC Teamkollegen Mark Renshaw interessiert.

08.08.
Patrick Lefevre gibt sich im Tauziehen um den belgischen Superstar Philippe Gilbert (derzeit Omega Pharma-Lotto) noch nicht geschlagen. Obwohl sich die Anzeichen verdichten, dass Gilbert am Ende der Saison zum BMC Racing Team abwandert, sagte der Quick Step-Chef, Gilberts Zukunft hänge vom Voranschreiten der Fusion seiner Mannschaft mit Omega Pharma ab. In Wirklichkeit sei das Rennen zwischen BMC und Quick Step-Omega Pharma in der Angelegenheit offen. Für Gilberts Teamkollegen Jurgen van den Broeck gelte Ähnliches. Auch er habe noch Vertrag mit der Managementgesellschaft BCC und auch ihn wolle er für das neue belgische Superteam gewinnen, so Lefevre.

GreenEdge hat sich den nächsten Australier geschnappt. Stuart O´Grady (Leopard Trek) hat einen Zweijahresvertrag bei der Mannschaft aus seinem Heimatland. "Für ein australisches Team zu fahren, war mein Traum, seit ich 1995 Profi geworden bin. Es war nicht sicher, ob so ein Team noch vor meinem Rücktritt Realität werden würde, aber jetzt bin ich froh, dass es geklappt hat", so wird O´Grady zitiert.

David Loosli (Lampre-ISD) wird am Ende dieser Saison seine Karriere beenden.

Katusha hat den Vertrag von Joan Horrach um ein Jahr verlängert.

Lars Ytting Bak (HTC-High Road) hat eine Rückkehr zu Saxo Bank ausgeschlossen.

07.08.
Die Verträge der Ag2r Fahrer Julien Loubet, Cyril Dessel, David Lelay, Kristoff Goddaert, Yuriy Krivstov und Dimitri Champion laufen am Ende dieser Saison aus.

Alex Rasmussen wechselt von HTC-High Road zu Garmin-Cervélo. Der Däne dat einen vertrag über zwei Jahre bei der amerikanischen Mannschaft unterschrieben.

Der Verbleib von Luke Roberts bei Saxo Bank ist fraglich. Der Australier hat neben Angeboten seiner jetzigen Mannschaft und der australischen Formation GreenEdge laut eigener Aussage noch andere Optionen.

06.08.
Der Däne Mads Christensen hat einen neuen Zweijahreskontrakt bei Saxo Bank unterzeichnet.

Christopher Horner hat seinen Vertrag bei Radio Shack um ein Jahr verlängert.

Der Niederländer Marc Goos (Rabobank Continental) fährt ab sofort als Stagiaire bei Rabobank.

05.08.
Nach Daniel Teklehaymanot wechseln nun auch Jack Bobridge, Cameron Meyer und Travis Meyer (alle Garmin-Cervélo) zu GreenEdge.

Cyril Dessel beendet anscheinend am Saisonende seine Karriere.

Der Pole Michał Gołaś wechselt von Vacansoleil-DMC zu Omega Pharma-Quick Step. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Jens Keukeleire (Cofidis) soll vor einem Wechsel zu Katusha stehen.

04.08.
Nach zuletzt hoffnungsvolleren Meldungen hat Bob Stapleton heute doch das Ende für das Team HTC-High Road nach dieser Saison ankündigen müssen. Ein potentieller neuer Sponsor hat am Wochenende ein Engagement abgesagt und weitere Verhandlungen konnten HTC nicht von der Beendigung des Sponsorings abbringen. In fünf Jahren unter Teammanager Stapleton haben die Männer- und Frauen-Teams seiner High Road Sports Inc. bisher insgesamt 484 Siege eingefahren. Während für die Frauen-Mannschaft möglicherweise noch die Chance einer Rettung besteht, hat Stapleton seinen Fahrern die Freigabe für Wechsel erteilt. Mehrere Fahrer haben bereits neue Arbeitgeber gefunden.

Omega Pharma-Quick Step hat sich die Dienste des Polen Michał Kwiatkowski (Radio Shack) gesichert. Er unterschrieb einen vertrag über zwei Jahre bei der Mannschaft von Patrick Lefevere.

Tony Gallopin wechselt von Cofidis zu Radio Shack. Der Franzose hat auch Angebote von Ag2r, Europcar und Movistar vorliegen, entschied sich aber dann einen Zweijahresvertrag bei der amerikanischen Mannschaft zu unterzeichnen.

Das grosse Talent aus Eritrea Daniel Teklehaymanot hat einen Zweijahresvertrag bei GreenEdge unterzeichnet. An ihm waren auch Ag2r, FDJ und Omega Pharma-Quick Step interessiert.

Saxo Bank hat mit dem Israeli Ran Margaliot seinen ersten Stagiaire. Christopher Juul-Jensen (Glud & Marstrand-LRØ) hingegen wird in der kommenden Saison fester Bestandteil der dänischen Mannschaft sein.

Die beiden Belgier Jens Debusschere und Klaas Lodewyck sollen kurz vor einem Wechsel von Omega Pharma-Lotto zum Team Lotto stehen.

Nach einem Jahr in der Fremde hat Rémy Di Gregorio (Astana) beschlossen in sein Heimatland zurückzukehren. Er hat einen Vertrag über 2 Jahre bei Cofidis unterzeichnet.

03.08.
Der Belgier Sébastien Rosseler verlässt Radio Shack und hat einen Zweijahresvertrag bei Garmin-Cervélo unterzeichnet.

Gustav Erik Larsson wird das Team Saxo Bank-SunGard am Ende dieser Saison verlassen.

Der norwegische Strassenmeister Alexander Kristoff wird seinen bisherigen Arbeitgeber BMC verlassen. Saxo Bank zeigt grosses Interesse an ihm. Auch der Niederländer Karsten Kroon muss sich wohl einen neuen Arbeitgeber suchen, er soll bereits ein Angebot von GreenEdge vorligen haben. Interesse hat die amerikanische Equipe dafür an Serge Pauwels (Sky). Der Belgier soll auf Wunsch des Tour de France Siegers Cadel Evans verpflichtet werden.

Richie Porte (Saxo Bank-SunGard) wird nicht zum australischen Team GreenEdge wechseln.

Der Tscheche František Raboň verlässt HTC-High Road am Saisonende. Er habe laut eigenen Angaben einen Zweijahresvertrag bei einem Pro Tour Team unterzeichnet. Den Namen des Teams wird er demnächst bekannt geben.

Astana hat den Vertrag von Tanel Kangert verlängert.

Gaëtan Bille wird aller Vorraussicht nach von Wallonie Bruxelles-Crédit Agricole zu Lotto wechseln.

02.08.
Der französische Strassenmeister Sylvain Chavanel hat betont, dass er auch in der kommenden Saison für Quick Step bzw. Omega Pharma-Quick Step fahren wird. „Das Interesse der anderen Teams ehrt mich sehr, aber ich werde bei Quick Step bleiben“, so der 32-Jährige, der seinen bis 2012 laufenden Vertrag bei Patrick Lefévre vorzeitig um ein Jahr verlängerte. Des Weiteren bestätigte der Belgier die Verpflichtungen von Stijn Vandenbergh (Katusha) sowie Martin Velits und Peter Velits (beide HTC-High Road). "Er ist ein kompletter Fahrer und mit ihm hat das Team einen Fahrer, der es bei der Tour auf’s Podium schaffen kann“, so Lefévre über Peter Velits.

Saxo Bank Manager Bjarne Riis scheint sehr großes Interesse an Edvald Boasson Hagen (Sky) zu haben. Der Däne wäre sogar bereit den Norweger aus seinem bis 2012 laufenden Vertrag herauszukaufen.

Patrick Gretsch wird das Team HTC-High Road am Ende der Saison verlassen und zu Skil-Shimano wechseln. Der Deutsche unterschrieb einen Vertrag bis 2013.

Der Brite Mark Cavendish (HTC-High Road) hat sich entschieden für welches Team er in der kommenden Saison fahren wird. "Ich bin 100 % zufrieden mit der Entscheidung." Für wen er 2012 fahren wird, ließ er jedoch offen.

Der Wechsel Philippe Gilberts zu einer neuen Mannschaft gestaltet sich wohl etwas komplizierter, als zunächst angenommen. Belgischen Medienberichten zufolge hat der Landesmeister noch bis Ende 2012 Vertrag mit der BCC, der Belgian Cycling Company, die Gilberts derzeitige Mannschaft Omega Pharma-Lotto managt. Ob BCC auch für das neu entstehende Team Omega Pharma-Quick Step zuständig sein wird und ob sich Gilberts Verpflichtung gegebenenfalls auch darauf bezieht, ist derzeit unklar. Die Anwälte beider Seiten beschäftigen sich mit dem Thema.

Fumiyuki Beppu hat seinen Vertrag bei Radio Shack um ein Jahr verlängert.

