<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: Professional Teams - News
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
12.10.2018

Transfer-Karussell: Professional Teams - News

Autor: Eric Franke (Steels)

als Urlaubsvertretung:
Christine Kroth (Cofitine)


News: WorldTeams | Professional Teams | Continental Teams | Berichte
Alle Transfers auf einen Blick: WorldTeams | Professional Teams

Professional Teams: Aktuell | 2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


12.10.
Moreno Moser wechselt von Astana zu Nippo-Vini Fantini-Faizanè, wo Alan Marangoni sein Karriereende bekannt gegeben hat.

11.10.
Der Belgier Joeri Stallaert wechselt von Vorarlberg-Santic zu Corendon-Circus.

Bleiben wird Paul Ourselin bei Direct Énergie.

Auch Tobias Mørch Kongstad hat einen neuen Kontrakt bei Riwal CeramicSpeed erhalten.

Gleiches gilt für Franck Bonnamour (Fortuneo-Samsic), seinem Teamkollegen Michael Carbel ist es anders ergangen. Er muss das Team verlassen.

Xavier Cañellas und David González (beide Caja Rural-Seguros RGA Amateur) haben Profiverträge bei der spanischen Mannschaft erhalten.

10.10.
Burgos-BH hat Jetse Bol, Jorge Cabedo, Diego Rubio und Jesús Ezquerra weiter an sich gebunden. Außerdem stehen Ángel Madrazo (Delko-Marseille Provence KTM), Manuel Peñalver (Trevigiani-Phonix-Hemus 1896) und Ricardo Vilela (Manzana-Postobón) als Zugänge fest. Dafür müssen sich Adrian González, José Mendes, Jordi Simón und Pablo Torres neue Rennställe suchen.

Auch Ewann Corbel (Vital Concept) muss sich ein neues Team suchen.

WB Aqua Protect steckt in finnziellen Problemen. Ludwig De Winter, Thomas Derutte, Christophe Maison und Maxime Vantomme (WB Aqua Protect-Veranclassic). Justin Jules hat ein neues Arbeitspapier signiert.

09.10.
Das Hickhack hat ein Ende. Iván Sosa wechselt von Androni Giocattoli zu Sky.

Der Spanier Beñat Intxausti (Sky) hat einen Einjahresvertrag bei Euskadi Basque Country-Murias unterzeichnet.

CCC Development hat Piotr Brożyna, Kamil Małecki und Michał Paluta weiter an sich gebunden.

Im Gegensatz zu Justin Oien (Caja Rural-Seguros RGA). Er muss sich einen neuen Rennstall suchen.

Mit Julien Stassen (WB Aqua Protect-Veranclassic) hat ein weiterer Fahrer sein Karrierende bekannt gegeben.

Sindre Lunke wechselt von Fortuneo-Samsic zu Riwal CeramicSpeed.

07.10.
EF Education First Drapac p/b Cannondale bekundet Interesse an Sean Bennett (Hagens Berman-Axeon).

Szymon Tracz (One) ist der erste Zugang von CCC Development.

06.10.
Die Mannschaft UnitedHealthcare wird aufgelöst.

Ebenfalls einen Schlusspunkt setzte Armindo Fonseca (Fortuneo-Samsic), bei der Tour de Vendée, unter seine aktive Karriere. Der Franzose fuhr seit 2011 für die Equipe von Emmanuel Hubert. 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2014 gewann er die 1. Etappe der Boucles de la Mayenne und im selben Jahr das Rennen, welches heute das Ende seiner aktiven Laufbahn markiert, die Tour de Vendée.

05.10.
Aus Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini wird 2019 Nippo-Vini Fantini-Faizanè.

Corendon-Circus geht 2019 mit einer Professional Lizenz an den Start.

Sport Vlaanderen-Baloise hat Piet Allegaert, Amaury Capiot, Benjamin Declercq, Kevin Deltombe, Christophe Noppe, Edward Planckaert, Thomas Sprengers, Dries Van Gestel, Preben Van Hecke und Kenneth Van Rooy mit neuen Einjahresverträgen ausgestattet. Maxime Farazijn muss sich einen neuen Rennstall suchen.

Cibel-Cebon Offroad ist der Name der "Mannschaft", mit der Wout Van Aert die Crosssaison als Einzelstarter bestreiten wird. Das wurde heute auf einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Für die Saison 2019 sucht der Belgier ein World Tour Team.

In einen Interview äußerte sich Filippo Pozzato (Wilier Triestina-Selle Italia) zu seiner Zukunft. "Die Beine sind gut, ich habe immer noch Leidenschaft, um weiterzufahren. Aber mein Kopf macht mir Probleme, so das ich kaum noch Risiken eingehen kann. Es ist schwierig unter diesen Voraussetzungen Rennen zu gewinnen", so der Italiener, der seit über 5 Jahren auf einen Sieg wartet.

Schweren Herzens muss Tanguy Turgis (Vital Concept), im Alter von 20 Jahren, seine Karriere beenden, Bei einer Untersuchung wurde bei ihm eine Herzfehlbildung entdeckt.

04.10.
Brent Van Moer (Lotto-Soudal U 23) soll ein Angebot von Sport Vlaanderen-Baloise vorliegen haben.

Mit Guillaume Bonnafond (Cofidis) und Antonie Warrier (WB Aqua Protect-Veranclassic) haben zwei weiterere Fahrer ihr Karriereende bekannt gegeben.

Das Team Roompot-Charles hat sich mit Maurits Lammertink (Katusha-Alpecin), Justin Timmermans (Delta Rotterdam) und Boy Van Poppel (Trek-Segafredo) verstärkt.

Der Russe Aleksandr Vlaskov und Gazprom-RusVelo haben sich auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung, bis 2020, geeinigt.

03.10.
Wanty-Groupe Gobert hat Fabien Doubey, Wesley Kreder und Kevin van Melsen bis 2020 an sich gebunden.

So lange steht Warren Barguil noch bei Fortuneo-Samsic unter Vertrag, trotzdem möchten ihn Groupama-FDJ und Cofidis gern verpflichten.

