<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Nasskaltes Weltcup-Finale Männer U23 geht an Eli Iserbyt
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
27.01.2019

Nasskaltes Weltcup-Finale Männer U23 geht an Eli Iserbyt

Info: Radcross: WELTCUP HOOGERHEIDE 2019 | Ranglisten Radcross-Weltcup 2018/19
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Hoogerheide, 27.01.2019 - Der Gesamtsieg war für ihn schon seit vergangenem Wochenene außer Reichweite, doch beim Weltcup-Finale in Hoogerheide hat Eli Iserbyt (Marlux-Bingoal) immerhin ein weiteres Spitzenresultat verbucht. U23-Europameister Thomas Pidcock (TP Racing), der sich den Pokal letzten Sonntag vorzeitig gesichert hatte, ließ das Rennen aus.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


So kämpfte Iserbyt beim U23-Weltcup in Hoogerheide nicht gegen seinen britischen Dauerkonkurrenten, sondern vor allem gegen Regen und Kälte. "In kurzen Hosen zu starten war vielleicht nicht so schlau", witzelte der erschöpfte Weltmeister hinterher. "In den letzten zwei Runden war ich regelrecht unterkühlt, daher musste ich so hart wie möglich fahren, um warm zu bleiben" (Quelle: wielerkrant.be). Zu diesem Zeitpunkt hatte Iserbyt die anderen längst abgeschüttelt. Er feierte seinen dritten Weltcup-Sieg in dieser Saison nach Bern und Zolder. Der Franzose Antoine Benoist wurde letztlich Zweiter (+0:42), der Brite Ben Turner knapp dahinter Dritter. Für die Schweizer Loris Rouiller und Kevin Kuhn sprang immerhin der sechste bzw. zehnte Platz heraus. Während Iserbyt seinen zweiten Weltcup-Gesamtsieg nach 2016 somit verpasst (Endstand: 225 Punkte), verteidigt Pidcock seinen Titel aus dem Vorjahr (240 Punkte). Dennoch: "Ich denke, dass ich mit diesem Sieg mit einem guten Gefühl zur WM fahren kann. Er bestätigt meinen starken vierten Platz bei der Elite-Nationalmeisterschaft", verriet der Tagessieger gegenüber staandard.be.

-> Zum Resultat Männer U23
-> Zum Weltcup-Endstand Männer U23





Eli Iserbyt gewinnt U23-Weltcupfinale in Hoogerheide (Bild: Weltcup Bern, Christine Kroth)
Eli Iserbyt gewinnt U23-Weltcupfinale in Hoogerheide (Bild: Weltcup Bern, Christine Kroth)

Zum Seitenanfang von für Nasskaltes Weltcup-Finale Männer U23 geht an Eli Iserbyt



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live