01.08.
Nach Wochen und Monaten der Spekulation ist die Sache nun klar: Omega Pharma und Quick Step fusionieren in 2012 zu einem belgischen Super-Team. Die beiden Sponsoren hatten in der Vergangenheit schon einmal zusammengearbeitet, bevor Omega Pharma die Partnerschaft mit der belgischen Lotto-Gesellschaft einging, welche am Ende der Saison eingestellt wird. Der Vorstandssprecher des Pharmaunternehmens sagte, mit dieser Kooperation werde das Engagement für den belgischen, mit internationalen Talenten verstärkten Radsport fortsetzen. Man wolle weiterhin eines der TopTeams der WorldTour stellen. Quick Step-Chef Patrick Lefevre dankte allen Beteiligten für die professionellen Verhandlungen und verkündete zugleich, dass auch Co-Sponsor Innergetic Geldgeber bleiben wird.

Johan Bruyneel, Manager der Mannschaft Radio Shack, hat in einem Interview mit Biciciclismo den Verbleib von Chris Horner, Andreas Klöden und Janez Brajkovič bestätigt. Alle 3 verlängerten ihre Verträge demnach um 2 Jahre. Auch die Verträge von Haimar Zubeldia und Markel Irizar seien verlängert worden. Der Belgier bestätigte ebenfalls, dass Ben Hermans und Robbie McEwen das Team verlassen werden.

Angel Vicioso (Androni Giocattoli-CIPI) verstärkt in der kommenden Saison das russische Team Katusha.

Der Niederländer Kenny Van Hummel (Skil-Shimano) sprintet im nächsten Jahr für Vacansoleil. "Ich fahre die nächsten beiden Jahre für Vacansoleil“, so Van Hummel auf seiner Homepage.

GreenEdge, BMC und Sky sollen großes Interesse an einer Verpflichtung von Richie Porte (Saxo Bank-SunGard) haben.

Wie jetzt bekannt wurde, haben Lampre und Andrey Kashechkin sich am 28.07. auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Bereits eine Stunde danach unterzeichnete der Kasache einen Vertrag bis 2013 bei Astana.

Tour de France Sieger Cadel Evans hat seinen Vertrag bei BMC um 3 Jahre verlängert.

Romain Bardet (Chambery CF) und Sylvain Georges (Big Mat Auber93) werden in der nächsten Saison für Ag2r an den Start gehen. Beide erhielten Verträge über zwei Jahre.

Via Twitter bestätigte Stuart O´Grady (Leopard-Trek) das er noch keinen neuen Vertrag bei irgendeiner Mannschaft unterzeichnet hat. Ihm liege aber ein Angebot von GreenEdge vor.

31.07.
Laut der australischen Zeitung The Australian soll Stuart O'Grady (Leopard Trek) einen Vertrag bei GreenEDGE für die Saison 2012 unterzeichnet haben. Auch Robbie McEwen und Daniel Teklehaimanot sollen sich angeblich für das Team entschieden haben.

30.07.
Zakkari Dempster (Rapha Condor) wird Stagiaire bei HTC-High Road.

Radio Shack hat mit Evgueny Shalunov seinen 3. Stagiaire.

29.07.
Aidis Kruopis (Landbouwkrediet-JustFit) steht in Verhandlungen mit Radio Shack.

28.07.
Der Deutsche Rüdiger Selig wird Stagiaire beim Team Leopard Trek und wird als erstes Rennen die Dänemark Rundfahrt bestreiten.

Tomas Vaitkus wird Astana am Ende des Jahres verlassen und zum neuen australischen Team GreenEdge wechseln.

Quick Step verstärkt sich zur kommenden Saison mit Stijn Vandenbergh von Katusha.

Auch bei der Tour of Utah stehen einige Stagiaires auf der Startliste. Für das Team Radio Shack George Bennett und Dale Parker. Beide fuhren bisher für das Radio Shack Nachwuchsteam Trek - Livestrong. Für Garmin wird Daniel Summerhill (Chipotle Development Team) starten und für HTC tritt Lachlan Norris von Drapac Cycling in die Pedale.

Astana schickt seine drei Stagiaires zu der Tour de l'Ain. Es sind Ruslan Telubayev, Alexandr Shushemoin und Nazar Kumabekov.

Vacansoleil soll Interesse an Romain Zingle (Cofidis) haben. Ag2r soll an Zingles Teamkollegen Leonardo Duque dran sein. Tony Gallopin hat Angebote von Ag2r, Movistar und Radio Shack vorliegen. Eric Boyer dagegen soll in Verhandlungen mit Sylvain Chavanel (Quick Step), Borut Božič (Vacansoleil), Michael Albasini und Hayden Roulston (beide HTC-High Road) stehen.

27.07.
Radio Shack hat den Belgier Gianni Meersman verpflichtet. Der FDJ Profi fuhr schon 2007 unter Johan Bruyneel bei Discovery Channel. Der Vertrag läuft zwei Jahre.

Egor Silin (Katusha), Jacopo Guarnieri (Liquigas) und Dimitri Muravyev (Radio Shack) wechseln alle drei zu Astana. Auch an Vincenzo Nibali ist man, nachdem es Gilbert wohl zu BMC zieht, interessiert.

Nach Philippe Gilbert scheint BMC auch bei dem Norweger Thor Hushovd die besten Karten für eine Verpflichtung zu haben.

Jonathan Castroviejo (Euskaltel-Euskadi) fährt in der kommenden Saison für Movistar.

BMC hat Adam Blythe (Omega Pharma-Lotto) verpflichtet. Der Brite unterzeichnete einen Vertrag über 3 Jahre.

Borut Božič (Vacansoleil) hat eingie Vertragsangebote vorliegen.

Lampre-ISD hat Manuel Belleti (Colnago CSF-Inox) ein Vertragsangebot unterbreitet.

26.07.
Nach dem Astana mit seinem Angebot bei Philippe Gilbert offenbar keinen Erfolg hatte, hat man nun Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale) einen Zweijahresvertrag über 3 Mio. Euro angeboten.

25.07.
Jens Voigt wird nicht wie erwartet zum Saisonende seine Karriere beenden. Der 39-jährige Deutsche teilte am Rande der Tour de France mit, einen neuen Einjahresvertrag von seinem Team Leopard Trek angenommen zu haben.

Die belgische Zeitung Het Laatste Nieuws berichtet, dass Andreas Klöden ab dem nächsten Jahr für das Team Quick Step an den Start gehen soll. Der Deutsche soll einen Zweijahresvertrag unterschrieben haben.

Auch Ben Hermans scheint Radio Shack zu verlassen. Der Belgier favorisiert ein Angebot von Leopard-Trek, aber auch Quick Step und Lotto haben Interesse an ihm . Als Ersatz für Hermans bei Radio Shack ist Jan Bakelants im Gespräch, der ebenfalls von Lotto umworben wird.

Das Team HTC-High Road soll nun einen neuen Geldgeber gefunden haben. Der Vertrag soll drei Jahre laufen und in den nächsten Tagen unterschrieben werden. Auch das Budget soll erhöht werden.

Jose Rujano will zur Vuelta. Der Venezuelaner hat zwar noch einen Vertrag bei Androni, doch könnte er bei einem besseren Angebot das Team verlassen. Interesse an dem Giro d'Italia Siebten sollen Garmin - Cervelo, Movistar und Sky haben.

Nicki Sørensen hat seinen Vertrag bei Saxo Bank-SunGard um zwei Jahre verlängert.

24.07.
Liquigas hat Interesse an den beiden Kolumbianern Carlos Betancour und Cayetano Sarmiento von Acqua & Sapone.

Während der Lotto-Teil des Omega Pharma - Lotto Teams ein eigenes neues Team starten möchte und dafür schon Jurgen van den Broeck und Jelle Vanendert verpflichtet hat, sucht Omega Pharma weiterhin ein anderes Team, mit dem man fusionieren könnte. Momentan soll das niederländische Team Vacansoleil der Favorit sein. Welche Fahrer davon betroffen wären, ist noch nicht bekannt.

Nach seinen starken Leistungen bei der Tour de France zeigt BMC Interesse an einer Verpflichtung von Pierre Rolland (Europcar).

23.07.
Quick Step soll neben Sky in Verhandlungen mit Mark Cavendish (HTC-High Road) stehen.

Matteo Tossato (Saxo Bank-SunGard) wird in der kommenden Saison für Lampre-ISD an den Start gehen. Der Italiener soll dort wieder eine wichtige Rolle im Spritzug von Alessandro Petacchi einnehmen.

Katusha hat den Vertrag mit Yuri Trofimov um 2 Jahre verlängert.

22.07.
Der Teamchef von Europcar Jean-René Bernaudeau würde gerne Thor Hushovd oder Sylvain Chavanel in seinem Team sehen. Er hofft dabei auch auf ein gesteigertes Engagement von seinem
Radsponsor Colnago.

