<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: ProTour Teams - News (Archiv 2010)
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
31.12.2010

Transfer-Karussell: ProTour Teams - News (Archiv 2010)



ProTour Teams: Aktuell | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


31.12.
Mit 29 Fahrern geht die russische Mannschaft Katusha in die neue Saison. 17 Fahrer kommen aus dem eigenen Land, die anderen 11 sind ein bunt gemischter Haufen aus aller Welt. Pavel Brutt, Giampaolo Caruso, Denis Galimzyanov, Vladimir Gusev, Joan Horrach, Mikhail Ignatiev, Serguei Ivanov, Vladimir Karpets, Alekandr Kolobnev, Timofey Kritskiy, Alexander Mironov, Alexandre Pliuschin, Filippo Pozzato, Joaquín Rodriguez, Nikolay Trusov, Stijn Vandenbergh, Maxime Vantomme und Eduard Vorganov gehören weiterhin zur Equipe. Unterstützt werden sie von: Rodrigues Arguelyes (Itera-Katusha), Leif Hoste (Omega Pharma-Lotto), Petr Ignatenko (Itera-Katusha), Vladimir Isyachev (Xacobeo-Galicia), Aleksandr Kuschynski (Liquigas-Doimo), Alberto Losada (Caisse d´Epargne), Alexander Mironov (Itera-Katusha), Daniel Moreno (Omega Pharma-Lotto), Luca Paolini (Acqua e Sapone-D´Angelo & Antenucci), Alexander Porsev (Itera-Katusha) und Yuri Trofimov (Bbox Bouygues Télécom). Verlassen werden das Team: Marco Bandiera (Quick Step), Alexandre Botcharov, Laszlo Bodrogi (Type 1), Nikita Eskov, Mikhaylo Khalilov, Sergueï Klimov (Pegasus Sports),Luca Mazzanti, Robbie McEwen (Radio Shack), Danilo Napolitano (Acqua e Sapone-D´Angelo & Antenucci), Evgueni Petrov (Astana) und Kim Kirchen, der in der kommenden Saison keine Rennen bestreiten möchte.

Die beiden Italiener Santo Anzà (Ceramica Flaminia) und Marcello Pavarin (Colnago-CSF Inox) gehen in der kommenden Saison für Vacansoleil-DMC an den Start. Die niederländische Equipe hat auch den Vertrag von Wouter Mol um ein Jahr verlängert.

26.12.
Der Norweger Kurt Asle Arvesen hat ein Angebot vom neuen luxemburgischen Team um Kim Andersen abgelehnt und wird seinen Vertrag bei Sky erfüllen.

24.12.
Der Wechsel der Sprintspezialisten Robert Hunter und Robbie McEwen zum Team Radio Shack ist perfekt. Der Südafrikaner und der Australier waren vom vorzeitigen Aus des neuen Teams Pegasus Sports betroffen gewesen und sollen nun die Lücke ausfüllen, die Gert Steegmans mit seiner Rückkehr zu Quick Step hinterlassen hat. Radioshack-Manager Johan Bruyneel sagte, er sei glücklich, zwei Pegasus-Fahrern eine Chance geben zu können, wo sie doch alle auf höchster professioneller Ebene zu fahren verdient hätten. Hunter und McEwen seien echte Siegertypen, die auch ohne Sprinter-Zug zum Erfolg kämen. Zudem könnten die jüngeren Teammitglieder von ihren Erfahrungen profitieren. Vor wenigen Tagen noch hatte McEwen, dreifacher Tour-Punktetrikotgewinner, laut über ein Karriereende nachgedacht.

23.12.
Der Wechsel des Cross Weltmeisters Zdeněk Štybar von Telenet-Fidea zu Quick Step soll in den nächsten Tagen offiziell bekannt gegeben werden.

Danilo Di Luca soll mit 3 Teams in Verhandlungen stehen. Eins davon ist Gerüchten zufolge die kasachische Mannschaft Astana.

Der Norweger Frederik Wilmann (Skil-Shimano) kehrt in seine Heimat zu Joker Merida zurück.

22.12.
Radio Shack soll Interesse an Robert Hunter und Robbie McEwen (beide Pegasus Sports) haben. Die amerikanische Mannschaft hat nach dem Abgang von Gert Steegmans keinen ausgewiesenen Sprintspezialisten unter Vertrag. McEwen möchte seine Entscheidung in der kommenden Woche bekannt geben. Der Australier denkt auch über ein Ende seiner Laufbahn nach.

Markus Eibegger wechselt von Footon-Servetto zum iranischen Team Tabriz Petrochemical.

21.12.
Die belgische Nationallotterie Lotto hat ihren Vertrag mit dem Team Omega Pharma um vier Jahre verlängert. Lotto engagiert sich seit 1984 im Radsport.

20.12.
Lange gab es Gerüchte, nun ist es perfekt. Gert Steegmans wechselt von Radio Shack zu Quick Step. Der Belgier, der bereits 2007 und 2008 für die Mannschaft um Tom Boonen fuhr, hofft nach 2 enttäuschenden Jahren bei Katusha und Radio Shack, an seine damaligen Leistungen anknüpfen zu können. Er unterzeichnete einen Einjahresvertrag.

Der Chilene Carlos Oyarzun (Supermercados Froiz) geht in der kommenden Saison für das spanische Team Movistar an den Start.

Kaum Veränderungen gibt es bei Euskaltel. Die baskische Mannschaft setzt auch in der kommenden Saison auf alt bewährte Kräfte. Igor Antón, Javier Aramendia, Jorge Azanza, Jonathan Castroviejo, Koldo Fernández, Iñaki Isasi, Gorka Izagirre, Egoi Martínez, Miguel Mínguez, Mikel Nieve, Juanjo Oroz, Alan Pérez, Rubén Pérez, Samuel Sánchez, Daniel Sesma, Romain Sicard, Amets Txurruka, Pablo Urtasun, Gorka Verdugo und Iván Velasco bleiben dem Team weiterhin erhalten. Lediglich Pierre Cazaux (FDJ), Jon Izaguirre (Orbea) und Mikel Landa (Orbea) werden neu dazustossen. Verlassen werden die Mannschaft: Sergio De Lis (Karriereende), Aitor Galdos, Aitor Hernández und Beñat Intxausti (Movistar).

19.12.
Die beiden Ukrainer Yuri Metlushenko und Volodymyr Starchyk haben noch keinen Vertrag bei Lampre-ISD unterzeichnet. Der Grund dafür ist, dass mit den beiden der Kader der Equipe 31 Fahrer betragen würde, 30 Fahrer darf ein Pro Tour Team maximal unter Vertrag haben.

14.12.
Vacansoleil soll Interesse an einer Verpflichtung des Omega Duos Gerben Löwik und Jurgen Van Goolen haben. Jonas Ljungblad hat dagegen schon einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Schwede fährt in der kommenden Saison für das luxemburgische Team Differdange.

13.12.
Der Däne Jakob Fuglsang verriet nun, dass sein neues Team den Namen Leopard tragen wird.

12.12.
Der Ende der Saison vom aktiven Radsport zurückgetretene Spanier Oscar Pereiro, Tour-de-France-Sieger 2006, startet nun eine Karriere als Fußballer. Der 33-Jährige unterschrieb einen Vertrag beim Coruxo F.C. im heimischen Galizien. Die Mannschaft spielt in der Segunda Division B, einer Art dritten Liga, und bekleidet dort momentan Rang 14 der ersten Gruppe. Pereiro wird zunächst bei den Reservisten trainieren. Der Ex-Caisse- und Ex-Astana-Fahrer bezeichnete es als einen langjährigen Traum, in einer Fußballmannschaft zu spielen. Er sei als Mittelfeld-Akteur am besten, werde aber überall spielen, wo man ihn hinstelle.

11.12.
Quick Step Manager Patrick Lefèvre hat 525.000 Euro geboten, damit Cross-Weltmeister Zdeněk Štybar Telenet-Fidea verlassen kann. Fidea-Manager Hans Van Kasteren: "Ich denke, es wird noch in diesem Jahr eine Entscheidung geben. Noch ist nichts sicher. 525.000 Euro ist viel Geld, dafür würde ich ihn gehen lassen. Auf der einen Seite bin ich auch froh. Vor einem Monat dachten wir noch, dass Zdenek ein Gott ist, jetzt sieht man, er ist auch nur aus Fleisch und Blut."

10.12.
Der Norweger Frederik Wilmann, der bekanntlich Skil-Shimano verlassen wird, soll Angebote von Quick Step und Saxo Bank vorliegen haben. Die belgische Mannschaft hat unterdessen den Vertrag von Iljo Keisse um ein Jahr verlängert.

Scott Davis (Astana) hat beschlossen sein Rad an den berühmten Nagel zu hängen. Der altere Bruder des WM Dritten Allan Davis wurde 2004 bei Panaria Profi, danach folgten Tenax, T-Mobile, Fly V Australia und Astana als Karrierestationen. 2009 konnte er als einzigen Profisieg die 8. Etappe der Tour of Gippsland gewinnen. 1997 konnte zu dem er als Junior mit Graeme Brown, Brett Lanchester und Michael Rogers die Weltmeisterschaft in der Mannschaftsverfolgung gewinnen. Der 31 jährige möchte sich zukünftig seiner Familie widmen. "Es wird genial meine Kinder aufwachsen zu sehen. Ich werde bestimmt bei einigen lokalen Rennen an den Start gehen. Zu dem werde ich das Team Swift Carbon als sportlicher Leiter unterstützen" so Davis.

08.12.
Der Bergkönig der Tour de France 2009 Franco Pellizotti (Liquigas-Doimo) soll vor einem Wechsel zu Movistar stehen.

07.12.
Jurgen Van den Broeck hat seinen Vertrag bei Omega Pharma-Lotto vorzeitig bis 2013 verlängert. Der Kontrakt des Tour de France-Fünften lief ursprünglich noch bis zum Ende der kommenden Saison.

06.12.
Der Belgier Gert Steegmans verlässt das amerikanische Team Radio Shack und wechselt in seine Heimat zurück. Laut verschiedenen Berichten soll er einen Vertrag bei Quick Step unterzeichnet haben. Steegmans fuhr bereits 2007 und 2008 für die Mannschaft von Patrick Lefévère.

03.12.
Die Indizien der vergangenen Tage haben sich bewahrheitet: Auch Markus Eichler wird in der kommenden Saison für das neue Team Pegasus Sports fahren und dort seine alten Milram-Teamkollegen Thomas Rohregger und Christian Knees wiedertreffen. Der 28-jährige Eichler hatte in diesem Jahr das Batavus Prorace gewinnen können und war Sechster der nationalen Meisterschaft geworden. Pegasus-Manager Chris White zeigte sich erfreut über die Internationalität seiner Fahrer und bekräftigte, dass jeder von ihnen seine spezifischen Fähigkeiten zum Erreichen der Teamziele werde besteuern können. Pegasus Sports war im Rennen um die Pro-Lizenzen der UCI leer ausgegangen.

02.12.
Valery Dimitriyev (Astana) hat seine Karriere als Berufsradfahrer beendet. Der Kasache wurde 2004 bei Capec Profi und fuhr danach bei Ulan und Astana. 3 Siege zieren seine Palmarès, u. a. 1 Etappe des Giro delle Regione (2004). Im Jahre 2006 konnt er sich einen Etappensieg der Ägyptenrundfahrt sichern und 2005 gewann er die Griechenlandrundfahrt. Auf Grund ausbleibender Angebote folgte nun das Karriereende für Dimitriyev.

Der Baske Aitor Pérez (Footon-Servetto) wird in der kommenden Saison für Lampre-ISD fahren.

Craig Lewis hat seinen Vertrag bei HTC-High Road bis zum Ende der kommenden Saison verlängert.

Der Litauer Ramunas Navardauskas (Vélo Club La Pomme de Marseille) wird nun doch für das Pro Tour Team von Garmin-Cervélo an den Start gehen. Bisher wurde gemeldet das er für die Continental Mannschaft fahren wird.

01.12.
Die niederländische Bank Rabobank hat heute bekannt gegeben, dass man das gleichnamige Pro Tour Team bis zum Ende der Saison 2016 unterstützen möchte. Damit verlängerte man den bis 2012 laufenden Vertrag vorzeitig um 4 Jahre. Rabobank sponsert seit 1996 die Equipe.

30.11.
Fabian Cancellara hat heute bestätigt, dass er einen Dreijahresvertrag beim neuen luxemburgischen Team von Kim Andersen und Brian Nygaard unterzeichnet hat. Der Schweizer ist die letzte Verpflichtung der Mannschaft, die damit einen 25-köpfigen Kader für die kommende Saison zusammengestellt hat: Daniele Bennati (Liquigas-Doimo), Fabian Cancellara (Saxo Bank), William Clarke (Genesys Wealth Advisers), Stefan Denifl (Cervélo Test Team), Brice Feillu (Vacansoleil), Jakob Fuglsang (Saxo Bank), Linus Gerdemann (Milram), Dominic Klemme (Saxo Bank), Anders Lund (Saxo Bank), Martin Mortensen (Vacansoleil), Maxime Monfort (HTC-Columbia), Giacomo Nizzolo (U.C. Trevigiani Dynamon Bottoli) , Stuart O´Grady (Saxo Bank), Martin Pedersen (Footon-Servetto), Bruno Pires (Barbot-Siper), Joost Posthuma (Rabobank), Andy Schleck (Saxo Bank), Fränk Schleck (Saxo Bank), Tom Stamsnijder (Rabobank), Davide Viganò (Sky), Jens Voigt (Saxo Bank), Robert Wagner (Skil-Shimano), Fabian Wegmann (Milram), Wouter Weylandt (Quick Step) und Oliver Zaugg (Liquigas-Doimo).

29.11.
Serguei Grechyn wird nicht von Amore e Vita zu Lampre-ISD wechseln.

Der Norweger Roy Hegreberg (Sparebanken Vest-Ridley) steht in Verhandlungen mit Vacansoleil.

Garmin hat den Vertrag von Cameron Meyer doch noch verlängert.

Milram Profi Markus Fothen denkt über sein Karriereende nach. Er gibt sich selbst noch eine kleine Chance ein Team zu finden. Sollte er kein Angebot erhalten möchte der gelernte Landwirt wieder im Familienbetrieb tätig werden.

Auf einem Foto des ersten Mannschaftstreffens des australischen Teams Pegasus Sportsist Markus Eichler (Milram) zu sehen. Der 28-Jährige hat anscheinend einen Vertrag bei der Equipe unterzeichnet hat. Eine offizielle Bestätigung der Mannschaft oder Eichlers steht jedoch noch aus.

28.11.
Mit 25 Fahrern geht die niederländische Equipe Vacansoleil in ihre erste Saison als Pro Tour Team. Auch der unter Dopingverdacht stehende Ezequiel Mosquera wurde als Fahrer für 2011 benannt. Borut Božič, Matteo Carrara, Romain Feillu, Gorik Gardeyn, Michał Gołaś, Johnny Hoogerland, Sergey Lagutin, Joost van Leijen, Marco Marcato, Jens Mouris, Alberto Ongarato, Wout Poels, Riccardo Riccò, Rob Ruygh, Frederik Veuchelen und Lieuwe Westra bleiben dem Team erhalten. Unterstützt werden sie von: Maxim Belkov (ISD-Neri), Thomas De Gendt (Topsport Vlaanderen-Mercator), Stijn Devolder (Quick Step), Martijn Keizer (Rabobank Continental), Pim Ligthart (Aix-en-Provence), Ezequiel Mosquera (Xacobeo-Galicia), Ruslan Pidgornyy (ISD-Neri) und Mirko Selvaggi (Astana). Verlassen werden die Mannschaft: Brice Feillu (Team Andersen), Wouter Mol, Martin Mortensen (Team Andersen), Stéphane Rossetto (CC Nogent-sur-Oise), Bobbie Traksel (Pegasus Sports) und Arnoud Van Groen (Vérandas Willems-Accent).

26.11.
Der Däne Martin Pedersen (Footon-Servetto) verstärkt das luxemburgische Team von Kim Andersen und Brian Nygaard.

Michiel Elijzen (Omega Pharma-Lotto) beendet nach 9 Jahren seine Karriere als Profi. Der 28-Jährige begann seine Laufbahn im Jahre 2002 beim Continental-Team von Rabobank, ehe er 2006 zu Cofidis wechselte. Dort fuhr er 2 Jahre, danach zog es ihn zu Rabobank. Da hielt es ihn nur eine Saison, bevor er zu Silence-Lotto wechselte. Zwei Siege konnte der Niederländer einfahren. 2007 gewann er den Prolog der ENECO Tour, im selben Jahr konnte er das Duo Normand mit seinem damaligen Cofidis Teamkollegen Bradley Wiggins gewinnen. Elijzen wird ab der kommenden Saison im Stab des Omega Pharma-Lotto fungieren.

25.11.
Die Mannschaft Quick Step hat einen ganz großen Deal an Land gezogen: Zwei tschechische Milliardäre, die u. a. im Investmentbanking tätig sind und Anteile bei Rohstofferzeugern halten, haben sich als Haupteigentümer bei der Mannschaft eingekauft und diese mit genug Geld bis 2013 versorgt. Quick Step bleibt gleichwohl Namensponsor. Teamchef Lefèvre sagte, man habe hart am Zustandekommen der Vereinbarung gearbeitet, nun habe man die finanzielle Sicherheit, um sich ganz der Vorbereitung auf die kommende Saison zu widmen. Der Deal kann als Fingerzeig in Richtung einer baldigen Verpflichtung des tschechischen Radcross-Weltmeisters Zdeněk Štybar gelten, über die zuletzt spekuliert worden war.

Der Belgier Tom Stubbe wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Donckers Koffie-Jelly Belly.

24.11.
Mit 25 Fahrern geht das dänische Team Saxo Bank-SunGard in die Saison 2011. Jedoch auch mit Sorgenfalten, da die Neuverpflichtung Alberto Contador unter schwerem Dopingingverdacht steht, zudem verliessen 8 Fahrer das Team in Richtung Luxemburg. Weiterhin für die Mannschaft fahren werden: Jonathan Bellis, Baden Cooke, Laurent Didier, Juan José Haedo, Lucas Sebastian Haedo, Jonas Aaen Jørgensen, Kasper Klostergård, Gustav Erik Larsson, Jarosław Marycz, Michael Mørkøv, Richie Porte, Chris Anker Sørensen, Nicki Sørensen und André Steensen. Verstärken werden die Equipe: Manuele Boraro (U.C. Trevigiani Dynamon Bottoli), Mads Christensen (Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning), Alberto Contador (Astana), Volodymir Gustov (Cervélo Test Team), Jesús Hernández (Astana), Daniel Navarro (Astana), Benjamin Noval (Astana), Nick Nuyens (Rabobank), David Tanner (Fly V Australia), Matteo Tosatto (Quick Step), Brian Vandborg (Liquigas-Doimo) und Troels Rønning Vinther (Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning). Verlassen werden das Team: Matti Breschel (Rabobank), Fabian Cancellara (Team Andersen), Jakob Fuglsang (Team Andersen), Frank Høj (Karriereende), Dominic Klemme (Team Andersen), Anders Lund (Team Andersen), Stuart O´Grady (Team Andersen), Alex Rasmussen (HTC-HigH Road), Andy Schleck (Team Andersen), Fränk Schleck (Team Andersen) und Jens Voigt (Team Andersen).

Lampre-ISD hat das ukrainische Amore e Vita Trio Yuri Metlushenko, Serguei Grechyn und Volodymyr Sarchyk verpflichtet. Dagegen wird Alexander Kvachuk (ISD-Neri) nicht zum Team um Damiano Cunego wechseln.

Radcross-Weltmeister Zdeněk Štybar hat sich zu Gerüchten geäußert, wonach sein Wechsel zum Team Quick Step ausgemachte Sache sei. Er sei kurz davor gewesen, seinen Vertrag bei Telenet-Fidea zu verlängern, habe dann aber ein sehr interessantes Angebot von Quick Step erhalten, bestätigte der 24-jährige Tscheche. Dieses würde es ihm ermöglichen, nicht nur seine Radcross-Karriere fortzusetzen, sondern eine Karriere auf der Straße zu starten, namentlich die Flanderrundfahrt und Paris-Roubaix im kommenden Frühjahr zu bestreiten. Außerdem enthielte der Vertrag eine Option auf Teilnahme beim Cross-Country-MTB-Wettbewerb der Olympischen Spiele 2012. Telenet-Chef Hans Van Kasteren berichtete unterdessen von Versuchen, ausgerichtet auf Stybar ein eigenes Straßen-Kontinental-Team aufzubauen, die aber gescheitert seien. Außerdem teilte er mit, er werde aus dem Teammanagement ausscheiden aufgrund von anhaltender Kritik an seiner Arbeitsweise.

