<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: Professional Teams - News
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
25.06.2017

Transfer-Karussell: Professional Teams - News

Autor: Eric Franke (Steels)


News: WorldTeams | Professional Teams | Continental Teams | Berichte
Alle Transfers auf einen Blick: WorldTeams | Professional Teams

Professional Teams: Aktuell | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


25.06.
Filippo Pozzato wird 2018 seine letzte Saison als Profi bestreiten. Diese wird der Italiener "zweigleisig" bestreiten. Er wird Fahrer und Teil der sportlichen Leitung bei Wilier Triestina-Selle Italia sein.

22.06.
Wilier Triestina-Selle Italia wird die gleichnamige Mannschaft auch in der kommenden Saison unterstützen. Der Vertrag von Filippo Pozzato wurde verlängert.

Eigentlich wollte Jens Mouris (Roompot-Nederlandse Loterij) seine Karriere nach Paris-Roubaix beenden, doch er verpasste dieses Rennen, aus gesundheitlichen Problemen. Er wird seine Laufbahn nun am Sonntag nach der niederländischen Meisterschaft im Straßenrennen beenden.

21.06.
Heute wurde berichtet, dass Movistar sich die Dienste von Jamie Rosón (Caja Rural-Seguros RGA) gesichert hat.

19.06.
Movistar und Sky bekunden Interesse an Egan Bernal (Androni-Sidermec-Bottecchia) and Jaime Rosón (Caja Rural-Seguros RGA).

Der Niederländer Lieuwe Westra setzt seine Karriere nun doch fort, und zwar beim Team Fryslan.

16.06.
Frederik Backaert hat seinen Vertrag bei Wanty-Groupe Gobert, um ein Jahr, verlängert.

12.06.
Auch Adrien Petit bleibt bei Direct Énergie. Er unterzeichnete einen neuen Zweijahreskontrakt.

08.06.
Sylvain Chavanel hat seinen Vertrag bei Direct Énergie, um ein Jahr, verlängert.

31.05.
Der US-Amerikaner Danny Summerhill wurde von UnitedHealthcare entlassen. Er soll eine Schusswaffe auf einer Trainingsfahrt benutzt haben, dies filmte ein Passant. Summerhill soll auf einen Berg geschossen haben. Er muss sich am 12.07. vor Gericht verantworten.

19.05.
Heute wurden Stefano Pirazzi und Nicola Ruffoni, nachdem ihre B-Proben ebenfalls positiv ausgefallen sind, von Bardiani-CSF entlassen.

16.05.
Bryan Coquard wird Direct Énergie, am Ende dieser Saison, verlassen. Der Franzose sucht nach frischen Impulsen für seine weitere Karriere.

12.05.
Die Equipe Voster-Uniwheels hat sich mit Michal Podlaski (ehem. Verva ActiveJet) verstärkt.

20.04.
Der 20-jährige Kolumbianer Egan Bernal (Androni Giocattoli) wird, offenbar, von Bahrain-Merida, Movistar und Sky umworben. Sein Teamchef Gianni Savio wäre bereit, ihn aus seinem Vertrag zu entlassen, wenn der Preis stimmt.

07.04.
Mit Paweł Cieślik hat ein weiterter ehemaliger Verva ActiveJet Fahrer einen neuen Rennstall gefunden. Er wird für Elkov-Author starten.

04.04.
Hurom hat die Verpflichtung von Stanislaw Aniolkowski (ehem. Verva ActiveJet) bekannt gegeben. Sein ehmealiger Teamkollege Pawel Charucki geht zu Domin Sport.

29.03.
Nacer Bouhanni und Cofidis haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2019 geeinigt.

28.03.
Direct Énergie hat sein Engagement, beim Team von Jean-René Bernaudeau, bis 2019 ausgeweitet.

Thomas Koep (ehem. Stölting) geht, ab sofort, für Embrace The World Cycling an den Start.

27.03.
Auch für Paweł Franczak (ehem. Verva ActiveJet) geht es weiter und zwar bei Hurom.

24.03.
Das Brüderpaar Adrian Banaszek und Norbert Banaszek (ehem. Verva ActiveJet) haben bei Kolss eine neue Heimat gefunden.

15.03.
Androni Giocatoli hat sich mit Marco D´Urbano (ehem. Roth) verstärkt.

11.03.
Nach langem Warten ist Bartłomiej Matysiak (ehem. CCC Sprandi-Polkowice) doch noch bei einer Mannschaft unter gekommen. Er trägt, ab sofort, das Tikot von Hurom.

09.03.
Die ehemalige Bardiani-CSF Fahrer Francesco Bongiorno und Luca Chirico haben Verträge bei Sangemini-MG.Kvis bzw. Torku Şekerspor unterschrieben.

Auf Grund anhaltender Knieprobleme hat Luca Sterbini (ehem. Bardiani-CSF) sein, vorübergehendes, Karriereende bekannt gegeben. Der Italiener war seit 2015 bei der Mannschaft und konnte keine Siege einfahren. Sein bestes Resultat war ein 13. Plaz bei der italienischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren 2015.

08.03.
Kamil Gradek (ehem. Verva ActiveJet) hat einen Vertrag bei One unterzeichnet.

06.03.
Der Spanier Enrique Sanz (ehem. Wilier Tristina-Southeast) hat bei Raleigh-GAC einen neue Heimat gefunden.

03.03.
Offenbar mit sehr viel Glück hat Davide Viganò (ehem. Androni Giocattoli) noch einen Arbeitgeber für 2017 gefunden. Er wird für Cinelli fahren.

01.03.
Nach dem Aus seines Rennstalls Verva ActiveJet bleit Jonas Koch in Polen. Er fährt, ab sofort, für CCC Sprandi-Polkowice.

28.02.
Der Pole Adam Stachowiak (ehem. Verva ActiveJet) trägt, ab sofort, das Trikot von Voster Uniwheels, sein ehemliger Teamkollege Jiří Polnický konnte sich mit Elkov-Author auf einen Kontrakt einigen.

23.02.
Quinghai Tanyoude hat Daniele Colli (ehem. Nippo-Vini Fantini) geholt.

17.02.
Sauerland NRW hat sich mit Christian Mager (ehem. Stölting) verstärkt.

30.01.
Gerald Ciolek hängt sein Rad an den berühmten Nagel. Dem gebürtigen Kölner ist es nicht gelungen einen neuen Arbeitgeber für die Saison 2017 zu finden. Ciolek wurde 2005 bei AKUD Arnolds Sicherheit Berufsradfahrer. Über Wiesenhof-Akud (2006), T-Mobile/Columbia (2007-2008), Milram (2009-2010), Quick Step/Omega Pharma-Quick Step (2011-2012) und MTN-Qhubeka (2013-2015) kam er zum scheidenden Stölting Team. 28 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Darunter Etappensiege bei der Tour de Hongrie (3x 2005), Mainfranken Tour (2005), Deutschland Tour (2006,3x 2007,2008), Niedersachsen Rundfahrt (2007), Österreich Rundfahrt (2x 2007,2013), 3 Länder Tour (2007), Bayern Rundfahrt (2x 2008,2010,2013), Volta ao Algarve (2012), 3 Tage von West Flandern (2013), Tour of Britain (2013) und Ruta del Sol (2014). Außerdem gewann er die Eintagesrennen Rund um die Nürnberger Altstadt (2006) und Trofeo Calvia (2009), außerdem holte er sich die Gesamtwertung der Rheinland Pfalz Rundfahrt 2007. Seine größte Erfolge waren ein Sieg auf dem 2. Teilstück der Vuelta a España 2009 sowie der Deutsche Meistertitel im Straßenrennen (2005) und Mailand-San Remo 2013.

29.01.
Der Pole Adrian Honkisz (ehem. CCC Sprandi-Polkowice) wechselt zu Wibatech 7R Fuji.

14.01.
Wanty-Groupe Gobert hat sich die Dienste von Dion Smith (ehem. One) gesichert sowie den Vertrag von Guillaume Martin bis 2018 verlängert.

11.01.
Wie heute bekannt wurde, werden Ralf Matzka und Paul Voss (beide ehem. Bora-Argon 18) nicht mehr ins Peloton zurückkehren. Matzka wurde 2008 bei Ista Berufsradfahrer und kam über Heizomat (2010) und Thüringer Energie (2011-2012) zum Team von Ralph Denk. 2 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, dies waren Etappensiege bei der Tour de Korea-Japan (2008) und dem Flèche du Sud (2010).

Voss wurde 2007 bei 3C-Gruppe Lamonta Profi und trug im Laufe seiner Karriere die Trikots von Milram (2009-2010) und Endura Racing (2011-2012). 4 Erfolge zieren sein Palmarès. 2010 gewann er ein Teilstück der Volta a Cataluñya, ein Jahr später konnte er, mit einem Etappensieg, den Cinturó de l’Empordà für sich entscheiden. Er gehörte zu den siegreichen Teams der Mannschaftszeitfahren der Czech Cycling Tour (2011) und des Giro del Trentino (2015). In der abgelaufenen Saison war er beim Eintagesrennen Rad am Ring erfolgreich. Zukünftig wird er sich um sein Team Paul Voss-Development kümmern.

Jarosław Marycz (ehem. CCC Sprandi-Polkowice) hat einen Vertrag bei Domin Sport unterzeichnet.

10.01.
Jonas Ahlstrand und Gert Jõeäär (beide ehem. Cofisis) sind bei Ormslava bzw. Veloplus unter gekommen.

Ein weiteres Duo kann sich über eine Fortsetung ihrer Karriere im Peloton freuen. Die ehemaligen Cycling Academy Fahrer Ľuboš Malovec und Marko Pavlič tragen, ab sofort, das Trikot von Dukla Banska Bystrica bzw. Meglo Jogi Kult Solan.

Der ehemalige Drapac Fahrer Jordan Kerby hat bei Cobra9 Interbuild eine neue GHeimat gefunden.

Lokosphinx hat sich bei Gazprom-RusVelo "bedient". Die Sportgruppe verstärkt sich mit Alexander Evtushenko und Mamyr Stash; Roman Kustadinchev geht zum U 23 Team von Gazprom-RusVelo.

09.01.
Heute gab Wanty-Groupe Gobert bekannt, dass sie gestern ein E-Mail von Lieuwe Westra erhalten haben, in dem er seine Karriere, aus persönlichen Gründen, für beendet erklärt hat. Der Niederländer wurde 2006 KrolStonE Berufsradfahrer. 2009 wechselte er zu Vacansoleil. Nach dem Aus der Mannschaft 2014, ging er zu Astana. 16 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen, darunter Etappen bei der OZ Wielerweekend (2007), Tour Alsace (2008), Tour of Belgium (2011), Paris-Nizza (2012), Tour of California (2013), Volta a Cataluñya (2014) und Critérium du Dauphiné (2014). Mit Siegen auf Teilstücken gewann er die Rundfahrten Tour de Picardie (2009) und Post Danmark Rundt. Außerdem entschied er die Eintagesrennen Arno Wallaard (2009)Memorial sowie Classic Loire-Atlantique (2011) sowie die niederländischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren (2012,2013). In der abgelaufenen Saison feierte er seinen letzten Erfolg, als er die 3 Tage von De Panne gewann.