Astana hat einen erneuten Versuch gestartet Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) zu verpflichten. Die kasachische Sportgruppe hat dem belgischen Meister einenn Vertrag über 3 Jahre angebotein in dieser Zeit soll Gilbert 3 Mio. Euro verdienen.

21.07.
Wie heute bekannt würde hat Quick Step dem Robert Gesink (Rabobank) ein Angebot gemacht. Der Niederländer lehnte dankend ab da er zufrieden bei Rabobank ist und noch Vertrag bei der niederländischen Mannschaft hat.

Sébastien Hinault hat seinen vertrag bei Ag2r um ein Jahr verlängert.

Die beiden Intaliener Santo Anzà und Miko Selvaggi müssen Vacansoleil am Ende der Saison verlassen. Alberto Ongarato wird dagegen von Farnese Vini umworben, ebenso sein Landsman Alfredo Ballonin (Lampre-ISD).

Francesco Gavazzi soll in der kommenden Saison für Garmin-Cervélo an den Start gehen.

Sky und Leopard-Trek sind sehr an Bernhard Eisel interessiert. Garmin soll ein Auge auf John Degenkolb geworfen haben. Die Wechsel von Kanstantsin Sivtsov zu Sky und Peter Velits zu Quick Step scheinen dagegen fest zu stehen.

Filippo Pozzato (Katusha) wird aller Vorraussicht nach in der nächsten Saison für Lampre-ISD fahren.

Astana hat den Vertrag mit Andrey Zeits bis 2014 verlängert.

Der niederländische Strassenmeister Pim Lighardt hat seinen Vertrag bei Vacansoleil um 2 Jahre verlängert.

20.07.
Die drei Italiener Matteo Bono, Marco Marzano und Alessandro Spezialetti haben ihre Verträge bei Lampre - ISD um ein Jahr verlängert.

Simone Ponzi wird auch die nächsten zwei Jahre für Liquigas fahren. Peter Sagan könnte seinen Vertrag vorzeitig sogar bis Ende 2014 verlängern. Aber auch Quick Step hat Interesse an dem Slowaken.

Das längste Vertragsangebot hat aber Andrey Zeits bekommen. Einen Vertrag bis 2015 soll ihm Astana vorgelegt haben. Auch Radio Shack wollte den Kasachen verpflichten.

Maxime Vantome (Katusha) und Ben Hermans (Radio Shack) werden von Lotto umworben.

19.07.
Geraint Thomas hat seinen auslaufenden Vertrag bei Sky um drei Jahre verlängert.

18.07.
Im Transfer-Poker um Philippe Gilbert hat der französischen Sportzeitung L'Equipe zufolge nun offenbar BMC Racing die besten Karten. Als Hauptgründe werden das finanzielle und sportliche Umfeld genannt. Außerdem soll Gilberts Verärgerung darüber, dass er in seinem Heimatland mit der Doping-Angelegenheit um Wim Vansevenant in Verbindung gebracht wurde, zu seiner Abkehr von belgischen Mannschaften beigetragen haben. BMC Racing Chef John Lelangue heizte die Spekulationen an, als er gegenüber sporza.be bemerkte, das Problem einer Zusammenarbeit zwischen den Klassikerspezialisten Gilbert und Greg Van Avermeat werde man in diesem Winter zu lösen wissen.

Der Edelhelfer von Philippe Gilbert, Jelle Vanendert, hat sich im Gegensatz zu Gilbert aber schon entschieden und wird nächstes Jahr für Lotto an den Start gehen. Damit unterschreibt nach Jurgen van den Broeck auch ein zweiter wichtiger Fahrer bei Lotto. Ebenfalls zum Team wird der Bruder von Jelle, Dennis Vanendert, stoßen. Dennis ist drei Jahre jünger und wird 2012 sein Profidebüt geben.

Der italienische Meister Giovanni Visconti wird nächstes Jahr bei einem WordTour Team fahren. So zumindest äußertete sich sein momentaner Teamchef Luca Scinto. Visconti soll unter anderem Angebote von Liquigas, Quick Step und Movistar haben.

Juan Manuel Gárate wird der niederländichen Mannschaft Rabobank treu bleiben. Der Spanier hat seinen auslaufenden Vertrag um zwei Jahre verlängert.

Yannick Martinez ist der dritte Stagiaire bei Ag2r. Der Franzose stößt somit zu seinen Landsmännern Axel Domont und Mathieu Teychennne.

Vacansoleil hat den Vertrag mit Rob Ruijgh um 2 Jahre verlängert.

Die britische Mannschaft Sky möcht mit Mark Cavendish auch seine HTC Teamkkollegen Mark Renshaw, Bernhard Eisel, Danny Pate und Lars Ytting Bak Verpflichten.

Andrej Tchmil, Manager der russischen Equipe Katusha, soll Denis Menchov (Geox-TMC Transformers) ein Vertragsangebot vorgelegt haben.

17.07.
Nun scheint Quick Step die erste Verpflichtung gelungen zu sein. Peter Velits (HTC High Road) soll nächstes Jahr für das belgische Team an den Start gehen. Quick Step war schon seit Längerem auf der Suche nach einem Rundfahrer.

Alexandre Vinokourov (Astana) hat sein Rad mit sofortiger Wirkung an den Nagel gehängt. Der Kasache war auf der neunten Etappe der Tour de France schwer gestürzt. Vinokourov möchte nun ins Management des Astana Teams einsteigen.

Das neue australische Team GreenEdge ist weiterhin auf Rekrutierungskurs. Jedoch will man keine Fahrer aus bestehenden Verträgen herauskaufen. Dies würde australische Topfahrer wie Evans und Rogers ausschließen, da diese noch Verträge für das Jahr 2012 bei ihren Teams BMC und Sky haben.

16.07.
Nach Philippe Gilbert, Giovanni Visconti und Andreas Klöden hat Quick Step jetzt auch Interesse an einer Verpflichtung von André Greipel (Omega Pharma-Lotto). "Ich denke, er könnte gut in unser Team passen. Cavendish wird sicherlich einen langen Vertrag bei Sky unterzeichnen, aber wir können einen schnellen Jungen wie Greipel gut gebrauchen", so der Belgier.

Laut Het Nieuwsblad soll Bob Stapelton einen neuen Sponsor für seine Mannschaft gefunden haben. Der Sponsor soll angeblich aus Deutschland kommen.

Gregory Henderson und Christopher Sutton (beide Sky) stehen angeblich in Verhandlungen mit dem neuen australischen Team GreenEdge.

Der US-Amerikaner Tejay Van Garderen (HTC-High Road) fährt in der kommenden Saison für BMC. Er verständigte sich mit dem Team um Cadel Evans auf einen Dreijahresvertrag. Van Garderen hat auch ein Angebot von Radio Shack vorliegen.

15.07.
Neben Astana und Radio Shack ist jetzt auch Saxo Bank an einer Verpflichtung von Tony Martin (HTC-High Road) interessiert.

Liquigas und BMC haben ihre Fühler nach Tejay Van Garderen (HTC-High Road) ausgestreckt. Die Mannschaft um Cadel Evans möchte auch Van Garderens Teamkollegen Kanstantsin Sivtsov verpflichten.

Marco Pinotti (HTC-High Road) soll ein Angebot von Geox vorliegen haben.

Leopard Trek hat Interesse an Bernhard Eisel (HTC-High Road) bekundet, GreenEdge würde Eisels Teamkollegen Mark Renshaw gern verpflichten.

Obwohl er bei Acqua e Sapone noch bis 2012 unter Vertrag steht, hat Lampre-ISD Stefano Garzelli ein Vertragsagebot gemacht. Das Team hat mit Mirko Tedeschi, Massimo Graziato und Thomas Tiozzo seine 3 Stagiaires für den Rest der Saison bekannt gegeben. Der Kasache Andrei Kaschetschkin möchte die Mannschaft hingegen noch in dieser Saison in Richtung Astana verlassen. Er ist unzufrieden, da er vom Team nicht für die Tour de France nominiert wurde.

Francesco Masciarelli hat seinen Vertrag bei Astana um zwei Jahre, bis zum Ende der Saison 2013 verlängert.

BMC, Europcar, Saxo Bank und Vacansoleil haben Weltmeister Thor Hushovd (Garmin-Cervélo) Vertragsangebote vorgelegt. BMC und Saxo Bank scheinen die besten Aussichten auf eine Verpflichtung des Norwegers zu haben.

Quick Step-Chef Patrick Lefevre hat Alejandro Valverde als Alternative bezeichnet, sollte er Wunschkandidat Nr. 1, Philippe Gilbert, nicht für seine Mannschaft gewinnen. Dass der Spanier momentan eine Doping-Sperre absitzt, stört Lefevre nicht: "Basso fährt nach seiner Strafe doch auch bei der Tour mit." Allerdings gilt als mehr als wahrscheinlich, dass Valverde ab dem 1. Januar 2012 für Movistar fahren wird.