23.11.
Oliver Zaugg wechselt von Liquigas-Doimo zum neuen luxemburgischen Team um die Gebrüder Schleck.

22.11.
Der Italiener Matteo Tosatto wechselt von Quick Step zu Saxo Bank. Er unterzeichnete einen Kontrakt über eine Saison.

20.11.
Der Österreicher Peter Wrolich hat nach 12 Jahren als Berufsradfahrer sein Rad an den berühmten Nagel gehängt. Wrolich fuhr seit 1999 nur für Gerolsteiner und Milram. 8 Siege konnte er in seiner Laufbahn einfahren. Gleich in seiner Debütsaison gewann er eine Etappe der Tour de l´Avenir. Ein Jahr später war er bei der UNIQA Etappensieger. 2001 konnte er dann neben einer Etappe auch die Gesamtwertung der Herald Sun Tour für sich entscheiden. 2002 folgte dann sein größter Sieg als Profi bei Rund um Köln, im gleichen Jahr holte er sich noch einen Etappensieg bei der Sachsen Tour. Danach folgten noch 2 Siege, Rund um die Hainleite (2004) und ein Teilstück der Tour of Georgia (2005) konnte "Paco" gewinnen. Wrolich wird dem Radsport aber erhalten bleiben. Seit einem Jahr ist er Präsident des Kärntner Verbandes, künftig wird er für die in Monaco ansässige und von einem Österreicher geleitete Agentur Star Events tätig sein. Das Unternehmen organisiert unter anderem Radveranstaltungen.

19.11.
Die Footon Profis Vidal Celis, Pedro Merino, Martin Pedersen und David Vitoria müssen sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

18.11.
Mit 27 Fahrern geht die Equipe Ag2r-La Mondiale in die nächste Saison. Teammanager Vincent Lavenu setzt dabei weiterhin auf: Julien Berard, Guillaume Bonnafond, Maxime Bouet, Dimitri Champion, Cyril Dessel, Hubert Dupont, Martin Elmiger, John Gadret, Ben Gastauer, Kristof Goddaert, Sebastien Hinault, Blel Kadri, Yuriy Krivtsov, David Le Lay, Julien Loubet, Lloyd Mondory, Rinaldo Nocentini, Anthony Ravard, Christope Riblon und Nicolas Roche. Unterstützt werden sie von: Mikael Cherel (FDJ), Steve Houanard (Skil-Shimano), Romain Lemarchand (Big Mat-Auber 93), Sébastien Minard (Cofidis), Matteo Montaguti (De Rosa-Stac Plastic), Jean-Christophe Peraud (Omega Pharma-Lotto) und Mathieu Perget (Caisse d'Epargne). Verlassen werden das Team: José Luis Arrieta (Karriereende), Alexander Efimkin (Type 1), René Mandri (Endura Racing), Nicolas Rousseau (Big Mat-Auber 93), Gatis Smukulis (HTC-High Road), Ludovic Turpin (Saur-Sojasun) und Tadej Valjavec (Zheroquadro Radenska).

17.11.
Geox-Manager Mauro Gianetti hat den Vertrag mit David Gutiérrez verlängert. Daniel Díaz (Café Baque) hingegen wird erst in der Saison 2012 zum spanischen Team stossen.

Der Belgier Kevin Hulsmans verlässt Quick Step nach 8 Jahren. Der 32-Jährige wird in der kommenden Saison für das belgische Team Donckers Koffie-Jelly Belly an den Start gehen. Hulsmans soll im Team die Leaderrolle übernehmen.

Milram Profi Paul Voß fährt in der kommenden Saison für Endura Racing.

Gatis Smukulis wechselt von Ag2r-La Mondiale zu HTC-High Road.

16.11.
Der Spanier Juan José Cobo Acebo wechselt von Caisse d´Epargne zu Geox-TMC Transformers.

15.11.
Katusha hat sich nun doch noch einmal verstärkt. Vladimir Isaychev (Xacobeo-Galicia) und Luca Paolini (Acqua e Sapone) werden die russische Mannschaft verstärken.

11.11.
Wie Kim Kirchen (Katusha) der Tageszeitung Luxemburger Wort mitteilte, ist die Entscheidung noch nicht gefallen, ob er seine Karriere beendet. Diese kündigt er für den Dezember an. Kirchen hatte im Juni bei der Tour de Suisse einen Herzstillstand erlitten.

Mit 27 Fahrern wird die kasachische Mannschaft Astana in die Saison 2011 gehen. Im ersten Jahr ohne Tour-Sieger Alberto Contador setzt man auf eine starke und ausgeglichene Mannschaft. Assan Bazayev, Allan Davis, Alexandr Dyachenko, Dmitriy Fofonov, Enrico Gasparotto, Maxim Gourov, Andriy Grivko, Maxim Iglinsky, Valentin Iglinsky, Josep Jufré, Roman Kireyev, Yevgeniy Nepomnyachshiy, Sergey Renev, Gorazd Stangelj, Paolo Tiralongo, Alexandre Vinokurov und Andrey Zeits gehören weiterhin zum Team. Unterstützt werden sie von: Simon Clarke (ISD-Neri), Rémy Di Grégorio (FDJ), Tanel Kangert (CC Villeneuve Saint-Germain), Fredrik Kessiakoff (Garmin-Transitions), Robert Kiserlovski (Liquigas-Doimo), Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo), Mirco Lorenzetto (Lampre-Farnese Vini), Francesco Masciarelli (Acqua e Sapone), Evgueni Petrov (Katusha) und Tomas Vaitkus (Radio Shack). Verlassen werden die Equipe: Alberto Contador (Saxo Bank-SunGard), Scott Davis, David de la Fuente (Geox-TMC Transformers), Valeriy Dmitriyev, Jesús Hernández (Saxo Bank-SunGard), Daniel Navarro (Saxo Bank-SunGard), Benjamin Noval (Saxo Bank-SunGard), Bolat Raimbekov und Mirko Selvaggi (Vacansoleil-DMC).

10.11.
Milram-Profi Matthias Russ beendet seine Karriere als Berufsradfahrer. Der 27-Jährige wurde 2005 Profi bei Gerolsteiner und konnte als Berufsradfahrer nur einen Sieg einfahren. 2006 konnte er eine Etappe der Regio Tour gewinnen. Zukünftig wird der Reutlinger sich seinem Maschinenbaustudium widmen, welches er vor Kurzem begann. "Ich freue mich nun auf die neue Herausforderung. Ich hatte das gegen Ende vergangenen Jahres schon als Fernstudiengang ausprobiert, damals aber schnell gemerkt, dass man das nicht so nebenher betreiben kann“, erklärte der Kletterspezialist.

Das Footon Trio Ermanno Capelli, Thomas Faiers und Enrique Mata muss sich, wie der Katusha-Profi Mikhaylo Khalilov, einen neuen Arbeitgeber suchen.

09.11.
Der Däne Thomas Vedel Kvist wechselt von Quick Step zurück in seine Heimat zu Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning. Dagegen wird Marco Bandiera (Katusha) die belgische Mannschaft verstärken.

Steven De Jongh wird weiterhin sportlicher Leiter beim britischen Team Sky bleiben. Der Niederländer hatte zuletzt mit einem Comeback geliebäugelt.

08.11.
Das russische Team Katusha hat seinen Kader für die Saison 2011 bekannt gegeben. 22 Fahrer werden weiterhin das blaue Trikot der Mannschaft von Andrej Tchmil tragen: Pavel Brutt, Giampaolo Caruso, Denis Galimzyanov, Vladimir Gusev, Joan Horrach, Mikhail Ignatiev, Serguei Ivanov, Vladimir Karpets, Mikhaylo Khalilov, Alexandr Kolobnev, Timofey Kritskiy, Artem Ovechkin, Alexandre Pliuschin, Filippo Pozzato, Joaquin Rodríguz, Egor Silin, Nikolai Trusov, Stijn Vandenbergh, Maxime Vantomme und Eduard Vorganov. Verstärken werden die Equipe: Rodrigues Arguelyes (Itera-Katusha), Leif Hoste (Omega Pharma-Lotto), Petr Ignatenko (Itera-Katusha), Aleksandr Kuschynski (Liquigas-Doimo), Alberto Losada (Caisse d´Epargne), Alexander Mironov (Itera-Katusha), Daniel Moreno (Omega Pharma-Lotto), Alexander Porsev (Itera-Katusha) und Yuri Trofimov (Bbox Bouygues Télécom). Verlassen werden das Team: Marco Bandiera, Alexandre Botcharov, Laszlo Bodrogi (Type 1), Nikita Eskov, Sergueï Klimov (Pegasus Sports), Luca Mazzanti (Farnese Vini-Neri Sottoli), Robbie McEwen (Pegasus Sports), Danilo Napolitano (Acqua e Sapone) und Evgueni Petrov (Astana).

Der Italiener Marco Baniera, dessen Vertrag bei Katusha nicht verlängert wird, soll ein Angebot von Quick Step vorliegen haben.

07.11.
Caleb Fairly (Holowesko Partners) wird nicht für die Continental Mannschaft von Garmin-Cervélo fahren. Stattdessen hat er einen Zweijahresvertrag bei HTC-High Road unterzeichnet.

Footon-Profi Michele Merlo wechselt zu De Rosa-Ceramica Flaminia.

06.11.
Steven de Jongh will wieder in den Profizirkus zurückkehren. Der 37-jährige Niederländer, der am Ende der Saison 2009 sein Rad an den Nagel hängte, war in dieser Saison sportlicher Leiter beim britischen Team Sky. De Jongh möchte 2011 für eine belgische Mannschaft fahren.

Der Däne Michael Rasmussen (Miche) wird nicht zum dänischen Team Saxo Bank-SunGard wechseln. „Ich stehe dazu, dass er nach dem Ablauf der Sperre eine Chance für einen Neuanfang auch in einem höherklassigen Team verdient hat. Ich habe aber nicht gesagt, dass es bei mir sein wird", so Saxo Bank Teamchef Bjarne Riis.

05.11.
Der Spanier Francisco Pérez wird nun doch beim Caisse d´Epargne Nachfolger Movistar bleiben.

Martin Mortensen (Vacansoleil) wechselt zum Team von Kim Andersen.

04.11.
Die jungen Russen Rodrigues Arguelyes, Petr Ignatenko, Alexander Mironov und Alexander Porsev (alle Itera-Katusha) wechseln ins Profilager der russischen Mannschaft.

03.11.
Stefan Denifl (Cervélo Test Team) und William Clarke (Genesys Wealth Advisers) werden in der kommenden Saison für das Team von Kim Andersen fahren.

Bjarne Riis hat Volodymir Gustov (Cervélo Test Team) zurück in seine Mannschaft geholt. Der 33-Jährige, der schon von 2006-2008 für die die dänische Equipe fuhr, unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Auch Manuele Boaro (CarmioOro-NGC) trägt in der kommenden Saison das Trikot des dänischen Teams.

02.11.
Zdenek Stybar (Telenet-Fidea) steht in Verhandlungen mit Sky, Quick Step und Landbouwkrediet. Die Gespräche mit FDJ sind gescheitert.

01.11.
FDJ hat offenbar Interesse an einer Verpflichtung des Crossweltmeisters Zdenek Stybar (Telenet-Fidea).

31.10.
Der Spanier Juan José Cobo Acebo (Caisse d´Epargne) wird nicht zu Geox wechseln, stattdessen schließt er sich dem amerikanischen Team Type 1 an.

30.10.
Quick Step-Profi Matteo Tosatto denkt intensiv darüber nach seine Karriere zu beenden. Er hat jedoch noch Angebote von Saxo Bank und dem luxemburgischen Team von Kim Andersen vorliegen. Dagegen hat Quick Step seinen Trainerstab verstärkt. Der 9-fache Tor de France Etappensieger Tom Steels wird in der kommenden Saison mit der belgischen Mannschaft zusammenarbeiten.

Tomas Vaitkus (Radio Shack) kehrt zu Astana zurück.

Der Slowene Tadej Valjavec (Ag2r-La Mondiale) wechselt zurück in seine Heimat zu Zheroquadro Radenska.

Kurt Hovelynck (Quick Step) und Ricardo Van der Velde (Garmin-Transitions) fahren in der kommenden Saison für das Team Donckers Koffie-Jelly Belly. Das Team war diesem Jahr unter dem Namen Qin unterwegs.

28.10.
Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara (Saxo Bank) wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison für das neue Team um die Gebrüder Schleck fahren. Verschiedene Medien berichten, dass Sky und das Schweizer Team BMC in der Gunst Cancellaras keine Rolle spielen.

Tadej Valjavec (Ag2r-La Mondiale) soll in Verhandlungen mit dem slowenischen Team Sava stehen.

Die beiden jungen Spanier Javier Iriarte und Enrique Sanz (beide Lizarte) werden in der kommenden Saison für Movistar fahren.

Servais Knaven und Nicolas Portal werden in der kommenden Saison sportliche Leiter beim britschen Team Sky. Damit hat sich der Franzose nun doch für ein Ende seiner Laufbahn als Berufsradfahrer entschieden. Portal war seit 2001 Profi, begann seine Karriere bei Ag2r. Dort fuhr er 5 Jahre, ehe er zu Caisse d´Epargne wechselte, zu Beginn der letzten Saison zog es ihn dann zum Team Sky. Nicolas Portal konnte in seiner Zeit als Profi ein Rennen gewinnen. Im Jahre 2004 gelang ihm ein Etappensieg bei der Dauphiné Libéré.

Der Däne Rasmus Guldhammer, der gestern seinen Vertrag bei HTC-Columbia aufgelöst hat, wird in der kommenden Saison für das Team Concordia Forsikring-Himmerland fahren.

27.10.
Der Wechsel von Jeremy Hunt (Cervélo Test Team) zum australischen Team Pegasus Sports ist geplatzt. Stattdessen wird er in seine Heimat zum Team Sky wechseln.

Der junge Däne Rasmus Guldhammer, der in der soeben ablaufenden Saison erst Profi bei HTC-Columbia geworden war, hat sich zu einem Rückzug aus dem professionellen Radsport entschieden. Der 21-Jährige leidet nach eigener Aussage stark unter der Trennung von seiner Familie und seinen Freunden und beklagt einen seit Mai anhaltenden Motivationsmangel. Der HTC-Verantwortliche Brian Holm äußerte die Vermutung, Guldhammer habe die Profilaufbahn zu früh eingeschlagen. Aber nach einer Auszeit könne er sicherlich zurückkehren, denn er sei talentiert genug. Rasmus Guldhammer fuhr früher für Designa Kokken und Capinordic und gewann im Jahr 2009 zwei Etappen des GP du Portugal und Lüttich-Bastogne-Lüttich für U23. 2010 verzeichnete er keine nennenswerten Erfolge.

26.10.
Der Italiener Franco Pellizotti (Liquigas-Doimo) ist heiß begehrt. Sky, Astana, Movistar, Geox und Acqua & Sapone sind am Bergkönig der Tour de France von 2009 interessiert.

25.10.
Das neue luxemburgische Team wird nicht unter dem Namen Leopard True Racing an den Start gehen. Teammanager Brian Nygaard dementierte Meldungen von gestern, die den Namen der Equipe bestätigten. Sicher ist, dass Maxime Monfort (HTC-Columbia) einen Dreijahresvertrag bei der Mannschaft unterzeichnete.

Jurgen Van Den Broeck möchte seinen Ende 2011 auslaufenden Vertrag bei Omega Pharma-Lotto gerne um zwei weitere Jahre verlängern – das allerdings zu verbesserten Konditionen.

Der Bulgare Balint Szeghalmi (Tusnad) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Lampre-ISD.

24.10.
Cervélo-Profi Davide Appollonio wird in der kommenden Saison nicht für Movistar, sondern für Sky an den Start gehen.

Das neue luxemburgische Radsportteam wird unter dem Namen Leopard True Racing an den Start gehen. Das kündigte Teammanager Bryan Nygaard auf seiner Twitter-Seite an.

23.10.
Das belgische Team Omega Pharma-Lotto hat seine Transferaktivitäten für beendet erklärt. Man kann wie bei Liquigas von einem Umbruch sprechen, 15 Fahrer hat Teamchef Marc Sergeant ausgetaucht. Weiterhin für die Mannschaft fahren werden: Mario Aerts, Jan Bakelants, Adam Blythe, Francis De Greef, Kenny De Haes, Philippe Gilbert, Olivier Kaisen, Sebastian Lang, Jurgen Roelandts, Jurgen Van Den Broeck und Jelle Vanendert. Die 15 Neuzugänge sind: David Boucher (Landbouwkredit), Jens Debusschere (PWS-Eijssen), Bart de Clercq (Davo Lotto Davitamon), Gert Dockx (HTC-Columbia), André Greipel (HTC-Columbia), Adam Hansen (HTC-Columbia), Klaas Lodewyck (Topsport Vlaanderen-Mercator), Maarten Neyens (Topsport Vlaanderen-Mercator), Óscar Pujol (Cervélo Test Team), Vicente Reynès (HTC-Columbia), Marcel Sieberg (HTC-Columbia), Jurgen Van de Walle (Quick Step), Sven Vandousseleacre (Jong Vlaanderen-Bauknecht) und Jussi Veikkanen (FDJ). Die 15 Fahrer, die das Team verlassen werden: Christophe Brandt (Karriereende), Wilfried Cretskens, Mickaël Delage (FDJ), Michiel Elijzen, Leif Hoste (Katusha), Jonas Ljungblad, Gerben Löwik, Daniel Moreno (Katusha), Jean Christophe Péraud (Ag2r-La Mondiale), Staf Scheirlickx (Vérandas Willems-Accent), Tom Stubbe, Greg Van Avermaet (BMC), Jurgen Van Goolen und Charles Wegelius (Unitedhealthcare-Maxxis).

22.10.
Der junge Italiener Tomas Alberio (Trevigiani Dynamon Bottoli) wird Profi bei Geox-TMC Transformers.

Im Zuge des Umbruchs bei Omega Pharma-Lotto müssen Michiel Elijzen, Jonas Ljungblad, Tom Stubbe und Jurgen Van Goolen die belgische Mannschaft verlassen. Verstärken wird das Team Marcel Sieberg (HTC-Columbia). Der 28-Jährige folgt damit seinem Freund André Greipel nach Belgien.

Aitor Galdos (Euskaltel-Euskadi) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Auch die FDJ-Profis Olivier Bonnaire und Timothy Gudsell sowie David Gutiérrez, Iban Mayoz und Aitor Pérez (alle Footon-Servetto) müssen sich ein neues Team suchen. Die Mannschaft von Mauro Gianetti hat dafür dem spanischen Veteranen Iñigo Cuesta (Cervélo Test Team) ein Vertragsangebot unterbreitet haben. Der 41-jährige denk aber auch über ein Ende seiner Laufbahn nach.

Das australische Team Pegasus Sports hat seine Fühler nach Matthew Goss (HTC-Columbia) ausgestreckt.

Der schnelle Belgier Wouter Weylandt (Quick Step) sprintet im nächsten Jahr für das luxemburgische Team von Kim Andersen.

Luca Mazzanti wechselt von Katusha zu Farnese Vini-Neri Sottoli.

21.10.
Staf Scheirlinckx wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Vérandas Willems.

20.10.
Saxo Bank hat den Dänen Mads Christensen (Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning) verpflichtet. Er unterzeichnete einen Vertrag über ein Jahr.

Wim De Vocht (Milram) hat doch noch ein Team für die kommende Saison gefunden. Der Belgier wechselt zu Vérandas Willems-Accent.

Kim Andersen und Brian Nygaard haben 3 weitere Neuzugänge für ihr luxemburgisches Team bekannt gegeben. So werden Giacomo Nizzolo (U.C. Trevigiani Dynamon Bottoli), Bruno Pires (Barbot-Siper) und Davide Viganò (Sky) für die Mannschaft um die Gebrüder Schleck an den Start gehen.