Wilier Triestina-Selle Italia hat sich doch dazu entschieden, Eugert Zhupa im Team zu behalten.

Paweł Bernas (ehem. Verva ActiveJet) hat, mit Domin Sport, einen neuen Arbeitgeber gefunden.

07.01.
Der Mountain Biker Shlomi Haimy (Novus OMX) hat heute einen Kontrakt bei Israel Cycling Academy unterzeichnet.

2 ehemalige Roth Fahrer können sich über neue Arbeitgeber freuen. Alberto Cecchin geht zu Wilier Triestina-Selle Italia und Lucas Gaday hat sich mit Los Cascos Esco-Agroplan geeinigt.

04.01.
Mit Alexander Kolobnev (Gazprom-RusVelo) hört ein weiterer Fahrer auf. Der Russe wurde 2002 bei Acqua e Sapone-Cantina Tollo Berufsradfahrer, über Rabobank (2005-2006) und CSC/Saxo Bank (2007-2009), kam er zurück in seine Heimat, zu Katusha (2010-2015) und Gazprom-RusVelo. 6 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. Darunter Etappen bei der Volta a la Comunitat Valenciana (2006), Paris-Nizza (2007) und Tour de Wallonne (2013). 2 mal wurde er russischer Meister im Straßenrennen (2004, 2010). 2007 und 2009 holte er jeweils Silber im Straßenrennen der Weltmeisterschaft sowie Bronze im olympischen Straßenrennen 2008. Seinen größten Erfolg feierte er 2007, als er das Eintagesrennen Monte Paschi Eroica für sich entscheiden konnte. Kolobnev war auch Teil einiger Kontroversen. So soll er von Alexander Vinokurov 150.000 Euro erhalten haben, damit er den Kasachen Lüttich-Bastogne-Lüttich 2010 gewinn lässt. Bei der Tour de France 2011 wurde Kolobnev positiv auf Hydrochlorothiazid getestet. Katusha wollte daraufhin seinen Vertrag nicht verlängern, tat es aber dann trotzdem. Kolobnev wurde vom russischen Radsportverband zu einer Geldstrafe von 1200 Euro verurteilt. Diese Strafe wurde von der UCI als zu mild angesehen. In einem gesonderten Verfahren stellten die Richter fest, dass Kolobnev das Mittel aus medizinischen Gründen nehmen müsste. Er und sein Arzt wiesen darauf hin, dass er bereits seit 2009 mit Gefäßproblemen zu kämpfen hat. Im Jahr 2014 wurde in Italien gegen ihn ermittelt. Er sollte Kunde des Sportmediziners Michele Ferrari gewesen sein.

Androni Giocatttoli-Sidermec ist noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Heute gab man bekannt, sich die Dienste von Kevin Riveira (Scott-Teleuno-BCT) gesichert zu haben.

Eugert Zhupa (Wilier Triestina-Southeast) muss sich nach einem neuen Arbeitgeber umsehen.

Der Australier Brad Evans wechselt von Drapac zu Pat’s Veg.

Ins 2 Glied rückt Hernan Darío Parra. Er geht zum Eliteteam von Manzana-Postbón.

02.01.
Der Deutsche Björn Thurau wechselt von Wanty-Groupe Gobert zu Kuwait-Cartucho.es.

Nicht mehr zu Cofidis werden Jonas Ahlstrand und Gert Jõeäär gehören.

Doch noch einen Vertrag hat Riccardo Stacchiotti bei Nippo-Vini Fantini erhalten.

01.01.
Francesco Chicchi (ehem. Androni Giocattoli-Sidermec) hat seine Laufbahn für beendet erklärt. Der Italiener wurde 2003 bei Fassa Bortolo Berufsradfahrer und kam im Lauf seiner Karriere viel rum. So fuhr er für: Quick Step-Innergetic (2006), Liquigas (2007-2010), Quick Step/Omega Pharma-Quick Step (2011-2012) und Vini Fantini-Selle Italia/Neri Sottoli (2013-2014). 36 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Als guter Sprinter waren es hauptsächlich Etappensiege, und zwar bei den Rundfahrten: 3 Tage von West Flandern (2006,2012), 4 Tage von Dünkirchen (2006), Tour of Britain (2006), Brixia Tour (2007), Post Danmark Rundt (2x 2007), Tirreno-Adriatico (2008), Settimana Internazionale Coppi e Bartali (2x 2008,2010,2015), Volta a Cataluñya (2008), Tour de Slovénie (2008,2010), Tour of Missouri (2008,2009), Tour Down Under (2009), Tour de San Luis (2010,2x 2012), Tour of Qatar (2x 2010), Tour de Langkawi (2x 2013), Vuelta a Venezuela (3x 2014,2015) und der Boucles de la Mayenne (2016). Außerdem war er bei den Eintagesrennen G.P. Città di Modena (2010), Nokere Koerse (2012), Handzame Classic (2012), Rīga-Jūrmala G.P. und Jūrmala G.P. erfolgreich. 2002 wurde er Weltmeiter im Straßenrennen der Klasse U 23 in Zolder.

Nicola Toffali (ehem. Roth) hat geht, ab sofort, für 0711 an den Start.

31.12.
Heute wurde bekannt, zu welchem Team Nathan Earle (Drapac) gehen wird. Es handelt sich um Ukyo.

30.12.
Marco Tecchio (Wilier Triestina-Southeast) wird in den Mountain Bike Sport, zu Trek-Selle San Maro, wechseln.

Torku Şekerspor meldet die Verpflichtung von Luca Chirico (Bardiani-CSF).

28.12.
Nachdem er keinen neuen Vertrag von Gianni Savio erhalten hat, beendet Alberto Nardin (Androni Giocattoli-Venezuela) seine Laufbahn. Der Italiener wurde 2015 eben bei Androni Berufsradfahrer und konnte keine Siege erringen. Seine beste Platzierung war ein 6. Platz auf der 3. Etappe der Tour of Qinghai Lake 2016.

27.12.
In Polen entsteht mit Hurom eine neue Sportgruppe. Man hat sich, unter anderem, die Dienste von Eryk Latoń (CCC Sprandi-Polkowice), Wojciech Migdał und Emanuel Piaskowy (Cycling Academy) gesichert.

24.12.
Wilier Triestina-Selle Italia hat Jacopo Mosca (Viris Maserati-Sisal-Matchpoint), mit einem Vertrag, ein Weihnachtsgeschenk gemacht.

22.22.
Wiliam Harper (Pedal Heaven Excel Academy) geht 2017 für One an den Start. Dion Smith wird die britische Sportgruppe verlassen.

Der Japaner Manabu Ishibashi wechselt von Nippo-Vini Fantini zu Bridgestone-Anchor.

20.12.
Innerhalb Russlands wechselt Anton Vorobyev von Katusha zu Gazprom-RusVelo.

Die Mannschaft Israel Cycling Academy hat ein Continental Team gegründet. Omer Goldstein wird für diese Sportgruppe an den Start gehen.

Funvic hat sich die Dienste von Victor César (Ciclismo de Taubaté), Rafael Pires (Clube Dataro de Ciclismo-Gigantech), Breno Santos (U.C.I-Iracemapolis) und Lincoln Silva (Avulso/Clube Maringaense de Ciclismo) gesichert.

Der Australier Nathan Earle (Drapac) hat via Twitter bekannt gegeben, dass er einen neuen Arbeitgeber gefunden hat, seinen Namen will er erst am 01.01.2017 bekannt geben.

19.12.
Die Mannschaft Verva ActiveJet wird aufgelöst.

Timothy Roe wechselt von Drapac zu IsoWhey-Swiss Wellness.

18.12.
Nun hat auch Linus Gerdemann (Stölting) seine Karriere beendet. Der Deutsche wurde 2005 bei CSC Berufsradfahrer und kam über T-Mobile/High Road (2006-2008), Milram (2009-2010), Leopard-Trek/Radio Shack-Nissan (2011-2012), MTN-Qhubeka (2014) und Cult Energy (2015) zur deutschen Sportgruppe. 15 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. 2005 sorgte er direkt mit seinem Tour de Suisse Etappensieg für Aufsehen. 2 Jahr später gewann er das 7. Teilstück der Tour de France und konnte sich das Maillot Jaune für einen Tag sichern. Ein Jahr später gewann er mit jeweils einem Etappenerfog die Deutschland Tour und die Tour de l´Ain sowie die Coppa Agostini. Es folgten Siege bei der Bayern Rundfahrt (Gesamtwertung, 2009), Trofeo Inca (2010), Tirreno-Adriatico (Etappensieg, 2010), Tour de Luxembourg (1 Etappe + Gesamtwertung, 2011) und Tour d’Azerbaïdjan (Etappensieg, 2014). 2015 feierte er seinen letzten Erfolg, als er zum zweiten Mal die Tour de Luxembourg, mit einem Etappensieg, für sich entscheiden konnte.

Auch Florent Delfosse (Wallonie Bruxelles-Groupe Protect) hat seine Laufbahn für beendet erklärt. Er wurde 2013 bei Color Code-Biowanze Berufsradfahrer. Dort fuhr er bis zum Ende der Saison 2015. Siege konnte er in dieser Zeit keine erringen. Seine beste Platzierung war ein 5. Platz auf der 3. Etappe des Flèche du Sud 2014.

17.12.
Nach Frederik Ludvigsson sucht nun auch Jarosław Marycz (CCC Sprandi-Polkwice) via Twitter nach einem neuen Arbeitgeber.

16.12.
Die Mannschaft Stölting wird aufgelöst.

15.12.
Matthew Busche hat heute das Ende seiner Karriere bekannt gegeben. Auch er hat keinen neuen Arbeitgeber für die Saison 2017 gefunden. Der US-Amerikaner wurde 2009 bei Kelly Benefits Strategies Berufsradfahrer und wechselte nach einem Jahr dort zu Radio Shack, ehe er am Anfang dieser Saison zu UnitedHealthcare ging. 2 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. Er wurde 2011 und 2015 us-amerikanischer Meister im Straßenrennen. Außerdem gehörte er zum siegreichen Team des Mannschaftszeitfahrens der Tour of Alberta (2015).

Auch für Bruno Pires (Roth) war die Saison 2016 die letzte seiner professionellen Laufbahn. Der Portugiese wurde 2002 bei ASC-Vila do Conde Berufsradfahrer. Über Milaneza-Maia/LA-MSS (2004-2008), Barbot-Siper (2009-2010), Leopard-Trek (2011) und Tinkoff-Saxo (2012-2015) kam er zum Team aus der Schweiz. 5 Siege konnte er als Profi feiern. So gewann er ein Teilstück des G. P. Paredes Rota dos Moveis, 3 Etappe der Volta ao Alentejo (2007,2008,2010) und wurde portugiesischer Meister im Straßenrennen (2006).

