<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
30.11.2019

Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8

Info: Radcross: DVV Verzekeringen Trofee - Urban Cross Kortrijk 2019
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Kortrijk, 30.11.2019 - Der Siegeshunger von Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) ist offenbar noch nicht gestillt. Nach Spitzenresultaten in u. a. Tabor, Koksijde, Ruddervoorde und Hamme gewann der 24-jährige Niederländer heute auch die Erstaustragung der DVV trofee Urban Cross Kortrijk. Der amtierende Welt- und Europameister setzte sich nach sechs von neun Runden als Solist ab. Mit 27 Sekunden Rückstand kamen Tim Merlier (Creafin-Fristads) und Toon Aerts (Telenet Baloise Lions) auf die Plätze zwei und drei.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Der Parcours in der Kortrijker Innenstadt war nicht von der Sorte, auf der Mathieu van der Poel sich früh hätte absetzen können – wie es sonst gerne seine Gewohnheit ist. Entlang des Leie Ufers gab relativ wenige technische Stellen – ein kniffliger Übergang von der Brücke auf die Wiese, ein Sandstück, eine schlammige Laufpassage. Ansonsten war es ein Hochgeschwindigkeitskurs, auf dem viele sich Chancen ausrechnen konnten. In Runde vier lag sogar mal eine kleine Gruppe vorne, welcher der Weltmeister nicht angehörte – aber das war noch keine Vorentscheidung. In der fünften Runde stürmte Tim Merlier vorneweg, doch die anderen blieben wachsam. Am Ende der sechsten Runde zündete Mathieu van der Poel dann den Turbo. Aus wenigen Sekunden Vorsprung wurde schnell eine halbe Minute. Die bis zu sieben Verfolger des Mannes im Regenbogentrikot wirkten machtlos. Der belgische Meister Toon Aerts kam in der Vorschlussrunde an den Hindernisbalken zu Fall, er erholte sich aber wieder und konnte so im Sprint um Platz zwei mitmischen. Auf der ansteigenden asphaltierten Zielgerade musste er sich allerdings der Power geschlagen geben, die Merlier den belgischen Straßenmeistertitel eingebracht hatte. Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen-Bingoal) wurde hinter Corné van Kessel (Telenet) Fünfter und verteidigte so die DVV trofee Gesamtführung vor Teamkollege Michael Vanthourenhout, dem Tagessechsten. Lars van der Haar (Telenet) kam auf Platz sieben.

-> Zum Resultat
-> Zur DVV trofee Rangliste


Berichte zum Urban Cross Kortrijk:
Lucinda Brand sprintet vor Alvarado zum Sieg beim ersten Urban Cross in Kortrijk
Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8






Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8
Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8

Zum Seitenanfang von für Van der Poel feiert beim ersten Urban Cross Kortrijk den Saisonsieg Nr. 8



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live