19.10.
Zwar hat Matthias Ruß nach dem Aus des Team Milram seine Straßenradkarriere für beendet erklärt, doch möchte der 26-Jährige ab der kommenden Saison neben seinem Maschinenbaustudium als Mountainbiker aktiv sein, und zwar für das "Christliche Mountainbiketeam" CMtb. Ruß baut dabei auf seine Rennhärte und seine ersten Erfahrungen im Mountainbike-Bereich, die ihm z. B. im Sommer einen 13. Platz beim Albstadt-MTB-Classics einbrachten. Zunächst wolle er sich auf Marathons konzentrieren, verriet der Ex-Gerolsteiner-Fahrer, der sich offen zu seinem christlichen Glauben bekennt. Die Teamleitung begrüßte Ruß' Entscheidung und den damit verbundenen Aufmerksamkeitsgewinn für CMtb.

Ludovic Turpin (Ag2r-La Mondiale) hat einen Einjahresvertrag bei Saur-Sojasun unterzeichnet.

18.10.
Milram-Profi Dominik Roels steht wohl vor dem Karriereende. "Ich habe einen Manager, der sich bemüht und habe zuletzt auch selbst einige E-Mails an potenzielle Arbeitgeber geschrieben. Es hat sich aber nichts getan. Ich muss davon ausgehen, dass ich nächstes Jahr keine Profi-Radrennen mehr bestreiten werde", sagte Roels dem WDR.

17.10.
Cervélo-Profi Dominique Rollin wird 2011 für FDJ an den Start gehen. Er unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre.

Rui Costa wird das Team von Eusebió Unzué verlassen. Der Movistar Teammanger löste den Vertrag mit Costa auf. Der Portugise soll in Verhandlungen mit Radio Shack, dem Team Andersen und Vacansoleil stehen.

16.10.
Die Lombardeirundfahrt markiert traditionell das Ende der Saison, ebenso gehen mit diesem Rennen 3 Karrieren verdienter und treuer Helfer zu Ende. Der Italiener Marco Velo (Quick Step) hängt wie José Luis "Chechu" Rubiera (Radio Shack) und Christophe Brandt (Omega Pharma-Lotto) sein Rad an den berümten Nagel.

Marco Velo, der 14 Jahre als Berufsradfahrer aktiv war, fuhr in seiner Laufbahn hauptsächlich für Mercatone Uno und Fassa Bortolo und konnte 11 Siege als Profi feiern. Darunter 4mal in Folge den italienischen Meistertitel im Einzelzeitfahren (1999-2001). Er gewann zudem noch Firenze-Pistoia (1998-1999), den G.P. Wilhelm Tell (1998), den G.P. Llodio (1999) und eine Etappe des Giro del Trentino (1997). Marco Velo war Hauptgarant von vielen Siegen des italienischen Sprintstars Alessandro Petacchi. Er bildet zusammen mit Matteo Tosatto und Alberto Ongarato einen der stärksten Sprintzüge, die es zu dieser Zeit gab. Velo war dabei der letzte Anfahrer von Ale Jet.

José Lusis Rubiera begann im Jahre 1994 bei Kelme seine Laufbahn. Danach zog es ihn zu US Postal (Discovery Channel) und Astana. 3 Siege konnte er in dieser Zeit erringen. Der größte war ohne Zweifel der Etappensieg beim Giro d´Italia (2000). Auch bei der Tour of Quinghai Lake (2007) und der Murciarundfahrt (2008) konnte er sich einen Etappensieg sichern. Rubiera hat massgeblichen Anteil an 5 Tour de France Siegen Lance Armstrongs. Er gilt im Peloton als ruhiger und treuer Helfer. Er ist seit 2005 zusammen mit Jens Voigt Fahrersprecher der CPA und gewählter Vertreter der Fahrer beim Radsportweltverband UCI und dem UCI ProTour Council.

Christophe Brandt blickt auf eine durchwachsen Karriere zurück. 1999 wurde er bei Saeco Profi und fuhr dort 2 Jahre, ehe er zu Lotto wechselte, wo er bis heute fährt. Einen Sieg konnte der Belgier einfahren, und zwar beim Druivenkoers Overijse (2002). Bei einem Sturz während des Eintagesrennens Schaal Sels am 29. August 2006 verletzte er sich schwer. Unter anderem erlitt Brandt einen Milzriss und verletzte sich an einer Arterie. Die Ärzte im Krankenhaus von Brasschaat retteten zwar die Milz, mussten ihm aber eine Niere entfernen. Des Weiteren zog er sich vier Rippenbrüche zu, von denen einer die Lunge in Mitleidenschaft zog, sowie einen Armbruch. Danach konnte er an seine vorherigen Leistungen nicht mehr anknüpfen.

Dominique Rollin (Cervélo Test Team) soll in Verhandlungen mit FDJ stehen.

15.10.
Neben Garmin und Pegasus Sports sollen auch Saxo Bank-Sungard, Europcar, Cofidis und Quick Step an einer Verplichtung des Weltmeisters Thor Hushovd (Cervélo Test Team) interessiert sein. Der aktuelle Strassenweltmeister hat jedoch bekräftigt in der nächsten Saison für Garmin-Cervélo zu fahren.

Marco Velo (Quick Step) beendet nach der Lombardeirundfahrt seine Karriere.

Nach Geox ist auch Lampre-ISD an einer Verpflichtung Danilo Di Lucas interessiert.

Sébastien Chavanel (FDJ) folgt seinem Bruder nicht zu Quick Step. Er wird in der kommenden Saison für Europcar fahren.

Der Kader von Rabobank für die nächste Saison steht. Lars Boom, Graeme Brown, Stef Clement, Laurens ten Dam, Jos van Emden, Rick Flens, Óscar Freire, Juan Manuel Gárate, Robert Gesink, Steven Kruijswijk, Sebastan Langeveld, Tom Leezer, Paul Martens, Bauke Mollema, Grischa Niermann, Bram Tankink, Maarten Tjallingii, Pieter Weening und Dennis Van Winden werden auch weiterhin für die niederländische Mannschaft fahren. Neu unterstützt werden sie von: Carlos Barredo (Quick Step), Théo Bos (Cervélo Test Team), Matti Breschel (Saxo Bank-Sungard), Michael Matthews (Jayco-Skins), Luis Léon Sánchez (Caisse d´Epargne), Tom-Jelte Slagter (Rabobank Continental), Coen Vermeltfoort (Rabobank Continental) und Maarten Wynants (Quick Step). Verlassen werden das Team: Mauricio Ardila (Geox-TMC Transformers), Dmitry Kozontchuk (Geox-TMC Transformers), Denis Menchov (Geox-TMC Transformers), Nick Nuyens (Saxo Bank-Sungard), Joost Posthuma (Team Andersen), Kai Reus (Karriereende/Auszeit) und Tom Stamsnijder (Team Andersen). Koos Moerenhout beendete bereits nach dem Strassenrennen der Weltmeisterschaft in Geelong seine Laufbahn.

Auch Liquigas hat seine Kaderplanungen für die kommende Saison abgeschlossen. Man kann von einem Umbruch im kommenden Jahr sprechen, 11 Fahrer verlassen die Mannschaft und dieselbe Anzahl an Fahrern verstärkt das Team. Ebenso wird der Co Sponsor Doimo durch Cannondale ersetzt. Valerio Agnoli, Ivan Basso, Francesco Bellotti, Maciej Bodnar, Davide Cimolai, Tiziano Dall'Antonia, Mauro Finetto, Jacopo Guarnieri, Kristjan Koren, Vincenzo Nibali, Daniel Oss, Maciej Paterski, Fabio Sabatini, Juraj Sagan, Peter Sagan, Sylwester Szmyd, Alessandro Vanotti und Elia Viviani werden weiterhin das grüne Trikot von Liquigas tragen. Neu im Team werden Eros Capecchi (Footon-Servetto), Damiano Caruso (De Rosa-Stac Plastic), Mauro Da Dalto (Lampre-Farnese Vini), Timothy Duggan (Garmin-Transitions), Edward King (Cervélo Test Team), Paolo Longo Borghini (ISD-Neri), Alan Maragoni (Colnago-CSF Inox), Dominik Nerz (Milram), Simone Ponzi (Lampre-Farnese Vini), Cristiano Salerno (De Rosa-Stac Plastic) und Cameron Wurf (Androni Giocattoli) sein. Verlassen werden die Sportgruppe: Daniele Bennati (Team Andersen), Francesco Chicchi (Quick Step), Robert Kiserlovski (Astana), Roman Kreuziger (Astana), Aleksandr Kuschynski (Katusha), Franco Pellizotti (Dopingsperre), Manuel Quinziato (BMC), Ivan Santaromita (BMC), Brian Vandborg (Saxo Bank-Sungard), Frederik Willems (Omega Pharma-Lotto) und Oliver Zaugg. Damit werden 2011 29 Fahrer für Liquigas-Cannondale fahren.

14.10.
Alfredo Balloni, Grega Bole, Vitaliy Buts, Damiano Cunego, Francesco Gavazzi, Danilo Hondo, Andrey Kashechkin, David Loosli, Enrico Magazzini, Adriano Malori, Marco Marzano, Alessandro Petacchi, Daniele Pietropolli, Daniele Righi, Alessandro Spezialetti, Simon Spilak und Diego Ulissi werden auch in der kommenden Saison das Trikot von Lampre tragen. Matteo Bono, Manuele Mori und Marcin Sapa müssen das Team verlassen.

Astana zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Davide Rebellin. Der ehemalige Gerolsteiner-Profi sitzt derzeit eine Dopingsperre ab, die am 27.04.2011 abläuft.

Torsten Schmidt, Lars Michaelsen (beide Saxo Bank-Sungard) und Luca Guercilena (Quick Step) werden sportliche Leiter beim Team Andersen.

Perutnina Ptuj hat Interesse an Tadej Valjavec (Ag2r-La Mondiale).

13.10.
Liquigas hat sich die Dienste des Lampre Duos Mauro Da Dalto und Simone Ponzi sowie von Dominik Nerz (Milram) gesichert. Damit hat die italienische Mannschaft ifre Transferaktivitäten für beendet erklärt.

Der Brite Charles Wegelius wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Unitedhealthcare-Maxxis.

Euskaltel hat den Vertrag mit Alan Pérez Lezaun um ein Jahr verlängert.

Der Spanier José Luis Arrieta (Ag2r-La Mondiale), welcher am Ende dieser Saison seine Karriere beendet, wird Sportlicher Leiter beim Team Movistar.

Cervélo Profi Stefan Denifl hat laut eigener Aussage ein Angebot von Radio Shack vorliegen.

12.10.
Russell Downing hat seinen Vertrag bei Sky um ein Jahr verlängert.

Radio Shack hat die Verträge von Ivan Rovny und Jason McCartney erneuert.

José Luis “Chechu” Rubiera wird nach der Lombardeirundfahrt sein Rad an den Nagel hängen.

11.10.
Radio Shack hat Philip Deignan (Cervélo Test Team) und Nelson Oliveira (Xacobeo-Galicia) verpflichtet. Beide unterzeichneten Einjahresverträge.

Angelo Furlan (Lampre-Farnese Vini) muss sich nach einem neuen Team umschauen. “Ich hoffe, ich finde ein Team wie Crédit Agricole, wo ich die zwei schönsten Jahre meiner Karriere verbracht habe. Das war eine Mannschaft ohne Stress. Das Management hat sich sehr über jeden Sieg gefreut und wenn es nicht geklappt hat, blieb die Stimmung trotzdem heiter.” so der itlaienische Sprinter.

Das dänische Team Saxo Bank hat nach der Verpflichtung von Nick Nuyens seine Transferaktivitäten für beendet erklärt.

10.10.
Gatis Smukulis (Ag2r-La Mondiale) soll vor einem Wechsel zu HTC-High Road stehen.

Lampre-ISD hat Interesse an einer Verpflichtung von Matteo Tosatto (Quick Step).

Der Ukrainer Volodymir Gustov (Cervélo Test Team) wird von Saxo Bank umworben.

Farnese Vini-Neri Sottoli möchte sich die Dienste des Italieners Luca Mazzanti (Katusha) sichern.

Neben Sky ist nun auch das Team Type 1 an einer Verpflichtung von Charles Wegelius (Omega Pharma-Lotto) interessiert.

09.10.
Der Belgier Nick Nuyens wechselt von Rabobank zu Saxo Bank. Er unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Nuyens hatte auch Angebote von Quick Step und Cofidis vorliegen.

Quick Step-Profi Kurt Hovelynck muss sich ein neues Team suchen.

08.10.
Der Wechsel des aktuellen Strassenweltmeisters Thor Hushovd (Cervélo Test Team) zu Garmin ist noch nicht perfekt. Jetzt bekundet auch Pegasus Sport Interesse am Norweger.

Euskaltel hat die Verträge mit Inaki Isasi, Jorge Azanza, Javier Aramendía und Daniel Sesma verlängert.

José Alberto Benítez wechselt von Footon-Servetto zu Andalucía Caja Granada.

07.10.
Laszlo Bodrogi (Katusha) geht in der kommenden Saison für Type 1 an den Start.

Der Luxemburger Laurent Didier wird nicht zum Team von Kim Andersen wechseln, sondern bei Saxo Bank bleiben.

06.10.
Matthias Ruß (Milram) hat beim Sparkassen Münsterland Giro sein letztes Profiradrennen bestritten. Mit gerade einmal 26 Jahren beendet der Deutsche seine Karriere. Als Gründe gab er die Dopingproblematik, sein Belastungsasthma und Stagnation in der Leistungsentwicklung an. In Zukunft will sich Ruß einem Maschinenbaustudium widmen.

Der Ire Matthew Brammeier wechselt vom Team An Post-Sean Kelly zu HTC-Columbia.

Timothy Duggan (Garmin-Transitions) und Edward King (Cervélo Test Team) fahren in der kommenden Saison für Liquigas-Cannondale.

05.10.
Wie heute bekannt wurde war das Strassenrennen der Weltmeisterschaft in Geelong das letzte Profirennen von Koos Moerenhout (Rabobank). Dort konnte er noch einmal einen sehr guten 13. Platz einfahren und war gleichzeitig bester Niederländer. Vor 14 Jahren bestritt Moerenhout sein erstes Rennen als Berufsradfahrer für Rabobank. Er verliess die Mannschaft 2000 in Richtung Domo. Danach fuhr er noch für Lotto und Phonak ehe er 2007 wieder das Trikot der niederländischen Equipe überstreifte. Koos Moerenhout kann auf 6 Siege in seiner Karriere zurückschauen, darunter zwei niederländische Strassenmeistertitel (2007,2009), den Gesamtsieg beim Circuit Franco-Belge in seiner Debütsaison 1996, sowie einer Etappe der Baskenlandrundfahrt (1999) und der Österreich Rundfahrt (2009). In dieser Saison beschenkte er sich mit einem Etappensieg und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung der ENECO Tour noch einmal selbst. Er gilt in Kollegenkreisen als treuer und aufopfernder Helfer der auch seine eigenen Ambitionen für seinen Kapitän zurücksteckt.

In der Saison 2011 wird es definitiv kein deutsches ProTour-Team geben. Teamchef Gerry van Gerwen gab nun offiziell bekannt, keinen Nachfolgesponsor für das 2005 gegründete Team Milram gefunden zu haben. Der Niederländer hofft auf ein Comeback im Jahr 2012, dafür bestünden gute Kontakte. Zum 31. Dezember enden jedoch die Verträge aller 60 Angestellten, die Fahrer bestreiten das letzte Rennen bei der Lombardei-Rundfahrt.

Andrea Grendene (Lampre-Farnese Vini) wechselt zum Team Type 1.

Sky-Profi Nicolas Portal muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Sollt er bei der Teamsuche nicht fündig werden, so möchte er sein Rad an den Nagel hängen und sich als sportlicher Leiter versuchen.

04.10.
Óscar Pereiro (Astana) und José Enrique Gutiérrez beendeten am Sonntag beim Criterium Internacional de la Comunitat Valenciana offiziell ihre Karrieren als Berufsradfahrer. Das Criterum gewann David López (Caisse d´Epargne) vor dem Giro d´Italia Sieger Ivan Basso (Liquigas-Doimo). Pereiro und Gutiérrez wurden dabei von den zahlreichen Fans am Strassenrand frenetisch gefeiert. Pereiro konnte in 10 Profijahren, in denen er haupsächlich für Phonak und Caisse d´Epargne fuhr, 7 Siege einfahren. Der Bedeutenste war der Gesamtsieg bei der Tour de France 2006, der ihm, auf Grund des Dopingvergehens von Floyd Landis zugesprochen wurde. Auch Gutiérrez blickt auf 11 Jahre mit Höhen und Tiefen zurück. Im Trikot der Mannschaften Kelme und Phonak bestritt er den Hauptteil seiner Karriere. 3 Siege konnte er in dieser Zeit erringen. 2 Etappen der Dauphiné Libéré (2001,2004) sowie eine Etappe der Spanierundfahrt (2004) konnte er gewinnen. Sein größter Erfolg war jedoch der 2. Platz in der Gesamtwertung des Giro d´Italia 2006. Aber auch er war, wie viele andere Profis, in die Dopingaffäre um den spanischen Arzt Eufemiano Fuentes verwickelt, woraufhin sich sein damaliger Arbeitgeber Phonak aus dem Radsport zurück zog. Ausklingen ließ der Spanier seine Karriere bei L.P.R. und Rock Racing.

Der Belgier Sep Vanmarcke (Topsport Vlaanderen-Mercator) wechselt nun doch nicht zu BMC, sondern trägt in den kommenden Saison das Trikot von Garmin-Cervélo.

Giampaolo Cheula bleibt dem Team von Mauro Gianetti erhalten.

Der Franzose Transfert Sylvain Calzati verlässt Sky und schließt sich, für eine Saison, Bretagne Schuller an.

02.10.
Der Spanier Jesús Herrada (Caja Rural) hat einen Dreijahresvertrag bei Movistar unterzeichnet.

Pierre Rolland hat sich nun doch gegen einen Wechsel zu Ag2r-La Mondiale entschieden und fährt die nächsten beiden Jahre bei Europcar.

01.10.
Die beiden Spanier Juan José Cobo Acebo (Caisse d'Epargne) und David De la Fuente (Astana) werden in der nächsten Saison das Trikot von Geox tragen.

Das italienische Team Liquigas-Doimo wird im nächsten Jahr Liquigas-Cannondale heißen. Der US-amerikanische Radhersteller ist bereits seit vier Jahren der Radsponsor des Teams. In Zukunft möchte man noch enger zusammenarbeiten und auch neue Produkte durch die Fahrer testen lassen.

28.09.
Frank Høj (Saxo Bank) beendet nach 15 Jahren als Profi am Ende dieser Saison seine Karriere. Der 37-Jährige fuhr in seiner Laufbahn für sage und schreibe 10 Teams, darunter US Postal, Coast, Gerolsteiner und Cofidis. Der Spezialist für die flandrischen Klassiker konnte während seiner Laufbahn 5 Siege erringen. Der Schönste davon, so sagt er selbst, war der dänische Meistertitel 1998. Im selben Jahr konnte er noch Veenendaal-Veenendaal sowie den Circuit Franco-Belge gewinnen. Der Däne ist jetzt auf der Suche nach einer Beschäftigung außerhalb des Radsports.

Nun also doch. Patrik Sinkewitz hat seinen Vertrag bei Farnese Vini-Cipollini um ein Jahr verlängert. Der Fuldaer wurde auch vom Team Movistar umworben.

Rob Goris wechselt von Palmans-Cras zu Vérandas Willems. Der junge Belgier hatte auch ein Angebot von Quick Step vorliegen.

Der Däne Mads Christensen (Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning) steht, laut eigenen Aussagen, in Vertragsverhandlungen mit Saxo Bank-Sungard.

Wie jetzt bekannt wurde hat Romain Sicard seinen Vertrag bei Euskaltel um vier Jahre verlängert, nicht um zwei.

27.09.
Jonathan Cantwell, Jai Crawford, Ben Day, Aaron Kemps, Darren Lill, Bernhard Sulzberger, Jay Tomson und Phil Zajicek bleiben beim Fly V Australia Nachfolger, Pegasus Sports. Hayden Brooks, Charles Dionne, David Kemp, Ben Kersten und Darren Rolfe müssen sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Damit hat das Team, welches in die Pro Tour will, bis dato 20 Fahrer unter Vertrag.

Der polnische Strassenmeister Jacek Morajko (Mróz Active Jet) wechselt doch nicht zu CCC Polsat, sondern wird in die nächsten beiden Jahre, das Trikot von Pegasus Sports tragen.

Cervélo-Profi Davide Appollonio wird in der kommenden Saison für Movistar fahren. Der 21-jährige Italiener unterschrieb einen Vertrag über 3 Jahre.