02.10.
Die Mannschaft W 52-FC Porto wird 2019 zu den Professional Teams aufsteigen. Gleichzeitig bestätigte man die Verpflichtung von Tiago Machado (Katusha-Alpecin).

Der Franzose Rémy Rochas (Bourg-en-Bresse Ain) hat seine Chance als Stagiaire genutzt und einen Zweijahresvertrag bei Delko-Marseille Provence KTM erhalten.

01.10.
Die belgische Mannschaft WB Aqua Protect-Veranclassic hat Kevyn Ista, Eliot Lietaer, Dimitri Peyskens und Ludovic Robeet bis 2019 weiter an sich gebunden. Außerdem hat man die Verpflichtung von Aksel Nõmmela (BETA) bekannt gegeben. Sébastian Delfosse wird seine Karriere beenden.

Ebenfalls beiben werden Julen Amezqueta, Alex Aranburu und Cristián Rodríguez bei Caja Rural-Seguros RGA.

Michael Van Staeyen (Cofidis) verstärkt, für vorerst eine Saison, Roompot-Charles.

29.09.
Roompot-Charles wird die Saison 2019 mit diesen Fahrern bestreiten: Jesper Asselman, Elmar Reinders, Oscar Riesebeek, Nick van der Lijke, Sjoerd van Ginneken, Jan-Willem van Schip, Pieter Weening (alle Roompot Nederlandse Loterij), Sean De Bie, Mathias De Witte, Huub Duyn, Senne Leysen, Arjen Livyns, Stijn Steels (alle Véranda's Willems-Crélan) und Lars Boom (Lotto NL-Jumbo).

28.09.
Der Spanier Luís Mas wechselt von Caja Rural-Seguros RGA zu Movistar. Im Gegenzug hat der Rennstall von José Manuel Hernández Domingos Gonçalves (Rádio Popular–Boavista) zurückgeholt. Beide signierten Verträge für die Saison 2019.

Nach 3 Jahren bei Direct Énergie muss Jérémy Cornu die Mannschaft verlassen. Ihm ist es nicht gelungen ein Team auf Professional oder Continental Ebene zu finden, daher tritt er den Weg zu den Amateuren an, wo er bei U Nantes Atlantique untergekommen ist.

Nick Nuyens hat es geschafft das Vertrauen von Roompot in die geplante Fusion zurückzugewinnen. Ab dem 01.01.2019 wird der Rennstall Roompot-Charles heißen. Im Zuge dessen müssen sich Etienne Van Empel (Roompot-Nederlandse Loterij) und David Tanner (Véranda's Willems-Crélan) neue Arbeitgeber suchen.

27.09.
Die Mannschaft CCC Sprandi-Polkowice wird 2019 als Continental Team weitergeführt.

26.09.
Romain Cardis hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Direct Énergie unterzeichnet.

Auch Stéphane Rosetto (Cofidis) (1 Jahr) und David Lozano (Novo Nordisk) bleiben ihren derzeitigen Arbeitgebern treu.

Der Belgier Jonas Rickaert (Sport Vlaanderen-Baloise) hat sich für einen Wechsel zu Corendon-Circus entschieden. Dort wird er Teamkollege von Dries De Bondt (Véranda's Willems-Crélan), der Wanty-Groupe Gobert einen Korb gegeben hat.

Die Mannschaft Riwal CeramicSpeed hat sich die Dienste von Alexander Kamp (Waoo) gesichert.

24.09.
UAE Emirates hat sich mit Jasper Philipsen (Hagens Berman-Axeon) über einen Zweijahresvertrag geeinigt. Der Belgier besitzt noch einen Kontrakt für die kommende Saison, sein Teamchef Axel Merckx zeigt sich aber verhandlungsbereit: "Wenn sie ihn haben wollen, dann müssen sie eine Ablöse bezahlen", so der Sohn von Radlegende Eddy Merckx.

Der Franzose Rudy Barbier wechselt von Ag2r-La Mondiale zu Israel Cycling Academy. Er unterschrieb einen Kontrakt für 2019.

Für die selbe Laufzeit Elias Van Breussegem zieht es von Véranda's Willems-Crélan zu Tarteletto-Isorex und Romain Le Roux bleibt bei Fortuneo-Samsic.

Die belgische Mannschaft Wanty-Groupe Gobert hat sich mit Aimé De Gendt (Sport Vlaanderen-Baloise) und Alfdan De Decker (Lotto-Soudal U 23) verstärkt. Beide erhielten Zweijahresverträge.

23.09.
Thimo Willems wechselt von EFC-L&R-Vulsteke zu Sport Vlaanderen-Baloise, wo er bis mindestens 2020 fahren wird.

21.09.
Nach dem Ausstieg des Hauptsponsors wird der Rennstall Holowesko-Citadel p/b Araphaoe Resources wieder in den Continental Bereich absteigen. Fabian Lienhard möchte sich, trotz laufenden Kontraktes, eine neue Equipe suchen.

Die Mannschaft Mitchelton-Scott meldet die Verpflichtung von Dion Smith (Wanty-Groupe Gobert). Der Neuseeländer wird dort bis mindestens 2020 fahren.

Wanty-Groupe Gobert hat seine Fühler nach Julien Van den Brand (EFC-L&R-Vulsteke) ausgestreckt.

Andreas Kron und Mathias Norsgaard haben neue Zweijahresverträge bei Riwal CeramicSpeed unterschrieben.

Neu in der World Tour wird Juan Sebastián Molano (Manzana-Postobón) sein. Er sprintet zukünftig für UAE Emirates.

Der Belgier Baptiste Planckaert (Katusha-Alpecin) ist der 4. Zugang bei WB Aqua Protect-Veranclassic.

