<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Elisabeth Brandau verteidigt erneut ihren Titel bei der deutschen Radcross-Meisterschaft
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
11.01.2020

Elisabeth Brandau verteidigt erneut ihren Titel bei der deutschen Radcross-Meisterschaft

Info: Radcross: Nationale Meisterschaften 2019/20
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Albstadt, 11.01.2020 - Die deutsche Radcross-Meisterin der Elite-Frauen heißt zum vierten Mal Elisabeth Brandau. Die 34-jährige Mountainbike-Spezialistin konnte sich heute bei den Titelkämpfen im schwäbischen Albstadt vor Kim Anika Ames und Stefanie Paul durchsetzen.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Dritter Titel in Folge für Brandau
Elisabeth Brandau ließ die versammelte Konkurrenz schon in der ersten Runden klar hinter sich. Im Ziel hatte die Dritte der Cross-Country-EM fast anderthalb Minuten Vorsprung. Es war ihr viertes DM-Gold im Bereich Radcross nach 2016, 2018 und 2019. Bekanntlich ist sie außerdem amtierende Mountainbike-Landesmeisterin. Den MTB-Weltcup-Austragungsort Albstadt kennt Brandau sehr gut. In der kommenden Saison wird dort die Cross-Country-Weltmeisterschaft stattfinden, wo sie natürlich gerne eine Rolle spielen möchte.
Die Plätze zwei bis vier waren heiß umstritten. Zunächst bildeten die 34-jährige Stefanie Paul und die deutsche Marathon-Meisterin Janine Schneider die Verfolgergruppe. Wenig später konnte Paul sich absetzen, bekam aber im Finale noch Gesellschaft von der 23-jährigen Mountainbikerin Kim Anika Ames. Die sicherte sich die Silbermedaille, Paul blieb wie im letzten Jahr Bronze (+1:35).

-> Zum Resultat Frauen Elite

Klare Sache in den Nachwuchskategorien
Die Titelkämpfe der Frauen U23 und der Juniorinnen wurden zugleich mit dem Elite-Rennen ausgetragen. In der Nachwuchskategorie verpasste Emma Eydt (19) als Zweite hinter Judith Krahl die Titelverteidigung um gut eine Minute. Nina Küderle komplettiere das Podium mit fast zwei Minuten Rückstand. Bei den Juniorinnen, für die erstmals eine eigene Goldmedaille vergeben wurde, war Clea Seidel (17) erfolgreich, die 2019 noch Platz drei in der U23-Klasse belegt hatte. Sunny-Angelina Gschwender und Johanna Theobald mussten sich mit drei bzw. über vier Minuten Rückstand klar geschlagen geben.

-> Zum Resultat Frauen U23
-> Zum Resultat Juniorinnen





Elisabeth Brandau verteidigt erneut ihren Titel bei der deutschen Radcross-Meisterschaft
Elisabeth Brandau verteidigt erneut ihren Titel bei der deutschen Radcross-Meisterschaft

Zum Seitenanfang von für Elisabeth Brandau verteidigt erneut ihren Titel bei der deutschen Radcross-Meisterschaft



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live