<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Tour de France
Am Ende zählt nur das Ergebnis: Eine Tour de France-Bilanz der 22 Teams in nackten Zahlen
Suchen Tour de France Forum  Tour de France Forum  Tour de France
24.07.2017

Am Ende zählt nur das Ergebnis: Eine Tour de France-Bilanz der 22 Teams in nackten Zahlen

Info: TOUR DE FRANCE 2017 (2.UWT)
Autor: Felix Griep (Werfel)



24.07.2017 – „Am Ende zählt nur das Ergebnis“, so lautet eine oft wiederholte Weisheit in der Welt des Sports. Welchen Einfluss Glück oder Pech am Ausgang des Wettkampfes hatten, spielt hinterher meist nur noch eine untergeordnete Rolle. Und so wollen wir auch heute, einen Tag nach dem Ende der 104. Tour de France, einmal ganz nüchtern Bilanz ziehen und schauen, was die 22 Mannschaften letztlich erreicht haben, bevor wir in den nächsten Tagen auch noch einmal auf die besonderen Ereignisse und Entwicklungen zurückblicken werden, die zu einigen dieser Ergebnisse geführt haben.


Weitere Informationen:
Endstände der Tour de France | Details der Preisgeld-Vergabe


Preisgelder, Etappensiege, Endplatzierungen

Ein möglichst hohes Preisgeld einzufahren ist nicht unbedingt die oberste Priorität der Mannschaften, aber es ist doch ein guter Indikator des Erfolgs, weshalb wir in der nachstehenden Übersicht die 22 Teams nach dem Betrag sortiert haben, den ihnen die Tour-Organisation nach Abschluss des Rennens überweist. Ganz oben steht da natürlich das Team Sky des Gesamtsiegers Chris Froome, denn dieser größtmögliche Erfolg ist allein schon eine halbe Million Euro wert. Zudem hat Sky – erst zum zweiten Mal bei einer Grand Tour nach dem Giro 2013! – die Mannschaftswertung gewonnen, was die geballte Stärke von Froomes Helfern unterstreicht.

Zwei Siege in den Endständen der Tour-Klassemente kann sonst nur das Team Sunweb vorweisen, das mit Michael Matthews und Warren Barguil die Gewinner des Grünen und des Bergtrikots stellt. Da beide zusammen auch noch vier Etappensiege einfuhren, steht ihre Mannschaft in der Preisgeldrangliste an dritter Position, obwohl in der Gesamtwertung nur der zehnte Platz heraussprang. Keine einzige Top10-Klassierung in einer der fünf Wertungen verbuchten nur Cofidis und FDJ, wobei FDJ dank Arnaud Démare immerhin einen Etappensieg errungen hat.

Die Tour-Mannschaften und ihre wichtigsten Ergebnisse
Preisgeld  Mannschaft                ET   GW   PW   BW   NW   MW 
716.590 €  Sky                  SKY   1    1.   8.   5.   -    1.
243.250 €  Cannondale Drapac    CDT   1    2.   9.  13.  10.   7.
177.790 €  Sunweb               SUN   4   10.   1.   1.  20.  12.
173.040 €  AG2R La Mondiale     ALM   1    3.  14.   6.   6.   2.
115.440 €  Quick-Step Floors    QST   5    6.  10.  11.   -   15.
 87.590 €  Lotto Soudal         LTS   -   20.   2.   3.   4.   9.
 81.080 €  Astana               AST   1    5.  16.  15.   8.  10.
 77.250 €  LottoNL-Jumbo        TLJ   2   38.   7.   2.  25.  17.
 69.580 €  Trek-Segafredo       TFS   1    9.  18.   8.  24.   3.
 66.900 €  Orica-Scott          ORS   -    7.  23.  46.   1.   5.
 63.910 €  UAE Team Emirates    UAD   -    8.  19.   4.   2.  11.
 59.710 €  Dimension Data       DDD   1   19.   3.  10.   -   21.
 59.120 €  BMC Racing           BMC   -   11.  21.  25.  11.   4.
 55.290 €  Bora-Hansgrohe       BOH   2   15.  28.   -    3.  18.
 43.720 €  Direct Energie       DEN   1   25.  15.  22.   7.  13.
 39.360 €  Wanty-Groupe Gobert  WGG   -   23.  27.  33.   5.  14.
 33.880 €  Katusha Alpecin      KAT   -   31.   4.  43.  17.  19.
 32.720 €  FDJ                  FDJ   1   36.  54.   -   26.  22.
 28.150 €  Fortuneo-Oscaro      TFO   -   16.  26.  24.  12.   8.
 24.090 €  Movistar             MOV   -   12.  35.  29.  18.   6.
 19.960 €  Bahrain Merida       TBM   -   45.   5.  44.   -   20.
 19.230 €  Cofidis              COF   -   27.  13.  18.  21.  16.