14.12.
Mit Fabian Wegmann (Stölting) hat ein weiterer Fahrer seine Laufbahn beendet. Der Deutsche wurde 2002 bei Gerolsteinr Berufsradfahrer und kam über Milram (2009-2010), Leopard-Trek (2011), Garmin-Barracuda/Garmin-Sharp (2012-2014) und Cult Energy (2015) zum Team aus Gelsenkirchen. 18 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Darunter sind Etappenerfolge, einen bei der Tour de Pologne (2005), Tour of California (2006), Dauphiné Libéré (2006) und bei der Sachsen-Tour 2003, welche er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. Ansonsten zieren seine Palmares nur Erfolge bei Eintagesrennen. So gewann er: den G.P. Citta di Rio Saliceto e Correggio (2003), Tre Valli Varesine (2004), G.P. Schwarzwald (2005), G.P. San Francisco (2005), G.P. Miguel Induráin (2006,2008), Rund um die Nürnberger Altstadt (2007) und Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt (2009, 2010). Des Weiteren war er 3 mal deutscher Meister im Straßenrennen (2007,2008,2012) sowie die Internationale Deutsche Meisterschaft (2009). Sein größter Erfolg war jedoch der Gewinn der Gesamtbergwertung des Giro d´Italias (2004). Zukünftig wird er Projekte betreuen, die den Radsport in Deutschland weiter nach vorn bringen sollen.

Auch Marco Bandiera (Androni Giocattoli-Sidermec) hängt sein Rad an den berühmten Nagel. 2008 wurde er bei Lampre-Fondital Berufsradfahrer. Sein Weg führte über Katusha (2010), Quick Step/Omega Pharma-Quick Step (2011-2012) und IAM (2013) zurück in seine Heimat Italien. Rennen konnte er in dieser Zeit keine gewinnen. 2012 holte er sich die Bergwertung der Presidential Cycling Tour of Turkey. In den Jahren 2014 und 2015 konnte der schnelle Italiener die Zwischensprintwertung des Giro d’Italia für sich entscheiden. Seine besten Platzierungen sind ein 4. Platz auf der 2. Etappe des Critérium du Dauphiné Libéré (2009), ein 3. Platz auf der 4. Etappe der Tour de Slovénie (2009) und ein 2. Platz auf der 5. Etappe der Österreich-Rundfahrt (2012). Da er hauptsächlich als Anfahrer für die Topsprinter in seinen jeweiligen Mannschaft eingesetzt wurde, musste er häufig seine eigenen Ambitionen hinten anstellen.

Für den Australier James Glaspool (Novo Nordisk) ist, trotz Kontrakt für 2017, ebenfalls Schluß mit dem professionellen Radsport. Er fühlt sich nicht mehr so motiviert, um diesen Sport noch weiter ausüben zu können. Glasool wurd 2015 bei Novo Nordisk Berufsradfahrer. Siege konnte er auf der Straße keine erringen. Seine beste Platzierung war ein 5. Platz auf der 5. Etappe der Tour de Filipinas (2016).

Der Niederländer Marc De Maar hat seinen Kontrakt mit Habitat aufgelöst. Er wird, ab sofort, für Grinta-Bestrating.nl an den Start gehen, Straßenrennen fährt er für Wisdom-Hengxiang.

John Ebsen wechselt von One zu Singha Infinite.

13.12.
Nach Manabu Ishibashi haben auch Riccardo Stacchiotti und Gianfranco Zilioli keine neuen Kontrakte bei Nippo-Vini Fantini bekommen.

12.12.
Der Italiener Mirko Selvaggi (Androni Giocattoli-Sidermec) hängt sein Rad an den berühmten Nagel. Selvaggi wurde 2008 bei Cycle Collstrop Berufsradfahrer und fuhr im weiteren Verlauf seiner Karriere für Amica Chips-Knauf (2009), Astana (2010), Vacansoleil (2011-2013) und Wanty-Groupe Gobert (2014-2015). Siege konnte er in dieser Zeit keine erringen, seine besten Resultate waren ein 2. Platz bei der Classic Loire Atlantique (2012) und ein 4. Platz bei Dwars door Vlaanderen (2014).

Delko-Marseille Provence KTM hat sich mit Romain Lemarchand (Stölting) verstärkt.

Bei Isral Cycling Acaedmy stehen Omar Goldstein, Zohar Hadari, Ľuboš Malovec, Wojciech Migdał und Emanuel Piaskowy als Abgänge fest.

Bei Funvic Soul Cycles-Carrefour geht es wohl doch weiter. Die Sportgruppe trägt, offenbar, 2017 nur noch den Namen Funvic.

Manabu Ishibashi muss Nippo-Vini Fantini verlassen.

10.12.
Innerhalb Frankreichs wechseln Julien Loubet und Steven Tronet (beide Fortuneo-Vital Concept) zu Armée de Terre.

09.12.
Barry Markus (Roompot-Oranje) hat mit Vastgoedservice eine neue Heimat gefunden.

08.12.
Bahrain-Merida hat die Verpflichtung von Franco Pellizotti (Androni Giocattoli-Sidermec) bekannt gegeben.

Bei WB Veranlassic-Aqua Project haben Sébastien Delfosse, Thomas Derutte, Ludwig De Winter, Jimmy Duquennoy, Grégory Habeaux, Kevyn Ista, Olivier Pardini, Julien Stassen und Antoine Warnier neue Verträge erhalten. Weitere Neuzugänge beim Aufsteiger sind Justin Jules, Christophe Masson (beide Veranclassic-Ago), Lawrance Naeson (Cibel-Cebon), Dimitri Peyskens (Veranclassic-Ago), Lukas Spengler (BMC Development) und Maxime Vantomme (Robaix Lille Métropole) sein. Olivier Chevalier, Florent Delfosse und Jonathan Dufrasne müssen sich neue Arbeitgeber suchen.

Auch Cycling Academy hat mit Roy Goldstein und Aviv Yechezkel zwei weitere Fahrer an sich gebunden, dafür muss Guy Gabay gehen.

07.12.
Mit Tomás Gil (Wilier Triestina-Southeast) beendet ein weiterer Profi sein Karriere. Der Venezoelaner wurde 2003 bei Triple Gordo Berufsradfahrer und kam über Andalucía-Paul Versan (2004-2005), Gobernación de Carabobo (2006-2009), Lotería del Táchira (2009-2011), Androni Giocattoli-Venezuela (2012-2012), und Ona Idt Fona (2015) zum Team aus Italien, dessen Trikot er ja schon 2014 trug. 10 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. Darunter 5 nationale Titel (4 im Einzelzeitfahren (2006, 2008, 2010, 2012) und 1 im Straßenrennem, 2007). Des Weiteren gewann er 2010 die Vuelta a Venezuela mit einem Etappensieg, Gleiches gelang ihm ein Jahr später bei der Vuelta a la Independencia Nacional. 2013 gewann er ein Teilstück der Vuelta al Táchira.

Davide Rebellin (CCC Sprandi-Polkowice) geht 2017 für Kuwait-Cartucho.es an den Start.

06.12.
Der Australier Jason Lowndes (Drapac) hat bei Israel Cycling Academy eine neue Heimat gefunden.

04.12.
Die italienischen Mannschaften Androni Giocattoli-Sidermec und Wilier Triestina-Selle Italia haben sich mit Mattia Frapporti bzw. Alex Turrin (beide Unieuro Wilier) verstärkt.

José Manuel Díaz wechselt von Bicicletas Rodriguez-Extremadura zu Israel Cycling Academy.

03.12.
CCC Sprandi-Polkowice hat Nikolay Mihaylov mit einem neuen Kontrakt ausgestattet.

Anders ergeht es Mirko Tedeschi, er muss Wilier Triestina-Southeast verlassen.

02.12.
Der Niederländer Marc De Maar (Habitat) hat nur ein kurzes Gastspiel bei den Mountain Bikern gegeben. Heute unterschrieb er einen Vertrag bei Wisdom-Hengxiang.

01.12.
Neu aufgestellt wird Drapac-Pet´s Veg in die Saison 2017. Keiner aus dem alten Kader wird übernommen. Jesse Featonby (Swiss Wellness), Tom Kaesler (Callidus), Nicholas Katsonis (St George-Merida), Oliver Kent-Spark (An Post-Chainreaction), Cyrus Monk, Drew Morey, James Pane, Mattew Ross, Liam White (alle Pat’s Veg) und Theodore Yates (Attaque Gusto) tragen, in der kommenden Saison, das Trikot des australischen Rennstalls.

30.11.
CCC Sprandi-Polkowice hat František Sisr (Klein Constantia) geholt, dazu wurden die Abgänge von Adrian Honkisz, Eryk Latoń, Jarosław Marycz und Bartłomiej Matysiak bestätigt.

Chris Opie wechselt von One zum neuen Team Bike Channel-Canyon.

29.11.
Mit Tomasz Kiendyś (CCC Sprani-Polkowice) hört ein weiterer Fahrer auf. Der Pole wurde 2001 bei Mikomax-Browar Staropolski Berufsradfahrer und kam über Kanuf (2004-2006) zu CCC. 20 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. So gewann er Etappen bei der Course de la Solidarité Olympique (2006), dem Flèche du Sud (2007), der Tour of Małopolska (2007), der Szlakiem Grodòw Piastowskich (2008), der Mazovia Tour (2008), der Tour de Taiwan (2009), der Tour du Maroc (2009), der Tour of Małopolska (2009), Dookoła Mazowsza (2016). Außerdem siegte er bei den Rundfahrten Szlakiem Grodòw Piastowskich 2007 (nach 2 Etappensiegen) und Szlakiem walk majora Hubala 82007,2010) (2007 nach einem Etappensieg). Des Weiteren war er bei den Eintagesrennen Memoriał Andrzeja Trochanowskiego (2008), G.P. Jasna Gora-Stochowa (2008) und Puchar Ministra Obrony Narodowej (2009,2011) erfolgreich. Im Jahr 2014 wurde er polnischer Paarzeitfahremeister mit Adrian Kurek.

Der Belgier Gaëtan Pons wechselt von Wallonie Bruxelles-Group Project zu Leopard.

28.11.
Dan Craven hat einen neuen Vertrag bei Israel Cycling Academy unterzeichnet.

Die Mannschaft Hrinkow Advarics hat Mattia De Marchi (Androni Giocattoli-Sidermec) verpflichtet

27.11.
Am 24.07. hat Andrea Dal Col die Equipe Wilier Triestina-Southeast in Richtung Vontobel verlassen, nun hat er seine Karriere beendet. Der Italiener wurde 2014 beim Vorgänger Neri Sottoli Profi. 2 Siege konnte er in dieser Zeit erringen. Er gewann die 6. Etappe der Vuelta al Táchira 2014 und das 5. Teilstück der Tour of Rio ein Jahr später.

Heute wurde bekannt, dass Justin Oien (Axeon Hagens Berman) die letzte Verpflichtung von Caja Rural-Seguros RGA ist. Matthew Busche (UnitedHealthcare) hingegen wird nicht zur spanischen Sportgruppe wechseln.