20.09.
Der Fall Wout Van Aert landet vor Gericht. Die Betreibergesellschaft seines ehemaligen Rennstalls Véranda's Willems-Crélan, Sniper, möchte den Fall vor dem Arbeitsgericht klären. Der belgische Radsportverband hat Van Aert inzwischen grünes Licht für die Crosssaison gegeben. Er wird ohne Sponsoren als Einzelfahrer starten. Offenbar steht auch die Fusion mit Roompot auf der Kippe. Beide Parteien werden sich noch einmal an einen Tisch setzen, es bestehe die Möglichkeit, dass die Fusion nicht zu Stande kommt.

Yannis Yssaad (Caja Rural-Seguros RGA) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Der Belgier Tim Merlier wird ab dem 01.01.2019 das Trikot vom Pauwels Sauzen-Vastgoedservice Nachfolger Creafin-TÜV SÜD.

19.09.
Innerhalb Belgiens wechselt Dries De Bondt von Véranda's Willems-Crélan zu Wanty-Groupe Gobert. Sein diesjähriger Teamkollege Stjn Devolder hat einen Einjahreskontrakt bei Corendon-Circus unterschrieben.

Caja Rural-Seguros RGA hat sich die Dienste von Matteo Malucelli (Androni Giocattoli-Sidermec), für 2 Jahre, gesichert.

Der 41-jährige Kanadier Svein Tuft (Mitchelton-Scott) sagt der World Tour Adé. Er geht, in der kommenden Saison, für Rally an den Start.

18.09.
Nach diversen Meldungen um Wout Van Aert (Véranda's Willems-Crélan) hat der Crossweltmeister nun seinen Vertrag mit seinem Rennstall aufgelöst. Vor geraumer Zeit kritisierte er die Fusion seiner Mannschaft mit Roompot-Nederlandse Lotterij. Am vergangenen Wochenende sei es zu einem "schweren Vorfall" gekommen, der eine weitere Zusammenarbeit unmöglich macht.

Stefan Denifl wechselt von Aqua Blue zu CCC. Sein Teamkollege Lasse Norman Hansen trägt, bis 2020, das Trikot von Corendon-Circus.

Der Italiener Manuel Belletti fährt auch 2019 für Androni Giocattoli-Sidermec.

Riwal CeramicSpeed bekundet Interesse an Herman Dahl (Joker-Icopal) und Sindre Lunke (Fortuneo-Samsic). Letzterer wird seinen aktuellenen Arbeitgever verlassen.

17.06.
Nach 7 Jahren kehrt Adam Blythe zu Lotto-Soudal zurück. Er hat einen Vertrag für 2019 erhalten.

Der Wechsel von Iván Sosa (Andron Giocattoli-Sidermec) zu Trek-Segafredo ist doch noch nicht in trockenen Tüchern. Der Kolumbianer hat der Mannschaft lediglich eine mündliche Zusage gegeben. Auch Sky soll an ihm dran sein.

Jon Arberatsuri wechselt von Euskadi Basque Country-Murias zu Caja Rural-Seguros RGA, wo er bis mindestens 2020 fahren wird.

16.09.
Innerhalb Frankreichs wechselt Pierre-Luc Périchon von Fortuneo-Samsic zu Cofidis.

15.09.
Cofidis und Kenneth Vanbilsen haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, bis 2019, geeinigt.

14.09.
Caja Rural-Seguros RGA hat seine Fühler nach Jon Arberatsuri (Euskadi Basque Country-Murias) ausgestreckt.

Der Spanier Juan José Lobato hat sienen Vertrag bei Nippo-Vini Fantini verlängert.

13.09.
Der Ire Eddie Dunbar (Aqua Blue) fährt, ab dem 15.09., für die britische Mannschaft Sky. Er hat einen Kontrakt bis 2019 erhalten. Sein Teamkollege Larry Warbasse fährt, in der kommenden Saison, für Ag2r-La Mondiale.

Angeblich steht Juan Sebastián Molano (Manzana-Postobón) vor einem Wechsel zu UAE Emirates.

Miguel Flórez wechselt von Wilier Triestina-Selle Italia zu Androni Giocattoli-Sidermec.

12.09.
Sunweb hat Casper Pedersen (Aqua Blue), für 3 Jahre, verpflichtet.

Der Wechsel von Paweł Bernas (CCC-Sptrandi Polkowice) zu CCC soll so gut wie feststehen.

11.09.
Der Tscheche Karel Vacek wechselt von Flli Giorgi zu Hagens Berman-Axeon.

10.09.
Óscar Rodríguez wird bei Euskadi Basque Country-Murias bleiben.

07.09.
Innerhalb der Niederlande wechselt Taco Van der Hoorn von Roompot-Nederlandse Lotterij zu Jumbo. Die Equipe, die mit Véranda's Willems-Crélan fusioniert, bekundet Interesse an Quinten Hermans (Telenet-Fidea).

Trotz seiner langen Verletzungspause hat Guillaume Boivin einen neuen Einjahresvertrag bei Israel Cycling Academy erhalten.

06.09.
Der Franzose Arnaud Gerard (Fortuneo-Samsic) hat seinen Rücktritt als Berufsradfahrer, zum Ende dieser Saison, bekannt gegeben.

05.09.
Brenton Jones trägt auch 2019 das Trikot von Delko-Marseille Provence-KTM.

Gleiches gilt für Brandon McNulty (Rally).

Caja Rural-Seguros RGA ist offenbar an einer Rückkehr von Domingos Gonçalves (Rádio Popular-Boavista) interessant.

Offenbar steht Wanty-Groupe Gobert vor einer Verpflichtung von Alfdan De Decker (Lotto-Soudal U 23) und Aimé De Gendt (Sport Vlaanderen-Baloise).

Der Franzose Maxime Cam (V.C. Pays de Loudeac) ist der 5. Zugang bei Vital Concept.

Bei Fortuneo-Samsic bastelt man am Sprintzug von André Greipel und hat, in diesem Zusammenhang, Robert Wagner (Lotto NL-Jumbo) geholt.

Heute wurde bekannt, dass Riwal CeramicSpeed, in der kommenden Saison, eine Professional Lizenz bekommen wird, des weiteren vermeldete man mit Rasmus Quaade (BSH-Almeborg Bornholm), Torkil Veyhe (Waoo), Emil Vinjebo und Rasmus Bøgh Wallin (beide ColoQuick) gleich 4 Zugänge. Außerdem hat man Jonas Aaen Jørgensen und Troels Ronning Vinther weiter an sich gebunden.