13.07.
Neben Quick Step und Liquigas bekundet nun auch Movistar Interesse am italienischen Strassenmeister Giovanni Visconti (Farnese Vini-Neri Sottoli).

12.07.
Quick Step Manager Patrick Lefevre hat Philippe Gilbert nun offiziell ein Vertragsangebot unterbreitet. "Ich habe mit seinem Manager gesprochen, er hat bisher nur ein Angebot von uns und BMC vorliegen. Nun liegt es an Philippe." so der Belgier.

Sebastian Lang (Omega Pharma-Lotto) wird am Saisonende seine Karriere beenden.

11.07.
Der Belgier Kevin De Weert hat seinen Vertrag bei Quick Step um zwei Jahre mit Option auf eine weitere Saison verlängert.

Kanstantsin Sivtsov (HTC-High Road) steht vor einer Vertragsunterschrift bei Sky. Die britische Mannschaft hat dem weißrussischen Zeitfahrmeister einen Zweijahresvertrag angeboten.

Drei Tage nach seinem 34. Geburtstag hat Astana den Vertrag mit Paolo Tiralongo um zwei Jahre verlängert. Der zuverlässige Helfer gewann in dieser Saison die 19. Etappe des Giro d´Italia.

10.07.
Quick Step scheint vor der ersten großen Verpflichtung für die Saison 2012 zu stehen. Das belgische Team soll in intensiven Verhandlungen mit dem italienischen Straßenmeister Giovanni Visconti (Farnese Vini-Neri Sottoli) stehen. Visconti, der bisher von Liquigas umworben wurde, fuhr bereits in den Jahren 2007 und 2008 für die belgische Mannschaft.

Neben einigen französischen Teams ist jetzt auch Saxo Bank in den Poker um Thor Hushovd eingestiegen. Teammanager Bjarne Riis würde den Norweger gern in der kommenden Saison im Trikot seiner Mannschaft sehen.

09.07.
Der Rabobank Profi Dennis Van Winden hat einen neuen Zweijahresvertrag bei der niederländischen Mannschaft unterzeichnet.

Quick Step hat sich entschlossen den Vertrag von Kevin Van Impe nicht zu verlängern.

Rob Ruijgh hat seinen Vertrag bei Vacansoleil um zwei Jahre verlängert. Sein Team soll Sprinter Kenny Van Hummel, der sein Team Skil-Shimano am Ende dieser Saison verlassen wird, ein Angebot vorgelegt haben.

08.07.
Bei Leopard Trek sucht man Unterstützung für Fabian Cancellara. Deshalb möcht man sich die Dienste von Alex Rasmussen (HTC-High Road) sichern.

Geox-TMC hat mit GreenEDGE und Lampre großes Interesse an Filippo Pozzato (Katusha).

07.07.
Der Brite David Millar hat seinen Vertrag bei Garmin-Cervélo um zwei Jahre verlängert und angekündigt seine Laufbahn bei der amerikanischen Mannschaft zu beenden.

Pieter Weening wird die niederländische Mannschaft Rabobank am Saisonende verlassen.

Patrick Lefevre, Manager der belgischen Mannschaft Quick Step, bekundet Interesse an einer Verpflichtung von Andreas Klöden (Radio Shack). Der Vertrag des Deutschen läuft am Ende der Saison aus. Bereits im Jahr 2006 hatte Lefevre großes Interesse an Klöden, der sich aber für einen Wechsel zu Astana entschied. Kein Interesse hat der Belgier dagegen an Thomas Dekker, auf Grund seiner Dopingvergangenheit.

05.07.
Katusha hat die Verträge mit Pavel Brutt und Denis Galimzyanov um ein bzw. zwei Jahre verlängert.

Astana und Radio Shack zeigen großes Interesse an einer Verpflichtung von Tony Martin (HTC-High Road).

04.07.
Der 22-jährige Mirko Tedeschi (Viris) geht ab dem 1. August für Lampre-ISD als Stagiaire an den Start.

03.07.
Francisco Javier Ventoso hat seinen Vertrag bei Movistar bis 2013 verlängert.

02.07.
Nachdem der Sponsor Ag2r sein Engagement beim französischen Team bis 2014 verlängert hat, wurden auch die Verträge von John Gadret, Maxime Bouet, Hubert Dupont und Mickael Cherel um 2 Jahre verlängert. Blel Kadri unterzeichnete einen Kontrakt bis zum Jahr 2014.

01.07.
Der Spanier Alejandro Valverde wird, nach Ablauf seiner Dopingsperre am 01.01.2012, aller Voraussicht nach für das Team Movistar an den Start gehen. Er unterzeichnete einen Dreijahresvertrag. Die Mannschaft verlängerte auch die Verträge von Andrey Amador, Pablo Lastras und Sergio Pardilla um drei, zwei bzw. ein Jahr.

30.06.
Sébastien Langeveld, der Rabobank bekanntlich am Ende der Saison verlassen wird, hat Angebote von GreenEDGE, Sky, BMC und Quick Step vorliegen. Das berichtet das Internetportal Wielerupdate. Ebenfalls soll laut Informationen der belgischen Internetpräsenz Jens Mouris (Vacansoleil-DCM) zum australischen Projekt GreenEDGE wechseln.

Der Niederländer Gerben Löwik hat seine Laufbahn als Berufsradfahrer beendet. Dem 34-Jährigen gelang es bis dato nicht ein neues Team zu finden, daher der Entschluss zum Karriereende. Löwik wurde 2000 bei Farm Frites Profi und fuhr unter anderem bei Rabobank, Chocolade Jaques, Vacansoleil und Omega Pharma-Lotto. 5 Rennen konnte er für sich entscheiden. 2003 gewann er eine Etappe der Deutschland Tour sowie die Ster Elektrotoer und den Circuit Franco-Belge. 2004 holte er sich die Tour de la Région Wallonne und Noord-Nederland Tour.

29.06.
Lampre sucht einen Nachfolger für Alessandro Petacchi. Interesse bekundet die Mannschaft an Jacopo Guarnieri (Liquigas) und Sacha Modolo (Colnago-CSF Inox). Die Verträge der beiden Italiener laufen am Saisonende aus.

28.06.
Es sieht wohl alles nach einer Fusion zwischen Omega Pharma und Quick Step aus. Das belgische Team Omega Pharma, welches mit Lotto seinen Co-Sponsor verliert, arbeitet an einer Fusion mit einer anderen Sportgruppe. Bei Quick Step dürften, durch den Einstieg der Millionäre Zdenĕk Bakala und Bessel Kok, die finanziellen Mittel für einen Zusammenschluss da sein. "Wir sind immer noch in Gesprächen über das neue Projekt. Die Gruppe von Patrick Lefevre ist ein Kanidat, wir sprechen aber auch mit Leopard Trek und Vacansoleil-DCM", so Geert Coeman, Manager des Teams um Philippe Gilbert.

Der Niederländer Jetse Bol (Rabobank Continental) fährt ab der kommenden Saison für die Profimannschaft von Rabobank. Der 21-Jährige unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre. Derweil hat der niederländische Meister im Einzelzeitfahren, Stef Clement, seinen Vertrag bei Rabobank um ein Jahr verlängert.

27.06.
Dries Devenyns und Guillaume Van Keirsbulck haben ihre Verträge bei Quick Step um zwei Jahre verlängert.

Neben Europcar sind auch die französischen Equipes Cofidis, FDJ und Saur-Sojasun an einer Verpflichtung von Thor Hushovd (Garmin-Cervélo) interessiert. Des Weiteren wird der Norweger von Vacansoleil, Saxo Bank, Radio Shack und dem neuen Projekt GreenEDGE umworben.

Mikel Astarloza trägt ab sofort wieder das Trikot von Euskaltel-Euskadi. Der Baske saß bis zum 26.06.2011 eine zweijährige Dopingsperre ab. Er unterzeichnete einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2012.

Der Niederländer Jens Mouris wird Vacansoleil am Ende der Saison verlassen. Rabobank und das Team GreenEDGE sollen an ihm interessiert sein.

26.06.
Der frischgebackene italienische Strassenmeister Giovanni Visconti wird aller Voraussicht nach seinen bisherigen Arbeitgeber Farnese Vini-Neri Sottoli verlassen und zu Liquigas-Cannondale wechseln. Ersetzen sollen ihn die beiden Italiener Alfredo Balloni (Lampre-ISD) und Claudio Corioni (Acqua & Sapone). Sie sollen Andrea Guardini bei den Sprintentscheidungen unterstützen. Gesichert hat sich Liquigas, nach Moreno Moser, auch die Dienste von Stefano Agostini (G.S. Zalf Désirée Fior).

Bert-Jan Lindeman (Cycling Jo Piels) und Barry Markus (Rabobank Continental) werden Stagiaires bei Vacansoleil.