25.11.
Heute wurde bekannt, dass Cycling Academy eine Professional Lizenz erhalten hat. Außerdem hat man mit Krists Neilands (Axeon Hagens Berman) eine weiteren Zugang bekannt gegeben.

Grzegorz Stępniak wechselt von CCC-Spandi Polkowice zu Wibatech Fuji.

24.11.
Nach einem Jahr in der Professional Klasse kehrt das britische Team One auf kontinentale Ebene zurück. Zwar stand die Mannschaft auf der Liste der Teams, welche eine Zweitliga-Lizenz für 2017 bei der UCI beantragt hatten, sie musste ihre Bewerbung jedoch zurückziehen. Grund dafür ist der plötzliche Ausstieg des Ausrüsters Factor Bikes, der ein Loch im Budget hinterlassen hat. Wie Cyclingnews schreibt, hat man inzwischen einen Nachfolger gefunden, die Profi-Ebene ist jedoch erst einmal nicht zu halten.

23.11.
Bahrain-Merida hat die Verpflichtung von Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) bestätigt.

Etwas überraschend kommt der Wechsel von Lieuwe Westra von Astana zu Wanty-Groupe Gobert.

22.11.
Der Niederländer Reinier Honig (Roompot-Oranje) setzte seine Karriere doch fort, und zwar bei Vorarlberg.

21.11.
Martin Mortensen (One) kehrt in seine Heimat, zu ColoQuick-Cult zurück.

Manzana Postobón und WB Veranclassic-Aqua Project werden 2017 in den Bereich Professional aufsteigen.

19.11.
Die Mannschaft Funvic Soul Cycles-Carrefour wird aufgelöst.

Mit Kevin De Mesmaerker (Novo Nordisk) hört ein weiterer Fahrer auf. Seit er 2013 Berufsradfahrer wurde, trägt der Belgier das Trikot der US-amerikanischen Mannschaft. Siege konnte er in dieser Zeit keine erringen. Seine beste Platzierung war ein 3. Platz auf der 4. Etappe der Tour of California 2014. Nun zwingt ihn eine metabolische Myopathie zum Karriereende.

Auch für Bartosz Huzarski (Bora-Argon 18) ist das Jahr 2017 das letzte seiner Profikarriere. Ihm ist es nicht gelungen ein neues Team zu finden. Der Pole wurde 2002 bei Mróz Berufsradfahrer. Über ISD-Neri (2009-2010) kam er zu NetApp. 10 Erfolge konnte er in dieser Zeit feiern. Daruter waren Etappensiege bei der Bałtyk-Karkonosze Tour (2005,2009), Settimana Internazionale Coppi & Bartali (2010), Settimana Ciclistica Lombarda (2010), Course de la Solidarité Olympique (2012) und der Szlakiem Grodów Piastowskich (2008), welche er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. Außerdem siegte er bei den Eintagesrennen G.P. Dzierzoniowa und Szosami Zagłębia. Daneben holte er sich einige Wertungen wie: die Bergwertung der Tour de Polgne (2005, 2006) und die Zwischensprintwertung seiner Heimatrundfahrt (2013). Sein beindruckendster Sieg war der erste in seiner Laufbahn, als er die 7. Etappe der Friedensfahrt nach einem 200-km-Solo für sich entscheiden konnte. Teilweise betrug sein Vorsprung 26:10, am Ende rettete er 5:10 ins Ziel.

Wilier Triestina hat mit Selle Italia einen neuen Co-Sponsor akquirieren können.

Laut Bahrain-Merida-Manger Brent Copeland soll Amets Txurruka (Orica-BikeExchange) zu Caja Rural-Seguros RGA zurückkehren. Dies wurde jedoch von der Mannschaft gegenüber cyclingnews.com dementiert.

18.11.
Ein neues Team hat Ilia Koshevoy (Lampre-Merida) gefunden. Dabei soll es sich um Wilier Triestina-Selle Italia handeln.

Die Brasilianer João Gaspar und Kleber Ramos, nach ihren positiven Dopingbefunden, Funvic Soul Cycles-Carrefour verlassen.

17.11.
Novo Nordisk hat Mehdi Benhamouda, Corentin Cherhal, Stephen Clancy, Gerd de Keijzer, James Glasspool, Joonas Henttala, Brian Kamstra, David Lozano, Javier Mejías, Andrea Peron, Charles Planet, Martijn Verschoor und Christopher Williams weiter an sich gebunden. Unterstützt werden sie von: Fabio Calabria (Novo Dordisk Development), Romain Gioux (VS Chartrain), Reid McClure, Umberto Poli, Quentin Valognes und Rik Van Ijzendoorn (alle Novo Dordisk Development), dafür müssen sich Ruud Cremers, Kevin De Mesmaeker und Nicolas Lefrançois neue Arbeitgeber suchen.

Gestern wurde bekannt, dass er sein Team verlassen muss und schon heute hat Tiziano Dall’Antonia (Androni Giocattoli-Sidermec) sein Karriereende bekannt gegeben. 2006 wurde er bei Ceramica Panaria–Navigare Berufsradfahrer, ehe er 2010 zu Liquigas ging. 2014 unterzeichnete er dann einen Vertrag beim Team von Gianni Savio. Siege konnte er in dieser Zeit keine erringen. Er gehörte zu den siegreichen Sportgruppen beim Mannschaftszeitfahren der Settimana internazionale di Coppi e Bartali und des Giro d´Italias 2010. Seine besten Platzierungen waren 2. Plätze auf 3. Etappe des Circuit de Lorraine (2006) und der 2. Etappe der Presidential Cycling Tour of Turkey (2008). 3. Plätze holte er auf der 1. Etappe der Niedersachsen Rundfahrt (2007), der 1. Etappe des Circuit de Lorraine (2007), der Gesamtwertung der Tour de Luxembourg (2007), der Gesamtwerung des Circuit de la Sarthe (2008), der 18. Etappe des Giro d´Italias (2010) und des G.P. Nobili Rubinetterie (201).

Auch Sander Helven (Topsport Vlaanderen-Baloise) hängt sein Rad an den berühmten Nagel. Der Belgier wurde 2011 bei Donckers Koffie-Jelly Belly Profi. Nach dem Aus der Equipe ging er für ein Jahr zu den Amateuren (Ovyta-Eijssen-Acrog), ehe er 2013 einen Kontrakt bei Topsport Vlaanderen-Baloise unterzeichnete. 1 Sieg feierte er in dieser Zeit. Im Jahr 2014 konnte er das erste Teilstück des Étoile de Bessèges für sich entscheiden. In dieser Saison holte er sich die Bergwertung der Tour du Poitou Charentes .

16.11.
Der Kader von Androni Giocattoli-Sidermec, für die Saison 2016, hat sich heute zum ersten Mal getroffen. Überraschend war, dass Franco Pellizotti nicht dabei war, dafür aber Andrea Palini (Sky Dive Dubai), Matteo Malucelli (Unieuro-Wilier) und Matteo Spreafico (Kolss-BDC). Als weitere Abgänge stehen: Giorgio Cecchinel, Francesco Chicchi, Tiziano Dall’Antonia, Alberto Nardin, Mirko Selvaggi und Davide Viganò fest.

Der Roth-Fahrer Nicolas Baldo hat mit HP BTP-Auber 93 einen neuen Arbeitgeber gefunden.

14.11.
Heute wurde bekannt, dass Reinier Honig (Roompot-Oranje) sein Rad an den berühmten Nagel gehängt hat. 2012 wurde er bei Bert Story Piels Profi. Später trug er dann die Trikots von: P3Transfer-Doorisol/Vacansoleil (2006-2009), Acqua & Sapone-D’Angelo & Antenucci (2010), Landbouwkrediet/Crélan-Euphony (2011-2013), Math Salden Limburg und Vorarlberg (2014). 2 Siege konnte er in dieser Zeit erringen. So gewann er die 3. Etappe der Tour de Gironde (2003) und den Circuit de Getxo (2008). Zukünftig wird er im Vorstand der Vereinigung der Professionellen Radfahrer tätig sein.

Funvic Soul Cycles-Carrefour hat Lauro Chaman geholt.

Der Kolumbianer Miguel Eduardo Flórez wechselt von Boyacá Raza de Campeones zu Wilier Triestina-Southeast.

13.11.
Gideoni Monteiro (Memorial-Santos-Fupes) und Jordi Simón (Verva-ActiveJet) werden 2017 für Funvic Soul Cycles-Carrefour an den Start gehen.

Der Wechsel von Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) zu Bahrain-Merida ist offenbar noch nicht in trockenen Tüchern.

Auch Romain Lemarchand wird Stölting verlassen.

12.11.
Mit seinem heutigen Doppelschlag bei der Tour of Taihu Lak, endet die Karriere von Leonardo Duque (Delko-Marseille Provence KTM). 2004 wurde er bei Jartazi Granville Berufsradfahrer. Über Cofidis (2006-2012) und Colombia (2013-2015) kam er wieder nach Frankreich. 10 Rennen konnte er in dieser Zeit für sich entscheiden. Darunter Etappensiege bei der Vuelta a Colombia (2004), Tour de l'Ain (2005,2013) und der Tour Méditerranéen (2008), außerdem gewann er die Eintagesrennen G.P. de la Ville de Pérenchies (2004), Druivenkoers 2005), Cholet-Pays de Loire (2010) und G.P. Beghelli (2013). Des Weiteren gewann er mit der Tour de Limousin 2006 seine einzige Rundfahrt. Seinen größten Sieg feierte ein Jahr später, als er die 16. Etappe der Vuelta a España gewann. Seit 2015 fuhr der geborene Kolumbianer mit französischer Lizenz.

11.11.
Wanty-Groupe Gobert hat sich mit Andrea Pasqualon (Roth) verstärkt.

Offenbar überlegt auch Fabian Wegmann (Stölting) seine Karriere zu beenden.

Nach Valentin Baillifart werden auch Lukas Jaun, Colin Stüssi und Roland Thalmann von Roth-Akros übernommen.

10.11.
Der US-Amerikaner Matthew Busche wechselt von UnitedHealthcare zu Caja Rural-Seguros RGA.

08.11.
Linus Gerdemann wird Stölting wohl verlassen. Er möchte noch ein Jahr fahren, wenn das Projekt stimmt.

Mit Travis Meyer (Drapac) beendet ein weiterer Fahrer seine Karriere. Der Australier wurde 2007 bei Garmin-Transitions Berufsradfahrer, ehe er 2 Jahre später zu Orica-GreenEdge ging und 2014 schließlich zu Drapac. 1 Sieg konnte er in dieser Zeit feiern. 2010 wurde er australischer Meister im Straßenrennen. Als Amateur gewann er außerdem die Tour de Berlin (2008) und die Tour of Wellington (2008). Im Juniorenbereich konnte er zudem einige Erfolge auf der Bahn einfahren.

Sein Teamkollege Brenton Jones geht zu JTL Condor.

Androni Giocattoli-Sidermec wird Marco Bandiera nicht weiter beschäftigen.