04.09.
Anscheinend ist Fortuneo-Samsic an einer Verpflichtung von Robert Wagner (Lotto NL-Jumbo) interessiert.

03.09.
Die beiden Russen Ildar Arslanov und Artem Nych fahren auch 2019 für Gazprom-RusVelo.

Roompot-Crélan wird Sean De Bie und Stijn Steels (beide Véranda's Willems-Crélan) übernehmen.

02.09.
Eduard Michael Grosu wechselt von Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini zu Delko-Marseille Provence KTM. Er erhielt einen Vertrag über zwei Jahre.

01.09.
Heute wurde bekannt gegeben, dass Nacer Bouhanni seinen Kontrakt bei Cofidis erfüllen wird.

31.08.
Der Belgier Wout Van Aert (Véranda's Willems-Crélan) hat seine Unzufriedenheit nach der Fusion zwischen seiner Equipe und Roompot-Nederlandse Lotterij zum Ausdruck gebracht. Es seien zu viele Teamangestellte gegangen. Es sei so schlimm, dass er sich sogar einen Wechsel vorstellen kann.

Jumbo soll vor einer Verpflichtung von Taco Van der Hoorn (Roompot-Nederlandse Lotterij) stehen. Lars Boom (Lotto NL-Jumbo) hat das Angebot von Roompot-Crélan vorerst abgelehnt, er möchte sich alle Optionen offenhalten, auch die Mannschaft von Michael Zijlaard könnte eine sein.

Nach 2 Jahren bei Katusha-Alpecin wechselt Marco Mathis zu Cofidis, wo er einen Vertrag bis 2020 unterzeichnete. Auch sein Teamkollege Baptiste Planckaert muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Er wird anscheinend von WB Aqua Protect-Veranclassic umworben.

Pier-André Coté (Silber) und John Murphy (Holowesko-Citadel p/b Arapahoe Resources) fahren, in der nächsten Saison, für Rally.

30.08.
Die Sportgruppen Roompot-Nederlandse Lotterij und Véranda's Willems-Crélan werden fusionieren. Roompot-Crélan wird der neue Name des Rennstalls sein. Man hat sich zunächst auf eine einjährige Zusammenarbeit geeinigt. Sicher übernommen werden Sean de Bie, Matthias De Witte, Huub Duyn, Senne Leysens, Arjen Livyns und Wout Van Aert sowie die Roompot-Fahrer Jesper Asselman und Jan-Willem Van Ship.

Sein Landsmann Eliot Lietaer (WB Aqua Protect-Veranclassic) wird ebenfalls seinem Arbeitgeber den Rücken kehren.

Der Franzose Armindo Fonseca (Fortuneo-Samsic) hat seinen Rücktritt vom aktiven Radsport, für das Ende der aktuellen Saison, bekannt gegeben.

29.08.
Shane Archbold (Aqua Blue) verstärkt die Sprintfraktion bei Jumbo.

Der Italiener Alessandro Fedeli wechselt von Trevigiani Phonix-Hemus 1896 zu Delko-Marseille Provence KTM.

Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini hat Rubén Acosta (Bicicletas Strongman-Colombia Coldeportes) und Aleajndro Osorio (GW Shimano) geholt.

In der kommednen Saison wird Jeroen Meijers nicht mehr zu Roompot-Nederlandse Lotterij gehören.

28.09.
Nach der gescheiterten Fusion mit Aqua Blue führt Véranda's Willems-Crélan jetzt Gespräche mit Roompot-Nederlandse Lotterij über einen Zusammenschluss.

Niccolò Bonifazio wechselt von Bahrain-Merida zu Direct Énergie.

Der Kolumbianer Daniel Muñoz (EMP) fährt, die kommenden beiden Jahre, für Androni Giocattoli-Sidermec.

Cofidis hat sich mit Filippo Fortin (Felbermayr-Simplon Wels) verstärkt.

Nach CCC und Quick Step ist nun auch Sunweb in den Poker um Jasper Philipsen (Hagens Berman-Axeon) eingestiegen.

Mit Gavin Mannion verlässt der 1. Fahrer, das von der Auflösung gefährdete Team, UnitedHealthcare. Ihn zieht es, für zunächst eine Saison, zu Rally.

27.08.
Die Fusion zwischen Aqua Blue und Véranda's Willems-Crélan ist gescheitert. Die irische Mannschaft hat heute auf Twitter bekann gegeben, dass sie, am Ende der Saison, aufgelöst wird.

26.08.
Mit Leonardo Fedrigo (Petroli Firenze-Hopplá-Maserati) hat Androni Giocattoli-Sidermec den 1. Zugang für die kommende Saison.

Lotto-Soudal hat Brian Van Goethem (Roompot-Nederlandse Lotterij) verpflichtet.

Anscheinend möchte Roompot-Nederlandse Lotterij sich mit Lars Boom (Lotto NL-Jumbo) und Kevin Inkelaar (Polartec-Kometa) verstärken.

Nach Danny Pate wird auch Charles Huff (Rally) seine aktive Laufbahn, nach dieser Saison, beenden.

Daniel Navarro verlässt Cofidis in Richtung Katusha-Alpecin.

Die Belgier Kenny Molly, Lionel Taminiaux und Tom Wirtgen (alle AGO-Aqua Service) tragen 2019 das Trikot von WB Aqua Protect-Veranclassic.

Nummer 4, Amaro Atuens ist der 4. Profi, der von CCC-Sparandi Polkowice zum CCC wechselt.

24.08.
Der BMC-Nachfolger CCC hat den Sprinter Jakub Mareczko (Wilier Triestina-Selle Italia) verpflichtet.

Bardiani-CSF hat sich die Dienste von Francesco Romano (Colpack) gesichert.

23.08.
Nick Schultz (Caja Rural-Seguros RGA) ist der 3. Zugang bei Mitchelton-Scott. Er hat einen Vertrag bis 2020 erhalten.

