<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Tour de France
Vorschau Tour de France, Etappe 15: Kletter-Festival im Jura mit doppeltem Grand Colombier
Suchen Tour de France Forum  Tour de France Forum  Tour de France
17.07.2016

Vorschau Tour de France, Etappe 15: Kletter-Festival im Jura mit doppeltem Grand Colombier

Info: TOUR DE FRANCE 2016 | Etappe 15
Übersichten: Startliste & Ausfälle | Profile | Karten | Berge | Marschtabellen
Autor: Felix Griep (Werfel)


17.07.2016 – Der Jura gilt zwar offiziell nur als Mittelgebirge, braucht sich bei dieser Tour vor den Pyrenäen und Alpen aber keinesfalls verstecken! Die kurze, aber enorm bergige Strecke erinnert stark an die 8. Etappe von 2012, ist aber wohl sogar noch schwerer einzuschätzen. Der Grund dafür sind die letzten beiden der 6 kategorisierten Anstiege, Grand Colombier und Lacets du Grand Colombier. Eine Kombination, die nicht einer gewissen Ähnlichkeit mit Col du Glandon und Lacets de Montvernier entbehrt, die man auf der mit dem heutigen Teilstück ohnehin recht gut vergleichbaren 18. Etappe von 2015 zu absolvieren hatte. Ein spektakulärer Kampf um Etappensieg, Gesamtwertung und evtl. auch das Bergtrikot dürfte vorprogrammiert sein.


Die 15. Etappe der Tour de France im LiVE-Ticker
LiVE-Ticker Flash-Version | Text-Version


Die LiVE-Radsport Favoriten (Auswahl von boasson)

***** Vincenzo Nibali (AST)
***** Rui Costa (LAM), Rafal Majka (TNK)
***** Ilnur Zakarin (KAT), Tom Dumoulin (TGA), Stephen Cummings (DDD)
***** Jarlinson Pantano (IAM), Wilco Kelderman (TLJ), Alexis Vuillermoz (ALM)
***** Steve Morabito (FDJ), Tom Jelte Slagter (CDT), Diego Rosa (AST)
Dark Horse: Julian Alaphilippe (EQS)



Marschtabelle ->
Zur Galerie mit allen Profilen und Karten der Etappe

Bourg-en-Bresse - Culoz (160,0 km)

kalkulierter Schnitt: 38-34 km/h
12:55-––:–– | km –––,–/–––,– | neutraler Start: Bourg-en-Bresse (5,5 km Neutralisation)
13:05-––:–– | km ––0,0/160,0 | scharfer Start: Bourg-en-Bresse
13:41-13:45 | km 23,0/137,0 | Kat. 1: Col du Berthiand (6,0 km à 8,1%)
14:27-14:37 | km 52,0/108,0 | Kat. 2: Col du Sappel (8,8 km à 5,6%)
14:45-14:58 | km 63,5/96,5 | Kat. 3: Col de Pisseloup (4,9 km à 5,8%)
14:59-15:13 | km 71,5/88,5 | Sprint: Hauteville-Lompnes
15:14-15:30 | km 79,0/81,0 | Kat. 3: Col de la Rochette (5,1 km à 5,4%)
15:22-15:39 | km 87,0/73,0 | Verpflegung: Hotonnes
16:14-16:39 | km 113,0/47,0 | Kat. HC: Grand Colombier (12,8 km à 6,8%)
17:02-17:33 | km 146,0/14,0 | Kat. 1: Lacets du Grand Colombier (8,4 km à 7,6%)
17:18-17:51 | km 160,0/––0,0 | Ziel: Culoz



Beste Fahrer der Teams

Platzierungen und Rückstände der jeweils beiden besten Fahrer jeder Mannschaft in der Gesamtwertung vor dieser Etappe.
Team  Bester Fahrer in GW              Zweitbester Fahrer in GW       
SKY   Froome             1.            Henao             14. +   6:25
TFS   Mollema            2. +   1:47   Schleck           23. +  30:24
OBE   Yates              3. +   2:45   Impey             35. +  51:18
MOV   Quintana           4. +   2:59   Valverde           5. +   3:17
BMC   Van Garderen       6. +   3:19   Porte              8. +   4:27
ALM   Bardet             7. +   4:04   Vuillermoz        25. +  30:49
EQS   D. Martin          9. +   5:03   Alaphilippe       53. +1:10:35
AST   Aru               10. +   5:16   Kangert           22. +  27:55
TNK   Kreuziger         11. +   5:24   Majka             42. +1:01:09
LAM   Meintjes          12. +   5:48   Costa             52. +1:09:53
KAT   Rodriguez         13. +   5:54   Zakarin           32. +  48:22
TGA   Barguil           16. +   8:23   Dumoulin          39. +  56:18
FDJ   Reichenbach       17. +  11:41   Morabito          45. +1:01:30
CDT   Rolland           18. +  15:06   Slagter           87. +1:46:16
BOA   Buchmann          20. +  19:02   Huzarski          41. +1:00:58
TLJ   Kelderman         24. +  30:27   Bennett           47. +1:03:34
IAM   Clement           27. +  34:49   Pantano           29. +  44:04
COF   Navarro           28. +  38:43   Maté              54. +1:11:11
FVC   Sepulveda         31. +  46:22   Sörensen          62. +1:22:20
DDD   Pauwels           36. +  51:22   Teklehaimanot     86. +1:45:56
DEN   Chavanel          38. +  55:18   Jeandesboz        59. +1:16:52
LTS   De Gendt          44. +1:01:22   Gallopin          85. +1:43:39