Der Argentinier Daniel Díaz (Café Baque) wechselt nun doch nicht zu Movistar, sondern bleibt beim Footon-Servetto Nachfolger Geox, wo er derzeit Stagiaire ist.

26.09.
Laut Aussagen des Italieners Daniele Bennati wird Wouter Weylandt (Quick Step) in der kommenden Saison für das Team von Kim Andersen fahren. Eine offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Milram-Profi Thomas Rohregger wird in der nächsten Saison das Trikot von Pegasus Sports tragen.

25.09.
Pegasus Sports hat Daryl Impey (Radio Shack), Jeremy Hunt (Cervélo Test Team) Robert Hunter (Garmin-Transitions) und Bobbie Traksel (Vacansoleil) verpflichtet.

Nacer Bouhanni (UVCA Troyes) wird 2011 Profi bei FDJ. Sébastien Chavanel wird die Equipe dagegen definitiv verlassen.

Das belgische Talent Jens Keukeleire hat den Lockrufen von Katusha widerstanden und wird auch 2011 für Cofidis an den Start gehen.

24.09.
Bei Saxo Bank knirscht es weiter im Gebälk. Jetzt hat sich Teamchef Bjarne Riis sehr kritisch in Bezug auf die Wechselambitionen seines Jung-Stars Richie Porte geäußert. Porte hat zwar einen bis Ende 2011 laufenden Vertrag, bekundete gleichwohl zuletzt öffentlich Interesse an neuen Arbeitgebern. Riis zufolge steht eine Vertragsentlassung des Australiers jedoch außerhalb jeder Diskussion, anders als bei Fabian Cancellara, von dem man sich im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig trennte. Der Saxo Bank-Teamchef wetterte gegen die Manager, die heutzutage die jungen Athleten - auch Richie Porte - auf abwegige Gedanken brächten und unrealistische Geldsummen in Aussicht stellten. Die UCI solle sich der Thematik annehmen, forderte Riis.

Steven Cozza (Garmin-Transitions) fährt in der kommenden Saison für NetApp. Cozza´s Teamkollege, Frederik Kessiakoff trägt in den kommenden beiden Saisons das Trikot von Astana.

Der Franzose Jean-Christphe Péraud wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Ag2r-La Mondiale. Er unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre. Laut Ag2r-Manager Vincent Lavenu ist Péraud der letzte Zugang der französischen Equipe.

23.09.
Der Belgier Kevin De Weert wird auch in der kommenden Saison bei Quick Step fahren. Der 28-Jährige hatte auch ein Angebot von Omega Pharma-Lotto vorliegen, ein Wechsel stand für ihn aber nie zur Debatte.

Ludovic Turpin (Ag2r-La Mondiale) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Geox soll Interesse an einer Verpflichtung von Danilo Di Luca haben.

Der lettische Strassenmeister Alekejs Saramotins wechselt von HTC-Columbia zu Cofidis. Er unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre.

22.09.
Laurent Didier ist der 8. Fahrer, der von Saxo Bank zum Team von Kim Andersen geht. Der Wechsel des Schweizers Fabian Cancellara (Saxo Bank-Sungard) ist nicht noch perfekt. Cancellara möchte erst nach den Weltmeisterschaft bekannt geben, wo er 2011 fahren wird. Dagegen werden Chris Anker Soerensen und Nicki Soerensen, sowie Juan José Haedo und sein Bruder Lucas Sebastián Haedo auch in der kommenden Saison für die Sportgruppe von Bjarne Riis an den Start gehen. Währenddessen möchten Sky und Pegasus Sports am Ende der nächsten Saison den Australier Richie Porte verpflichten.

Nach Rigoberto Urán wechselt nun auch Xabier Zandio von Caisse d´Epargne zu Sky.

Der Sieger der Tour de l´Avenir 2010, Nairo Quintana, hat ein Angebot von Movistar abgelehnt und stattdessen einen Zweijahresvertrag bei Colombia es Pasión.

Fabian Wegmanns Wechsel zum Team Andersen ist noch nicht perfekt. Der Milram-Profi möchte sein neues Team im Oktober bekannt geben, man kann aber davon ausgehen, dass er nach Luxemburg wechselt.

21.09.
Nach langem Hin und Her, hat sich Rigoberto Urán nun doch entschlossen dem Team von Eusebio Unzué den Rücken zu kehren. Der Kolumbianer wird in der nächsten Saison für die britische Mannschaft Sky an den Start gehen.

Pierre Cazaux verlässt FDJ und fährt die nächsten zwei Jahre für Euskaltel.

20.09.
Fabian Cancellara wechselt zum Team von Kim Andersen! Der aktuelle Weltmeister im Einzelzeitfahren, welcher erst vor zwei Tagen seinen Vertrag mit Saxo Bank auflöste, ist der 8. Fahrer, der vom Riis-Rennstall nach Luxemburg wechselt. Auch Fabian Wegmann (Milram) wird Teamkollege Cancellaras und der Gebrüder Schleck.

Radio Shack hat den amerikanischen Strassenmeister Benjamin King (Trek-Livestrong) unter Vertrag genommen.

Nun also doch. Michael Rogers wechselt von HTC-Columbia zum britischen Team Sky.

Milram-Profi Dominik Nerz hat einen Vertrag bei einem Pro Tour Team in der Tasche. Für welches Team er im nächsten Jahr Fahren wird, gibt der 21 jährige in den nächsten Tagen bekannt. "Ich bin einfach nur glücklich, dass es geklappt hat." so der junge Deutsche.

Die beiden belgischen Omega-Fahrer Wilfried Cretskens und Staf Scheirlickx müssen sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Murilo Fischer hat einen Wechsel von Garmin-Transitions zu Movistar dementiert. Der brasilianische Strassenmeister ist sehr glücklich bei Garmin und hat seinen Vertrag im vergangenen Monat um zwei Jahre verlängert.

Der deutsche Strassenmeister Christian Knees und der Russe Sergueï Klimov (Katusha) fahren im nächsten Jahr für Pegasus Sports. Knees hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

19.09.
Quick Step ist offenbar an einer Verpflichtung des deutschen Meisters Christian Knees (Milram) interessiert. Dagegen wird Quick Step-Profi Marco Velo sein Rad an den Nagel hängen. Andrei Kunitski und Iljo Keisse müssen die belgische Mannschaft wohl verlassen. Ihre Verträge sollen wohl nicht verlängert werden.

Der Australier Michael Rogers wird die Mannschaft HTC-Columbia definitiv verlassen. Er wird mit dem britischen Team Sky in Verbindung gebracht, unterschrieben ist aber laut Aussage des Australiers noch nichts. Derweil hat das amerikanische Team sich mit Danny Pate (Garmin-Transitions) und Alex Rasmussen (Saxo Bank) verstärkt. Der Däne unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Jahre.

18.09.
Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara und Saxo Bank Teamchef Bjarne Riis haben sich darauf geeinigt, den bis 2011 laufenden Vertrag des Schweizers vorzeitig aufzulösen. “Fabian und ich hatten einige fantastische Jahre, aber es muss jetzt beendet werden. Wir sind übereingekommen, dass es das Beste ist, wenn sich unsere Wege jetzt trennen“, sagte Riis. “Fabian kann nicht ersetzt werden. Aber es muss der Wille und der Wunsch da sein, für unser Team zu fahren.“ Cancellara soll Angebote von BMC, Sky und dem luxemburgischen Team von Kim Andersen vorliegen haben.

Der endschnelle Italiener Mirco Lorenzetto wechselt von Lampre zu Astana.

Danilo Napolitano verlässt Katusha und geht in der kommenden Saison für Acqua e Sapone an den Start.

Quick Step Manager Patrick Lefévré hat bestätigt, dass Nick Nuyens (Rabobank) im nächsten Jahr nicht für seine Mannschaft fahren wird. Er wird sich wohl zwischen Saxo Bank und Cofidis entscheiden.

Clint Avery (Trek-Livestrong) hat bei Pegasus Sports seinen ersten großen Profivertrag unterzeichnet.

17.09.
Das neue luxemburgische Radsportteam um Kim Andersen und Brian Nygaard soll angeblich ein Budget von 20 Millionen Euro zur Verfügung haben. Man möchte etwa 25/26 Fahrer unter Vertrag nehmen.

Saxo Bank soll Interesse am Belgier Kevin Ista (Cofidis) haben.

Murilo Fischer (Garmin-Transitions) fährt in der kommenden Saison für Movistar, auch Fredrik Kessiakoff wird Garmin am Ende der Saison verlassen.

Der deutsche Sprinter Gerald Ciolek (Milram) wird in der kommenden Saison für das belgische Team Quick Step an den Start gehen.

Patrik Sinkewitz hat wohl seinen Vertrag bei ISD-Neri doch noch nicht verlängert und soll in Verhandlungen mit Movistar stehen.

Cervélo-Profi Oscar Pujol hat Movistar einen Korb gegeben und wechselt stattdessen zum belgischen Team Omega Pharma-Lotto.

16.09.
Ezequiel Mosquera (Xacobeo-Galicia) wird sich nach der Vuelta entscheiden, für welches Team er in der nächsten Saison fahren wird. Der Spanier wird von Movistar und Vacansoleil umworben.

Das Gleiche gilt für Nick Nuyens (Rabobank). Er soll angeblich vor einem Wechsel zu Saxo Bank stehen. Das Team von Bjarne Riis möchte auch Nuyens Landsmann Kevin Hulsmans (Quick Step) verpflichten. Die belgische Mannschaft dagegen möchte Hulsmans halten und Nuyens ebenfalls holen. Möglich machen soll dies ein neuer Co Sponsor.

Brice Feillu (Vacansoleil) hat eine mündliche Vereinbarung mit dem luxemburgischen Team von Kim Andersen.

Milram-Profi Luke Roberts startet in der kommenden Saison für den Fly V Australia Nachfolger Pegasus Sports.

Euskaltel hat die Verträge von Juanjo Oroz und Pablo Urtasun verlängert.

Nicolas Rousseau verlässt Ag2r-La Mondiale in Richtung Big mat-Auber 93.

15.09.
Laut Eurosport Kommentator Danny Nelissen bemüht sich Vacansoleil sehr um die Dienste von Ezequiel Mosquera (Xacobeo-Galicia).

Der Franzose Pierrick Fédrigo wechselt von Bbox Bouygues Télécom zu FDJ.

14.09.
Der frischgebackene Paris-Brüssel Sieger Francisco José Ventoso (CamiOoro-NGC) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Movistar. Die spanische Mannschaft von Eusebio Unzué möchte außerdem den kletterstarken Basken Ezequiel Mosquera (Xacobeo-Galicia) verpflichten! Man habe noch nicht miteinander verhandelt, wenn Mosquera bleiben möchte, so werde Unzué dies respektieren. Rigoberto Urán wird sich zwischen Unzué´s Team und Sky entscheiden.

Alexander Efimkin wechselt von Ag2r-La Mondiale zum Team Type 1.

Die Entdeckung der Vuelta, Mikel Nieve hat seinen Vertrag bei Euskaltel um zwei Jahre verlängert.

13.09.
Das Team Movistar hat bis dato 20 Fahrer für die Saison 2011 unter Vertag. In der Manschaft bleiben werden: Andrey Amador, David Arroyo, Marzio Bruseghin, Rui Costa, Imanol Erviti, José Vicenta Garcia Acosta, José Ivan Gutierrez, Vasili Kiryienka, Pablo Lastras, David López, Ángel Madrazo, Luis Pasamontes, Ruben Plaza, José Joaquín Rojas und Mauricio Soler. 5 Neuzugänge stehen mit: Beñat Intxausti (Euskaltel-Euskadi), Ignatas Konovalovas (Cervélo), Sergio Pardilla (Carmiooro), Branislau Samoilau (Quick Step) und Xavier Tondo (Cervélo) zu Buche. Mit Davide Appollonio (Cervélo), Oscar Pujol (Cervélo), Francisco José Ventoso (CarmiOoro-NGC) soll Eusebio Unzué eine mündliche Vereinbarung haben, weiterhin verhandelt er noch mit seinen derzeitigen Fahrern Francisco Pérez, Rigoberto Uran und Xabier Zandio. Verlassen werden die Equipe: Juan José Cobo, Arnaud Coyot (Saur-Sojasun), Mathieu Drujon (Big Mat-Auber 93), Arnold Jeannesson (FDJ), Alberto Losada (Katusha), Christophe Moreau (Karriereende), Mathieu Perget (AG2R) und Luis León Sanchez (Rabobank).

Nun also doch, Carlos Barredo (Quick Step) hat einen Zweijahresvertrag bei Rabobank unterschrieben. Damit hat die niederländische Equipe seine Transferaktivitäten für beendet erklärt. Lars Boom, Graeme Brown, Stef Clement, Rick Flens, Óscar Freire, Juan Manuel Gárate, Robert Gesink, Steven Kruijswijk, Sebastian Langeveld, Tom Leezer, Paul Martens, Bauke Mollema, Grischa Niermann, Bram Tankink, Laurens ten Dam, Maarten Tjallingii, Jos van Emden, Dennis van Winden und Pieter Weening bleiben in der Mannschaft. Die 7 Neuzugänge sind Carlos Barredo (Quick Step), Theo Bos (Cervélo), Matti Breschel (Saxo Bank), Luis Léon Sánchez (Caisse d´Epargne), Michael Matthews (Jayco-Skins), Tom-Jelte Slagter (Rabobank Continental), Coen Vermeltfoort (Rabobank Continental) und Maarten Wynants (Quick Step). Verlassen werden das Team: Mauricio Ardilla (Geox), Dmitry Kozontchuk (Geox), Denis Menchov (Geox), Koos Moerenhout(Karriereende), Nick Nuyens, Joost Posthuma (Team Andersen), Kai Reus (Karriereende/Auszeit) und Tom Stamsnijder (Team Andersen).

Geox hat den schnellen Italiener Daniele Colli (Ceramica Flaminia) verpflichtet.

12.09.
Caisse d´Epargne Profi Mathieu Drujon geht in der kommenden Saison für Big Mat-Auber 93 an den Start.

Matteo Rabottini (Casati-NGC Perrel) wird Profi bei Lampre.

11.09.
Das amerikanische Continental Team Unitedhealthcare-Maxxis hat sich mit Christian Meier (Garmin-Transitions) und Robert Förster (Milram) verstärkt. Auch Meiers derzeitiger Teamkollege Fredrik Kessiakoff weiß noch nicht, ob er bei Garmin bleibt oder wechselt. Keinen neuen Vertrag von Jonathan Vaughters erhalten nun definitiv: Steven Cozza, Robert Hunter, Cameron Meyer, Danny Pate, Thomas Peterson und Matthew Wilson.

Troels Rønning Vinther wechselt von Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning zu Saxo Bank-Sungard.

10.09.
Rabobank hat sich die Dienste des 19-jährigen Sprinttalents Michael Matthews (Jayco-Skins) gesichert. Der junge Australier gewann in dieser Saison 2 Etappen der Tour de Langkawi und unterzeichnete einen Zweijahresvertrag. Dagegen ist der Wechsel des Quick Step-Profis Carlos Barredo noch alles andere als sicher.

Mirko Selvaggi verlässt Astana in Richtung Vacansoleil.

Der schnelle Däne Alex Rasmussen wird Saxo Bank definitiv verlassen. Geox und HTC-Columbia sind wohl an ihm interessiert.

Milram-Profi Roy Sentjens hat gestanden mit EPO gedopt zu haben. "Ich habe den größten Fehler meines Lebens gemacht und möchte mich bei allen entschuldigen. Ich bin nach Barcelona ins Zentrum gefahren, habe dort geparkt und habe mir EPO in einer Apotheke besorgt." Zudem ist der 29-Jährige am Guillain-Barré-Syndrom, einer Nervenkrankheit erkrankt. Er begründete seine Entscheidung zu dopen auch mit der Scheidung von seiner Frau zu Beginn des Jahres, zudem litt er während der Saison an Depressionen. Deshalb beendet er mit sofortiger Wirkung seine Karriere.

Lampre hat im Vertragspoker mit Ruslan Pidgornyy (ISD-Neri) das Nachsehen. Der Ukrainer wechselt stattdessen zum niederländischen Team Vacansoleil.

09.09.
Der australische Sprinter Robbie McEwen verlässt Katusha nach zwei Jahren und wechselt zum Fly V Australia Nachfolger Pegasus Sports.

08.09.
Alan Marangoni (Colnago-CSF Inox) und Cameron Wurf (Androni Giocattoli) starten in der kommenden Saison für Liquigas-Doimo.

Der spanische Veteran José Vicente García Acosta wird mit dem Team Movistar 2011 in seine 16. Saison als Profi gehen, mit Ignatas Konovalovas (Cervélo) und Branislau Samoilau (Quick Step) hat er zwei neue Teamkollegen.

Nikita Eskov und Sergueï Klimov werden das russische Team Katusha am Ende der Saison verlassen.

Bjarne Riis hat den Vertrag mit Baden Cooke um eine Saison verlängert.

Mit Fabio Duarte (Café de Colombia-Colombia es Pasión) und Marcel Wyss (Cervélo) hat Mauro Gianetti zwei weitere Fahrer zu Geox geholt. Matthias Brändle, Marco Corti, Fabio Felline und Noé Gianetti werden ebenfalls im Team bleiben.

Gerüchten zufolge soll Michael Rogers (HTC-Columbia) vor einem Wechsel zum britischen Team Sky stehen.

Das amerikanische Toptalent Taylor Phinney wird im nächsten Jahr definitiv nicht für Radio Shack fahren. Er wird seine Entscheidung zwischen BMC und dem Team von Kim Andersen fällen.

Kristof Vandewalle (Topsort Vlaanderen-Marcator) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Quick Step.

07.09.
Trent Lowe und Svein Tuft verlassen Garmin in Richtung Fly V Australia. Gerüchten zufolge müssen sich auch Steven Cozza, Robert Hunter, Christian Meier, Cameron Meyer, Danny Pate, Thomas Peterson und Matthew Wilson ein neues Team suchen.

Der Wechsel des Spaniers Sergio Pardilla (CarmiOoro-NGC) zu Geox ist geplatzt, stattdessen unterzeichnete er einen Vertrag bei Movistar.

Saxo Bank hat sich die Dienste von David Tanner (Fly V Australia) gesichert.

Rabobank-Profi Kai Reus wird sich eine Auszeit vom Radsport nehmen, die durchaus gleichbedeutend mit dem Ende seiner Karriere sein könnte. Das teilte Teammanager Harold Knebel heute mit, wobei er gleichzeitig seinem Fahrer volle Unterstützung auch in Zukunft zugesagte. Dieser müsse sein Entscheidung ganz alleine treffen. Rabobanks Technischer Leiter Breukink nannte den Schritt kaum überraschend, da Reus nach vielen Rückschlägen nicht mehr sein altes Niveau erreichen könne. Der mittlerweile 25-jährige Niederländer lag nach einem lebensbedrohlichen Trainingsunfall 2007 lange Zeit im Krankenhaus, kehrte vor einem Jahr mit exzellenten Leistungen bei der Tour of Britain zurück, erkrankte 2010 aber an Drüsenfieber. Zuletzt startete er bei der Österreich-Rundfahrt, wo er verfrüht ausstieg.

06.09.
Tom Stamsnijder wechselt von Rabobank zum luxemburgischen Team um die Schleck Brüder. Der ehemalige Gerolsteiner-Profi unterzeichnete einen Kontrakt über zwei Saisons. Dagegen hat Luis León Sánchez (Caisse d´Epargne) seinen Wechsel zum niederländischen Team bestätigt, auch er unterzeichnete einen Vertrag über 2 Jahre.

Der Däne Brian Vandborg (Liquigs-Doimo) kehrt zu seinem ehemaligen Arbeitgeber Saxo Bank zurück. Bjarne Riis hat ihn mit einem Einjahresvertrag verpflichtet.

Yauheni Hutarovitch und Olivier Bonnaire haben ihre auslaufenden Verträge bei FDJ verlängert. Rémy Di Gregorio, der die französische Equipe ja verlassen wird, hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Er geht in der kommenden Saison für das kasachische Team Astana an den Start, das auch Simon Clarke (ISD-Neri), für eine Saison, verpflichtet hat.

Veteran José Luis Arrieta (Ag2r-La Mondiale) beendet am Ende dieser Saison seine Karriere als Berufsradfahrer.