Ebenfalls einen Zweijahresvertrag hat Anthony Perez bei Cofidis unterzeichnet.

Die Belgier Frederik Backaert und Pieter Vanspeybrouck bleiben bei Wanty-Groupe Gobert. Die Equipe möchte auch Jérôme Baugnies halten.

22.08.
Vital Concept und Arnaud Courteille haben sich auf eine weitere, einjährige, Zusammenarbeit geeinigt.

Offenbar stehen Kenny Molly, Lionel Taminiaux und Tom Wirtgen (alle AGO-Aqua Service) auf der Wunschliste von WB Aqua Protect-Veranclassic.

21.08.
Gestern noch ein Gerücht, heute bereits fix. Pim Ligthart (Roompot-Nederlandse Lotterij) trägt, bis 2020, das Trikot von Direct Énergie.

20.08.
Der Luxemburger Alex Kirsch wechselt von WB Aqua Protect-Veranclassic zu Trek-Segafredo.

Vital Concept hat offenbar seine Fühler nach Maxime Can (V.C. Pays de Loudeac) ausgestreckt.

Pim Ligthart (Roompot-Nederlandse Lotterij) steht offenbar vor einem Arrangement bei Direct Énergie. Der Niederländer hat zwar noch einen Vertrag bis 2019, besitzt aber eine Ausstiegsklausel. Ligthart soll, auf Wunsch von Niki Terpstra, zur französischen Equipe kommen. Man hat Terpstra zugesagt, dass er zwei Fahrer ins Team holen darf.

Die 18. Saison wird die letzte von Danny Pate (Rally) als Berufsradfahrer sein.

19.08.
Mit Łukasz Owsian wechselt bereits der 3. Fahrer von CCC Sprandi-Polkowice zu Continuum Sports Team CCC. Er unterschrieb einen Kontrakt für die kommende Saison.

18.08.
Cofidis und Mathias Le Turnier haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, bis 2020, geeinigt.

17.08.
Bis zum 30.08. hat sich das Management von UnitedHealthcare gegeben einen neuen Hauptsponsor zu finden. Sollte dies nicht klappen, wird man keine neue Professional Lizenz beantragen und die Mannschaften der Männer und der Frauen werden aufgelöst. Man möchte dann 2020 eine neue Sportgruppe aufbauen.

Matthias Brändle wechselt von Trek-Segafredo zu Israel Cycling Academy.

Roompot-Niederlandse Lotterij wird die Kontrakte von Floris Gerts, Coen Vermeltfoort und Wouter Wippert nicht erneuern.

Der Däne Jesper Hansen (Astana) wird, bis 2020, das Trikot von Cofidis tragen.

16.08.
Nach 8 Jahren verlässt Niki Terpstra die Equipe Quick Step. Er geht, die kommenden beiden Jahre, für Direct Énergie an den Start.

Szymon Sanjok wechselt von CCC zu CCC, also vom Team CCC Sprandi-Polkowice zum BMC-Nachfolger.

Cofidis soll Eliot Lietaer (WB-Aqua Protect-Veranclassic) ein Angebot vorgelegt haben.

Offenbar wird Brian Van Geothem (Roompot-Nederlandse Lotterij) von Lotto-Soudal umworben.

15.08.
Der Belgier Zico Waeytens (Véranda's Willems-Crélan) wechselt zum Cofidis. Er erhielt einen Kontrakt für 2019.

Die Sportgruppe Quick Step bekundet Interesse an João Almeida und Jasper Philipsen (beide Hagens Berman-Axeon).

14.08.
Arthur Vichot wechselt nach neun Jahren bei Groupama-FDJ zum Vital Concept, wo er ein Arbeitspapier über zwei Saisons erhalten hat.

Seine starken Leistungen haben Davide Ballerini (Androni Giocattoli-Sidermec) Arrangement bei Astana gebracht, wo er einen Zweijahresvertrag erhalten hat.

Für eine Saison verlässt Anthony Turgis Cofidis, in Richtung Direct Énergie.

13.08.
Für 2 Jahre hat sich der BMC-Nachfolger CCC die Dienste von William Barta (Hagens Berman-Axeon) gesichert.

Der Russe Sergey Shilov hat einen neuen Einjahresvertrag bei Gazprom-RusVelo unterzeichnet.

11.08.
Die belgische Mannschaft Wanty-Groupe Gobert hat: Frederik Backaert, Jérôme Baugnies, Kevin Van Melsen und Pieter Vanspeybrouck weiter an sich gebunden, außerdem hat man eine Auge auf: Dries De Bondt (Véranda's Willems-Crélan) und Amié De Gendt (Sport Vlaanderen-Baloise) geworfen.

10.08.
Cofidis hat Damien Touzé vom St. Michel Auber 93 verpflichtet. Sein Vertrag hat eine Laufzeit bis 2020.

Die französische Equipe verlassen wird hingegen Dorian Godon, ihn zieht, für min. 2 Saisons, es zu Ag2r-La Mondiale.

Fabien Schmidt (Côtes D'Armor Marie Morin Véranda Rideau-Accueil) wird Profi beim französischen Team Delko-Marseille Provence KTM. Er hat einen Kontrakt über ein Jahr bekommen.

Nach einem neuen Arbeitgeber muss sich Jonathan Clake (UnitedHealthcare) umsehen.

Für Peio Goikoetxea (Euskadi Basqque Country-Murias) wird die aktuelle Saison, die letzte als Berufsradfahrer sein.

09.08.
Pierre Rolland (EF Education First Drapac p/b Cannondale) kehrt, für min. 2 Jahre, in seine Heimat, zu Vital Concept, zurück.

08.08.
Cofidis hat den Vertrag von Loic Chetout, um ein Jahr, verlängert.

06.08.
Cyril Gautier verlässt Ag2r-La Mondiale in Richtung Vital Concept. Er unterschrieb einen Zweijahreskontrakt.

Der Luxemburger Alex Kirsch (WB-Aqua Protect-Veranclassic ) soll eine Angebot von Trek-Segafredo vorliegen haben.