   Anmerkung:                                                 
   ET = Anzahl der Etappensiege                               
   GW = Platzierung des besten Fahrers in der Gesamtwertung   
   PW = Platzierung des besten Fahrers in der Punktewertung   
   BW = Platzierung des besten Fahrers in der Bergwertung     
   NW = Platzierung des besten Fahrers in der Nachwuchswertung
   MW = Platzierung in der Mannschaftswertung                 



Etappenplatzierungen in den Top10

Auf dem Weg zum großen Ziel Gesamtsieg war keine Mannschaften so häufig unter den Top10 der 21 Etappen vertreten wie das Team Sky. Die 23 Top10-Platzierungen stammen allerdings nur von 10 unterschiedlichen Etappen – in Massensprints oder beim Durchkommen größerer Ausreißergruppen sah man nämlich keine Sky-Trikots an der Spitze des Rennens. Am häufigsten in die Top10 verschiedener Etappen, nämlich bei jeweils 15 Teilstücken, schafften es Quick-Step Floors und Sunweb. Interessant: Das beste Wildcard-Team Fortuneo-Oscaro verbuchte so viele Top10-Platzierungen wie die beiden schlechtesten WorldTour-Mannschaften Bahrain Merida und Movistar zusammen.

Mannschafts-Rangliste nach Top10-Etappenplatzierungen
Top10-Platzierungen Teams     1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.
23  Sky                  SKY  1  1  5  3  -  3  3  4  1  2  
17  Quick-Step Floors    QST  5  1  1  1  1  2  1  2  2  1  
15  Sunweb               SUN  4  3  1  1  2  -  3  -  1  -  
13  Lotto Soudal         LTS  -  1  4  -  1  1  2  1  2  1  
12  LottoNL-Jumbo        TLJ  2  2  1  1  1  2  2  1  -  -  
11  Bora-Hansgrohe       BOH  2  -  -  1  1  -  1  1  3  2  
10  Dimension Data       DDD  1  2  3  1  -  -  -  -  -  3  
10  Cannondale Drapac    CDT  1  2  -  -  2  -  1  1  2  1  
10  Trek-Segafredo       TFS  1  1  2  -  1  1  -  2  -  2  
 9  Astana               AST  1  -  1  -  1  2  2  -  1  1  
 9  BMC Racing           BMC  -  2  -  4  -  1  -  -  1  1  
 9  Orica-Scott          ORS  -  -  1  -  3  2  -  -  3  -  
 9  Fortuneo-Oscaro      TFO  -  -  -  -  1  -  2  2  -  4  
 8  UAE Team Emirates    UAD  -  2  -  -  1  -  2  1  2  -  
 8  Cofidis              COF  -  -  -  2  2  1  -  3  -  -  
 7  FDJ                  FDJ  1  2  -  -  -  2  1  -  1  -  
 7  AG2R La Mondiale     ALM  1  -  1  2  1  -  -  2  -  -  
 7  Katusha Alpecin      KAT  -  1  -  4  2  -  -  -  -  -  
 5  Direct Energie       DEN  1  -  -  -  1  1  1  -  -  1  
 5  Movistar             MOV  -  1  -  1  -  -  -  -  1  2  
 4  Bahrain Merida       TBM  -  -  -  -  -  3  -  -  1  -  
 2  Wanty-Groupe Gobert  WGG  -  -  1  -  -  -  -  1  -  -  