07.11.
Auch Enrique Sanz muss Wilier Triestina-Southeast verlassen.

Der Deutsche Sven Reutter wechselt von Stölting zu rad-net-Rose.

Bei Caja Rural-Seguros RGA werden David Arroyo und Eduard Prades bleiben. Außerdem hat man Dylan Page (Roth) verpflichtet, Javier Aramendia muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen.

Gleiches gilt ja für Leonardo Duque (Delko-Marseille Provence KTM). Nun hat er bekannt gegeben, dass er nach der of Taihu Lake seine Karriere beenden wird.

06.11.
Matthew Busche (UnitedHealthcare) und Dylan Page (Roth) sollen auf der Wunschliste von Caja Rural-Seguros RGA stehen.

04.11.
Bei Roubaix Métropole européenne de Lille wird Lander Seynaeve (Wanty-Groupe Gobert) 2017 fahren.

Der Wechsel von Davide Malacarne (Astana) zu Wilier Triestina-Southeast ist noch nicht perfekt. Samuele Conti wird, nach seiner Dopingsperre, die Sportgruppe verlassen.

Ein Team hat der Roth-Fahrer Matthias Krizek gefunden. Er geht zu Tirol.

03.11.
Caja Rura-Seguros RGa hat die Verpflichtung von Yuri Trofimov (Tinkoff) bekannt gegeben. Außerdem hat man Hector Sáez weiter an sich gebunden.

Michael Cabel, Rasmus Guldhammer, Alexander Kamp und Michael Reihs (alle Stölting) gehen, in der kommenden Saison, für Virtu Pro-Véloconcept an den Start.

02.11.
Der Italiener Mattia Cattaneo (Lampre-Merida) trägt 2017 das Trikot von Androni Giocattoli-Sidermec.

Die Equipe Fortuneo-Vital Concept hat die Verpflichtung von Maxime Daniel (Ag2r-La Mondiale) bekannt gegeben. Julien Loubet soll ein Angebot von Armée de Terre vorliegen haben.

Innerhalb der Niederlande wechselt Tim Kerkhof von Roompot-Oranje zu Destil-Piels.

01.11.
Vérandas Willems-Crélan hat sich mit Gaëtan Bille (Wanty-Groupe Gobert), Huub Duyn (Roompot-Oranje) und Otto Vergaerde (Topsport Vlaanderen-Baloise) verstärkt.

Bei Armée de Terre ist der ehemalige französische Straßenmeister Steven Tronet (Fortuneo-Vital Concept) im Gespräch.

Sam Spokes wird Drapac ebenfalls verlassen.

31.10.
Der Weißrusse Yauheni Hutarovich (Fortuneo-Vital Concept) wird ebenfalls seine Karriere nicht fortsetzen. Er wurde 2007 bei Roubaix Lille Métropole Berufsradfahrer und kam über FDJ (2008-2012) und Ag2r-La Mondiale (2013-2014) zum Bretagne-Séché Environnement Nachfolger. 29 Siege konnte der Sprinter einfahren. Darunter Etappensiege bei der: Tour de la Poitou-Charentes (2007,2011), 3 Tage von West Flandern (2008), Vuelta a Murcia (2x 2008), Tour Méditerranéen (2x 2009, 2x 2010), La Tropicale Amissa Bongo (2009,3x 2015,2016), Circuit de Lorraine (2009,2010), Tour de Pologne (2010,2014), Étoile de Bessèges (2010) und Tour de l'Ain (2x 2012). Außerdem gewann er die Eintagesrennen: Tour de la Somme (2009,2014), Coppa Bernocchi (2011) und Nationale Sluitingprijs (2011). Er wurde außerden 4 mal nationaler Meister im Straßenrennen (2008,2009,2012,2014). Seinen größten Erfog feierte er im Jahr 2010 als er die 2. Etappe der Vuelta a España im Sprint, vor Mark Cavendish, für sich entscheiden konnte.

Nach dem Kauf, durch Bjarne Riis, ist Virtu Pro-Véloconcept an Rasmus Guldhammer, Alexander Kamp und Michael Reihs (alle Stölting) interessiert, di auf er Such ach enem neen Arbeitgeber sind.

Direct Énergie hat Tony Huel mit einem neuen Vertrag ausgestattet.

30.10.
Mit Graeme Brown (Drapac) hat ein weiterer Fahrer seine Laufbahn für beendet erklärt. Der australische Sprinter wurde 2002 bei Ceramica Panaria Berufsradfahrer. Nach 3 Jahren wechselte er zu Rabobank, ehe er 2015 zu Drapac ging. In dieser Zeit konnte er 21 Siege einfahren, darunter Etappen der Tour de Langkawi (2x 2002, 2x 2003, 5x 2010), Vuelta a Murcia (1x 2007, 1x 2008, 2x 2009), Deutschland Tour (2x 2006), Tour of California (2007), Tour de Pologne (2007) sowie seiner Heimatrundfahrten, der Bay Classic Series (2010) und Tour Down Under (2001, 2008, 2009). Des Weiteren konnte er die Eintagesrennen Trofeo Cala Millor (2008) und Nokere-Koerse (2009) für sich entscheiden. Seinen letzten Erfolg feierte er im Jahr 2010, als er die 8. Etappe der Österreich-Rundfahrt für sich entscheiden konnte. Auch auf der Bahn war er sehr erfolgreich,
so wurde er 2003 Weltmeister in der Mannschaftsverfolgung (mit Peter Dawson, Brett Lancaster, Stephen Wooldridge). 1 Jahr später konnte er sogar olympisches Gold in dieser Diziplin erringen (mit Brett Lancaster, Bradley McGee, Luke Roberts) und wurde Olympiasieger im Zweier-Mannschaftsfahren (mit Stuart O’Grady).

Der Australier Bernard Sulzberger (Drapac) hat heute bekannt gegeben sein Rad an den Nagel zu hängen. Der Australier wurde 2006 bei DFL-Cyclingnews-Litespeed Berufsradfahrer, über LeTua (2008), Fly V Australia (2009-2011) und Raleigh–GAC (2012) kam er zu Drapac. 15 Siege konnt er in dieser Zeit einfahren, darunter Etappensiege bei der Tour of Utah (2009), Geelong Bay Classic Series (2009), Tour of Atlanta (2009), Tour de Beauce (2009), International Cycling Classic (2010), Joe Martin Stage Race (2010), Jayco Bay Cycling Classic (2011), Stoke on Trent Tour Series (2012) und der Tour of Tasmania (2013). Außerdem konnte er Teilstücke der Tour of Gippsland (2008) und der Tour of Tasmania (2009) gewinnen, welche er auch in der Gesamtwertung für sich entschied. Mit der Tour of Taiwan (2013) holte er seinen 3. Rundfahrtensieg, zudem gewann er das Eintagesrennen International Cycling Classic.

29.10.
Davide Malacarne wechselt von Astana zu Wilier Triestina-Southeast.

Delko-Marseille Provence KTM wird den Kontrakt von Leonardo Duque nicht erneuern.

Bekannt ist ja, dass Guillaume Thévenot 2017 nicht mehr zu Dírect Énergie gehören wird. Er geht zu CC Nogent-sur-Oise.

28.10.
Der Spanier David Belda (Roth) kehrt zu Burgos-BH zurück.

Etwas überraschend wechselt Vegard Breen von Fortuneo-Vital Concept zu Joker-Byggtorget. Er wurde auch mit Bahrain-Merida in Verbindung gebracht.

27.10.
Wilier Trestina-Southeast bekundet Interesse an Davide Malacarne (Astana) und Alex Turrin (Unieuro Wilier).

Serghei Țvetcov wechselt von Androni Giacttoli-Sidermec zu Jelly Belly p/b Maxxis.

Der Portugiese Rafael Reis geht, in der kommenden Saison, für Caja Rural-Seguros RGA an den Start. Domingos Gonçalves dagegen verlässt die Sportgruppe in Richtung Rádio Popular-Boavista.

Mit Pavel Brutt (Tinkoff) vermeldet Gazprom-RusVelo seinen letzten Neuzugang. Alexander Evtushenko, Alexandr Kolobnev, Alexey Kurbatov, Roman Kustadinchev, Viktor Manakov und Mamyr Stash werden nicht mehr zum Team gehören. Gleiches gilt für Alexander Serov, der das Ende seiner Laufbahn verkündet hat. Der Russe wurde 2001 bei Itera Berufsradfahrer und trug im Laufe seiner Karriere die Trikts von: Lokomotive (2003-2005), Tinkoff (2006-20089 und Katusha (2009). 5 Rennen konnte er in dieser Zeit für sich entscheiden. Dies waren Etppensiege bei der Tour of Britain (2007), Flèche du Sud (2011), Vuelta a Murcia (2012), Vuelta a Portugal und der Vuelta a Costa Rica (2013).

Auch Adam Phelan (Drapac) hängt sein Rad an den berühmten Nagel. Seit 2011 fuhr der Australier für Drapac. In diesem Jahr gewann er den Prolog der Tour de Taiwan, ein Jahr später war er beim Eintagesrennen G.P. di Poggiana erfolgreich.

Die Mannschaft One hat sich die Dienste von Christopher Lawless (JTL Condor) gesichert.

26.10.
Gatis Smukulis wechselt von Astana zu Delko-Marseille Provence KTM.

Bei Sport Vlaanderen-Baloise wurden alle weiteren Verträge verlängert. Nur Sander Helven muss sich ein neues Team suchen.

Ebenfalls mit neuen Kontrakten wurden die Gazprom-RusVelo-Fahrer Igor Boev, Artur Ershov und Andrey Solomennikov ausgestattet.

Gleiches gilt für die One-Fahrer Karol Domagalski, Kristian House, Peter Williams und Steele Van Hoff. Richard Handley (Madison Genesis) und Glenn O’Shea müssen die Mannschaft verlassen. Thomas Stewart (Madision Genesis) steht als Neuzugang fest.

Auch Androni Giocattoli-Sidermec hat mit Marco Frapporti und Alessio Taliani zwei Fahrer weiter an sich gebunden sowie Raffello Bonusi (General Store Bottoli Zardini) verpflichtet.

25.10.
Nippo-Vini Fantini vermeldet die Zugänge von Masakazu Itō, Hideto Nakane (beide Asia) und Kohei Uchima (Bridgestone–Anchor).

Jonas Tenbrock wechselt von Stölting zu Müsing-Lotto.

Der Brite Chris Opie muss One verlassen.

Nachdem er keinen neuen Kontrakt bei FortuneoVital-Concept bekommen hat, wird Frédéric Brun zum Amateurteam Bourg-en-Bresse Ain gehen.

24.10.
Das neue Team Aqua Blue hat die Verpflichtungen von Adam Blythe (Tinkoff), Mark Christian (Wiggins) Andrew Fenn (Sky) und Daniel Pearson (Wiggins) bestätigt.

Piet Allegaert (EFC-Etixx) und Kevin Deltombe (Lotto-Soudal U 23) fahren, in der kommenden Saison, für Topsport Vlaanderen-Baloise.