Die Equpe CCC befindet sich in Verhadlungen mit Jakub Mareczko (Willier Triestina-Selle Italia).

04.08.
Cofidis hat ein Auge auf Damien Touzé (St. Michel-Auber 93) geworfen.

03.08.
Innerhalb Frankreichs wechselt Jimmy Turgis von Cofidis zu Vital Concept.

02.08.
Die Belgier Piet Allegaert und Amié De Gendt (beide Sport Vlaanderen-Baloise) werden von Trek-Segafredo bzw. CCC umworben. Bei der belgischen Mannschaft steht Alfdan De Decker (Lotto-Soudal U 23) auf der Wunschliste.

01.08.
Aqua Blue wird die Mannschaft Véranda's Willems-Crélan übernehmen. Crossweltmeister Wout Van Aert und Teammanager Nick Nuyens sind die ersten beiden, die in die irische Sportgruppe integriert werden.

Sprinter André Greipel wechselt von Lotto-Soudal zu Fortuneo-Samsic. Dort unterzeichnete er einen Vertrag bis 2020.

Daniel Navarro (Cofidis) soll ein Angebot von Katusha-Alpecin vorliegen haben.

31.07.
Der Belgier Tom Devriendt hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Wanty-Groupe Gobert unterzeichnet.

Matvei Mamykin und Burgos-BH haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Der Russe hat sich, vor gut einem Jahr, das Becken gebrochen, aber sich davon bis jetzt nicht vollständig erholt.

29.07.
Heute hat Sylvain Chavanel (Direct Énergie) bekannt gegeben, dass die Tour de Vendée, am 01.10.2018, sein letztes Rennen als Berufsradfahrer sein wird.

Der Franzose Guillaume Martin hat seinen Vertrag bei Wanry-Groupe Gobert, um zwei Jahre, verlängert.

28.07.
Direct Énergie möchte offenbar Pierre Rolland (EF Education First-Drapac p/b Cannondale) zurückholen.

27.07.
Fortuneo-Samsic hat Maxime Bouet, Romain Hardy und Laurent Pichon weiter an sich gebunden.

26.07.
Für Julien Loubet (Euskadi Basque Country-Murias) wird diese Saison die letzte als Berufsradfahrer sein.

25.07.
Loïc Vliegen verlässt die Sportgruppe BMC in Richtung Wanty-Groupe Gobert, wo Xandro Meurisse einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben hat. Sein Teamkollege Guillaume Martin soll Angebote von Ag2r-La Mondiale und UAE Emirates vorliegen haben, möchte aber anscheinend lieber in einer kleineren Mannschaft fahren.

Offenbar steht Filippo Pozzato (Wilier Triestina-Selle Italia) auf der Wunschliste des BMC-Nachfolgers CCC.

Der Franzose Nacer Bouhanni möchte Cofidis, trotz Vertrag bis 2019, am Ende dieser Saison verlassen. Angeblich gibt es Kontakte zu Vital Concept. Sein Bruder Rayane Bouhanni wird die Sportgruppe wohl sicher verlassen.

Den ersten Zugang vermeldet Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini mit Giovanni Lonardi (Zalf Euromobil Désirée Fior). Er erhielt den obligatorischen Zweijahresvertrag.

24.07.
Direct Énergie hat Mathieu Burgaudeau (Vendée U) verpflichtet.

Bei Androni Giocattoli-Sidermec werden: Mattia Cattaneo, Fausto Masnada und Andrea Vendrame auch 2019 fahren. Davide Ballerini muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

22.07.
Nach eigenen Angaben spricht Filippo Pozzato (Wilier Triestina-Selle Italia) derzeit mit zwei World Tour Teams. Der Italiener möchte noch 2 Jahre als Berufsradfahrer aktiv sein.

Aviv Yechezkel (Israel Cycling Academy) wird, nach dieser Saison, seine aktive Karriere beenden.

21.07.
Crossweltmeister Wout Van Aert (Véranda's Willems-Crélan) soll sich für einen Wechsel zu Lotto NL-Jumbo entschieden haben. Ausschlaggebend dafür soll der Fakt sein, dass sein Trainer, Marc Lamberts, bei der niederländischen Mannschaft angestellt ist.

20.07.
Das neue Team CCC soll Michal Schlegel (CCC-Sprandi Polkowice) verpflichtet haben.

19.07.
Ab dem 01.08.2018 wird Jetse Bol (Manzana-Postobón) für Burgos-BH an den Start gehen.

18.07.
Guillaume Van Keirsbulck wird wohl Wanty-Groupe Gobert in Richtung des World Tour Teams von CCC verlassen.

16.07.
Der Franzose Alan Riou (Pays de Dinan) geht 2019 für Fortuneo-Samsic an den Start.

15.07.
Israel Cycling Academy hat: Zakkari Dempster, Krists Neilands und Mihkel Räim, ein weiteres Jahr, an sich gebunden.

Androni Giocattoli-Sidermec bekundet offenbar Ineresse an Leonardo Fedrigo (Petroli Firenze-Hopplá-Maserati).

Tim Ariesen muss Roompot Nederlandse Lotterij verlassen.

Der Belgier Jappe Jaspers (Véranda's Willems-Crélan) wird, am Ende des Jahres, sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

Die italieneische Equipe Bardiani-CSF vermeldet mit Luca Covili (G.S.Mastromarco-Sensi-FC Nibali) seinen ersten Zugang.

Ab dem 01.08. geht Thibaut Gagnaire (Probikeshop Saint-Etienne Loir) für Fortuneo-Samsic an den Start.

10.07.
Offenbar sind auch Lotto-Soudal, Sky und Trek-Segafredo an einer Verpflichtung von Wout Van Aert (Véranda's Willems-Crélan) interessiert.

09.07.
Angeblich sollte Wout Van Aert (Véranda's Willems-Crélan) sein Team verlassen und die kommenden 4 Saisons für Lotto NL-Jumbo an den Start gehen. Jetzt steht fest, der Crossweltmeister wird seinen Vertrag erfüllen und danach in die World Tour wechseln.

