<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Arzuffi und Lechner bilden italienische Doppelspitze beim Superprestige Boom
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
19.10.2019

Arzuffi und Lechner bilden italienische Doppelspitze beim Superprestige Boom

Info: Radcross: Telenet Superprestige - De Schorre Boom 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Boom, 19.10.2019 - Beim Superprestige Boom hat es einen Doppelsieg für die italienischen Fahrerinnen gegeben. Auf dem schlammbedeckten Parcours in der Domein De Schorre hatte die 24-jährige Alice Maria Arzuffi (777) das beste Ende für sich. Zweite wurde ihre Landsfrau, die italienische Meisterin Eva Lechner (Creafin-Fristads), vor Weltmeisterin Sanne Cant (IKO-Crelan) aus Belgien.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Über zu trockene und Radcross-untypische Rennen kann man sich in diesem Herbst wirklich nicht beschweren. Ein Wolkenbruch hatte den Parcours in Boom in ein Schlammbad verwandelt. Auf dem rutschigen Geläuf kam es zu mehreren, auch rennentscheidenden Stürzen. So kostete ein Ausrutscher die Niederländerin Yara Kastelijn (777), die dem Wettkampf zuvor ihren Stempel aufgedrückt hatte, einen Platz auf dem Podium. Auch Ceylin del Carmen Alvarado (Corendon-Circus), die Siegerin von Gieten und Gesamtführende, kam zu Fall und wurde am Ende nur Sechste. Alice Arzuffi hielt sich schadlos und setzte sich in der Schlussrunde ab. Eva Lechner hatte noch mehr Kräfte übrig als Sanne Cant und machte so den italienischen Doppelsieg komplett. Die beiden kamen mit 9 Sekunden Rückstand auf Arzuffi ins Ziel. Platz vier ging an Euroapameisterin Annemarie Worst (ebenfalls 777). Cant genügte das Resultat, um in der Superprestige-Gesamtwertung die Spitzenposition von Alvarado zu übernehmen, welche gleichwohl die Nachwuchswertung immer noch anführt. Lechner kletterte auf den zweiten Gesamtrang.

-> Zum Resultat


Bericht zum Rennen der Männer:
Starkes Superprestige-Rennen in Boom bringt Aerts den ersten Saisonsieg ein









Arzuffi und Lechner bilden italienische Doppelspitze beim Superprestige Boom
Arzuffi und Lechner bilden italienische Doppelspitze beim Superprestige Boom

Zum Seitenanfang von für Arzuffi und Lechner bilden italienische Doppelspitze beim Superprestige Boom



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live