22.10.
Mit Graeme Brown (Drapac) wird ein weiterer Fahrer, nach der Tour of Hainan, seine Karriere beenden.

Manzana Postobón hat Antonio Piedra (Funvic Soul Cycles–Carrefour) geholt, dafür hat sich die Sportgruppe aus Brasilien die Dienste von Daniel Silva (Rádio Popular-Boavista) gesichert.

Die Verhandlungen zwischen Fredrik Ludvigsson (Giant-Alpecin) und Aqua Blue wurden offenbar erfolglos abgebrochen.

21.10.
Der Tscheche Michael Schlegel (Klein Constantia) geht, in der kommenden Saison, für CCC Sprandi-Polkowice an den Start. Davide Rebellin hingegen muss die Mannschaft verlassen.

Bei Wanty-Groupe Gobert haben Marco Minnaard und Frederik Veuchelen einen neuen Einjahresvertrag unterzeichnet.

Eigentlich wollte Grischa Janorschke (Roth) seine Karriere beenden, nur hat er sich dafür entschieden, 2017 für die Amateurmannschaft Herrmann an den Start zu gehen.

Sicher aufhören wird Christophe Laboire (Delko-Marseille Provence KTM). Der Franzose wurde 2011 bei Saur-Sojasun Profi und ging 2013, nach dem Ende der Equipe, Bretagne-Séché Environnement. Am ende der letzten Saison unterzeichnete er dann einen Kontrakt beim "Aufsteiger" in den Professionel Bereich. Siege konnte er in seiner Laufbahn nicht erringen. Sein besten Platzierungen waren: 4. Ränge bei der Clásica de Almería (2011), auf der 4. und 5. Etappe der Tour de Bretagne, der 1. Etappe der Tour du Gévaudan Languedoc-Roussillon, der Route Adélie de Vitré (2014) und der 6. Etappe der Tour de Bretagne (2014).

Topsport Vlaanderen-Baloise hat seine Fühler nach Kevin Deltombe (Lotto-Soudal U 23) ausgestreckt.

20.10.
Die Mannschaft Cannondale-Drapac hat die Verpflichtung von William Clarke und Tom Scully (beide Drapac) bekannt gegeben.

Josef Černý verlässt CCC Sprandi-Polkowice und schließt sich Whirlpool-Author an.

Mit Rasmus Quaade (Stölting) hat Giant-Scatto U 23 eine weitere Verpflichtung getätigt.

19.10.
Der Spanier Carlos Barbero (Caja Rural-Seguros RGA) fährt 2017 und 2018 für Movistar.

CCC Sprandi-Polkowice verliert Nikolay Mihaylov an Guy Mollet.

Mit Guillaume Thévenot steht der erste Abgang bei Direct Énergie fest.

18.10.
Larry Warbasse wechselt von IAM zu Aqua Blue.

Die neue Mannschaft Bahrain-Merida hat sich mit Janez Brajkovič (UnitedHealthcare) verstärkt.

Bei Nippo-Vini Fantini steht Marino Kobayashi (Kuota-Construcciones Paulino) als Neuzugang fest, Genki Yamamoto geht 2017 für Kinan an den Start. Außerdem hat Antonio Viola heute sein Karriereende bekannt gegeben. Er bedankte sich für 3 wunderschöne Jahre bei Nippo-Vini Fantini und für die tollen Erfahrungen, die er machen durfte. Zukünftig wird er einen anderen Weg einschlagen. Violas bestes Resultat als Profi war der 2. Platz auf der 4. Etappe der Istrian Spring Trophy 2014. Gute Resultate fuhr er auch bei der Tour of Quinghai Lake 2015 (1 x 4. Platz; 2x 5. Platz, 1x 6. Platz und 1x 7. Platz) ein.

Der Däne Sebastian Lander verlässt One in Richtung GM Europa Ovini.

Ein Angbot von CCC Sprandi-Polkowice soll der Tscheche Michal Schlegel (Klein Costantia) vorliegen haben.

17.10.
Mit Fredrik Ludvigsson steht der letzte Abgang bei Sunweb-Giant fest. Er soll von Aqua Blue umworben werden.

16.10.
Wanty-Groupe Gobert hat sich die Dienste von Yoann Offredo (FDJ) gesichert.

15.10.
Danilo Napolitano hat einen neuen Kontrakt (1 Jahr) bei Wanty-Groupe Gobert unterschrieben, Gleiches gilt für den Androni Giocattoli-Sidermec-Fahrer Egan Bernal und das Fortuneo-Vital Concept-Duo Brice Feillu und Arnaud Gérard.

Der Franzose Julien El Fares (Delko-Marseille Provence KTM) soll ein Angebot von Fortuneo-Vital Concept vorliegen haben.

14.10.
Mit 27 Fahrern wid Bora-Hansgrohe in die Saison 2017 gehen. Man beendete seine Aktivitäten auf dem Transfermarkt, mit der Verpflichtung des Trios Jay McCarthy (Tinkoff), Matteo Pelucchi und Aleksejs Saramotins (beide IAM). Shane Archbold, Cesare Bendetti, Christoph Pfingsten, Andreas Schillinger und Michael Schwarzmann haben neue Kontrakte bekommen. Ralf Mazka und Paul Voss müssen sich neue Arbeitgeber suchen. Dominik Nerz hat, auf Grund gesundheitlicher Probleme, sein Karriereende bekannt gegeben.

Erwann Corbel (VC Pays de Loudéac) kehrt zu Fortuneo-Vital Concept zurück. Er unterzeichnete einen Einjahresvertrag. Chris Anker Sørensen verlässt die Equipe in Richtung Riwal Platform.

13.10.
Der Franzose Maxime Cam (Fortuneo-Vital Concept) wechselt zu Amateurteam Côtes d'Armor-Marie Morin.

Marco Benefatto hat seinen neuen Kontrakt bei Androni Giocattoli-Sidermec unterzeichnet.

Mit Ricardo Vilela (Caja Rural-Seguros RGA) vermeldet Manzana Postobón seinen zweiten Zugang.

12.10.
Androni Giocattoli-Sidermec hat Andrea Vendrame (Zalf Euromobil Désirée Fior) verpflichtet.

Frédéric Brun, Yauheni Hutarovich und Julien Loubet werden die Equipe Fortuneo-Vital Concept verlassen. Chris Anker Sørensen, der die Sportgruppe ebenfalls verlassen wird, soll ein Angebot von Riwal Platform vorliegen haben. Die Sportgruppe soll in Verhandlungen mit Erwann Corbel (VC Pays de Loudéac) stehen.

Sein Landsmann Michael Carbel (Stölting) wird von Virtu Pro-Vélo Concept umworben. Alex Kirsch geht zu Wallonie Bruxelles-Group Protect.

Der Pole Marcin Białobłocki (One) kehrt in seine Heimat, zu CCC Sprandi-Polkowice, zurück.

11.10.
Mit dem Nationale Sluitingprijs endete auch die Laufbahn von Johnny Hoogerland (Roompot-Oranje). Der Niederländer wurde 2004 bei Van Hemert-Eurogifts Berufsradfahrer, über Jartazi-7Mobile (2006), Van Vliet-EBH-Advocaten (2007-2008), Vacansoleil (2009-2013) und Androni Giocattoli-Venezuela (2013) kam er zu Roompot-Oranje. 6 Siege konnte er in dieser Zeit feiern. Dazu zählen Etappenerfolge bei: der Ruban Granitier Breton (2004), Tour de Slovaque (2007), Clásico Ciclístico Banfoandes (2008) und den 3 Tagen von West Flandern (2009), welche er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden konnte. 2013 holte er seinen letzten Sieg bei der niederländischen Meisterschaft im Straßenrennen. Bekanntheit erlangte er bei der Tour de France 2011. Dort war er in einer Spitzengruppe und wurde von einem Begleitfahrzeug der France Télévisions zu Fall gebracht. Er landete in einem Stacheldrahtzaun und zog sich starke Schnittwunden zu. Er beendete die Rundfahrt dennoch auf dem 74. Platz. Seine beste Platzierung bei einer Grand Tour war Platz 12 bei der Vuelta a España 2009.

Graeme Brown, Travis Meyer, Timothy Roe und Wesley Sulzberger werden Drapac verlassen.

Der Belgier Otto Vergaerde (Topsport Vlaanderen-Baloise) soll ein Angebot von Vérandas Willems-Crélan vorliegen haben.

Gianni Savio hat sich mit Francesco Gavazzi (Androni Giocattoli-Sidermec) auf eine Vertragsverlängerung geeinigt, Gleiches gilt für Lilian Calmejane bei Direct Énergie.

Mit Dorian Godon (Vulco-VC Vaulx-en-Velin) vermeldet Cofidis seinen 7. Zugang und den Verbleib von Christophe Laporte.

Etwas überraschend wurde heute bekannt das Roy Jans von Wanty-Groupe Gobert zu Wallonie Bruxelles-Group Protect wechselt.

Der Australier Zakkari Dempster (Bora-Argon 18) geht zu Cycling Academy.

10.10.
One hat August Jensen (Coop-Øster Hus) verpflichtet, John Ebsen und Martin Mortensen müssen die Mannschaft jedoch verlassen.

Der Franzose Yoann Offredo (FDJ) wird mit Wanty-Groupe Gobert in Verbindung gebracht.

Mit Stefan Denifl (IAM), Aaron Gate (An Post-Chainreaction), Lasse Noramn Hansen (Stölting), Leigh Howard (IAM), Michel Kreder (Roompot-Oranje), Peter Koning (Drapac) und Calvin Watson (An Post-Chainreaction) hat Aqua Blue weitere Fahrer geholt.

Huub Duyn (Roompot-Oranje) muss sich einen neuen Arbeitgeber suchen. Er wird mit Vérandas Willems-Crélan in Verbundung gebracht.

09.10.
Der Portugiese Ricardo Vilela wird Caja Rural-Seguros RGA verlassen.

08.10.
Aqua Blue hat offenbar Stefan Denifl (IAM) ein Angebot vorgelegt. Sein Teamkollege Matteo Pelucchi wird von CCC Sprandi-Polkowice umworben.

Julien Morice, Alexandre Pichot und Angélo Tulik haben neue Einjahreskontrakte bei Direct Énergie unterschrieben, auch Thomas Boudat bleibt (2 Jahre) beim Rennstall von Jean-René Bernaudeau.

Mit Monkey Town entsteht ein weitere neue Sportgruppe. Die Continental Equipe hat Ivar Slik (Roompot-Oranje) verpflichtet.

07.10.
Nippo-Vini Fantini hat sich mit Marco Canola (UnitedHealthcare), Alan Marangoni (Cannondale-Drapac) und Ivan Santaromita (Sky Dive Dubai) verstärkt. Daniele Colli, Antonio Nibali (Bahrain-Merida) und Antonio Viola werden das Team verlassen. Neue Verträge gab es für: Yūma Koishi, Kazushige Kuboki und Nicolas Marini.