08.07.
Die beiden jungen Bergfahrer Giulio Ciccone (Bardiani-CSF) und Iván Sosa (Androni Giocattoli-Sidermec) sind sich offenbar mit Trek-Segafredo über einen Wechsel einig.

Einen neuen Zweijahresvertrag hat Dimitri Clays bei Cofidis unterzeichnet.

05.07.
Anscheinend bekundet Cofidis Interesse an Jens Debusschere (Lotto-Soudal) und Alexis Gougard (Ag2r-La Mondiale).

01.07.
Remco Evenepoel (Acrog-Pauwels Sauzen Balen BC) fährt 2019 für Hagens Berman-Axeon, ehe er 2020 für Quick Step an den Start gehen wird.

30.06.
Mit der italienischen Straßenmeisterschaft endete auf die Laufbahn von Damiano Cunego (Nippo-Vini Fantini-GM Ovini). Der Italiener wurde 2002 bei Saeco Berufsradfahrer und fuhr dort bis 2014 (das Team fusionierte zur Saison 2005 mit Lampre) ehe er zu Nippo-vini Fantin wechselte. 50 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, darunter Etappen bei der: Tour of Qinghai Lake (2003,2017), Tour de Romandie (2005,2011), Settimana Internazionale di Coppi e Bartali (2006,2x 2009,2013), Giro del Trentino (2x 2004,2x 2007,2009,2012), Deutschland Tour (2007), Vuelta al Pais Vasco (2008), Vuelta a España (2x 2009), Tour de Romandie (2005,2011) und Giro di Sardegna (2011). Er siegte bei den Eintagesrennen: Giro d'Oro (2002,2006), Giro del Medio Brenta (2002), Memorial Marco Pantani (2004), G.P. Nobili Rubinetterie (2004,2005), G.P. Industria & Artigianato (2004,2006), Giro dell'Appennino (2004,2011), Trofeo Melinda (2005), Japan Cup (2005,2008), G.P. Beghelli (2007) und Klasika Primavera (2008). Des weiteren gewann er die Rundfahrten: Giro del Trentino (2004,2006,2007), Settimana Internazionale di Coppi e Bartali (2006,2009) und Tour of Qinghai Lake (2003). Seine größten siege waren der Gesamtsieg beim Giro d'Italia (+ 4 Etappen), Amstel Gold Race (2008) und Lombardeirundfahrt (2004,2007,2008). Zukünftig wird er als sportlicher Leiter bei seinem letzten Team tätig sein.

Tim Ariesen wechselt, ab sofort, von Roompot Nederlandse Lotterij zu Ningxia Sports Lottery-Livall.

29.06.
Cofidis hat den auslaufenden Vertrag mit Christophe Laporte, um 3 Jahre, verlängert.

Alexis Guerin hat seine persönlichen Probleme hinter sich gelassen und trägt, ab sofort, wieder das Trikot von Delk-Marseille Provence KTM.

26.06.
Heute hat Matthew Brammeier (Aqua Blue) offiziell das Ende seiner aktiven Laufbahn bekannt gegeben. Der Ire wurde 2009 bei An Post-Sean Kelly Profi, über HTC-High Road (2011), Omega Pharma-Quick Step (2012), Champion System (2013), Synergy Baku (2014) und MTN-Qhubeka (2015-2016) kam er zum Team aus seinem Heimatland. 6 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, darunter 5 nationale Titel. 1 im Einzelzeitfahren (2011) und 5 im Straßenrennen (2010-2013). Außerdem gewann er 2014 die 4. Etappe der Ster ZLM Toer. Zukünftig wird er für den britischen Radsportverband tätig sein.

Bahrain-Merida soll im Rennen um Wout Van Aert (Véranda’s Willems-Crélan) die Nase vorn haben. Der Belgier besitzt jedoch einen Vertrag für die Saison 2019/2020 (Crosssaison), man respektiert diesen auch, aber Wout wird in den kommenden Wochen eine Entscheidung über seine langfristige Zukunft treffen.

23.06.
Fortuneo-Samsic träumt von einer Verpflichtung des Sprinters André Greipel (Lotto-Soudal). "Wir würden ihn gern holen, aber unser Budget reicht dafür nicht aus. Vielleicht finden wir noch einen Sponsor, der uns bei diesem Vorhaben unterstützt", so Teammanager Emmanuel Hubert. Neben der französischen Sportgruppe sind offenbar noch 3 weitere Teams am Deutschen interessiert.

20.06.
Carrefour ist bereit 1 Million Euro bei Veranda’s Willems-Crélan zu investieren, wenn Wout Van Aert seinen Kontrakt erneuert. Diese Summe soll sein Gehalt decken.

17.06.
Karel Vacek (Flli Giorgi) würde gern für Hagens Berman-Axeon fahren.

12.06.
Neben Simon Yates steht offensichtlich auch Giulio Ciccone (Bardiani-CSF) auf der Wunschliste von Trek-Segafredo.

Der Italiener Giovanni Visconti (Bahrain-Merdia) soll der Nachfolger von Filippo Pozzato bei Wilier Triestina-Selle Italia werden.

09.06.
Jan Tratnik (CCC Sprandi-Polkowice) fährt 2019 für Bahrain-Merida.

08.06.
Cofidis peilt für das Jahr 2020 den Aufstieg in die World Tour an.

07.06.
Neben Quick Step sind auch Bahrain-Merida und Lotto-Soudal an einer Verpflichtung von Wout Van Aert (Vérandas Willems-Crélan) interessiert.

01.06.
Der Österreicher Sebastian Schönberger (Hrinkow Advarics Cycleang) geht, ab sofort, für Wilier Triestina-Selle Italia an den Start. Er erhielt einen Vertrag bis 2020.

