<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Shortnews
Radcross: Telenet-1-2-3 in Mol, Cant holt nächsten Saisonsieg
Suchen <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong>
02.12.2018

Radcross: Telenet-1-2-3 in Mol, Cant holt nächsten Saisonsieg

Info: Radcross: Lampiris Zilvermeercross Mol 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Das Team Telenet-Fidea Lions hat den Silvermeercross in Mol (C2) dominiert. Schon in der ersten größeren Spitzengruppe war man zu dritt vertreten und daran änderte sich auch nichts, als die Gruppe auf fünf Mann schrumpfte. Zwar wirkt Tom Meeusen (Corendon-Circus), der mit David van der Poel auch noch einen Teamkollegen dabei hatte, rechts stark, aber am Ende war es Corné van Kessel, der sich absetzen konnte. Seine Teamkollegen Jim Aernouts und Thijs Aerts hielten ihm den Rücken frei und sicherten sich selbst noch die Plätze zwei und drei. Vorjahressieger Van der Poel wurde Vierter, Meeusen Fünfter. Die großen Starts Mathieu van der Poel, Wout van Aert und Toon Aerts waren nicht am Start.

-> Zum Resultat Männer Elite

Bei den Damen feierte Weltmeisterin Sanne Cant (Corendon-Circus) ihren vierten Saisonerfolg. Obwohl sie zwischendurch schon einemal erfolgreich angegriffen hatte, kam zwei Runden vor Schluss wieder eine dreiköpfige Spitzengruppe zusammen. Vor allem Laura Verdonschot (Marlux-Bingoal) erwies sich als zähe Gegnerin, aber Cant ging als erste auf die Zielgerade und zog durch. Platz drei ging an Inge Van Der Heijden.

-> Zum Resultat Frauen Elite

Das Juniorenrennen gewann Lennert Belmans, der zuvor den Kronborg Park Cross im schwedischen Helsingör und den Superprestige Boom für sich entschieden hatte.

-> Zum Resultat Junioren


      -> Übersicht aller Shortnews




Zum Seitenanfang von für Radcross: Telenet-1-2-3 in Mol, Cant holt nächsten Saisonsieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live