Mit Jan Tratnik (Amplatz-BMC) vermeldet CCC Sprandi Polkowice seinen ersten Neuzugang.

Rodolfo Torres hat einen neuen Vertrag bei Androni Giocattoli-Sidermec unterschrieben. Iván Sosa (GS Maltinti Lampadari) wird 2017 sein Teamkollege.

Der Spanier Pablo Urtasun (Funvic Soul Cycles–Carrefour) hat sein Karrierende bekannt gegeben.

Mit Alexei Tsatevich hat Gazprom-RusVelo einen weiteren Katusha Fahrer geholt.

Eine weitere Verpflichtung gibt es bei Caja Rural-Seguros RGA. Chris Butler (Cycling Academy) wird zu der spanischen Mannschaft stoßen.

Gleiches gilt für Roompot-Oranje, die mit Taco van der Hoorn (Join´s-De Rijke) ihren Kader weiter ausbauen.

Die belgische Equipe Wanty-Groupe Gobert und Simone Antonini haben sich nun doch auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt.

05.10.
Wie heute bekannt wurde wird das Team Roth, am Ende der Saison, aufgelöst.

Mit neuen Einjahresverträgen hat Wanty-Groupe Gobert, Jérôme Baugnies und Mark McNally ausgestattet.

04.10.
Bardiani-CSF wird die Verträge von Manuel Bongiorno, Luca Chirico und Luca Sterbin nicht erneuern. Simone Serbini hingegen wird bleiben.

Auch Fabian Wegmann (Stölting) und Björn Thurau (Wanty-Groupe Gobert) werden ihre jeweiligen Arbeitgeber verlassen.

Andrea Fedi hat einen neuen Vertrag bei Wilier Triestina-Southeast unterzeichnet. Gleiches gilt für Romain Guillemois (Direct Énergie) und das Caja Rural Trio Miguel Ángel Benito, Fabricio Ferrari und Antonio Molina.

Mit Binche-Chimay-Binche endet auch die Kurze Karriere von Jef Van Meirhaeghe (Topsport Vlaanderen-Baloise). Der Belgier wurde 2015 Berufsradfahrer und konnte mit Platz 2 beim G.P. Criquielion und Rang 3 auf der 6. Etappe der Tour of Oman 2015 seine besten Resultat einfachren. Seine Zukunft sieht er außerhalb des Radsports.

03.10.
Die neue Mannschaft Aqua Blue hat mit Matthew Brammeier (Dimension Data), Connor Dunne (JTL Conndor), Martyn Irvine und Lars Petter Nordhaug (SKy) die ersten Verpflichtungen bekannt gegeben. Außerdem ist man an: Lasse Norman Hansen (Stölting), Leigh Howard (IAM), Brenton Jones (Drapac), Adam Phelan (Drapac) und Damien Shaw (An Post-Chainreaction) interessiert.

02.10.
Funvic Soul Cycles-Carrefour hat sich mit Caio Godoy verstärkt.

01.10.
Alexander Porsev wechselt von Katusha zu Gazprom-RusVelo.

Der Australier Nicholas Schultz (SEG) wird 2017 das Trikot von Caja Rural-Seguros RGA tragen.

Bei Roompot-Oranje wird es keine weiteren Abgänge geben.

Movistar hat Victor De la Parte (CCC Sprandi-Polkowice) verpflichtet.

Innerhalb Frankreichs zieht es Jonathan Hivert von Fortuneo-Vital Concept zu Direct Énergie.

Mit Boris Dron (Wanty-Groupe Gobert) beendet ein weiterer Profi seine Laufbahn.

29.09.
Michel Kreder wird Roompot-Oranje verlassen.

28.09.
Eine erste Aussage zu seiner neuen Mannschaft hat Timothy Dupont (Vérandas Willems) gegeben. Demnach wird er sich nicht Lotto NL-Jumbo anschließen. "Es wird ein Professional Team", so der Belgier.

Mit Sylvester Szmyd (CCC Sprandi-Polkowice) hängt ein weiterer Profi sein Rad an den berühmten Nagel.

Topsport Vlaanderen-Baloise hat sich mit Benjamin Declercq, Lindsay De Vylder und Christophe Noppe (alle EFC-Etixx) verstärkt. Otto Vergaerde muss die Sportgruppe verlassen.

Ein Angebot aus Kolumbien soll Ricardo Vilela (Caja Rural-Seguros RGA), von Manzana Postobón, vorliegen haben.

27.09.
Der Däne Frederik Stand Galta (Delko-Provence Marseille KTM) kehrt in seine Heimat, zu Coop-Øster Hus, zurück.

Vegard Breen wird Fortuneo-Vital Concept verlassen. Er soll ein Angebot von Bahrain-Merida vorliegen haben.

Mit Kai Reus (Roompot-Oranje) hat ein weiterer Fahrer sein Karriereende bestätigt.

Trotz eines Angebots von Bahrain-Merida hat sich Sergey Lagutin (Katusha) für Gazprom-RusVelo entschiden.

24.09.
Der Italiener Fausto Masnada (Colpack) geht, in der kommenden Saison, für Androni Giocattoli-Sidermec an den Start.

Topsport Vlaanderen-Baloise und Stijn Steels haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt.

Gestern noch ein Gerücht und heute schon fix. Pello Bilbao (Caja Rural-Seguros RGA) fährt 2017 für Astana.

23.09.
Pello Bilbao (Caja Rural-Seguros RGA) wird von Astana umworben.

Direct Énergie und Ryan Anderson haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um ein Jahr, geeinigt.

Auch Andrea Pasqualon bleibt, eine weitere Saison, bei Roth.

22.09.
Der Franzose Thomas Voeckler (Direct Énergie) wird, nach der Tour de France 2017, seine Karriere beenden.

21.09.
UnitedHealthcare hat seinen Kader für die Saison 2017 bekannt gegeben. Carlos Alzate, Jonathan Clarke, Daniel Eaton, Adrian Hegyvary, Daniel Jarmillo, Christopher Jones, Luke Keough, Tanner Putt und Daniel Summerhill fahren auch weiterhin für die Mannschaft. Unterstützt werden sie von: Janier Acevedo (Jamis), Alexander Catford (Silber), Lucas Sebastián Haedo (Jamis), Gavin Mannion (Drapac), Travis McCab (Holowesko-Citadel p/b Hincapie Sportswear) und Lachlan Norris (Drapac). Dafür müssen Janez Brajkovič, Matthew Busche und Marco Canola gehen. Karl Menzies und John Murphy haben mit Cylance-Incycle p/b Cannondale bzw. Holowesko-Citadel p/b Hincapie Sportswear schon neue Arbeitgeber gefunden.

Josu Zabala (Caja Rural-Seguros RGA U 23) wechselt ins Profilager der spanischen Sportgruppe.

Die beiden Topsport Vlaanderen-Baloise Fahrer Gijs Van Hoecke und Pieter Vanspeybrouck gehen 2017 für Lotto NL-Jumbo bzw. Wanty-Groupe Gobert an den Start.

Der Däne Rasmus Guldhammer wird Stölting verlassen. Sein Landsmann Fredrik Strand Galta (Delko-Marseille Provence KTM) steht angeblich vor einer Rückkehr zu Coop-Øster Hus.

20.09.
Robin Stenuit hat nun doch ein neues Vertragsangebot, über ein Jahr, von Wanty-Groupe Gobert bekommen und dieses auch angenommen.

Nach 2 Jahren bei Sky kehrt Leopold König zu Bora-Hansgrohe zurück. Er wird die nächsten drei Saisons das Trikot des deutschen Teams tragen.

19.09.
Die französische Mannschaft Cofidis hat Mathias Le Turnier (Océane Top 16) geholt.

Mit Bradley White (UnitedHealthcare) beendet ein weiterer Fahrer seine Karriere.

Fortuneo-Vital Concept hat Francis Mourey mit einem neuen Vertrag ausgestattet.

17.09.
Grischa Janorschke (Roth) hat sein Karriereende angekündigt. Dafür bekundet man Interesse an Théry Schir (BMC Development).

Der Franzose Dorian Godon (Vulco-VC Vaulx-en-Velin) hat ein Angebot von Cofidis vorliegen.

Roompot-Oranje hat die Verpflichtung von Jens Mouris (Drapac) bekannt gegeben.

Mit John Anderson Rodríguez (EPM Tigo-Une Área Metropolitana) vermeldet Delko-Marseille Provence KTM den 3. Zugang.

16.09.
Der Italiener Mattia Cattaneo wird von Androni Giocattoli-Sidermec umworben, Franco Pellizotti (Androni Giocattoli-Sidermec) hat wohl ein Angebot von Bahrain-Merida vorliegen.

Alex Aranburu wechselt von Euskadi Basque Country–Murias Taldea zu Caja Rural-Seguros RGA.

Fortuneo-Vital Concept ist an Corentin Ermenault (CC Nogent-sur-Oise) interessiert. Dafür müssen Maxime Cam und Steven Tronet das Team verlassen.

15.09.
Der Norweger Kristoffer Skjerping (Cannondale-Drapac) wird von Aqua Blue und One umworben.

Fabien Doubey (CC Étupes) trägt 2017 das Trikot von Wanty-Groupe Gobert.

Direct Energie und Antoine Duchesne haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt.

14.09.
Bei TJ Sports-Lampre hat man sich die Dienste von Marco Marcato (Wanty-Groupe Gobert) gesichert, auch sein Teamkollege Simone Antonini wird die Mannschaft verlassen. Marcatos derzeitiger Arbeitgeber bekundet dagegen Interesse an Fabien Doubey (CC Étupes).

13.09.
Mauro Finetto wechselt von Unieuro Wilier zu Delko Marseille Provence KTM.

UnitedHealthcare hat sich die Dienste von Greg Henderson (Lotto-Soudal) gesichert. Dafür wird Tyler Magner das Team in Richtung Holowesko-Citadel p/b Hincapie Sportswear verlassen.

Den ersten Zugang vermeldet auch Topsport Vlaanderen-Baloise mit Edward Planckaert (Lotto-Soudal U 23).

Der Russe Dmitry Kozonchuk (Katusha) geht 2017 für Gazprom-RusVelo an den Start

Mit Daniele Ratto (Androni Giocattoli-Sidermec) hat eine weiterer Fahrer sein Karriereende angekündigt.

12.09.
Der Franzose Guillaume Levarlet (HP-BTP-Auber 93) ist der 4. Neuzugang bei Wanty-Groupe Gobert.

Jakub Mareczko bleibt bei Wilier Triestina-Southeast.

Roompot-Oranje hat sich mit Coen Vermeltfoort (Join-S-De Rijke) verstärkt.

09.09.
Die belgische Sportgruppe Wanty-Groupe Gobert verliert Enrico Gasparotto an Bahrain-Merida. Auch Robin Stenuit wird das Team verlassen.

08.09.
Nach Guillaume Van Keirsbulck hat Wanty-Groupe Gobert nun auch Xandro Meurisse (Crélan-Vastgoedservice) verpflichtet.