Trotz eines laufenden Vertrags möchten Liquigas und Sky den Radio Shack Fahrer Janez Brajkovič holen. Die britische Mannschaft um Bradley Wiggans ist außerdem wie Quick Step, Geox, Ceramica Flaminia und Colnago-CSF Inox an Simone Ponzi (Lampre) interessiert.

Movistar hat seine Fühler nach Maximiliano Richeze (Colnago-CSF Inox ) ausgestreckt.

Ceramica Flaminia möchte, wie Acqua e Sapone, sich die Dienste von Danilo Napolitano (Katusha) sichern. Des Weiteren hat das ehemalige Team von Riccardo Riccò Interesse an Mauro Facci (Quick Step).

05.09.
Luis Leon Sanchez hat bei Rabobank einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Er ist damit der sechste feststehende Neuzugang der niederländischen Equipe.

Jetse Bol (Rabobank Continental) ist Stagiaire bei Rabobank.

04.09.
Eusebio Unzué arbeitet weiter an seinem Team für die Saison 2011. Er steht in Verhandlungen mit Ignatas Konovalovas (Cervélo) und auch mit der Vertragsverlängerung von Luis León Sánchez soll es gut aussehen. An Konovalovas sind außerdem Astana und Geox interessiert.

Tom Stamsnijder wird das niederländische Team Rabobank am Ende dieser Saison verlassen. Der belgische Sprinter Wouter Weylandt (Quick Step) hat noch keinen Vertrag bei Rabobank unterzeichnet, er befindet sich aber in Verhandlungen mit der Equipe.

Der Franzose Pierrick Fédrigo weiß auch noch nicht, wo er in der kommenden Saison fahren wird. Er hat 3 Angebote vorliegen, von Bbox Bouygues Télécom, FDJ und Cofidis.

Katusha hat die Verträge mit Pavel Brutt, Denis Galimzyanov, Mikhail Ignatyev und Nikolai Trusov um eine Saison verlängert.

03.09.
Neben Euskaltel ist auch Sky an einer Verpflichtung von Xabier Zandio (Caisse d´Epargne) interessiert.

Das amerikanische Toptalent Taylor Phinney (Trek-Livestrong) soll angeblich einen Vierjahresvertrag bei BMC unterzeichnet haben. Phinney dementiert dies, er steht laut eigener Aussage noch in Verhandlungen mit einigen Teams. Er wird unter anderem von Radio Shack und dem luxemburgischen Team von Kim Andersen umworben.

02.09.
Wie heute bekannt wurde, verlangt Bjarne Riis 3 Millionen Euro Ablöse für den derzeitigen Weltmeister im Einzelzeitfahren Fabian Cancellara. Auch das Team Andersen und die britische Mannschaft Sky zeigt Interesse am Schweizer. Bei der Mannschaft von Dave Brailsford hat derweil Russell Downing seinen Vertrag verlängert.

Radio Shack hat sich die Dienste des polnischen Talents Michal Kwiatkowski (Caja Rural) gesichert. Er unterzeichnete einen Vertrag über eine Saison.

Der Franzose Jean Christophe Péraud wird das belgische Team Omega Pharma-Lotto am Ende dieser Saison verlassen.

01.09.
6 Cervélo-Fahrer folgen ihrem Sponsor zu Garmin. Roger Hammond, Heinrich Haussler, Andreas Klier, Brett Lancaster, Daniel Lloyd und Gabriel Rasch werden die Mannschaft in der kommenden Saison verstärken.

Mario Aerts hat seinen Vertrag bei Omega Pharma-Lotto um zwei Jahre verlängert.

Der Pole Przemysław Niemiec (Miche) geht im nächsten Jahr für Lampre-ISD an den Start.

David Blanco wechselt von Palmeiras Resort-Tavira zu Geox.

Der Juniorenweltmeister Bob Jungels wird zuerst seinen Schulabschluss in Luxemburg machen, bevor er Profi wird. In letzter Zeit gab es einige Gerüchte, dass er bereits ab 2011 im neugegründeten Team von Fränk und Andy Schleck fahren würde.

Manuel Quinziato (Liquigas-Doimo) fährt in der kommenden Saison für BMC.

Auch das neue Team von Kim Andersen hat Interesse an einer Verpflichtung von Taylor Phinney (Trek-Livestrong).

31.08.
Eusebio Unzué ist der Forderung seines Sponsors nachgekommen und hat den Brasilianer Luciano Pagliarini (Scott-Marcondes Cesar-São José dos Campos) und den Argentiner Daniel Díaz (Café Baque) verpflichtet.

Alberto Losada (Caisse d´Epargne) fährt in der kommenden Saison für Katusha. Wo sich Robbie McEwen in den nächsten Tagen entscheidet, ob er bei der russischen Mannschaft bleibt oder wechselt. Er hat laut eigenen Angaben 3 Angebote vorliegen, darunter das von Katusha und wohl eines des australischen Teams Fly V Australia, das in die Pro Tour will.

Der Wechsel das großen Talents Taylor Phinney (Treik-Livestrong) zu Radio Shack ist noch nicht perfekt.

Nach Theo Bos hat Rabobank mit Wouter Weylandt (Quick Step) einen weiteren Sprinter ins Team geholt.

Fabian Cancellara ist sich ebenfalls noch nicht sicher, wo er in der kommenden Saison fahren wird. Er hat noch einen Vertrag bei Saxo Bank bis zum Ende der kommenden Saison, aber auch andere Sportguppen sind am aktuellen Weltmeister im Einzelzeitfahren interessiert. Immer wieder wird in diesem Zusammenhang das Team BMC genannt.

Der Italiener Matteo Montaguti wechselt von De Rosa-Stac Plastic zu Ag2r-La Mondiale.

30.08.
Der norwegische Strassenmeister Thor Hushovd (Cervélo) ist wieder in der Pro Tour. Er unterzeichnete einen Vertrag beim amerikanischen Team Garmin-Cervélo und verstärkt dort die ohnehin schon starke Sprintfraktion.

Theo Bos wechselt von Cervélo zu Rabobank. Der endschnelle Niederländer, der einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnete, wurde auch von Garmin umworben.

Der Sponsor Movistar möchte ein paar Fahrer aus Südamerika im Team haben. Ein Mexikaner, ein Brasilianer sowie ein Argentinier sollen in der kommenden Saison für die spanische Equipe fahren. Da diese Länder wichtige Handelspartner des Sponsors sind. Derweil hat der Baske Beñat Intxausti (Euskaltel-Euskadi) einen Dreijahresvertrag bei Movistar unterzeichnet. Dagegen wird der derzeitige Caisse d´Epargne-Fahrer Alberto Losada von Katusha umworben. Joaquin Rodriguez möchte den Spanier als Helfer haben.

Die beiden jungen Spanier Rafael Valls und Arkaitz Duran fahren auch in der kommenden Saison bei Team Geox.

29.08.
Der Spanier Xavier Tondo wechselt von Cervélo zu Movistar. Er unterschrieb einen Kontakt über zwei Saisons.

Nun hat auch Astana Interesse an Beñat Intxausti (Euskaltel-Euskadi). Der Baske hat bereits Angebote von Movistar, Garmin, Radio Shack und Geox vorliegen.

28.08.
Nun ist es offiziell. Garmin und Cervélo werden im nächsten Jahr zusammenarbeiten und unter dem Namen Garmin - Cervélo fahren. Cervélo wird dann die Rennräder für das Team stellen. Das bisherige Damen Team Cervélo wird ebenfalls unter dem Namen fahren.

Der Italiener Leonardo Bertagnolli folgt seinem Teamkollegen Michele Scarponi von Androni Giocattoli zu Lampre-ISD.

27.08.
Mickaël Cherel fährt ab der kommenden Saison für Ag2r. Er kommt von FDJ.

Manuel Cardoso wechselt von Footon zu RadioShack. Das amerikanische Team hat zudem die Verpflichtung von Jesse Sergent bekanntgegeben. Der Neuseeländer ist momentan als Stagiaire bei Radioshack unterwegs. Auch sein Landsmann und ebenfalls Stagiaire beim Team Clinton Avery (Trek-Livestrong) soll wohl für das Team fahren.

Ein neues Team wird in Australien gegründet. Dieses möchte in die Pro Tour und hat schon zehn Fahrer verpflichtet, darunter Trent Lowe von Garmin. Auch an den Cervelo Fahrern Heinrich Haussler, Thor Hushvod und Brett Lancaster hat das Team Interesse.

26.08.
Auch Anders Lund (Saxo Bank) wechselt zum Team Andersen, welces auch Interesse an Lund´s Teamkollegen Chris Anker Soerensen und Nicki Soerensen hat.


25.08.
Gerüchten zufolge werden der Norweger Thor Hushovd und der Deutsche Heinrich Haussler, momentan beide beim Cervélo Test Team, in der kommenden Saison für Garmin-Transitions fahren. Auch ihren Teamkollegen Roger Hammond und Andreas Klier werden Wechsel-Absichten zum US-Protour-Team nachgesagt. Das wäre ein weiterer schwerer Schlag für Cervélo, nachdem man schon den Weggang Carlos Sastres zum Footon-Nachfolger Geox gewärtigen muss. Die Zukunft des Test Teams scheint unklar; von Management-Seite gab es noch keine Stellungnahme.

Gerben Löwik verlässt Omega harma-Lotto am Ende der Saison.

Der Belgier Nick Nuyens (Rabobank) hat neben dem Angebot von Quick Step auch eins von Saxo Bank und Cofidis vorliegen. Wenn er zu Cofidis wechseln sollte, würde er gern Kevin Hulsmans (Quick Step) mit dahin nehmen.

Lampre hat Interesse an einer Verpflichtung von Leonardo Bertagnolli (Androni Giocattoli). Dagegen scheint die Verpflichtung von Ruslan Pidgornyy (ISD-Neri) noch nicht perfekt zu sein, da der Ukrainer ein Angebot von Vacansoleil vorliegen hat.

Enrico Gasparotto und Josep Jufre haben ihre Verträge bei Astana um zwei Jahre verlängert.

Der schnelle Australier Graeme Brown hat einen neuen Einjahresvertrag bei Rabobank unterzeichnent.

Der Wechsel von Linus Gerdeman (Milram) und Jakob Fuglsang (Saxo Bank) zum neuen Team von Kim Andersen ist bestätigt.

Das amerikanische Team Radio Shack hat 20 Fahrer für die Saison 2011 bestätigt. Lance Armstrong, Sam Bewley, Janez Brajkovič, Matthew Busche, Ben Hermans, Christopher Horner, Markel Irizar, Andreas Klöden, Levi Leipheimer, Geoffroy Lequatre, Tiago Machado, Dimitry Muravyev, Sergio Paulinho, Yaroslav Popovych, Grégory Rast, Sébastien Rosseler, Jose Luis Rubiera, Björn Selander, Gert Steegmans und Haimar Zubeldia werden auch in der kommenden Saison für die Mannschaft von Johan Bryneel fahren. Der Russe Ivan Rovny soll in kürze einen neuen Vertrag bei "The Shack" unterzeichnen. Einzige Neuverpflichtung ist bisher Taylor Phinney. Die Equipe lies jedoch verlauten, das noch einige junge Fahrer verpflichtet weren. Fuyu Li steht auf Grund eines Dopingvergehens als Abgang fest und was aus Fumiyuki Beppu, Daryl Impey, Jason McCartney und Tomas Vaitkus wird ist derzeit nicht bekannt.

24.08.
Auch der als perfekt gemeldete Wechsel von Rigoberto Urán (Caisse d´Epargne) zu Sky ist noch in der Schwebe. Neben Movistar und Sky sind auch Radio Shack, Geox und Quick Step am Kolumbianer interessiert. Weiter planen kann Eusebio Unzué mit José Joaquín Rojas. Der endschnelle Spanier, der zuletzt von Garmin umworben wurde, verlängerte seinen Vertrag um 2 Jahre.

Evgueni Petrov (Katusha) und Francesco Masciarelli (Acqua e Sapone) werden im nächsten Jahr bei Astana fahren.

Der Spanier Sergio Pardilla (CarmioOro-NGC) hat einen Vertrag be Geox unterzeichnet.

Quick Step zeigt Interesse an einer Verpflichtung von Rob Goris (Palmans-Cras)

Der italienische Sprinter Daniele Bennati wechselt von Liquigas-Doimo zum neuen Team um die Schleck-Brüder.

Rene Mandri wechselt von Ag2r zu Endura Racing.

23.08.
Der Belgier Maarten Wynants verlässt Quick Step und startet in der kommenden Sasion für Rabobank. Dagegen wird Joost Posthuma die niederländische Mannschaft in Richtung Luxembourg, zum Team von Kim Andersen verlassen. Posthuma unterschrieb einen Vertrag bis zum Jahr 2012.

8 ukrainische Fahrer werden in der nächsten Saison das Trikot von Lampre-ISD tragen! Der eue Co-Sponsor von Lampre hat, wie angekündigt, schon einige Fahrer aus dem Heimalnd ins Boot geholt. Vitaly Buts hat seinen Vertrag verlängert, Denys Kostyuk, Dmitry Krivtsov, Alexander Kvachuk, Vitaly Kondrut und Ruslan Podgorny wechseln von ISD-Neri zum Team um Damiano Cunego. 2 Fahrer aus der Ukraine werden noch verpflichtet.

Daniele Ratto (CamioOro NGC) fährt im nächsten Jahr für Geox.

Der deutsche U23-Strassenmeister John Degenkolb (Thüringer Energie) hat einen Zweijahresvertrag bei HTC-Columbia unterschrieben.

Maarten Neyens (Topsport Vlaanderen) ist Neuzugang Nummer 13 bei Omega Pharma-Lotto. Glenn D´Hollander dagegen wird, nach dem Nationale Sluitingsprijs, seine Karriere als Berufsradfahrer beenden.

Der Franzose Sébastien Minard verlässt Cofidis in Richtung Ag2r.

Vasil Kiryienka wird nun doch beim Caisse d´Epargne-Nachfolger Movistar bleiben. Der Weißrusse unterzeichnete einen Vertrag über zwei Jahre. Damit ist der zuvor gemeldete Wechsel zu Sky hinfällig. Dagegen hat Xabier Zandio angekündigt das Team zu verlassen, ihm liegt ein Angebot von Euskaltel vor.

22.08.
Nach 15 Jahren als Berufsradfahrer hat Christophe Moreau (Caisse d´Epargne) nach dem G.P. Plouay seine Karriere beendet. In seiner Laufbahn konnte er in den Trikots von Festina, Crédit Agricole, Ag2r und Agritubel 22 Siege erringen. Seine bedeutendsten sind der Prologsieg bei der Tour de France 2001 und die beiden Gesamtsiege bei der Dauphiné Libéré 2001 und 2007.

Der niederländische Straßenmeister Niki Terpstra (Milram) fährt in der kommenden Saison für das belgische Team Quick Step. "Ich bin sehr froh, im nächsten Jahr für ein Top Team wie Quick Step fahren zu können", so der 26-Jährige.

Mit Anders Lund verlässt der dritte Däne das Team Saxo Bank. Er wird mit dem Team von Kim Andersen in Verbindung gebracht.

Bart de Clercq (Davo Lotto Davitamon) ist bereits der 12. Neuzugang bei Omega Pharma-Lotto.

Nach David Arroyo bleibt auch der spanische Straßenmeister José Iván Gutiérrez beim Caisse d´Epargne-Nachfolger Movistar. Er unterzeichnet einen Kontrakt bis zu Jahr 2012.

Der Slowene Marko Kump wechselt von Adria Mobil zu Geox. Er unterschrieb einen Einjahresvertrag. Auch Rabobank und Quick Step hatten Interesse am schnellen 21-Jährigen.

21.08.
Der sprintschnelle Spanier Francisco José Ventoso (CamioOro NGC) steht in Verhandlungen mit Movistar.

Daniele Bennati (Liquigas-Doimo) wird vom Team von Kim Andersen umworben, sein Teamkollege Manuel Quinziato soll ein Angebot von BMC vorliegen haben.

Der Belgier Nick Nuyens (Rabobank) steht in Verhandlungen mit Quick Step. Nuyens wurde 2003 bei Quick Step Profi und fuhr bis 2006 bei der belgischen Mannschaft.

Damiano Cunego hat seinen Vertrag bei Lampre um zwei Jahre verlängert. Der "kleine Prinz" hatte auch Angebote von Liquigas und Geox vorliegen.

Auch Vacansoleil soll Interesse an einer Verpflichtung von Niki Terpstra (Milram) haben.

Geox hat Interesse an Emanuele Sella und Sergio Pardilla (beide CamioOro NGC). Matteo Pelucchi (Trevigiani Dynamon Bottoli) wird das Team auf jeden Fall verstärken.

20.08.
Die beiden Rabobank Profis Mauricio Ardilla und Dmitry Kozontchuk folgen Denis Menchov zu Geox. Das Team von Mauro Gianetti hat auch Interesse an eine Verpflichtung von Juan Manuel Gárate (Rabobank).

Auch bei Euskaltel blickt man schon auf die kommende Saison. Amets Txurruka und Gorka Verdugo haben ihre Verträge um zwei Jahre verlängert. Igor Antón, Jonathan Castroviejo, Koldo Fernández, Gorka Izagirre, Egoi Martínez, Miguel Mínguez, Rubén Pérez, Samuel Sánchez, Romain Sicard werden weiterhin für die baskische Mannschaft fahren, Aitor Hernández wird selbige verlassen. Interesse bekundet die Equipe an: Imanol Erviti, David López und Xabier Zandio (alle Caisse d'Epargne) sowie an Pierre Cazaux (Française des Jeux) und Mickaël Queiroz (Blagnac).

Adam Hansen wechselt von HTC-Columbia zu Omega Pharma-Lotto.

Der Giro Zweite David Arroyo bleibt Caisse d´Epargne Nachfolger Movistar treu.

19.08.
Der zweite Coup von Geox! Denis Menchov wechselt von Rabobank zum Footon-Servetto Nachfolger. Menchov, der ehemalige Giro und zweifache Vuelta Sieger ist der zweite Topfahrer nach dem Tour de France Sieger von 2008, Carlos Sastre. Der Russe hatte auch Angebote von Katusha und Astana vorliegen, entschied sich aber für den Zweijahresvertrag bei Geox.

Het Volk Sieger Juan Antonio Flecha hat seinen Vertrag bei Sky um zwei Jahre verlängert. Dagegen wird Davide Viganò nicht mehr zum britischen Team gehören. Er hat wohl ein Angebot vom neuen luxemburgischen Team und Cofidis vorliegen.

Grega Bole fährt auch in der kommenden Saison für Lampre.

Adam Hansen wird wohl das amerikanische Team HTC-Columbia in Richtung Omega Pharma-Lotto verlassen. Sicher ist der Wechsel von Maxime Monfort. Der Belgier wird in der nächsten Saison für das neue luxemburgische Team von Kim Andersen fahren.

Liquigas die Verträge mit 15 Fahrern verlängert. Valerio Agnoli, Ivan Basso, Maciej Bodnar, David Cimolai, Jacopo Guarnieri, Kristjan Koren, Vincenzo Nibali, Daniel Oss, Fabio Sabatini, Sylvester Szmyd, Alessandro Vanotti und Elia Viviani erhielten Zweijahresverträge. Francesco Bellotti, Tiziano Dall'Antonia und Mauro Finetto unterzeichneten Verträge über eine Saison. Der ältere Bruder von Peter Sagan, Juraj Sagan (Dukla Trenčín Merida), erhielt bereits im August seinen Profivertrag, urspünglich sollte er in der kommenden Saison sein Debüt im Liquigas Trikot feiern. Manuel Quinziato und der Schweizer Oliver Zaugg werden die Equipe ebenso wie Ivan Santaromita (BMC) und Brian Vandborg verlassen. Letzterer wird anscheinend von Saxo Bank umworben. Paolo Longo Borghini (ISD-Neri) und Cristiano Salerno (Da Rosa-Stac Plastic) wechseln dafür zur Mannschaft von Roberto Amadio.

Im kommenden Jahr werden die Unternehmen Lampre und ISD zusammen das bisherige Team Lampre - Farnese Vini sponsern. Das Team ISD - Neri wird einen neuen, noch unbekannten, Sponsor bekommen. Die Zusammenarbeit von Lampre und ISD soll über das Sponsoring hinausgehen, da beide Unternehmen in der Metallindustrie tätig sind, soll es in Zukunft auch dort Kooperationen geben.