Geht es nach Nationen, so waren die Franzosen am häufigsten unter den Etappen-Top10 zu finden, was eine logische Folge des Faktes ist, dass sie ungefähr jeden fünften Tour-Teilnehmer und mehr als doppelt so viele Fahrer wie jede andere Nation stellten (39 insgesamt). Die Bilanz der gestarteten 16 Deutschen und 9 Briten ist mit jeweils 24 Top10-Ergebnissen herausragend. Bei beiden Ländern gehen diese Platzierungen auf das Konto von je nur 6 verschiedenen Fahrern, bei den Franzosen sind es deren 14.

Länder-Rangliste nach Top10-Etappenplatzierungen
Top10-Platzierungen Nationen  1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.
36  Frankreich           FRA  5  3  3  4  6  3  3  4  1  4  
24  Deutschland          GER  5  3  4  3  1  -  3  -  4  1  
24  Großbritannien       GBR  1  -  4  2  2  2  4  3  4  2  
17  Italien              ITA  1  1  1  1  3  4  1  1  2  2  
15  Belgien              BEL  -  1  1  3  1  2  -  4  1  2  
13  Norwegen             NOR  1  3  3  2  2  -  -  -  -  2  
12  Kolumbien            COL  1  4  -  -  1  -  1  1  2  2  
11  Spanien              ESP  -  -  1  2  -  3  -  3  -  2  
10  Australien           AUS  2  1  1  2  1  -  2  -  1  -  
10  Irland               IRL  -  1  1  1  -  3  1  2  1  -  
 9  Niederlande          NED  2  2  1  -  1  2  1  -  -  -  
 7  Polen                POL  1  1  -  -  -  -  1  2  1  1  
 4  Schweiz              SUI  -  1  -  -  -  -  -  -  2  1  
 4  Südafrika            RSA  -  -  -  -  2  -  1  -  1  -  
 3  Slowenien            SLO  1  -  -  1  -  1  -  -  -  -  
 3  Dänemark             DEN  -  -  -  -  -  1  2  -  -  -  
 2  Slowakei             SVK  1  -  -  -  -  -  -  -  -  1  
 2  Tschechien           CZE  -  -  -  -  1  -  -  -  -  1  
 2  Neuseeland           NZL  -  -  -  -  -  -  1  1  -  -  
 1  Weißrussland         BLR  -  -  1  -  -  -  -  -  -  -  
 1  USA                  USA  -  -  -  -  -  -  -  -  1  -  

Den Gesamtsieg hat er eingefahren, aber ein Etappensieg gelang Chris Froome nie. Trotzdem führte der Brite vom Team Sky die Rangliste der Fahrer nach Top10-Platzierungen an. Er war auf jeder wichtigen Bergetappe und in den Zeitfahren sowieso stets weit vorne dabei. Damiano Caruso ist übrigens der beste Fahrer der Gesamtwertung, der keine einzige Top10-Platzierung erreichte. Besser als Platz 12 (15. Etappe) schnitt der Italiener vom BMC Racing Team an keinem einzigen Tag ab, landete am Ende der Rundfahrt aber immerhin auf Gesamtrang 11.