Der Niederländer Raymond Kreder (Chipotle Development Team) geht in der kommenden Saison für das Team Garmin-Cervélo an den Start. Der 22-Jährige unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bei der Mannschaft, wo auch sein Bruder Michel fährt.

25.06.
Das Rabobank-Duo Laurens Ten Dam und Steven Kruijswijk hat seine Verträge bei der niederländischen Equipe verlängert. Ten Dam unterzeichnete einen Kontrakt über 2 und Kruijswijk über 3 Jahre.

24.06.
Salvatore Puccio (Hopplà) soll vor einer Vertragsunterschrift bei Sky stehen, der Italiener wird seit einiger Zeit bereits von Quick Step umworben. Matteo Trentin (Brilla-Pasta Montegrappa) hingegen wird ab dem 1. August das Trikot von Quick Step tragen. Er unterzeichnete einen Kontrakt bis 2013.

Der Italiener Moreno Moser (Lucchini-Maniva Sky-Ecovalsabbia), Neffe von Francesco Moser, geht in der kommenden Saison für Liquigas-Cannondale an den Start.

23.06.
Jean René Bernaudeau, Manager der Mannschaft Europcar, hat dem Manager des aktuellen Weltmeisters Thor Hushovd (Garmin-Cervélo) ein Vertragsangebot gemacht. Der Kontrakt des Norwegers läuft am Ende dieser Saison aus und Hushovd hat den Wunsch geäußert, wieder für ein französisches Team fahren zu wollen.

22.06.
Der ehemalige Weltmeister Tom Boonen hat seinen Vertrag bei Quick Step um zwei Jahre mit Option auf eine weitere Saison verlängert. „Ich habe immer gesagt, dass dieses Team meine erste Option war. Ich fühle mich hier wohl, es ist wie eine große Familie", so der Belgier. "Die Geschichte unserer Mannschaft ist ganz eng mit der von Tom verbunden“, kommentierte Teamchef Patrick Lefevere die Vertragsverlängerung mit seinem Kapitän. „Die Mannschaft ist dank Tom gewachsen, und die Erfolge, die er eingefahren hat, sind das Resultat der Bemühungen des ganzen Teams, ihn zu unterstützen. Tom ist seit der Gründung des Teams im Jahr 2003 dabei und es ist eine Freude, auch künftig mit ihm zusammenarbeiten zu können“, so Quick Step Manager Patrick Lefevre. In der letzten Zeit gab es Gerüchte, dass Boonen das Team verlassen könnte, da man großes Interesse an einer Verpflichtung Philippe Gilberts (Omega Pharma-Lotto) hat.

21.06.
Rabobank und Grischa Niermann haben sich über eine Vertragsverlängerung um ein Jahr geeinigt.

20.06.
Romain Feillu hat seinen Vertrag bei Vacansoleil um 2 Jahre verlängert.

19.06.
Thomas Dekker wird wohl nach Ablauf seiner Sperre am 1. Juli für das Team Chipotle Development an den Start gehen. Da das Profiteam von Gamin-Cervélo bereits 30 Fahrer unter Vertrag hat, könnte er ab der Saison 2012 für die Mannschaft von Jonathan Vaughters fahren.

18.06.
Der Belgier Kristof Vandewalle hat seinen Vertrag bei Quick Step um 2 Jahre verlängert, auch sein Landsmann Johan Vansummeren unterzeichnete einen neuen Dreijahresvertrag bei Garmin-Cervélo.

16.06.
Hat die Radsportwelt ihren ersten großen Transfercoup? Laut einem Bericht der Daily Mail wechselt Mark Cavendish (HTC-High Road) angeblich am Ende dieser Saison zum britischen Team Sky. Die Mannschaft hat in der Vergangenheit schon häufiger versucht den Briten ins Team zu holen. Sky möchte ebenfalls Cavendishs Sprintanfahrer Mark Renshaw und Bernhard Eisel (beide HTC-High Road) ins Boot holen, beide haben jedoch noch Vertrag bis 2012.

Das spanische Team Movistar soll vor der Verpflichtung von Jonathan Castroviejo (Euskaltel-Euskadi) stehen. Auch an seinem Teamkollegen Mikel Nieve sei das Team von Eusebio Unzué interessiert, aber der Vertrag des Giro d´Italia-Etappensiegers läuft noch bis 2012 und sein Team möchte, dass er diesen auch erfüllt.

Jurgen van den Broeck (Omega Pharma-Lotto) soll einen Vierjahresvertrag beim Team Lotto unterzeichnet haben.

Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, hat Team Astana der Mannschaft Liquigas ein lukratives Angebot unterbreitet, um Vincenzo Nibali aus seinem Vertrag herauszukaufen - jedoch ohne Erfolg. Die Kasachen sollen drei Millionen Euro für die Verpflichtung des Vuelta-Champions geboten haben und zusätzlich 1,5 Millionen Euro Jahresgehalt für die Laufzeit von 2 Jahren. Das Angebot soll Liquigas schon vor dem Giro d'Italia unterbreitet worden sein. Teammanager Amadio sagte, Nibali sei absolut unverkäuflich. Es gehe eben nicht immer nur um Geld.

15.06.
Patrick Lefevre ist guter Dinge, dass er Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) in sein Team holt. "Ich habe 1 oder 2 Mal mit ihm und mehrmals mit seinem Manager gesprochen, aber dabei gab es noch kein Vertragsangebot. Die finanziellen Möglichkeiten meiner Mannschaft sind aber gut genug, um ihm einen Dreijahresvertrag anzubieten", so der Belgier. Lefevre hofft ebenfalls, den Vertrag mit seinem bisherigen Star Tom Boonen verlängern zu können. Der Weltmeister von 2005 wird seine Entscheidung noch vor den Landesmeisterschaften bekannt geben. "Ich sehe kein Problem, warum sie nicht in einem Team fahren könnten, beide fahren Mailand-San Remo und die Flandernrundfahrt; ansonsten überschneidet sich bei den Klassikern nichts. Ich habe bereits mit Tom Boonen über eine mögliche Verpflichtung Gilberts gesprochen und er sieht ebenfalls keine Probleme, wenn er zu uns wechseln würde", so Lefevre weiter.

14.06.
Philippe Gilbert hat die Anzahl der Mannschaften, die für ihn als Arbeitgeber ab der kommenden Saison infrage kommen, auf fünf reduziert: Omega Pharma, Lotto (d.h. die Nachfolger seines derzeitigen Arbeitgebers), Quick Step, BMC und Sky. Ausschlaggebend seien, so Gilberts Agent, die Kriterien Dreijahresvertrag, Gehalt - es ist die Rede von 3 Millionen Euro im Jahr - und sportliches Umfeld gewesen. An der Tatsache, dass man nur einen zweijährigen, keinen dreijährigen Vertrag angeboten bekam, seien etwa die Verhandlungen mit Astana gescheitert. Eine Entscheidung möchte der derzeitige Weltranglistenführende bis 1. August treffen.

12.06.
In Australien gibt es erneut Bestrebungen, ein großes Radsportteam aufzubauen. Der Name der Sportgruppe soll Green Edge lauten. Die belgische Tageszeitung Het Nieuwsblad berichtet, dass die Verantwortlichen bereits mit Sébastien Langeveld (Rabobank), Matthew Goss (HTC-High Road) und David Millar (Garmin-Cervélo) in Verhandlungen stehen sollen. Letzterer möchte aber bei seinem derzeitigen Arbeitgeber bleiben und schließt einen Wechsel zu 99 % aus.

10.06.
Das große italienische Talent Salvatore Puccio (Hopplà) soll eine Übereinkunft mit Quick Step getroffen haben, ebenfalls wird wohl sein Landsmann Matteo Trentin (Brilla-Pasta Montegrappa) die belgische Mannschaft verstärken.

Moreno Moser (Lucchini-Maniva Sky-Ecovalsabbia), Neffe von Francesco Moser, steht in Verhandlungen mit Liquigas.

09.06.
Der Belgier Mario Aerts (Omega Pharma-Lotto) wird am Ende dieser Saison seine Karriere beenden. Der 36-Jährige leidet seit Jahren an Herzrhythmusstörungen. Seit April ist er kein Rennen mehr gefahren, da sich sein Zustand bei maximalen Belastungen verschlechterte.

Matteo Rabottini (Farnese Vini-Neri Sottoli) wird in der kommenden Saison für Lampre-ISD an den Start gehen. Der 24-jährige Italiener fuhr bereits 2010 als Stagiaire für die Mannschaft von Giuseppe Saronni.

Ag2r ist an einer Verpflichtung von Roberto Ferrari (Androni Giocattoli) interessiert. Der Italiener hat auch ein Angebot seines derzeitigen Arbeitgebers vorliegen.