18.08.
William Bonnet (Bbox Bouygues Télécom) hat sich für einen Wechsel zu FDJ entschieden. Auch Geoffrey Soupe (CC Etupes) wird in der kommenden Saison das Trikot der Equipe von Marc Madiot tragen, wie Gianni Meersman, der FDJ noch ein weiters Jahr erhalten bleibt.

Nach seinem Bruder Vladimir wird auch Alexander Efimkin das Team Ag2r verlassen.

Nach Roger Kluge wechselt auch Johannes Föhlinger (Milram) zu Skil-Shimano.

17.08.
Der Tscheche Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) startet in den kommenden zwei Jahren für Astana.

Die beiden Rabobank Fahrer Denis Menchov und Mauricio Ardila sollen vor einem Wechsel zum russischen Team Katusha stehen.

David Boucher (Landbouwkredit) ist bereits der 10. Neuzugang bei Omega Pharma-Lotto.

Der Italiener Eros Capecchi wechselt von Footon-Servtto zurück zu Liquigas. Der 24-Jährige fuhr bereits in den Jahren 2006 und 2007 für die italienische Equipe.

Riccardo Riccò wechselt nun doch nicht zu Quick Step sondern zu Vacansoleil. Er unterzeichnete einen Vertrag bis 2012.

16.08.
Der Spanier Carlos Sastre, Sieger der Tour de France 2008, verlässt nach zwei Jahren das Schweizer Cervélo TestTeam. Der 35-Jährige fährt ab 2011 für den Geox-Rennstall von Mauro Gianetti, den Nachfolger von Footon-Servetto.

Astana steht angeblich kurz vor der Verpflichtung von Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo).

Arnaud Gérard hat seinen Vertrag bei FDJ um ein Jahr verlängert.

Der niederländische Strassenmeister Niki Terpstra (Milram) steht in Verhandlungen mit Quick Step.

Alex Dowsett wechselt von Trek Livestrong zu Sky.

Der Spanier Luis Pasamontes bleibt dem Caisse d´Epargne Nachfolger Movistar treu.

Ricardo van der Velde verlässt Garmin am Ende der Saison.

Milram Profi Roger Kluge wechselt zu Skil-Shimano.

15.08.
Nach André Greipel und Gert Dockx verlässt auch Vicente Reynès das amerikanische Team HTC-Columbia in Richtung Omega Pharma-Lotto.

14.08.
Das neue luxemburgische Team von Kim Andersen ist an einer Verpflichtung von Maxime Monfort (HTC-Columbia) interessiert.

Am Sonntag (15. August) fällt in Etten-Leur der Startschuss für das Abschiedsrennen von Milram Routinier Servais Knaven. Auf Einladung des Veranstalters der „Profwielerronde Etten-Leur“ nehmen viele aktuelle Rennfahrer und ehemalige Radstars das Abschiedsrennen in Angriff. Ein buntes Rahmenprogramm mit diversen Nachwuchs- und Prominentenrennen runden das sportliche Geschehen bei Knavens großem Karriere-Showdown ab.

13.08.
Die Cobra ist zurück in der Pro Tour! Riccardo Riccò fährt ab sofort für das belgische Team Quick Step. Der Italiener unterzeichnete einen Einjahresvertrag bei der Mannschaft von Patrick Lefévère und hofft, schon bei der Spanienrundfahrt sein Debüt im Quick Step Trikot geben zu können. Riccò hatte sich vor wenigen Wochen mit 75.000 € aus seinem Vertrag bei Ceramica Flaminia herausgekauft.

Der Wechsel von Beñat Intxausti (Euskaltel-Euskadi) zu Movistar ist noch nicht perfekt. Der Baske hat anscheinend auch Angebote von Garmin und RadioShack vorliegen.

Eusebio Unzués neuer Sponsor Movistar hat grosse Pläne. So möchte man Alberto Contador für das Jahr 2013 verpflichten.

Fabio Duarte (Café de Colombia-Colombia es Pasión) soll vor einem Wechsel zu Geox stehen.

Der brasilianische Strassenmeister Murilo Fischer hat seinen Vertrag bei Garmin-Transitions um zwei Jahre verlängert.

12.08.
Eusebio Unzué hat im spanischen Telekommunkationsunternehmen Telefonica einen Nachfolger für den Hauptsponsor seines ProTour Teams gefunden. Caisse d'Epargne hatte bereits angekündigt, nach sechs Jahren sein Sponsoring zu beenden. Die spanische Mannschaft wird 2011 unter dem Namen Team Movistar starten.

Daniel Moreno wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Katusha. Der Spanier unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Der Russe Vladmir Efimkin hat zum 1. August diesen Jahres seinen Vertrag mit Ag2r in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Grund für die Vertragsauflösung sollen familiäre Gründe sein. Efimkin soll bereits mit seiner Frau in die USA geflogen sein, wo beide leben. Gerüchten zu folge soll Efimkins Gattin schwer krank sein. Auch René Mandri und Gatis Smukulis werden die französische Mannschaft verlassen, die sich mit Steve Houanard (Skil-Shimano) direkt verstärkt hat. Er unterschrieb einen Kontrakt über zwei Jahre.

Damiano Caruso (De Rosa-Stac Plastic) wird in der kommenden Saison das Trikot von Liquigas-Doimo tragen.

Die beiden Dänen Kasper Klostergård und André Steensen haben ihre Verträge bei Saxo Bank um zwei bzw. ein Jahr verlängert. Jesús Hernández und Benjamin Noval (beide Astana) verstärken die Mannschaft um Tour Sieger Alberto Contador. Beide unterzeichneten Kontrakte über zwei Jahre.

Janez Brajkovic und Christopher Horner stehen auf der Wunschliste von Geox.

Der Kasache Alexandre Vinokurov hat seinen Vertrag bei Astana um ein Jahr verlängert.

11.08.
Der Belgier Andy Capelle wechselt von Vérandas Willems zu Quick Step, ebenso der bisherige Stagiare Frédérique Robert (PWS-Eijsen). Die Mannschaft von Patrick Lefévère wirbt weiterhin um Riccardo Riccò. Der italienische Bergspezialist hat aber auch ein Angebot von Vacansoleil vorliegen, die ihm einen Vertrag über zwei Jahre anbieten, Quick Step kann aus bekannten Gründen nur mit einem Einjahresvertrag werben. Da die belgische Mannschaft aber an der Spanienrundfahrt teilnehmen wird, haben sie momentan die besseren Karten im Transferpoker um den Giro-Zweiten von 2008.

Tanel Kangert (CC Villeneuve Saint-Germain) startet in der kommenden Saison für Astana.

Mit Egoi Martinez hat Euskaltel einen weiteren Fahrer für die nächsten zwei Jahre gebunden. Beñat Intxausti wird dagegen die baskische Equipe verlassen.

Rabobank hat den Vertrag mit Pieter Weening um ein Jahr verlängert.

Die beiden Caisse d´Epargne Profis José Joaquín Rojas und Luis León Sánchez zögern noch mit einem Wechsel. Sie möchten abwarten, ob ihr derzeitiger Teamchef Eusebio Unzué noch einen Sponsor für die Mannschaft findet. Damit ist der Wechsel von Sánchez zu Rabobank also doch noch nicht unter Dach und Fach, Rojas bestätigte, dass er in Verhandlungen mit Garmin steht.

Skil-Shimano hat wohl großes Interesse an den beiden Milram-Profis Johannes Fröhlinger und Roger Kluge.

10.08.
Der schnelle Spanier José Joaquín Rojas (Caisse d´Epargne) wird von Garmin umworben.

Tour Sieger Alberto Contador würde einen Wechsel von Michael Rasmussen (Miche) begrüssen. Auch sein neuer Teamchef Bjarne Riis steht einem Wechsel offen gegenüber. "Jeder hat eine zweite Chance verdient.", so er Däne.

Vladimir Karpes hat seinen Vertrag bei Katusha um ein Jahr verlängert.

09.08.
Der Baske Sergio De Lis beendet nach nur 2 Jahren bei Euskaltel, auf Grund privater Probleme, seine Karriere als Berufsradfahrer.

Das HTC-Columbia Sprintduo Mark Cavendish und Mark Renshaw hat seine Verträge bei der amerikanischen Mannschaft um zwei Jahre bis 2012 verlängert, Gert Dockx hingegen wird das Team in Richtung Omega Pharma-Lotto verlassen.

Der Sieger der Post Danmark Rundt, Jakob Fuglsang, wird das Team Saxo Bank definitiv verlassen und sich aller Voraussicht nach dem neuen luxemburgischen Team von Kim Andersen anschließen.

08.08.
Der Franzose Brice Feillu will das Team Vacansoleil trotz laufenden Vertrags definitiv verlassen. Er möchte bei der Tour de France an den Start gehen, aber diese Chance sieht er bei der niederländischen Mannschaft nicht. Er wird angeblich von der neuen Kim Andersen Equipe umworben.

Olivier Kaisen hat seinen Vertrag bei Omega Pharma-Lotto um ein Jahr mit Option auf ein weiteres verlängert.

Nach Mikel Landa wird nun auch Jon Izaguirre (Orbea) ins Profilager zu Euskaltel wechseln.

07.08.
Topsprinter André Greipel wechselt von HTC-Columbia zu Omega Pharma-Lotto. Der 16-fache Saisonsieger bestätigte den Wechsel auf seiner Hompage. "In den letzten Wochen gab es viele Spekulationen über meinen bevorstehenden Wechsel zu einem anderen Team. Jetzt steht endlich fest: Ab dem 1. Januar 2011 wird Omega Pharma-Lotto auf meinem Trikot stehen. Das Management und ich sind uns in allen sportlichen wie auch wirtschaftlichen Punkten einig und die Vertragsunterzeichnung wird in den kommenden Tagen folgen." so der 28-Jährige. Wie Greipel wird auch Klaas Lodewyck in der kommenden Saison das Trikot von Omega Pharma-Lotto tragen. Der Belgier kommt von Topsport Vlaanderen-Mercator und wurde auf besonderen Wunsch von Philippe Gilbert verpflichtet.

Der Baske Mikel Landa (Orbea) bestreitet seine ersten beiden Profijahre für Euskaltel. Dort wird er in der kommenden Saison mit Samuel Sánchez zusammen fahren. Der Tour de France-Vierte hat das Angebot von Vacansoleil ausgeschlagen und verlängerte seinen Vertrag bei der baskischen Sportgruppe um zwei Jahre.

Michael Morkov hat seinen Vertrag bei Saxo Bank um zwei Jahre verlängert. Außerdem bekommt Alberto Contador seinen Edelhelfer, Daniel Navarro. Der 27-jährige gute Freund des Toursiegers hatte auch Angebote seines Noch-Teams Astana und der britischen Mannschaft Sky vorliegen, entschied sich aber für eine Wechsel zu Saxo Bank.

06.08.
Der Däne Jakob Fuglsang wird wohl das Team Saxo Bank verlassen. Er möchte sich nicht in den Dienst des Tour de France-Siegers Alberto Contador stellen. "Freue ich mich darauf, für Alberto Contador zu fahren? Nein, tue ich nicht. Jetzt können Sie das auf zweierlei Weise interpretieren: Ob ich nicht für ihn fahren will oder ob ich das Team verlasse. Das wäre eine seltsame Situation, in einem Jahr für Fränk and Andy zu fahren und im darauffolgenden für Contador. Es wäre seltsam, gegen meine Freunde zu fahren", so der 25-Jährige.

Carlos Barredo wechselt von Quick Step zu Rabobank. Er soll einen Kontrakt über 2 Jahre unterzeichnet haben. Ebenso soll der Wechsel von Caisse d´Epargne-Fahrer Luis León Sánchez fix sein, dagegen wird Dmitry Kozontchuk die niederländische Sportgruppe verlassen.

Auch Jurgen Van de Walle verlässt Quick Step. Der 33-Jährige hat einen Zweijahresvertrag bei Omega Pharma-Lotto unterzeicnet. Patrick Lefévère konnte Van de Walle nur einen Einjahresvertrag anbieten, da der Vertrag mit dem belgischen Unternehmen Quick Step im nächsten Jahr ausläuft. Omega-Profi Sebastian Lang hat seinen Vertrag um 2 Jahre verlängert.

Der Tscheche Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) wird in der kommenden Woche bekannt geben, wie es mit ihm sportlich weitergeht. Kreuziger wird von Omega Pharma-Lotto und Astana umworben. Sein derzeitiger Teamkollege Aleksandr Kuschynski wechselt hingegen sicher zu Katusha.

Alex Howes und Caleb Fairly (beide Holowesko Partners U 23) werden Profis bei Garmin-Transitions.

Das Caisse d´Epargne Duo Vasil Kiryienka und Rigoberto Urán wechselt auf die Insel, zum britischen Team Sky.

Bert Grabsch hat seinen Vertrag bei HTC-Columbia um 2 Jahre verlängert.

05.08.
Eines der größten deutschen Talente, John Degenkolb (Thüringer Energie), wird in der kommenden Saison in der Pro Tour fahren. In den kommenden Wochen entscheidet sich, wo der Geraer hinwechselt. Dagegen bezeichnete sein Landsmann Linus Gerdemann (Milram) das neue luxemburgische Pro Tour Team als Option auf einen Wechsel. "Unterschrieben ist noch nichts", so der 27-Jährige. Er verwiess auf den 1. September als Stichtag.

Bernhard Eisel hat seinen Vertrag bei HTC-Columbia bis Ende 2012 verlängert.

04.08.
Wie zu erwarten war, möchte Alberto Contador seine guten Freunde Daniel Navarro, Benjamin Noval und Jesús Hernández (alle Astana) mit zu seinem neuen Arbeitgeber Saxo Bank nehmen. Zumindest der Wechsel von Navarro scheint so gut wie festzustehen. Auch machen Gerüchte die Runde, dass das Team von Bjarne Riis an einer Verpflichtung des Dänen Michael Rasmussen (Miche) interessiert ist. Dagegen wird Stuart O´Grady das dännische Team verlassen und sich der Sportgruppe um die Schleck Brüder anschliessen.

Daniele Bennati wird dem Team Liquigas-Doimo am Ende der Saison den Rücken kehren.

Der "Kleine Prinz" Damiano Cunego wird in der kommenden Woche mit einigen Teams über seine Zukunft verhandeln. Unter den Teams befinden sich Liquigas und auch sein derzeitiger Arbeitgeber Lampre. Die Gespräche mit Sky endeten während der Tour de France und das Angebot von Garmin war dem Italiener nicht lukrativ genug.

Rémy Di Grégorio wird die französische Equipe FDJ am Ende dieser Saison verlassen. Frédéric Guesdon hat dagegen seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.

Der Brite Charles Wegelius (Omega Pharma-Lotto) steht vor einem Wechsel zu seinem Heimatteam Sky.

Katusha wirbt um die Dienste des jungen Belgiers Jens Keukeleire (Cofidis).

Matteo Tossato wird Quick Step am Saisonende verlassen, dagegen wird der Wechsel des französischen Sprinters Sébastien Chavanel (FDJ) immer konkreter. Außerdem zeigt das belgische Team grosses Interesse an einer Verpflichtung von Marko Kump (Adria Mobil). Carlos Barredo wird derweil von Astana und Saxo Bank umworben. Quick Step Manager Patrick Lefevre will den Spanier aber unbedingt halten.

Euskaltel hat die Vertäge von Igor Antón und Romain Sicard bis 2012 verlängert. Samuel Sánchez hingegen ist sich über seine Zunkunft noch nicht im Klaren. Sein Herz hängt jedenfalls an der baskischen Mannschaft, der er schon 10 Jahre angehört.

Ramunas Navardauskas (VC La Pomme Marseille) trägt in der kommenden Saison das Trikot von Garmin.

03.08.
Bei einer Pressekonferenz in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen konnte Bjarne Riis gleich zwei Sensationsnachrichten verkünden: Erstens verpflichtet sein Rennstall den dreifachen Tour-de-France-Sieger Alberto Contador (Astana) bis 2012 und zweitens bleibt Saxo Bank der Mannschaft als Hauptsponsor noch bis Ende 2011 erhalten. Eigentlich wollte das Kreditinstitut sein Engagement mit dieser Saison beenden, die zukunftsträchtigen Pläne von Riis hätten das Management aber zum Umdenken und zur Bereitstellung von weiteren 6 Millionen Euro veranlasst. Über einen Wechsel Contadors zu Saxo Bank war schon vorher spekuliert worden, zumal da das Team den Weggang der Schleck-Brüder verkraften muss.

Die beiden Franzosen Cyril Dessel und Sébastien Hinault haben ihre Verträge bei Ag2r um ein Jahr verlängert.

Leif Hoste wechselt von Omega Pharma-Lotto zu Katusha.

Der italienische Meister Giovanni Visconti wird nun doch nicht zu Liquigas wechseln, aller Voraussicht nach wird er bei ISD-Neri bleiben. Auch der Wechsel von Damiano Cunego (Lampre) zu Geox ist noch nicht in trockenen Tüchern. Anscheinend möchte auch Liquigas den "Kleinen Prinzen" verpflichten.

Riccardo Riccò hat sich mit 75.000 Euro aus seinem Vertrag mit Ceramica Flaminia herausgekauft. Er möchte unbedingt mit einem Pro Tour Team an der Spanienrundfahrt teilnehmen. Welches Team es sein wird, ließ sein Manager offen. In der Vergangenheit gab immer wieder Gerüchte um einen Wechsel zu Quick Step, aber auch Caisse d´Epargne scheint grosses Interesse an ihm zu haben. Zumal die Mannschaft von Eusebio Unzué mit dem Telekommunikationsunternehmen Telefonica und der Bank Santander als potentiellen Sponsoren verhandelt.

02.08.
Marc de Maar (Unitedhealthcare-Maxxis) hat heute seinen Einjahresvertrag, mit Option auf ein weiteres Jahr, bei Quick Step unterzeichnet.

Vacansoleil hat dem Tour de France-Vierten und Olympiasieger Samuel Sanchez (Euskaltel-Euskadi) einen Vertrag über 2 Jahre angeboten.

Der Franzose Arnaud Coyot verlässt Caisse d´Epargne und wechselt zu Saur-Sojasun. Er unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Arnaud Courteille (UC Nantes Atlanique) wird die nächsten 2 Jahre das Trikot von FDJ tragen.

Rolle rückwärts bei Luis Léon Sánchez (Caisse d´Epargne). Der frischgebackene Sieger der Clasica San Sebastian hat noch keinen Vertrag bei Rabobank unterzeichnet. Er verhandelt, laut eigenen Angaben, mit der niederländischen Mannschaft und mit einer anderen Sportgruppe, deren Namen er nicht verraten wollte.

Robert Wagner kehrt Skil-Shimano am Ende der Saison den Rücken. Er wird für das neue luxemburgische Team um die Schleck-Brüder an den Start gehen.

01.08.
Das neue luxemburgische Radteam wird anscheinend mit einer starken deutschen Fraktion in die Saison 2011 gehen. Jens Voigt und Dominic Klemme (beide Saxo Bank) werden das Team um Fränk und Andy Schleck definitiv verstärken. Auch an den Milram-Profis Linus Gerdemann, Fabian Wegmann und Johannes Fröhlinger sei die Sportgruppe von Kim Andersen sehr interessiert.

Lampre hat einen Ersatz für Damiano Cunego gefunden. Michele Scarponi (Androni Giocattoli) wid in der kommenden Saison das Trikot der italienischen Mannschaft tragen. Er unterzeichnete einen Kontrakt über 2 Jahre.

Michael Rasmussen (Miche) gibt die Hoffnung nicht auf, die Vuelta a Espana dieses Jahr doch noch bestreiten zu dürfen. Der Däne soll sich mit einem Pro Tour- und einem Professional-Team in Verhandlungen befinden. Allerdings dürfte langsam die Zeit knapp werden, denn bis zum 8. August müssen alle Teams eine erweiterte Startliste dem Veranstalter zukommen lassen.

Sky möchte erneut den britschen Sprinter Mark Cavendish (HTC-Columbia) verpflichten.

Der Franzose Romain Lemarchand (Big Mat-Auber 93) hat enen Zweijahresvertrag bei Ag2r unterschrieben.