Streckenbeschreibung (aus der Tour de France-Vorschau)

Die Tour nähert sich den Alpen. 160 km und sechs Bergwertungen stehen heute auf der Etappe von Bourg-en-Bresse nach Culoz auf dem Programm.
Bereits vom Start weg ist es wellig, die ersten kleineren Anstiege sind nicht als Bergwertung klassifiziert.
Die erste Bergwertung des Tages wird nach 23 km passiert. Der Anstieg zum Col du Berthiand ist 6 km lang und im Schnitt 8,1% steil. Es ist eine Bergwertung der 1. Kategorie. Nach einer Abfahrt folgt wieder ein Anstieg, der nicht als Bergwertung klassifiziert ist, ehe man die 8,8 km zum Col du Sappel unter die Räder nimmt. 5,6% ist dieser Anstieg im Schnitt steil. Es ist eine Bergwertung der 2. Kategorie, die man nach 52 km passiert.
Nach einer kurzen Abfahrt geht es in den 4,9 km langen Anstieg zum Col de Pisseloup, einer Bergwertung der 3. Kategorie (5,8% im Schnitt). 63,5 km sind bis dahin zurückgelegt.
Nach einer kurzen Abfahrt folgt eine etwas flachere Passage, wo nach 71,5 km der Zwischensprint ausgefahren wird.
Dann geht es in den 5,1 km langen Anstieg zum Col de la Rochette, ebenfalls einer Bergwertung der 3. Kategorie. Hier ist fast Halbzeit. 79 km hat man an der Bergwertung bereits zurückgelegt, 81 km liegen noch vor den Fahrern.
Der nächste Anstieg ist wieder nicht klassifiziert. Nach einer Abfahrt geht es dann in den 12,8 km langen Anstieg zum Grand Colombier. 6,8% beträgt die Durchschnittssteigung dieser Bergwertung der HC-Kategorie. Es ist ein sehr unrhythmischer Anstieg, der ständige Steigungswechsel und im mittleren Teil auch einen kurzen flacheren Abschnitt aufweist. Die Maximalsteigung beträgt 10,3%.
Die Abfahrt ist technisch sehr anspruchsvoll. Während es bergab geht, fährt man 38 km vor dem Ziel auf den finalen Rundkurs ein, hier wird es später Bergpunkte geben, allerdings kommt man dann von der anderen Seite.
23,5 km vor dem Ziel wird erstmals der Zielbereich in Culoz passiert.
Dann geht wieder ein Stück den Grand Colombier hinauf, es ist ein 8,4 km langer und im Schnitt 7,6% steiler Anstieg, der Lacets du Grand Colombier genannt wird. Es ist eine Bergwertung der 1. Kategorie, die bis zu 10,1% Maximalsteigung aufweist. 14 km beträgt die Distanz von da noch bis zum Ziel. Die folgende Abfahrt endet 7 km vor dem Ziel. Die Anfahrt zum Ziel und die Zielgerade selbst sind dann flach.

Wissenswertes
Vier Jahre nachdem man erstmals den Grand Colombier im Programm hatte, kehrt die Tour an diesen schweren Anstieg am Rande der Alpen zurück. Zweimal müssen die Fahrer heute diesen Berg bewältigen, allerdings aus unterschiedlichen Richtungen. Und beim zweiten Mal müssen sie auch nicht mehr ganz rauf.
Bei der Tour de l’Ain, die in diesem Jahr wieder vom 10. bis 13.08. ausgetragen wird, steht dieser Anstieg seit Jahren regelmäßig auf dem Programm. So auch in diesem Jahr auf der letzten Etappe.





Vorschau Tour de France, Etappe 15: Kletter-Festival im Jura mit doppeltem Grand Colombier
Vorschau Tour de France, Etappe 15: Kletter-Festival im Jura mit doppeltem Grand Colombier

Zum Seitenanfang von für Vorschau Tour de France, Etappe 15: Kletter-Festival im Jura mit doppeltem Grand Colombier



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live