07.06.
Auch BMC ist an einer Verpflichtung von Philippe Gilbert (Omega Pharma-Lotto) interessiert. Der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad gegenüber sagte Teammanager John Lelangue, dass BMC die beste Mannschaft werden wolle, sowohl was die Grands Tours wie was die klassischen Eintagesrennen angehe. Für Erstere habe man Cadel Evans, für Letztere komme nur ein Mann infrage: Philippe Gilbert. Die Verhandlungen mit dessen derzeitigem Arbeitgeber führe BMCs oberster Teamleiter Jim Ochowicz. Aber es sei keine Eile geboten. Auch wenn der Klassikerjäger und aktuelle Weltranglistenführende Gilbert erst im September einen Vertrag unterzeichne, werde man sich glücklich schätzen, so Lelangue.

06.06.
Quick Step und Sky scheinen die heißesten Anwärter für die Verpflichtung von Philippe Gilbert zu sein. Der Belgier möchte einen Vertrag über 3 Jahre ohne Optionen unterzeichnen. Sein bisheriges Team Omega Pharma soll Gerüchten zufolge vor dem Aus stehen.

01.06.
Das kroatische Team Meridiana-Kamen hat Riccardo Riccò verpflichtet. Eigentlich stand der Italiener in engem Kontakt zu Amore & Vita. Riccò soll am 13. Juni bei der Serbien-Rundfahrt zum ersten Mal für seine neue Sportgruppe an den Start gehen.

Riccardo Riccò könnte bereits am 19. Juni wieder auf dem Rad sitzen, so Ivano Fanini, Manager des ukrainischen Teams Amore & Vita. Ich habe ihm 5 Bedingungen gestellt, wenn er diese erfüllt, wird er beim Giro della Toscana am Start stehen." Laut Fanini handelt es sich dabei um: 1. Bis zum nächsten Treffen der beiden soll "Die Cobra" ihre Ohrringe und Piercings entfernt haben. 2. Er muss sich von seinen Trainern und Beratern trennen. 3. Er muss sofort seinen biologischen Pass auf den neuesten Stand bringen. 4. Er soll mit seiner Frau und seinem Sohn in eine Villa in der Nähe des Teamhauptsitzes ziehen, um schneller kontrolliert zu werden. 5. Er muss verfügbar sein, um den zuständigen Behörden seine Dopingerfahrungen mitzuteilen.

26.05.
Bahnt sich ein Wechsel der beiden belgischen Superstars an? Der Belgier Philippe Gilbert hat Anfragen von nahezu allen World Tour Teams. "Alle haben Kontakt zu ihm aufgenommen, von Astana bis zu Quick Step", so sein Manager Vincent Wathelet. "Philippe hat noch keine Entscheidung getroffen. Ich habe gute Gespräche mit Marc Coucke von Omega Pharma und auch mit Patrick Lefevre von Quick Step." Neben Omega Pharma und Quick Step hat auch das neue Team Lotto Gilberts Manager schon ein konkretes Angebot zukommen lassen. Sollte Gilbert sich für Quick Step entscheiden, wird der ehemalige Weltmeister Tom Boonen das Team wohl verlassen. Der Vertrag des Belgiers läuft am Saisonende aus, doch Boonen betont immer, er wolle bei Quick Step bleiben. "Ich habe 5 Angebote vorliegen, darunter eins von Toms derzeitigem Arbeitgeber", so Boonens Manager Paul De Geyter.

24.05.
Der Niederländer Sebastian Langeveld wird seinen bisherigen Arbeitgeber Rabobank am Ende dieser Saison verlassen. Der 26-Jährige soll ein "sehr gutes" Angebot vom britischen Team Sky vorliegen haben. Auf Grund der UCI-Regularien darf der Omloop Het Nieuwsblad-Sieger dieses Jahres sein neues Team noch nicht bekannt geben. "Ich darf noch nicht sagen, wo ich hingehe, aber habe ein großartiges Team gewählt, bei dem ich glaube einen weiteren Schritt nach vorn machen zu können", so Langeveld.

17.05.
Gorka Izaguirre hat seinen Vertrag bei Euskaltel um 2 Jahre verlängert.

14.05.
Der Kasache Andrey Mizurov (ehem. Tabriz) hat einen Vertrag bei Astana unterzeichnet.

09.05.
Das große italienische Talent Salvatore Puccio (Hopplà) soll in Verhandlungen mit der belgischen Mannschaft Quick Step stehen. Puccio gewann in dieser Saison unter anderem die Flandernrundfahrt in der Espoirs Klasse.

07.05.
Nach Lars Boom hat auch Rick Flens seinen Vertrag bei Rabobank vorzeitig bis zum Jahr 2013 verlängert.

06.05.
Der Niederländer Lars Boom hat seinen Vertrag bei Rabobank vorzeitig um ein Jahr, bis zum Ende der Saison 2014, verlängert.

03.05.
Gerüchten zufolge würde Philippe Gilbert (Omega Phama-Lotto) seinen Landsmann Björn Leukemans (Vacansoleil-DCM) als Edelhelfer zu seinem Team für die kommende Saison holen. "Ich fühle mich geehrt von diesem Angebot und würde gern für ihn als Leutnant arbeiten. Aber es gibt da 2 Probleme. Ich habe noch einen Vertrag bei Vacansoleil bis 2012 und ich bin nicht bereit mich aus diesem Kontrakt herauszukaufen. Philippe sollte erst mal entscheiden, wo er im nächsten Jahr fährt und seinem alten oder neuen Team mitteilen, welche Fahrer er gern als Helfer hätte", so Leukemans in einem Interview mit der Gazet Van Antwerpen.

01.05.
Ungeachtet der Tatsache, dass der bisherige Co-Sponsor Lotto nach 7 Jahren am Ende der Saison seine eigenen Wege gehen will, wird der Arzneimittelhersteller Omega Pharma sich weiter im Radsport engagieren. Man wolle eine belgische Mannschaft finanzieren, die auf internationalem Niveau mit mehreren Kapitänen erfolgreich ist. Einen neuen Sponsoring-Partner zu finden, stelle kein Problem dar; Gespräche liefen bereits. Natürlich werde man sich auch darum bemühen, den derzeitigen UCI-Ranglistenführenden Philippe Gilbert in den eigenen Reihen zu halten. Die staatliche Lotterie-Gesellschaft hatte vor wenigen Tagen relativ überraschend verkündet, in Zukunft einen eigene, allein auf die Förderung des belgischen Nachwuchses ausgerichtete Mannschaft gründen zu wollen.

30.04.
Der Niederländer Kai Reus, der in diesem Jahr auf Grund psychischer Probleme eine Auszeit genommen hat, wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison wieder für Rabobank an den Start gehen.

29.04.
Lange gab es Gerüchte, nun ist es offiziell. Omega Pharma und Lotto gehen am Ende dieser Saison getrennte Wege! Auf dem Höhepunkt des Erfolgs, der mit Philippe Gilberts Triple aus Flèche Wallonne, Amstel Gold Race und Lüttich-Bastogne-Lüttich sicherlich erreicht ist, fällt die Mannschaft Omega Pharma-Lotto auseinander. Die Vorstellungen der beiden Hauptsponsoren, des Pharma-Unternehmens Omega und der staatlichen belgischen Lotterie-Gesellschaft, sind nicht mehr in Einklang zu bringen und Ende der Saison wird man getrennter Wege gehen. Lotto möchte sich auf die Förderung des nationalen Nachwuchses konzentrieren und als Sponsor einer kleinen Mannschaft mit eben diesem Fokus einsteigen. Die Zukunft von Superstar Gilbert ist noch völlig offen, Sorgen muss sich der 28-Jährige aber sicher nicht machen. Angeblich soll er schon Gespräche mit Alexandre Vinokourov über eine Verpflichtung bei Astana geführt haben.. Lotto unterstützte seit 1985 die Sportgruppe. Nun machen auch wieder Gerüchte die Runde, wonach das Team von Marc Sergent mit dem anderen belgischen Pro Tour Team Quick Step fusionieren könnte.

28.04.
Verlässt Philippe Gilbert Omega Pharma-Lotto? Der Manager des Belgiers sagte in einem Interview mit dem Fernsehsenders RBTF: "Das Team muss Helfer auf sehr hohem Niveau verpflichten. Daran fehlte es Philippe in diesem Frühjahr in entscheidenden Momenten. Er wird nicht um jeden Preis bleiben. Gilbert hat den Ehrgeiz, all die großen Klassiker zu gewinnen und Weltmeister und Olympiasieger zu werden.''

Wilfried Cretskens hat doch noch ein Team für diese Saison gefunden. Der 34-Jährige, der bei Omega Pharma-Lotto keinen Vertrag mehr erhielt, geht ab sofort für das belgische Team Donckers Koffie-Jelly Belly an den Start.