30.07.
Die Brüder Fränk und Andy Schleck haben erstmals offiziell bestätigt, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr für das Saxo Bank Team - bzw. dessen Nachfolgeformation nach dem Sponsorenwechsel - fahren werden. Diesbezügliche Gerüchte waren im Umlauf, seit Sportchef Kim Andersen Saxo Bank im Juni verließ, um gemeinsam mit Brian Nygaard (ehemals Team Sky) eine neue Pro Tour Mannschaft mit Sitz in Luxemburg aufzubauen. Es ist davon auszugehen, dass das luxemburgische Brüderpaar dort seinen neuen Arbeitgeber finden wird, auch wenn die Schlecks sich dazu noch nicht genauer äußern wollen. Frank war Profi bei Saxo Bank (bzw. den Vorgängerteams) seit 2002, Andy seit 2005. Die Trennung von Teamchef Bjarne Riis erfolgt, wie es heißt, im Guten.

Mit Guillaume Van Keirsbulck (Beveren 2000) hat Quick Step bereits den 5. Fahrer für die kommende Saison verpflichtet.

Nach dem Abgang Alberto Contadors verhandelt Astana offenbar mit Denis Menchov (Rabobank) und David Arroyo (Caisse d´Epargne).

Stefan Schäfer und Michael Weicht (beide LKT Team Brandenburg) werden Stagiaires bei Milram; Mikhail Antonov, Alexander Mironov und Alexander Porsev (alle Itera-Katusha) bei Katusha.

Dr Schuhhersteller Geox und das Team Footon-Servetto haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. So wird das Team in den nächsten 5 Jahren mit 50 Millionen Euro unterstützt. Die Mannschaft möchte prominente Fahrer verpflichten. So stehen Denis Menchov (Rabobank), Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) und Michael Rogers (HTC-Columbia) auf ihrer Wunschliste. Damiano Cunego verlässt ebenso wie Geox Lampre und wechselt zur Equipe von Mauro Gianetti! Lampre möchte anscheinend Michele Scarponi (Androni Giocattoli) als Nachfolger für den "Kleinen Prinzen" in ihr Team holen.

Mathieu Perget wechselt von Caisse d´Epargne zu Ag2r-La Mondiale.

29.07.
Francensco Chicchi verlässt Liquigas-Doimo und sprintet im nächsten Jahr für Quick Step. Wouter Weylandt hingegen wird die belgische Mannschaft anscheinend am Saisonende verlassen. Weiterhin laufen die Verhandlungen mit FDJ-Sprinter Sébastien Chavanel.

Der finnische Meister Jussi Veikkanen kehrt FDJ den Rücken und wird in der kommenden Saison für Omega Pharma-Lotto an den Start gehen. Er wurde, auf besonderen Wunsch, von Philippe Gilbert verpflichtet.

Robert Kiserlovski (Liquigas-Doimo) hat einen Zweijahresvertrag bei Astana unterzeichnet.

28.07.
Tour-Sieger Alberto Contador wird Astana am Ende dieser Saison verlassen! Der Spanier ließ ein Ultimatum des Teams verstreichen, nachdem er mehr Zeit gefordert hatte. Der Fahrradhersteller Specialized treibt einen Wechsel Contadors und seines guten Freundes und Teamkollegen Daniel Navarro zum Team von Bjarne Riis voran.

Jesse Sergent (Trek Livestrong U 23) wird Stagiaire bei Radio Shack.

27.07.
Francesco Chicchi (Liquigas-Doimo) und Sébastien Chavanel (FDJ) stehen, laut verschiedenen Quellen, vor einem Wechsel zu Quick Step. Chicchi fuhr bereits 2006 für die belgische Equipe.

26.07.
André Greipel (HTC-Columbia) wird aller Voraussicht nach zum belgischen Rennstall Omega Pharma-Lotto wechseln. "Wir haben über sportliche und finanzielle Bedingungen eine Übereinkunft erzielt. Vielleicht können wir den Vertrag in zwei Wochen schon unterschreiben", sagte Marc Coucke, Chef des Hauptsponsors Omega Pharma, dem TV-Sender Sporza. Dagegen soll, nach der staken Tour de France Leistung von Jurgen van den Broeck, das Interesse der belgischen Mannschaft am Tschechen Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) merklich gesunken sein.

Der belgische Strassenmeister Stijn Devolder wechselt von Quick Step zu Vacansoleil.

25.07.
Der schnelle Tyler Farrar wird auch in den nächsten zwei Jahren für Garmin-Transitions sprinten.

Anthony Geslin hat seinen Vertrag bei FDJ um ein Jahr verlängert.

Der Ire Nicolas Roche wird das Trikot von Ag2r noch zwei weitere Jahre tragen.

Die 3 PWS-Eijssen Fahrer Jens Debusschere, Frédérique Robert und Clinton Avery werden Stagiaires bei Omega Pharma-Lotto, Quick Step und Radio Shack.

24.07.
Der Italiener Riccardo Riccò wird in wenigen Tagen seinen Vertrag mit Ceramica Flaminia auflösen. Er möchte mit einem Team an der Vuelta teilnehmen. Gerüchte besagen, dass er dafür einen Vertrag bei Quick Step unterzeichnen wird.

Der Spanier Luis León Sánchez wechselt von Caisse d´Epargne zu Rabobank. Beide Parteien einigten sich auf einen Vertrag über zwei Jahre.

Jens Voigt (Saxo Bank) wird sich in der kommenden Woche zu seiner Zukunft äussern. Eine Entscheidung hat er getroffen, nur den Schleier möchte er noch nicht lüften.

FDJ hat mit Mickaël Delage (Omega Pharma-Lotto) bereits die 5. Neuverpflichtung vermeldet. Der Belgier erhält einen Vertrag über drei Jahre.

Matteo Rabottini und Federico Rocchetti (Casati NGC) werden Stagiaires bei Lampre.

Der Argentinier Daniel Diaz (Café Baqué) und der Israeli Ran Margaliot werden Stagiaires bei Footon-Servetto.

23.07.
Der Belgier Maxime Monfort (HTC-Columbia) steht in Vertragsverhandlungen mit dem neuen luxemburgischen Team um die Schleck-Brüder und Omega Pharma-Lotto.

Yuri Trofimov (Bbox Bouygues Télécom) wird das russische Team Katusha in der kommenden Saison verstärken.

Der Wechsel von Marc de Maar (Unitedhealthcare-Maxxis) zu Quick Step Steht unmittelbar bevor. Der Mann von den Niederländischen Antillen wird wohl einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterzeichnet. Jurgen van de Walle zögert noch mit einer Entscheidung, ob er seinen Vertrag verlängert oder wechselt. Patrick Lefevre kann ihm, auf Grund der Tatsache, dass der Sponsorenvertrag mit Quick Step nur noch ein Jahr läuft, nur einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr anbieten. Omega Pharma-Lotto bietet dem Halle-Ingooigem-Sieger einen Vertrag über zwei Jahre.

Ag2r hat die Verträge mit Rinaldo Nocentini und Martin Elmiger um zwei Jahre verlängert.

21.07.
Gerüchten zufolge möchte Bjarne Riis, Alberto Contador (Astana) in seine Mannschaft holen. Der Fahrradhersteller Specialized möchte den Dänen mit einer gewaltigen Summe unterstützen, die es ihm ermöglicht neben Contador auch dessen Helfer Daniel Navarro, David de la Fuente und Jesús Hernández zu verpflichten.

Der Däne Matti Breschel (Saxo Bank) hat einen Zweijahresvertrag bei Rabobank unterzeichnet. Veteran Koos Moerenhout (Rabobank) hingegen wird am Ende dieser Saison seine Karriere beenden. Weiterhin möchte das niederländische Team Luis León Sanchez (Caisse d´Epargne) für 2 Jahre verpflichten, aber auch Radio Shack ist am spanischen Meister im Einzelzeitfahren interessiert. Stef Clement seinen Kontrakt um ein Jahr bis 2011 verlängert. Dagegen weden Nick Nuyens und Denis Menchov die niederländische Mannschaft verlassen.

Die beiden Franzosen Sylvain Chavanel und Jérôme Pineau haben ihre Verträge bei Quick Step zum Ende der Saison 2011, mit einer Option für 2012, verlängert.

Der Cofidis-Fahrer Rémi Pauriol hat einen Zweijahresvertrag bei FDJ unterschrieben.

Ryder Hesjedal hat seinen Vertrag bei Garmin-Transitions bis Ende der Saison 2013 verlängert.

19.07.
Der Milram-Profi Linus Gerdemann wird wohl in der kommenden Saison für das neue Team von Kim Andersen an den Start gehen. Auch sein Teamkollege Gerald Ciolek sowie Stuart O´Grady und Jakob Fuglsang (beide Saxo Bank) sollen vor einem Wechsel zum neuen luxemburgischen Pro Tour-Team stehen.

17.07.
Guillaume Van Keirsbulck (Beveren 2000) wird Stagiaire bei Quick Step.

Der Franzose Francis Mourey hat seinen Vertrag bei FDJ verlängert.

16.07.
Rabobank scheint sein Stammpersonal weiter halten zu wollen. Nun hat auch der australische Sprinter Graeme Brown seinen Vertrag um ein Jahr, bis 2011, verlängert.

Vacansoleil soll dem belgischen Meister Stijn Devolder (Quick Step) einen Zweijahresvertrag angeboten haben.

Nach Steve Chainel wechselt nun auch Arnold Jeannesson von Caisse d´Epargne zu FDJ. Die französische Equipe ist auch an einer Verpflichtung von William Bonnet (Bbox Bouygues Télécom) interessiert. Der Franzose verhandelt jedoch noch mit einer anderen Mannschaft.

Lampre soll grosses Interesse an einer Verpflichtung von Danilo Di Luca haben. Di Luca´s Dopingsperre läuft am 21. Juli 2011 ab.

15.07.
Quick Step verpflichtet mit dem Slowenen Jan Tratnik (Zheroquadro Radenska) ein weiteres Talent.

Die Verhandlungen zwischen Omega Pharma-Lotto und dem deutschen
Sprinter André Greipel sind, laut Aussagen der belgischen Mannschaft, weit fortgeschritten.

Jos van Emden hat seinen Vertrag bei Rabobank um 2 Jahre bis 2012 verlängert. Nick Nuyens hingegen muss sich vielleicht einen neuen Arbeitgeber suchen, man ist in der niederländischen Mannschaft mit seinen Leistungen nicht zufrieden.

Der 28-jährige Franzose Benoit Vaugrenard hat seinen Vertrag bei FDJ um 2 Jahre verlängert. Die französische Equipe möchte Pierrick Fédrigo (Bbox Bouygues Télécom) als Ersatz für den zu Garmin abgewanderten Christophe Le Mével in ihr Team holen.

14.07.
Die beiden Franzosen Sylvain Chavanel und Jérôme Pineau werden ihre Verträge bei Quick Step um ein Jahr verlängern. "Es ist zu 99 % sicher, es fehlen nur noch die Unterschriften", so Quick Step-Manager Patrick Lefévère. Der vielleicht bald einen zweiten Neuzugang vermelden kann, so möchte er Stijn Vandenbergh (Katusha), trotz laufenden Vertrages, verpflichten.

Steve Chainel wechselt von Bbox Bouygues Télécom zu FDJ.

13.07.
Der Spanier Luis Leon Sanchez (Caisse d´Epargne) wird von Rabobank umworben. Er würde gern bei der Mannschaft von Eusebio Unzué bleiben, sollte dieser einen neuen Sponsor finden.

Christophe Le Mével wechselt von FDJ zu Garmin-Transitions.

Der Australier William Clarke (Genesys Wealth Advisers) wird Stagiaire bei Ag2r.

12.07.
Bjarne Riis hat einen neuen Hauptsponsor für sein Team gefunden, der die Mannschaft in der Saison 2011 und 2012 unterstützen wird. Der bisherige Co-Sponsor SunGard wird mit einem anderen Unternehmen Hauptsponsor. Riis kündigte an, dass das Team auf dem bisherigen Niveau wird weiterarbeiten können.

Der Franzose Christphe Moreau (Caisse d´Epargne) wird, wie angekündigt, am Saisonende seine Karriere beenden.

10.07.
Da Gerry van Gerwen immer noch keinen neuen Sponsor für sein Protour-Team gefunden hat, machen sich jetzt Gerüchte um die beiden Top-Fahrer breit. So soll Linus Gerdemann in Verbindung mit Kim Andersen und dessen neuem luxemburgischen Rennstall stehen und Gerald Ciolek soll ein Angebot von HTC-Columbia vorliegen haben.

Matti Breschel, Jakob Fuglsang und Stuart O'Grady werden wohl für das neue Team aus Luxemburg fahren.

09.07.
Alberto Contador steht wohl kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Astana. Es seien nur noch ein paar Details zu klären, so der Manager und Bruder des zweifachen Toursiegers Fran Contador. "Die Vertragslaufzeit ist noch nicht festgelegt. Sie wird aber bei zwei bis drei Jahren liegen", so Contadors älterer Bruder.

Der Italiener Dario Cataldo hat seinen Vertrag bei Quick Step bis zum Ende der Saison 2011, mit einer Option für 2012 verlängert. Parallel vermeldet Quick Step mit dem 20-jährigen Julien Vermote (Beveren 2000) den ersten Neuzugang für die nächste Saison. Er unterschrieb zu den gleichen Konditionen wie Cataldo.

Weiterhin heiß umworben ist Riccardo Riccò. Neben Quick Step sind auch Astana und Caisse d´Epargne am Italiener interessiert. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft aber noch bis zum Ende der kommenden Saison.

Paul Martens und Bauke Mollema haben ihre Verträge bei Rabobank um 2 Jahre verlängert.

Cédric Pineau wechselt von Roubaix-Lille Métropole zu FDJ.

08.07.
Andrei Kashechkin fährt ab sofort für die italienische Mannschaft Lampre. Der Kasache unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison.

Der Belgier Greg Van Avermaet wird Omega Pharma-Lotto am Ende der Saison verlassen und die nächsten 2 Jahre für BMC fahren. Die amerikanische Mannschaft möchte sich ausserdem mit Fabian Cancellara (Saxo Bank) und Stijn Devolder (Quick Step) verstärken.

Jérémy Roy hat seinen Vertrag bei FDJ bis zum Ende der Saison 2013 verlängert.

06.07.
Ag2r hat die Verträge von John Gadret, Blel Kadri, Hubert Dupont und Christophe Riblon um 2 Jahre und von Yuriy Krivstov um ein Jahr verlängert.

05.07.
Der amtierende italienische Strassenmeister Giovanni Visconti (ISD-Neri) wird in der kommenden Saison für Liquigas fahren.

04.07.
Bram Tankink hat seinen Vertrag bei Rabobank um 2 Jahre verlängert, sein Teamkollege Grischa Niermann verlängerte um ein Jahr bei der niederländischen Sportgruppe.

01.07.
Guillaume Bonnafond hat seinen Vertrag bei Ag2r-La Mondiale um 1 Jahr verlängert.

29.06.
Rabobank hat die Verträge mit Steven Kruijswijk und Maarten Tjallingi bis 2011 verlängert. Des Weiteren wird der niederländische Nachwuchsfahrer Tom Jelte Slagter, der frischgebackene U23-Meister des Landes, vom Nachwuchsteam zur Pro Tour-Mannschaft von Rabobank wechseln.

Der Spanier Oscar Pereiro wird wohl zum Saisonende seine Karriere beenden, wie er im Vorfeld der Tour verlauten ließ. Erst vor der Saison war er zum kasachischen Astana-Team gewechselt, um Alberto Contador zu unterstützen. Nach einer schwierigen Saison und Problemen im Frühjahr mit dem Team wurde er nun jedoch nicht für die Tour de France nominiert. 2006 gewann der 32-Jährige die Frankreichrundfahrt, nachdem Floyd Landis den Sieg wegen Dopingvergehens aberkannt bekam. Dies veränderte seine Karriere und sein Leben entschieden, wie er LiVE-Radsport.com in einem Interview 2009 bekannte. Danach bekam seine Karriere jedoch wegen Verletzungen und einer kurzen Dopingsperre wegen eines Asthmamittels einen Knick.

28.06.
Kim Andersen hat seinen Posten als sportlicher Leiter beim Team Saxo Bank aufgegeben, um für die Saison 2011 ein luxemburgisches ProTour-Team auf die Beine zu stellen. Aushängeschilder sollen natürlich die Brüder Andy und Frank Schleck sein, die Saxo Bank verlassen werden. Saxo Banks Teamchef Bjarne Riis hat für den Ende des Jahres aussteigenden Hauptsponsor bislang noch keinen Nachfolger gefunden. Teammanager der neuen luxemburgischen Mannschaft soll Brian Nygaard, ehemaliger Saxo-Bank-Sprecher, werden.

27.06.
Der US-Amerikaner Andrew Talansky (Cal Giant) geht in der kommenden Saison für Garmin an den Start. Er unterzeichnete einen Dreijahresvertrag bei der amerikanischen Equipe. Talansky konnte sich am vergangenen Wochenende den Titel des nationalen U23-Zeitfahrmeisters sichern.

Marco Pinotti hat seinen Vertrag bei HTC-Columbia um ein Jahr verlängert.

25.06.
Française des Jeux hat sein Arrangement beim gleichnamigen Team bis 2014 verlängert. Die Mannschaft unter der Leitung von Marc Madiot ist seit 1997 mit dem Kleeblatt der französischen Staatslotterie im Peloton unterwegs.

24.06.
Die belgische Mannschaft Quick Step möchte anscheinend Riccardo Ricco (Ceramica Flaminia) verpflichten. Der Italiener soll angeblich einen Vertrag für die zweite Saisonhälfte unterzeichnen. Riccos Team Ceramica dementierte die Gerüchte.

Taylor Phinney (Trek-Livestrong) wird Stagiaire bei Radio Shack, wo er ja schon einen Vertrag für die kommende Saison in der Tasche hat.

23.06.
Kenny De Haes hat seinen Vertrag bei Omega Pharma-Lotto um ein Jahr, mit einer Option auf ein weiteres Jahr verlängert.

22.06.
Nach Danilo Hondo hat nun auch der Slowene Simon Spilak seinen Vertrag bei Lampre um 2 Jahre verlängert.

Frederik Willems wechselt von Liquigas-Doimo zu Omega Pharma-Lotto. Der Belgier unterzeichnete einen Kontrakt über 2 Jahre.

21.06.
Der Wechsel von André Greipel (HTC-Columbia) zu Omega Pharma-Lotto wird immer warscheinlicher. Die belgische Mannschaft möchte außerdem Greipels Columbia-Teamkollegen Bert Grabsch und Marcel Sieberg sowie Robert Wagner (Skil-Shimano) als Sprinthelfer verpflichten.

Auf Grund seiner starken Leistungen hat Lampre den Vertrag mit Danilo Hondo vorzeitig um 2 Jahre verlängert.

20.06.
Die Gerüchteküche im Radsport brodelt. Angeblich werden Daniele Bennati, Francesco Chicchi, Manuel Quinziato, Fabio Sabatini und Alessandro Vanotti das italienische Team Liquigas verlassen. Sabatini und Vanotti sollen auf der Wunschliste von Sky und Katusha stehen, die russische Equipe soll ebenfalls mit Francesco Chicchi in Verhandlungen stehen. Des Weiteren soll Sky an einer Verpflichtung von Damiano Cunego und Giovanni Visconti (ISD-Neri) interessiert sein. Liquigas hingegen soll um die Dienste des weißrussischen Sprinters Yauheni Hutarovich (Française des Jeux) werben.

Filippo Pozzato hat seinen Vertrag bei Katusha um ein Jahr und sein Teamkollege Joaquín Rodriguez bleibt der russischen Mannschaft noch 2 Jahre erhalten.

19.06.
Neben Omega Pharma-Lotto ist jetzt auch Astana an einer Verpflichtung des Tschechen Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) interessiert. Ebenfalls soll die Mannschaft um Alberto Contador Interesse an Kreuzigers Teamkollegen Aleksandr Kuschynski, Branislau Samoilau (Quick Step) und Christopher Horner, der Radio Shack aller Voraussicht nach verlassen wird, haben.

18.06.
Verschiedene Quellen berichten, dass Milram-Sprinter Gerald Ciolek angeblich die deutsche Pro Tour-Mannschaft verlässt und in der kommenden Saison für Omega Pharma-Lotto an den Start gehen soll. Bestätigt hat die belgische Mannschaft den Wechsel bisher nicht.

12.06.
Der Kasache Andrey Kashechkin steht in Verhandlungen mit Lampre.

10.06.
Jens Debusschere (PWS Eijssen Cycling Team) und Sven Vandousselaere (Jong Vlaanderen-Bauknecht) gehen in der kommenden Saison für Omega Pharma-Lotto an den Start.