Fahrer-Rangliste nach Top10-Etappenplatzierungen
Top10-Platzierungen Fahrer              1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.
10  Chris Froome              GBR  SKY  -  -  4  1  -  1  2  1  1  -  
 8  Michael Matthews          AUS  SUN  2  1  1  1  -  -  2  -  1  -  
 8  Edvald Boasson Hagen      NOR  DDD  1  2  3  -  -  -  -  -  -  2  
 8  Rigoberto Uran            COL  CDT  1  2  -  -  1  -  1  1  1  1  
 8  Daniel Martin             IRL  QST  -  1  1  -  -  2  1  2  1  -  
 7  Nacer Bouhanni            FRA  COF  -  -  -  2  1  1  -  3  -  -  
 6  Marcel Kittel             GER  QST  5  -  -  -  -  -  -  -  1  -  
 6  Dylan Groenewegen         NED  TLJ  1  1  1  -  1  2  -  -  -  -  
 6  Fabio Aru                 ITA  AST  1  -  1  -  1  1  -  -  1  1  
 6  André Greipel             GER  LTS  -  1  3  -  -  -  1  -  1  -  
 5  Warren Barguil            FRA  SUN  2  1  -  -  2  -  -  -  -  -  
 5  Romain Bardet             FRA  ALM  1  -  1  2  1  -  -  -  -  -  
 5  Alexander Kristoff        NOR  KAT  -  1  -  2  2  -  -  -  -  -  
 5  Alberto Contador          ESP  TFS  -  -  1  -  -  1  -  2  -  1  
 5  Mikel Landa               ESP  SKY  -  -  -  2  -  2  -  1  -  -  
 4  Arnaud Démare             FRA  FDJ  1  2  -  -  -  1  -  -  -  -  
 4  John Degenkolb            GER  TFS  -  1  1  -  1  -  -  -  -  1  
 4  Rüdiger Selig             GER  BOH  -  -  -  1  -  -  1  -  2  -  
 4  Simon Yates               GBR  ORS  -  -  -  -  1  1  -  -  2  -  
 4  Daniel McLay              GBR  TFO  -  -  -  -  1  -  1  1  -  1  
 3  Geraint Thomas            GBR  SKY  1  -  -  -  -  -  -  1  -  1  
 3  Greg Van Avermaet         BEL  BMC  -  1  -  2  -  -  -  -  -  -  
 3  Michal Kwiatkowski        POL  SKY  -  1  -  -  -  -  1  1  -  -  
 3  Nairo Quintana            COL  MOV  -  1  -  -  -  -  -  -  1  1  
 3  Louis Meintjes            RSA  UAD  -  -  -  -  1  -  1  -  1  -  
 3  Sonny Colbrelli           ITA  TBM  -  -  -  -  -  2  -  -  1  -  
 3  Tiesj Benoot              BEL  LTS  -  -  -  -  -  -  -  1  1  1  
 2  Primoz Roglic             SLO  TLJ  1  -  -  1  -  -  -  -  -  -  
 2  Lilian Calmejane          FRA  DEN  1  -  -  -  -  -  1  -  -  -  
 2  Maciej Bodnar             POL  BOH  1  -  -  -  -  -  -  -  1  -  
 2  Peter Sagan               SVK  BOH  1  -  -  -  -  -  -  -  -  1  
 2  Nikias Arndt              GER  SUN  -  1  -  -  -  -  1  -  -  -  
 2  Stefan Küng               SUI  BMC  -  1  -  -  -  -  -  -  1  -  
 2  Jens Keukeleire           BEL  ORS  -  -  1  -  -  1  -  -  -  -  
 2  Tony Gallopin             FRA  LTS  -  -  1  -  -  -  1  -  -  -  
 2  Tony Martin               GER  KAT  -  -  -  2  -  -  -  -  -  -  
 2  Nicolas Roche             IRL  BMC  -  -  -  1  -  1  -  -  -  -  
 2  Daniele Bennati           ITA  MOV  -  -  -  1  -  -  -  -  -  1  
 2  Davide Cimolai            ITA  FDJ  -  -  -  -  -  1  1  -  -  -  
 2  Jakob Fuglsang            DEN  AST  -  -  -  -  -  1  1  -  -  -  
 2  Sylvain Chavanel          FRA  DEN  -  -  -  -  -  1  -  -  -  1  