28.05.
Jhon Anderson Rodriguez hat Delko-Marseille Provence KTM in Richtung Ind-Col verlassen.

26.05.
Der Franzose Rémy Di Grégorio (Delko-Marseille Provece KTM) hat asein Rad an den Nagel gehangen. 2005 wurde er bei Française des Jeux Berufsradfahrer, dort fuhr er bis 2010. Über Astana (2011), Cofidis (2012) kamm er 2014 zum Delko-Vorgänger La Pomme Marseille 13. 5 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Dies sind Etappensiege bei der: Paris-Nizza (2011), Vuelta Asturis (2012), Tour of Bulgaria (2003) und Tour de Provence (2018). Aüredem gewann er die Rundfahrten: Tour of Bulgaria (2013) und Tour de Taiwan (2014). Während der Tour de France 2012 wurde er, im Rahmen einer Dopingermittlung, verhaftet, von der er aber 2013 freigesprochen wurde. 2018 wurde er nach der 5. Etappe der Fernfahrt Paris-Nizza positv auf Darbepoetin (dEPO) getestet und wurde für 4 Jahre gesperrt.

14.05.
Androni Giocattoli-Sidermec und Luca Chirico gehen, ab sofort, getrennte Wege.

02.05.
Ab dem 01.07. wird Sacha Weemaes (EFC-L&R-Vulsteke) für Sport Vlaanderen-Baloise an den Start gehen, sein Vertrag läuft bis 2020.

12.04.
Auf Grund von Herzrhythmusstörungen hat Grégory Habeaux (WB-Aqua Protect-Veranclassic) das Ende seiner aktiven Karriere bekannt gegeben. Der Belgier wurde 2005 bei Landbouwkrediet-Colnago Berufsradfahrer, über Jartazi-Promo Fashion/Mitsubishi-Jartazi (2007-2008), Véranda's Willems/Wanty (2009-2014) kam er zum Team von Thierry Marichal. 1 Sieg konnte er als Profi feiern, 2011 gewann er das Eintagesrennen Dwars door het Hageland.

30.03.
Veranda’s Willems-Crélan und Jappe Jaspers gehen, ab sofort, getrennte Wege.

15.03.
Der Italiener Antonio Di Sante (ehem. GM Europa Ovini) ist bei Sangemini-MG.Kvis untergekommen.

11.03.
Joseph Areruya wechselt, ab sofort, von Dimension Data for Qhubeka zu Delko-Marseille Provence KTM.

07.03.
Nach seinem 3. Platz bei der Strade Bianche hat Wout Van Aert (Veranda’s Willems-Crélan) diverse Angebote aus der World Tour erhalten. Sein Manager, Jef Van den Bosch, zeigte sich erfreut und meinte, dass diese Anfrangen seinen Schüzling ermutigen weiter hart an sich zu arbeiten. Der Belgier hat noch bis 2019 Vertrag und möchte weiterhin selbst entscheiden, wie lange und in welchem Umfang er auf sich der Straße bzw. im Cross bewegt.

04.03.
Adriano Borgi (ehem. GM Europa Ovini) fährt, ab sofort, für d'Amico-Utensilnord.

27.02.
Heute wurde bekannt, dass Arjen Livyns (BETA), ab dem 01.03., für Véranda's Willems-Crélan an den Start geht, wo er einen Kontrakt bis 2019 unterschrieb.

21.02.
Nippo-Vini Fantini-Europa Ovini hat Juan José Lobato (ehem. Lotto NL-Jumbo) mit einem Vertrag, bis zum Ende der Saison, ausgestattet.

15.02.
Otto Vergaerde (ehem. Véranda's Willems-Crélan) hat einen Kontrakt bei WSA Pushbikers unterzeichnet.

06.02.
Cofidis hat Daniel Teklehaimanot (ehem. Dimension Data) unter Vertrag genommen.

30.01.
Burgos-BH hat die Verpflichtung von James Mitri (HMT with JLT-Condor) bekannt gegeben.

23.01.
Die ehemaligen Gazprom-RusVelo Fahrer Arthur Ershov, Sergey Nikolayev und Anton Vorobyev sind bei Marathon Tula CT, Samara Region und Moscow Region untergekommen.

18.01.
Kultfahrer Dan Craven (ehem. Israel Cycling Academy) ist in seine Heimat, zu Namibian CF, zurückgekehrt.

14.01.
Óscar Linares (ehem. Burgos-BH) hat einen Vertrag bei Gomur-Liébana 2017-Ferroatlántica unterschrieben.

12.01.
Im Zuge der Fusion von Nippo-Vini Fantini und GM Europa Ovini, haben folgenden GM-Fahrer neue Teams gefunden: Francesco Canepa, Leonardo Canepa (beide GM Europa Ovini), Piergiorgio Cardarilli (Aran Cucine), Andrea Di Federico (GM Europa Ovini), Rosano Mauti (Futura-Rosini) und Andrea Ruscetta (MSTina-Focus). Bei der GM Europa Ovini Sportgruppe handelt es sich um eine Amateurmannschaft.

11.01.
Der Niederländer Floris Gerts (ehem. BMC) hat mit Roompot-Nederlandse Loterij doch noch ein Team für diese Saison gefunden.

Nach seiner Entlassung bei UnitedHealthcare hat Daniel Summerhill, bei Texas Roadhouse CT eine neue Heimat gefunden

10.01.
Auf Grund persönlicher Probleme hat Alexis Guerin (Delko-Marseille Provence KTM), vorerst, seine Laufbahn beendet.

09.01.
Gert De Keijzer (ehem. Novo Nordisk) geht, ab sofort, für ACM Cambrils-Ciclos Oleka an den start.

08.01.
Die Mannschaft Israel Cycling Academy hat Awet Gebremedhin (ehem. Kuwait-Cartucho.es) als Ersatz für Ahmet Örken verpflichtet.

04.01.
Der Brasilianer Rafael Andriato (ehem. Wilier Triestina-Selle Italia) kehrt in seine Heimat zurück, wo er bei Sao Francisco Saude-Klabin fahren wird.

02.01.
Sapura hat sich die Dienste von Dylan Paige (ehem. Caja Rural-Seguros RGA) gesichert.







Leser-Kommentare
TelTeck H20
Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: Professional Teams - News



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live