09.06.
Das russische Team Katusha will den letztjährigen Giro-Sieger Denis Menchov verpflichten. Der Vertrag des Russen bei Rabobank läuft am Ende dieser Saison aus. Katusha-Manager Andrej Tchmil hat Menchov nach eigenen Angaben einen Vertrag über 2 Jahre angeboten.

04.06.
Der frischgebackene Sieger der Belgienrundfahrt, Stijn Devolder, wird Quick Step aller Voraussicht nach verlassen. Nach BMC ist jetzt auch Vacansoleil am Belgier interessiert. Die besten Chancen hat aber wohl Radio Shack, da Devolder da wieder mit seinem Mentor Dirk Demol zusammenarbeiten kann.

Der dreifache Weltmeister Òscar Freire hat seinen Vertrag bei Rabobank um ein Jahr bis zum Ende der Saison 2011 verlängert. Der Spanier wird danach seine Karriere beenden.

03.06.
Der Pole Sylvester Szmyd hat seinen Vertrag bei Liquigas-Doimo um 2 Jahre verlängert.

31.05.
Liquigas-Profi Roman Kreuziger steht laut eigener Aussage in Verhandlungen mit Omega Pharma-Lotto. "Wir verhandeln zur Zeit, unterschrieben ist noch nichts", so der Tscheche.

Der zweimalige Sieger des Paris-Roubaix Espoirs-Rennens Taylor Phinney (Trek-Livestrong) fährt in der nächsten Saison fur Radio Shack.

29.05.
Nachdem BMC sehr um die Dienste von Greg Van Avermaet wirbt, scheint das amerikanische Team jetzt auch an Stijn Devolder (Quick Step) interessiert zu sein.

Gerüchte um Damiano Cunego! Es wird berichtet, dass der Lampre-Profi von Garmin und Cervélo umworben wird. Garmin-Manager Jonathan Vaughters dementierte ein Angebot für den Italiener gemacht zu haben, bestätigte aber mit dem Manger des Giro-Siegers von 2004 gesprochen zu haben.

27.05.
Das belgische Team Quick Step möchte für die kommende Saison einen Sprinter verpflichten. "Tom (Boonen) möchte nicht jeden Sprint fahren. Ich suche jemanden wie zum Beispiel André Greipel", so Quick Step-Manager Patrick Lefévère.

Beflügelt durch die Erfolge beim Giro d'Italia hat der Hauptsponsor des italienischen Pro Tour Teams Liquigas sein Sponsoring auf zwei weitere Jahre bis 2012 zugesichert. Zeitgleich wurde bekannt gegeben, dass die Stars Ivan Basso und Vincenzo Nibali ihre Verträge ebenfalls um zwei Jahre verlängert haben.

Frederik Willems (Liquiqas-Doimo) wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison für Omega Pharma-Lotto an den Start gehen. "Es ist noch nicht alles zu 100 % klar, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Ich hoffe, dass die Sache in zwei Wochen erledigt ist. Ich habe auch mit Liquigas verhandelt, aber ich möchte nach Belgien zurück. Auch mit Katusha gab es Gespräche, diese scheiterten aber an der finanziellen Vostellung der russischen Mannschaft", so Willems. Die belgische Mannschaft ist auch an einer Verpflichtung von Klaas Lodewyck (Topsport Vlaanderen-Mercator) interessiert und steht wohl auch mit den Nachwuchsfahrern Yannick Eijssen (PWS Eijssen-Kempen) und Jens Debusschere (PWS Eijssen Cycling Team) in Vehandlungen.

26.05.
Der belgische Meister Tom Boonen erhofft sich Verstärkungen für die Klassikerfraktion seines Teams Quick Step. "Mit Sylvain Chavanel und Stijn Devolder haben wir zwei gute Klassikerfahrer, aber wenn sie ausfallen, brauchen wir noch einen Siegfahrer. Stijn ist zu unkonstant, ich würde es jedoch sehr bedauern, wenn er uns verlässt." Quick Step soll angeblich an Björn Leukemans (Vacansoleil) interessiert sein. Die Frage ist, ob die Verpflichtung nicht dem Streben Patrick Lefévères nach Alberto Contador (Astana) im Weg steht. Tom Boonen seinerseits wird die belgische Mannschaft in absehbarer Zeit nicht verlassen. "Ich werde mit ihm in meine neunte Saison gehen, ich habe nicht vor zu wechseln. Andere Fahrer wären glücklich bei uns fahren zu dürfen, wir bekommen pünktlich unseren Lohn überwiesen", so der Weltmeister von 2005 weiter.

Trotz des großen Interesses durch Liquigas, Quick Step, Landbouwkredit und Sunweb bleibt Zdeněk Štybar bei Telenet-Fidea. "Ich habe einen gültigen Vertrag und werde ihn nicht brechen", so der tschechische Crossweltmeister.

22.05.
Greg van Avermaet, der bekanntlich Omega Pharma-Lotto verlassen muss, steht in engen Verhandlungen mit BMC. "Es ist noch nicht zu 100 % sicher, aber es sieht sehr gut aus", so der 25-jährige Belgier.

13.05.
Der 22-jährige Coen Vermeltfoort (Rabobank Continental) wird in der kommenden Saison für das Pro Tour Team von Rabobank an den Start gehen. Er unterschrieb einen Kontrakt über 2 Saisons.

12.05.
Das Team Saur-Sojasun hat angeblich grosses Interesse an einer Verpflichtung von Sylvain Chavanel (Quick Step).

08.05.
Die beiden Belgier Leif Hoste und Greg Van Avermaet werden das Team Omega Pharma-Lotto am Ende dieser Saison verlassen. Der 32-jährige Hoste möchte in der Pro Tour bleiben und steht laut eigener Aussage mit einigen Protour-Teams in Kontakt. Van Avermaet wird anscheinend von Katusha und BMC umworben.

05.05.
Katusha hat den ehemaligen Astana-Fahrer Vladimir Gusev unter Vertrag genommen. Der Russe, der ab sofort für die Mannschaft von Andrej Tchmil an den Start gehen darf, unterschrieb einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011.

04.05.
Der Venezuelaner José Rujano hat bekräftigt seinen bisherigen Arbeitgeber ISD-Neri zu verlassen. "Ich werde warten und dann miteinem Pro Tour Team sprechen. Ich möchte die Tour de France oder die Vuelta a Espania fahren. In diesen grossen Rennen möchte ich mich beweisen." so der 28 jährige, der zu letzt mit Footon-Servetto in Verbindung gebracht wurde.

Rabobank hat anscheinend grosses Interesse an einer Verpflichtung das jungen Slowenen Marko Kump (Adria Mobil).

28.04.
Der deutsche Topsprinter André Greipel hat seinen Abschied vom Team HTC-Columbia angekündigt. "Im nächsten Jahr werde ich in einem Team fahren, wo ich meine eigenen Ambitionen wahrnehmen kann. Meine Siege sprechen für mich. Ich denke, ich bin für viele Teams interessant. Die auschlaggebenden Gründe für seinen Abgang sind die Nicht-Nominierung für die Tour de France und der Streit mit seinem Teamkollegen Mark Cavendish. Ich bin jetzt 27 und kann nicht mehr ewig warten", so der gebürtige Rostocker in einem Interview mit der Sport Bild.

27.04.
Das belgische Team Omega Pharma-Lotto zeigt großes Interesse an einer Verpflichtung des Columbia-Sprinters André Greipel. Nach dem Abgang Robbie McEwen´s konnten die beiden jungen Belgier Greg Van Avermaet und Jurgen Roelandts die in sie gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Weiterhin möcht die Mannschaft von Marc Sergant den Tschechen Roman Kreuziger (Liquigas-Doimo) verpflichten.

22.04.
Juraj Sagan (Dukla Trencin) folgt seinem Bruder Peter zu Liquigas, wo er schon ab Juni Teil des Teams sein wird. Während Jurajs Vertrag bis 2012 gilt hat auch der zweifache Paris-Nizza-Etappensieger Peter seinen Vertrag bei der italienischen Sportgruppe bis zum Ende der Saison 2012 verlängert.

Der Sieger des Amstel Gold Race Philippe Gilbert hat seinen Vertrag bei Omega Pharma-Lotto um 2 Jahre verlängert.

17.04.
Der Venezuelaner José Rujano (ISD-Neri) steht offenbar vor einem Wechsel zu Footon-Servetto. Der Grund ist die Nichtberücksichtigung ISDs für den Giro d´Italia. "Die Chancen, dass er zu Footon wechselt, stehen bei 85 bis 90 %", so Iwan Aleman, ein guter Freund des Bergspezialisten. Rujano gewann in dieser Saison bereits die Vuelta a Táchira für Gobernación del Zulia und die Tour de Langkawi für ISD.

Quick Step hat dem tschechischen Crossweltmeister Zdeněk Štybar (Telenet-Fidea) ein Vertragsangebot für die kommende Saison unterbreitet.

Miche hat den ehemaligen Lampre-Profi Volodymyr Zagorodny verpflichtet.

16.04.
Der zweifache Girosieger Gilberto Simoni (ehemals Serramenti) hat beim italienischen Team Lampre einen Kurzzeitvertrag für die kommenden sechs Wochen unterschrieben. Der 38 Jahre alte Kletterspezialist wurde eigens für den Giro d’Italia (8. – 30. Mai) und zuvor den Giro del Trentino verpflichtet. Nach dem Ende der Italien-Rundfahrt wird Simoni seine Profikarriere beenden.
„Ich mache das, um noch ein letztes Mal den Giro fahren zu können“, erklärte Simoni, der im August seinen 39. Geburtstag feiern wird, gegenüber der Gazzetta dello Sport. „Ich betrachte den Giro als ‚mein Rennen’. Ich habe trainiert, weil ich davon überzeugt war, dass ich würde starten können. Am Anfang werde ich vielleicht leiden, aber am Ende in Bestform sein. Ich habe schon zwei unangemeldete Dopingkontrollen hinter mir. Ich bin bereit.“

07.04.
Der Italiener Giampaolo Caruso hat seinen Vertrag mit Ceramica Flaminia aufgelöst und fährt ab sofort für das russische Team Katusha. Carusos Grund für diesen Schritt ist die Nichtberücksichtigung seines Teams für den Giro d´Italia. Nach der Verpflichtung von Riccardo Ricco wurde das Team nicht für die Italienrundfahrt eingeladen.

18.03.
Christian Kux hat nach zwei Profijahren seine Karriere beendet und wird ein Studium beginnen. Zuvor hatte der Chemnitzer ein neues Angebot seines Teams Milram abgelehnt. „Ich werde in Dresden Zahnmedizin studieren. Da bleibt einfach keine Zeit mehr, als Profi Rad zu fahren“, begründete der Bundesliga-Gesamtsieger von 2006 und DM-Zweite bei den U-23 Straßenfahrern seine Entscheidung.

04.03.
Der Australier Cameron Wurf (ehemals Fuji-Servetto) geht ab sofort für Androni Giocattoli an den Start.

12.02.
Der weißrussische Sprinter Alexander Usov (Cofidis) geht für das Continental Team von ISD an den Start.

10.02.
Der Däne Lasse Bøchman wechselt von Saxo Bank zu Glud & Marstrand-LRØ Rådgivning.

Boris Schpilewski (ehemals Fuji-Servetto) fährt ab sofort beim Katyusha Continental Team.

07.02.
Der Ukrainer Mikhaylo Khalilov hat einen Einjahresvertag bei Katusha unterzeichnet. Der 34-Jährige fuhr in der letzten Saison für Ceramica Flaminia, hat aber keinen neuen Kontrakt bei der italienischen Mannschaft erhalten.

03.02.
Das niederländische Team Skil-Shimano hat beschlossen Fumiyuki Beppu aus seinem Vertrag zu entlassen. Damit ist er frei für einen Wechsel zu RadioShack. Verwirrung gab es zu Beginn des Jahres, als der Japaner sowohl im Skil-Shimano- als auch im RadioShack-Kader auftauchte.

30.01.
Die beiden ehmaligen Profis Bingen Fernandez und Andrea Peron verstärken die sportliche Leitung der amerikanischen Mannschaft Garmin-Transitions.

23.01.
Die Bank Caisse d`Epargne wird sich nach der Saison 2010 als Hauptsponsor des gleichnamigen spanischen Teams zurückziehen. Das wurde am Freitag bekannt. Im französischen Radio teilte Francois Perol, der Vorstandsvorsitzende der Bank, mit, dass man in Zukunft stattdessen das Olympia-Team Frankreichs unterstützen werde.

David Cañada hat sein Rad an den Nagel gehangen. Der 34-Jährige, der in der letzten Saison auf Grund einer Krebserkrankung kein Rennen bestreiten konnte, hat es nicht geschafft einen Vertrag bei einer Mannschaft zu ergattern. Cañada begann seine Karriere 1996 bei O.N.C.E. und konnte im Jahr 2000 die Murcia Rundfahrt und den Circuit de la Sarthe gewinnen. Er stand auch im Kader der Tour de France, wo er mit der spanischen Equipe das Mannschaftszeitfahren gewann. Dannach wechselte er für zwei Jahre zu Mapei, nach deren Auflösung zu Quick Step, bis er 2004 bei Saunier Duval unterschrieb. Dort fuhr er bis 2008 und dann beim Nachfolger Fuji-Servetto. 2006 erzielte er seinen größten Erfolg, den Gesamtsieg der Katalonienrundfahrt. David Cañada möchte dem Radsport in irgendeiner Form erhalten bleiben.

21.01.
Auch wenn der Hauptsponsor am Ende der Saison aussteigt, hat Chris Anker Sørensen seinen Vertrag mit dem Noch-Saxo Bank Team von Bjarne Riis um drei Jahre verlängert. Der 25-jährige Däne wird in diesem Jahr Saxo Bank-Kapitän für den Giro d´Italia sein.

18.01.
Das französische Team Française des Jeux hat den 21-jährigen Aurelien Duval nach seiner positiven B-Probe entlassen. Duval war im Oktober 2009, beim Circuit Franco-Belge, positiv auf den Appetitzügler Norfenfluramine getestet worden.

12.01.
Der ehemalige Giro-Sieger Gilberto Simoni (Serramenti) steht kurz vor einem Wechsel zu Lampre. Der 38-Jährige möchte seine Laufbahn nach dem Giro d´Italia 2010 beenden. "Es ist eine emotionale Entscheidung, dass ich zu Lampre zurückkehre, es fehlt nur noch die Unterschrift“, so der Italiener.

08.01.
Der Spanier Pedro Horrillo (Rabobank) hat sich entschieden seine Karriere als Berufsradfahrer zu beenden. Er war auf der 8. Etappe des Giro d´Italia in eine 80 Meter tiefe Schlucht gestürzt und zog sich mehrere Knochenbrüche zu. "Ich konnte nach meinem schweren Sturz einfach nicht mehr an mein altes Niveau anknüpfen", so der 34-Jährige gegenüber der spannischen Zeitung El Pais.
Horrillo begann 1998 bei Vitalicio Seguros seine Laufbahn und fuhr dannach bei Mapei, Quick Step und Rabobank. In seinen 11 Jahren als Profi konnte er 11 Siege einfahren. Sein bedeutendster war im Jahre 2004, als er sich eine Etappe bei Paris-Nizza sichern konnte.

Die dänische Saxo Bank hat bekannt gegeben, dass sie sich als Sponsor der gleichnamigen Radsportmannschaft mit Auslaufen des Sponsoring-Vertrages Ende des Jahres zurückziehen wird. Seit dem Sommer 2008 war das Kreditinstitut zunächst Co-, dann Hauptsponsor des Rennstalls gewesen. Teamchef Bjarne Riis zeigte sich zuversichtlich, für seine erfolgreiche Mannschaft - 2008 stellte man den Sieger, 2009 den Zweiten der Tour de France - bald einen Nachfolge-Geldgeber zu finden und äußerte sich zufrieden mit der bisherigen und auch noch für 2010 zu erwartenden Unterstützung der Saxo Bank.

06.01.
Astana hat die Verpflichtung von Allan Davis (Quick Step) und Scott Davis (Fly V Australia) bestätigt.

05.01.
Der dreifache Strassenweltmeister Oscar Freire (Rabobank) wird wohl in dieser Saison doch nicht sein Rad an den Nagel hängen. Der 33-jährige Spanier sagte in einem Interview, dass er, wenn alles gut läuft und er ein gutes Angebot von Rabobank bekommt, noch ein Jahr dranhängen würde. "2011 ist realistischer als 2012", so Freire.

04.01.
Nach langem Hin und Her ist es nun offiziell. Ben Swift wurde von Katusha aus seinem Vertrag entlassen und wechselt zum britischen Team Sky.

Saxo Bank hat Meldungen dementiert, dass das Team Ivan Basso (Liquigas) verpflichten wollte. Saxo Bank´s General Manager Trey Greenwood sagte dazu, dass man mit Andy und Frank Schleck bereits zwei sehr gute Rundfahrer hat und man kein Team sei, welches Fahrer aus laufenden Verträgen herauskauft.

03.01.
Mit 27 Fahrern geht die belgische Mannschaft Quick Step in die neue Saison. Trotz der Kampfansage von Patrick Lefévère befindet sich der schnelle Australier Allan Davis nicht unter ihnen und wechselt nun wohl doch zu Astana. Carlos Barredo, Tom Boonen, Dario Cataldo, Sylvain Chavanel, Kevin de Weert, Dries Devenyns, Stijn Devolder, Addy Engels, Mauro Facci, Kurt Hovelijnck, Kevin Hulsmans, Andrei Kunitski, Davide Malacarne, Jérôme Pineau, Francesco Reda, Branislau Samoilau, Kevin Seeldraeyers, Matteo Tosatto, Jurgen van de Walle, Kevin van Impe, Thomas Vedel Kvist, Marco Velo, Wouter Weylandt und Maarten Wynants bleiben dem Team auch weiterhin erhalten. Nur 3 neue Gesichter zeigen sich 2010 im neuen Quick Step-Trikot: Iljo Keisse, Nikolas Maes (Topsport Vlaanderen) und der Deutsche Andreas Stauff (Team Kuota-Indeland). 5 Fahrer haben der Equipe den Rücken gekehrt: Dominique Cornu (Skil-Shimano), Steven De Jongh (Karriereende), Allan Davis (Astana), Sébastien Rosseler (RadioShack) und der Schweizer Hubert Schwab (Vorarlberg-Corratec).

Murilo Fischer (Liquigas) hat einen angeblichen Wechsel zu zu Aqua e Sapone dementiert. Stattdessen wechselt der Brasilianer zum amerikanischen Team Garmin-Transitions.

Auch Katusha hat seinen Kader für die Saison 2010 bekannt gegeben. Überraschend ohne den jungen Briten Ben Swift, der damit wohl zu Sky wechseln dürfte. Mit 27 Fahrern will das russische Team in dieser Saison noch erfolgreicher als in der letzten sein. Laszlo Bodrogi, Alexander Botcharov, Pavel Brutt, Nikita Eskov, Denis Galimzyanov, Joan Horrach Ripoll, Mikhail Ignatiev, Sergey Ivanov, Vladimir Karpets, Sergey Klimov, Luca Mazzanti, Robbie McEwen, Danilo Napolitano, Evgueni Petrov, Filippo Pozzato, Nikolay Trusov, Stijn Vandenbergh und Maxime Vantomme werden weiterhin für die Mannschaft fahren, die sich mit 9 Fahrern verstärkt hat: Marco Bandiera (Lampre), Kim Kirchen (HTC-Columbia), Alexander Kolobnev (Saxo Bank), Timofey Kritskiy (Katyusha), Artem Ovechkin (Lokomotiv), Alexandr Pliuschin (Ag2r-La Mondiale), Joaquim Rodriguez Olivier (Caisse d´Epargne), Egor Silin (Neó-Profi) und Eduard Vorganov (Xacobeo-Galicia). Antonio Colom (entlassen), Gennadi Michailov (Karriereende), Christian Pfannberger (Dopingsperre) Ivan Rovny, Gert Steegmans (beide Radio Shack) und Ben Swift (Sky) gehören nicht mehr zur Equipe.

02.01.
Der ehemalige Giro-Sieger Ivan Basso hat seinen Vertrag bei Liquigas um zwei Jahre, mit Option auf ein weiteres, verlängert. Der Italiener hatte auch ein Angebot von Saxo Bank vorliegen, welches aber von Bjarne Riis auf Grund finanzieller Probleme zurückgezogen wurde.





Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: ProTour Teams - News (Archiv 2010)



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live