 2  George Bennett            NZL  TLJ  -  -  -  -  -  -  1  1  -  -  
 2  Ben Swift                 GBR  UAD  -  -  -  -  -  -  1  -  1  -  
 2  Jan Bakelants             BEL  ALM  -  -  -  -  -  -  -  2  -  -  
 2  Rafal Majka               POL  BOH  -  -  -  -  -  -  -  1  -  1  
 2  Pierre-Luc Périchon       FRA  TFO  -  -  -  -  -  -  -  1  -  1  
 2  Romain Hardy              FRA  TFO  -  -  -  -  -  -  -  -  -  2  
 1  Bauke Mollema             NED  TFS  1  -  -  -  -  -  -  -  -  -  
 1  John Darwin Atapuma       COL  UAD  -  1  -  -  -  -  -  -  -  -  
 1  Robert Gesink             NED  TLJ  -  1  -  -  -  -  -  -  -  -  
 1  Diego Ulissi              ITA  UAD  -  1  -  -  -  -  -  -  -  -  
 1  Vasil Kiryienka           BLR  SKY  -  -  1  -  -  -  -  -  -  -  
 1  Guillaume Martin          FRA  WGG  -  -  1  -  -  -  -  -  -  -  
 1  Mark Cavendish            GBR  DDD  -  -  -  1  -  -  -  -  -  -  
 1  Philippe Gilbert          BEL  QST  -  -  -  1  -  -  -  -  -  -  
 1  Richie Porte              AUS  BMC  -  -  -  1  -  -  -  -  -  -  
 1  Alberto Bettiol           ITA  CDT  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Thomas De Gendt           BEL  LTS  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Daryl Impey               RSA  ORS  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Roman Kreuziger           CZE  ORS  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Christophe Laporte        FRA  COF  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Jay McCarthy              AUS  BOH  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Adrien Petit              FRA  DEN  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Matteo Trentin            ITA  QST  -  -  -  -  1  -  -  -  -  -  
 1  Borut Bozic               SLO  TBM  -  -  -  -  -  1  -  -  -  -  
 1  Jürgen Roelandts          BEL  LTS  -  -  -  -  -  1  -  -  -  -  
 1  Elie Gesbert              FRA  TFO  -  -  -  -  -  -  1  -  -  -  
 1  Michael Valgren Andersen  DEN  AST  -  -  -  -  -  -  1  -  -  -  
 1  Jos Van Emden             NED  TLJ  -  -  -  -  -  -  1  -  -  -  
 1  Manuele Mori              ITA  UAD  -  -  -  -  -  -  -  1  -  -  
 1  Pieter Vanspeybrouck      BEL  WGG  -  -  -  -  -  -  -  1  -  -  
 1  Michael Albasini          SUI  ORS  -  -  -  -  -  -  -  -  1  -  
 1  Nathan Brown              USA  CDT  -  -  -  -  -  -  -  -  1  -  
 1  Thibaut Pinot             FRA  FDJ  -  -  -  -  -  -  -  -  1  -  
 1  Mikel Nieve               ESP  SKY  -  -  -  -  -  -  -  -  -  1  
 1  Serge Pauwels             BEL  DDD  -  -  -  -  -  -  -  -  -  1  
 1  Zdenek Štybar             CZE  QST  -  -  -  -  -  -  -  -  -  1  
 1  Danilo Wyss               SUI  BMC  -  -  -  -  -  -  -  -  -  1  





Am Ende zählt nur das Ergebnis: Eine Tour de France-Bilanz der 22 Teams in nackten Zahlen
Am Ende zählt nur das Ergebnis: Eine Tour de France-Bilanz der 22 Teams in nackten Zahlen

Zum Seitenanfang von für Am Ende zählt nur das Ergebnis: Eine Tour de France-Bilanz der 22 Teams in nackten Zahlen



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live