<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Europe Tour
Paris-Camembert: Benoît Cosnefroy gewinnt das Rennen um den großen Käse
Suchen Europe Tour Forum  Europe Tour Forum  Europe Tour
16.04.2019

Paris-Camembert: Benoît Cosnefroy gewinnt das Rennen um den großen Käse

Info: Paris-Camembert 2019 (1.1)
Autor: Christine Kroth



Livarot, 16.04.2019 – Benoît Cosnefroy (Ag2R) hat das Rennen Paris-Camembert gewonnen. Er gewann mit knappem Vorsprung aus einer großen Gruppe heraus vor Pierre-Luc Périchon (Cofidis), Sieger von 2012, und seinem Teamkollegen Quentin Jauregui.

Die Coupe de France ging am heutigen Dienstag in Runde 6. Paris-Camembert stand auf dem Programm, ein Rennen der UCI-Kategorie 1.1. 182,5 km warteten zwischen Pont-Audemer und Livarot auf die Fahrer und eine große Ausgabe der regionalen Käsespezialität, die dem Rennen seinen Namen gibt, auf den Sieger.
Nach einigen Versuchen gelang es einem Trio, sich entscheidend abzusetzen. Neben Maxime Cam und Corentin Ermenault (beide Vital Concept) noch Pierre-Luc Périchon (Cofidis). Doch der Sieger von 2012 muss sich, wohl der Teamtaktik zuliebe, wieder ins Feld zurückfallen lassen und so bestimmten die beiden Vital-Concept-Fahrer über weite Strecken das Geschehen und konnte bis zu 6:10 Minuten Vorsprung herausfahren.
Doch hinten witterte man die Chance, denn im Finale warteten einige kurze, aber giftige Anstiege. Als der Vorsprung auf unter einer Minute gesunken war, gab es immer wieder Angriffe aus dem Feld.
Während Ermenault zurückfiel, behauptete sich sein Teamkollege Cam weiter tapfer an der Spitze, hatte dort aber inzwischen Gesellschaft von Benoît Cosnefroy bekommen. Gut 70 km waren zu diesem Zeitpunkt noch bis zum Ziel zurückzulegen. Mit Lennert Teugels (Cibel) und Alexis Guerin (Delko Marseille Provence) konnten zwei weitere Fahrer aufschließen.
Im weiteren Verlauf des Rennens wuchs die Gruppe vorne immer weiter an, 24 km vor dem Ziel umfasste sie 15 Fahrer. Zahlreiche Teams waren vorne vertreten, so dass im Peloton kaum mehr Interesse bestand, die Führenden einzuholen.
Im Finale gab es dann zahlreiche Angriffe auf der ersten großen Gruppe, doch keinem Fahrer gelang es, den entscheidenden Angriff zu lancieren. Erst Benoît Cosnefroy schaffte es kurz vor dem Ziel, sich deutlich abzusetzen und somit den Sieg einzufahren. Drei Sekunden vor Pierre-Luc Périchon und fünf Sekunden vor Quentin Jauregui.
In der Coupe de France Wertung gab es heute keine Veränderungen, sie wird weiterhin angeführt von Marc Sarreau (Groupama-fdj), der heute nicht am Start war.

-> Zum Resultat

Video der Zielankunft






Benoît Cosnefroy – hier bei der Tour du Doubs 2017 – hat heute gut lachen – er gewinnt das Rennen Paris-Camembert (Foto: Christine Kroth / cycling and more)
Benoît Cosnefroy – hier bei der Tour du Doubs 2017 – hat heute gut lachen – er gewinnt das Rennen Paris-Camembert (Foto: Christine Kroth / cycling and more)

Zum Seitenanfang von für Paris-Camembert: Benoît Cosnefroy gewinnt das Rennen um den großen Käse



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live