15.04.
Das belgische Team Omega Pharma-Lotto hat die Zusammenarbeit mit dem Australier Matthew Lloyd unterbrochen. "Wir möchten Ihnen mitteilen, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Fahrer Matthew Lloyd und dem Omega Pharma - Lotto Team unterbrochen wurde. Verschiedene Ereignisse während der ersten 2011er Rennen von Matthew für unser Team machten jede weitere Zusammenarbeit unmöglich. Das Image unseres Teams kann nicht mehr mit Matthews Verhalten kombiniert werden, daher die einstimmige Entscheidung unseres BCC Rats. Wir folgen einer Nulltoleranz-Politik, wovon wir nicht abweichen können.
Es sei klargestellt: Es handelt sich hier nicht um dem Gebrauch von verbotenen Substanzen. Ferner möchten wir den privaten Lebensbereich von Matthew respektieren", so Teamchef Marc Sergeant auf der Hompage des Teams. Diese Entscheidung nährt auch wieder die Gerüchte, dass es Spannungen in der Mannschaft geben soll. Philippe Gilbert soll ein konkretes Angebot von Astana vorliegen haben und Jürgen Roelandts soll von FDJ umworben werden.

31.03.
Der Kolumbianer Sergio Henao (Indeportes Antioquia) wird in der kommenden Saison für das britische Team Sky an den Start gehen.

27.03.
Der US-Amerikaner George Hincape hat seinen Vertrag bei BMC um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2012 verlängert. Hincapie wollte eigentlich am Ende dieser Saison seine Karriere beenden.

25.03.
Der Portugiese Rui Costa hat einen Dreijahresvertrag bei Movistar unterzeichnet. Rui Costa und sein Bruder Mario wurden in der letzten Saison bei der portugiesischen Landesmeisterschaft positiv auf Methylhexanamine getestet. Die WADA hob die vorläufige Sperre der beiden jedoch auf, da das Mittel ab dieser Saison nicht mehr auf der Liste der verbotenen Medikamente steht.

17.03.
Vacansoleil möchte den Vertrag mit Wouter Poels vorzeitig um ein Jahr verlängern. Grund dafür sind Poels starke Leistungen, deshalb möchte man seine Bezüge auch deutlich erhöhen.

12.03.
Wenige Tage nach Franco Pellizotti hat noch ein weiterer unter Doping-Verdacht stehender prominenter Italiener seine Karriere für beendet erklärt: Riccardo Riccò, der vor einigen Wochen mit einem akuten Nierenversagen ins Krankenhaus eingeliefert wurde und in Panik einem Arzt gegenüber Blut-Doping eingestanden haben soll, sprach im Interview mit der Gazzetta dello Sport von seiner riesigen Frustration. Es habe keinen positiven Doping-Test gegeben, sein Geständnis sei frei erfunden und doch hätten die UCI, sein Team Vacansoleil und die Medien ihn bereits vorverurteilt. Überhaupt ekle ihn der ganze Radsport an, so der 27-jährige Giro-Zweite von 2008. Er habe seinen Zusammenbruch gut überstanden und werde weiter zum Spaß Rad fahren, jedoch nie wieder an Rennen teilnehmen. Er habe eine Familie, um die er sich nun kümmern werde und wolle einen beruflichen Neuanfang als Barkeeper versuchen.

Ungeachtet des nach wie vor über ihm schwebenden Doping-Verdachts wird der Slowene Tadej Valjavec in der kommenden Woche bei der Istrian Spring Trophy wieder ins Renngeschehen eingreifen. Der 33-Jährige gibt dann sein Debüt für die türkische Mannschaft Manisaspor, bei der er nach Auslaufen seines Vertrages mit Ag2r Unterschlupf gefunden hat. Valjavec wurde im vergangenen Jahr von der UCI aufgrund von Unregelmäßigkeiten in seinem Blutpass suspendiert, von seinem Heimatverband später aber freigesprochen. Als nächstes größeres Ziel strebt er einen Start bei der Türkei-Rundfahrt an. Allerdings könnte ihm das CAS einen Strich durch die Rechnung machen. Über die Klage der UCI gegen Valjavec' Freispruch soll dort spätestens Ende März enschieden werden. Erst vor wenigen Tagen waren die ähnlich gelagerten Fälle Pellizotti und Caucchioli zuungunsten der Doping-Verdächtigen ausgegangen.

09.03.
Nachdem er vom Internationalen Sportgerichtshof CAS für 2 Jahre gesperrt wurde, will der Italiener Franco Pellizotti seine Karriere beenden. „Ich bin enttäuscht vom Sport und von der Justiz. Ich akzeptiere die Strafe nicht, aber was soll ich machen? So ist der Radsport...“, so der 33-Jährige.

05.03.
Nach langen Verhandlungen hat Angelo Furlan (ehem. Lampre) nun doch noch ein Team gefunden. Der italienische Sprinter fährt ab sofort für die Mannschaft Christina Waches.

Arnaud Démare (CC Nogent/Oise) wird in der kommenden Saison Profi bei FDJ.

01.03.
Der Baske Pello Bilbao wechselt von Orbea zu Euskaltel. Der 21-Jährige soll den verletzten Koldo Fernandez ersetzen.

24.02.
Das dänische Team Saxo Bank-SunGard hat den Australier Luke Roberts (Milram) und den Polen Rafal Majka (U.C. Trevigiani Dynamon Bottoli) verpflichtet.

23.02.
Jetzt konnte auch der Österreicher Thomas Rohregger (Milram) ein Team für diese Saison ergattern. Der 28-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim luxemburgischen Team Leopard-Trek.

21.02.
Die beiden ehemaligen Milram Profis Markus Fothen und Thomas Fothen haben doch noch ein Team für diese Saison gefunden. Sie unterzeichneten einen Vertrag beim deutschen Rennstall NSP. Das 29 und 27 Jahre alte Brüderpaar wird dort an der Seite seines ehemaligen Kollegen Markus Eichler und 13 weiterer Athleten - allesamt Deutsche - fahren. Der Sportliche Leiter Lars Wackernagel zeigte sich begeistert über die beiden Neuverpflichtungen. Markus könne in Zeitfahren und bei Rundfahrten auftrumpfen, während Thomas' Stärke bei Eintagesrennen liege. Die Brüder lobten ihrerseits die ehrgeizigen Ziele und den gut gefüllten Rennkalender von NSP.

19.02.
Einen Tag nachdem Riccardo Ricco aus dem Krankenhaus entlassen wurde ,hat das Team Vacansoleil-DCM beschlossen, seinen Vertrag mit dem erneut unter Doping-Verdacht geratenen Italiener aufzulösen. Verstöße gegen interne Regelungen und andere Hinweise rechtfertigten diesen drastischen Schritt, hieß es von Teamseite. Man habe Ricco in einem offiziellen Brief davon unterrichtet. Des Weiteren gab Vacansoleil bekannt, dass Ezequiel Mosquera, der bei der Vuelta 2010 positiv auf das Blutmaskierungsmittel Hydroxyethylstärke getestet worden war, vorerst keine Rennen für die Mannschaft bestreiten darf - und das ungeachtet der Tatsache, dass nach UCI-Regelung Mosquera eigentlich startberechtigt wäre. Sein Fall kommt momentan nicht voran, da bislang unspezifizierte "Probleme" aufgetreten sind. Eine Analyse der B-Probe steht offenbar immer noch aus. Vacansoleil steht wegen der Häufung von Doping-Fällen unter verstärktem Druck und droht, seine Proteam-Lizenz zu verlieren.

17.02.
In seiner texanischen Heimatstadt Austin hat Lance Armstrong der Presse gegenüber seine Karriere als Radprofi offiziell für beendet erklärt. Offenbar wird er auch an den nationalen US-Events, für die er gemeldet hatte, nicht mehr teilnehmen. Armstrong erklärte, er bereue sein Comeback von 2009 in keinster Weise. Er habe zwar geglaubt, die Tour de France ein 8. Mal gewinnen zu können, sei aber an Dingen gescheitert, die außerhalb seiner Macht lagen. Von den Doping-Verdächtigungen, mit denen er momentan wie kaum jemals zuvor konfrontiert ist, lasse er sich nicht irritieren, so der 39-Jährige. Besonders erfreut zeigte Armstrong sich über den Erfolg seiner Livestrong Foundation, die sich den Kampf gegen Krebs auf die Fahnen geschrieben hat. Dieser Sache wolle er sich weiter widmen, so Armstrong, der zugleich jegliche politischen Ambitionen bestritt.

10.02.
Der Pole Marcin Sapa (ehem. Lampre) hat einen Vertrag beim polnischen Team BDC unterzeichnet. Sapa, der heute seinen 35. Geburtstag feiert, hatte zuvor ein Angebot von CCC Polsat ausgeschlagen.

09.02.
Markus Eichler (ehem. Milram) geht ab sofort für das deutsche Team NSP an den Start.

03.02.
Das Team Geox-TMC Transformers hat einen Wechsel von Denis Menchov zu Saxo Bank-SunGard ausgeschlossen. Der Russe soll für die Mannschaft um den Giro d´Italia Sieg mitkämpfen. Menchov konnte die Italienrundfahrt bereits im Jahr 2009 für sich entscheiden.

01.02.
Bastelt Bjarne Riis schon an seinem Notfallplan? Nach der Dopingsperre des Saxo Bank Neuzugangs Alberto Contador kusieren Gerüchte, das dänische Team möchte den Russen Denis Menchov verpflichten. Menchov, dessen Mannschaft Geox-TMC Transformers nicht für die Tour de France eingeladen wurde, könnte dem 33-Jährigen die Freigabe erteilen. Die Equipe möchte anscheinend ihr Budget entlasten. Das Gehalt des Tour Dritten wird auf 2 Millionen Euro geschätzt.

Angelo Furlan muss womöglich seine Karriere doch nicht beenden. Der Italiener steht in Verhandlungen mit Christina Waches, dies bestätigte der Manager der dänischen Mannschaft Michael Blaudzun.

29.01.
Alexandre Vinokurov (Astana) wird am Ende dieser Saison sein Rad an den berühmten Nagel hängen. "Das wird meine letzte Saison sein. Ich kann nicht fahren, bis ich 40 bin", so der Kasache. In dieser Saison möchte er trotzdem seine Klasse noch einmal unter Beweis stellen und das Gelbe Trikot bei der Tour de France für einige Tage tragen.

27.01.
Aitor Galdos wechselt innerhalb Spaniens von Euskaltel zu Caja Rural.

25.01.
Nach langem Hin und Her ist es nun perfekt. Cross Weltmeister Zdeněk Štybar wechselt zu Quick Step. Der Tscheche unterzeichnete einen Dreijahresvertrag beim belgischen Team und wird ab dem 1. März zur Mannschaft um Tom Boonen stossen. Seinen ersten Einsatz im Straßenrennen wird Štybar im Mai bei der Tour of California oder bei der Belgien-Rundfahrt haben. Für ihn sei ein Traum wahr geworden, so der 25-Jährige. Er sei im richtigen Alter, um seine Möglichkeiten auf der Straße auszutesten, auch wenn er dem Radcross keineswegs den Rücken kehren wolle. Quick Step Chef Lefevre, der seinem neuen Schützling auch einen Start beim Olympischen CrossCountry-Wettbewerb 2012 ermöglichen will, gestand Štybar explizit eine Lernphase zu. Unterdessen wurden Gerüchte laut, dass die Brüder Roodhooft, die Besitzer des Teams BKCP-Powerplus, Štybars bisherige Mannschaft Telenet-Fidea aufkaufen wollen.

Daryl Impey wechselt von Radio Shack zu MTN Qhubeka.

Der Belgier Jurgen Van Goolen (Omega Pharma-Lotto) hat doch noch ein Team für diese Saison gefunden. Er trägt ab sofort das Trikot von Vérandas Willems-Accent.

Katusha Profi Timofey Kritskiy, der seinen Platz im Team für Danilo Di Luca räumen musste, fährt ab sofort für Itera-Katusha.

21.01.
Der Australier Luke Roberts (ehem. Milram) soll ein Angebot von Saxo Bank-SunGard vorliegen haben.

19.01.
Cross Weltmeister Zdenek Stybar (Telenet-Fida) hat versichert in dieser Saison zu Quick Step zu wechseln. Er möchte bei der Flandernrundfahrt eine gute Platzierung erreichen, so der Tscheche weiter.

Oleksandr Kvachuk wechselt nun doch von ISD-Neri zu Lampre-ISD, dagegen werden Yuri Metlushenko und Volodymyr Sarchyk (beide Amore e Vita-Conad) nicht zum Team um Damiano Cunego und Alessandro Petacchi gehören.

17.01.
Der Italiener Mauro Facci (Quick Step) hat sein Rad an den Nagel gehängt. Er begründete diesen Schritt damit, dass er keinen Vertrag für diese Saison erhielt. Facci wurde 2003 bei Fassa Bortolo Profi. Nach dem Aus der italienischen Mannschaft wechselte er zu Barloworld. Dort fuhr er nur eine Saison, ehe ihn Patrick Lefevre zu Quick Step holte. Der 28-Jährige gewann mit Fassa Bortolo das Mannschaftszeitfahren der Settimana Internazionale Coppi & Bartali (2004, 2005) sowie die Ausreißerwertung des Giro d´Italia 2009.

Die Brüder Fränk und Andy Schleck wären sehr erfreut, wenn ihr luxemburgischer Landsmann Kim Kirchen zum Team Leopard-Trek wechseln würde. "Es wäre sicher interessant für uns, wenn er als Fahrer oder als sportlicher Leiter das Team verstärken würde, aber momentan steht seine Gesundheit im Vordergrund", so die beiden Luxemburger.

14.01.
Die beiden Milram Profis Thomas Fothen und Dominik Roels haben ihre Profikarrieren beendet. Fothen wurde 2005 Profi beim Team Sparkasse und fuhr danach für Gerolsteiner und eben Milram. Seine größten Erfolge waren ein 3. Platz sowie zwei 4. Plätze bei Etappen des Giro d´Italia 2007 und 2008. Roels begann seine Laufbahn 2007 beim Team Akud Rose und wechselte 2008 zu Milram. Sein größter Erfolg war ein 3. Platz auf der 15. Etappe der Vuelta a Espana 2009.

13.01.
Kirk Carlsen wechselt von Garmin zu Slipstream Sports.

12.01.
Der Italiener Angelo Furlan befindet sich immer noch auf Teamsuche. Verhandlungen mit Geox sollen gescheitert sein. "Ich gebe mir noch 14 Tage Zeit, ein Team zu finden", so der 33-Jährige.

Timofey Kritskiy muss das russische Team Katusha verlassen. Nach der Verpflichtung des ehemaligen Giro Siegers Danilo Di Luca hat Katusha 31 Fahrer unter Vertrag, die UCI erlaubt jedoch nur eine Maximalanzahl von 30 Fahrern für ein Pro Tour Team.

10.01.
Danilo Di Luca ist zurück im Profi-Radsport. Der Italiener unterzeichnete einen Einjahresvertrag beim russischen Team Katusha. Das Besondere daran ist aber, dass Di Luca ohne Gehalt für die Mannschaft von Andrej Tchmil fahren wird. Stattdessen wurde ein leistungsabhängiges Prämiensystems vereinbart. Di Luca war beim Giro 2009 positiv auf CERA getestet und daraufhin gesperrt worden. Seine Sperre wurde aufgrund der Kooperativität, die der mittlerweile 35-jährige Italiener an den Tag legte, auf neun Monate verkürzt.

07.01.
Der deutsche Straßenmeister Christian Knees, der von der Einstufung Pegasus Sports' als drittklassiges Team betroffen war, hat nun doch noch eine angemessene Bleibe gefunden. Der 29-Jährige geht zum britischen Sky Professional Cycling Team, wird also 2011 ebenso wie in den Jahren zuvor bei Milram auf oberster Ebene fahren. Knees habe zwar schon bemerkenswerte Resultate erzielt, doch hoffe man, dass er bei Sky sein vollständiges Potenzial entfalten könne, hieß es von Mannschaftsseite. Er passe von seiner Persönlichkeit her gut ins Team und sei vielseitig einsetzbar. Knees hat 2010 außer dem nationalen Titel zwar keine Siege eingefahren, war aber zweimal bei der Tour de France unter den besten zehn einer Etappe platziert.

06.01.
Das neue luxemburgische Pro Tour Team wird den Namen Leopard-Trek tragen.

04.01.
Der Schweizer Florian Stalder beendet seine Karriere als Berufsradfahrer. Stalder bekam von seinem Team BMC keinen neuen Vertrag angeboten und Verhandlungen mit anderen Sportgruppen blieben erfolglos. Der 28-Jährige wurde im Jahr 2005 bei Ed’ System ZVVZ Profi, danach zog es ihn in sein Heimatland zu Phonak und dem Team Volksbank, ehe er 2009 zu BMC wechselte. Sein grösster Erfolg war der Sieg in der Sprintwertung der Tour de Suisse 2007. Im gleichen Jahr konnte er noch einen hervorragenden 2. Platz beim Giro del Veneto, hinter Alessandro Bertolini, erringen. Stalder hat inzwischen eine Anstellung bei einem Unternehmen in Grindelwald erhalten.

03.01.
Milram Profi Björn Schröder hat doch noch ein Team gefunden. Der 30-Jährige verstärkt das deutsche Team Nutrixxion Sparkasse.

Bobbie Traksel (Vacansoleil) wechselt zu Landbouwkrediet-JustFit.

02.01.
Der Italiener Mauro Facci gehört nicht mehr zum Team Quick Step, er muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.





Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: ProTeams - News (Archiv 2011)



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live