Edward Planckaert (Lotto-Soudal U 23) soll ein Angebot von Topsport Vlaanderen-Baloise vorliegen haben.

Mit Matthew Goss (One) hängt ein weiterer Profi sein Rad an den berühmten Nagel.

Gazprom-RusVelo hat die Kontrakte von: Ildar Arslanov, Alexander Foliforov, Roman Maikin, Artem Nych und Ivan Savitskiy erneuert.

Auch Liam Bertazzo und Matteo Bussato bleiben bei Wilier Triestina-Southeast.

Ebenfalls mit neuen Verträgen hat Caja Rural-Seguros RGA die beiden Spanier Luis Mas und Sergio Pardilla ausgestattet.

06.09.
Der Belgier Guillaume Van Keirsbulck wechselt von Etixx-Quick Step zu Wanty-Groupe Gobert, außerdem bekundet man Interesse an Guillaume Levarlet (HP BTP-Auber 93).

Jeroen Meijers und Martijn Tusveld (beide Rabobank Development) gehen 2017 für Roompot-Oranje an den Start.

Innerhalb Frankreichs tauscht Romain Hardy sein Cofidis Trikot gegen das von Fortuneo-Vital Concept.

05.09.
Roompot-Oranje und Pieter Weening haben sich auf eine Vertragsverlängerung, um zwei Jahre, bis 2018 geeinigt.

04.09.
Auch Yanto Barker (One) wird sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

03.09.
Reinier Honig, Tim Kerkhof, Barry Markus und Ivar Slik müssen Roompot-Oranje verlassen. Johnny Hoogerland hört, am Ende der Saison, auf.

Lotto NL-Jumbo bekundet Interesse an Gijs Van Hoecke (Topsport Vlaanderen-Baloise).

Die Tinkoff-Profis Michael Gogl und Jay McCarthy werden von Bora-Hansgrohe umworben.

02.09.
Der Belgier Xandro Meurisse (Crélan-Vastgoedservice) steht auf der Wunschliste von Wanty-Groupe Gobert.

01.09.
Bahrain-Merida hat Grega Bole (Nippo-Vini Fantini) verpflichtet.

Bleiben wird Kevin Van Melsen bei Wanty-Groupe Gobert.

31.08.
Maxime Bouet (Etixx-Quick Step) folgt Gianni Meersman zu Fortuneo-Vital Concept. Außerdem hat man die Kontrakte von Anthony Delaplace, Armindo Fonseca und Benoît Jarrier erneuert.

Bora-Argon 18 wird Bartosz Huzarski keinen neuen Vertrag anbieten.

30.08.
Der Belgier Gianni Meersman wechselt von Etixx-Quick Step zu Fortuneo-Vital Concept.

29.08.
Das Team Bahrain-Merida soll an Simone Antonini (Wanty-Groupe Gobert) interessiert sein.

Bora-Hansgrohe hat sich mit Rafał Majka und Paweł Poljański (beide Tinkoff) verstärkt.

Tim Declerq (Topsport Vlaanderen-Baloise) geht 2017 fürvon Etixx-Quick Step an den Start.

28.08.
Bahrain-Merida meldet die Verpflichtung von Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF).

Scott Thwaites wechselt von Bora-Argon 18 zu Dimension Data.

27.08.
Der Schwede Jonas Ahlstrand (Cofidis) soll ein Angebot von Wanty-Groupe Gobert vorliegen haben.

Die neue Mannschaft Bahrain-Merida bekundet Interesse an Antonio Nibali (Nippo-Vini Fantini).

Keinen neuen Vertrag wird Scott Thwaites von Bora-Argon 18 bekommen.

26.08.
Luca Wackermann (Al Nasr-Dubai) geht 2017 für Bardiani-CSF an den Start.

Roompot-Oranje hat sich mit Pim Ligthart (Lotto-Soudal) verstärkt. Dafür kehrt Wesley Kreder zu Wanty-Groupe Gobert zurück.

Der Ire Sean McKenna ist der 2. Fahrer, der bei Acqua Blue gehandelt wird.

Mit Paul Ourselin (Vendée U) vermeldet Direct Énegie den ersten Neuzugang für die Saison 2017.

Inerhalb Frankreichs wechselt Laurent Pichon von FDJ zu Fortuneo-Vital Concept.

25.08.
Bahrain-Merida hat Borut Božič (Cofidis) verpflichtet.

Gestern noch ein Gerücht und heute schon fix. Katusha hat sich die Dienste von José Gonçalves (Caja Rural-Seguros RGA) gesichert.

Für Jean-Marc Bideau (Fortuneo-Vital Concept) wird die Saison 2017 die letzte als Berufsradfahrer sein.

24.08.
Irland stellt ein Professional Team auf die Beine. Der Name ist Acque Blue. Martyn Irvine (ehem. Madison Genesis) ist der erste Fahrer, der ein Angebot vorliegen haben soll. Heute hat man bereits den Teambus der scheidenden Sportgruppe IAM käuflich erworben.

Die russische Mannschaft Katusha soll ein Auge auf José Gonçalves (Caja Rural-Seguros RGA) geworfen haben.

23.08.
Mit Floris De Tier (Topsport Vlaanderen-Baloise) hat Lotto NL-Jumbo einen weiteren Fahrer verpflichtet.

21.08.
Der Niederländer Maurits Lammertink wechselt von Roompot-Oranje zu Katusha.

Laurent Pichon (FDJ) steht auf der Wunschliste von Fortuneo-Vital Concept.

20.08.
Mit Christian Raileanu (Gaiaplast Bibanese) vermeldet Wilier Triestina-Southeast seinen ersten Neuzugang.

Die Mannschaft Roompot-Oranje soll ein Auge auf Coen Vermeltfoort (Join-S-De Rijke) geworfen haben.

19.08.
Bora-Hansgrohe hat die Verpflichtung von Pascal Ackermann (rad-net Rose) bekannt gegeben.

18.08.
Das Team Astana soll an Jakub Mareczko (Wilier Triestina-Southeast) interessiert sein.

Nach Ivan Rovny wechselt nun auch Nikolay Trusev von Tinkoff zu Gazprom-RusVelo.

Julian Aredondo (Trek-Segafredo) und Nicolas Bagioli (Zalf Euromobil Désirée Fior) verstärken Nippo-Vini Fantini.

17.08.
Einen weiteren Neo-Profi hat Badiani-CSF mit Niccolò Pacinotti (Hopplà Petroli Firenze) verpflichtet.

13.08.
Der Italiener Davide Ballerini (ehem. Unieuro Wilier Trevigiani) geht 2017 für Androni Giocattoli-Sidermec an den Start.

Mit Ángel Madrazo (Caja Rural-Seguros RGA) vermeldet Delko Marseille Provence KTM den ersten Neuzugang.

12.08.
Tom Devriendt hat seinen Vertrag, bei Wany-Groupe Gobert, um zwei Jahre verlängert.

Bora-Hansgrohe hat sich die Dienste von Marcus Burghardt (BMC) gesichert.

11.08.
Die Equipe Lotto NL-Jumbo hat sich mit Antwan Tolhoeck (Roompot-Oranje), für zwei Jahre, verstärkt.

Bleiben werden Delio Fernández, Benjamin Giraud, Thierry Hupond und Evaldas Siskevicius bei Delko Marseille Provence KTM.

Der Russe Ivan Rovny (Tinkoff) kehrt in seine Heimat zu Gazprom-RusVelo zurück.

10.08.
Phil Bauhaus (Bora-Argon 18) und Lennard Kämna (Stölting) gehen 2017 für Sunweb-Giant an den Start.

09.08.
Roompot-Oranje hat sich mit Tim Ariesen (SEG Racing), Martijn Budding (Rabobank Continental), Elmar Reinders (Cyclingteam Jo Piels) und Oscar Riese Beek (Metec-TKH p/b Mantel) verstärkt.

08.08.
Der Däne Mads Pedersen wechselt von Stölting zu Trek-Segafredo.

05.08.
Marc De Maar (Roompot-Oranje) hat das Ende seiner Laufbahn bekannt gegeben. Der Niederländer möchte sich zukünftig dem Mountain Bike Sport widmen. De Maar wurde 2003 bei Löwik-Tegeltoko Berufsradfahrer. Seine weiteren Karrierestatuionen waren: Rabobank Continental (2004-2005), Rabobank (2006-2009), UnitedHealthcare p/b Maxxis (2010), Quick Step (2011) und UnitedHealthcare (2012-2014). 18 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. Kurios ist dabei, dass er von 2010-2012 für die niederländischen Antillen/Curaçao an den Start ging und in dieser Zeit die nationalen Meisterschaften im Einzelzeitfahren und Straßenrennen für sich entscheiden konnte. Des Weiteren gewann er Etappen bei der Olympias Tour (2x 2005), Tour de Gironde (2005), Tour de Beauce (2x 2010, 2013), Tour of Britain (2012), Tour of Norway (2014) und der Tour du Loir-et-Cher, die er, wie die Le Triptyque des Monts et Châteaux, im Jahr 2005 für sich entscheiden konnte. Außerdem siegte er beim Eintagesrennen Hasselt–Spa–Hasselt 2004.

Die beiden Etixx-Fahrer Maxime Bouet und Gianni Meersman stehen in Verhandlungen mit Fortuneo-Vital Concept.

04.08.
Cofidis hat sich mit Guillaume Bonnafond (Ag2r-La Mondiale), Rudy Barbier, Jimmy Turgis (beide Roubaix Lille Métropole) und Jonas Van Genechten (IAM) verstärkt. Ebenfalls bestätigt wurde der Wechsel von Arnold Jeannesson zu Fortuneo-Vital Concept. Michael Van Staeyen hat einen neuen Zweijahresvertrag bei der französischen Equipe unterzeichnet. Barbier stand vor einem Wechsel zu Cofidis, hat sich aber offenbar umentschieden.

03.08.
Nach einer starken ersten Saison bei Topsport Vlaanderen-Baloise hat Floris De Tier die Aufmerksamkeit von Lotto NL-Jumbo erregt.

Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat ihre Fühler nach Nikolai Trusov (Tinkoff) ausgestreckt.

02.08.
Julien Arredondo soll ein Angebot von Nippo-Vini Fantini vorliegen haben.

Mit Hugh Carthy (Caja Rural-Seguros RGA) hat ein weiterer Brite den Sprung in die World Tour geschafft. Er geht zu Cannondale-Drapac.

Auch Daniel Navarro und Kenneth Vanbilsen haben neue Verträge bei Cofidis unterschrieben. Dafür verlässt Rudy Molard die Equipe in Richtung FDJ.

01.08.
5 Tinkoff-Fahrer, Erik Baška, Maciej Bodnar, Michal Kolář, Peter Sagan und Juraj Sagan, zieht es zu Bora-Hansgrohe.

31.07.
Der Niederländer Antwan Tolhoeck (Roompot-Oranje) hat ein Angebot von Lotto NL-Jumbo vorliegen.

Scott Ambrose und Benjamin Dilley haben heute das Team Novo Nordisk verlassen.

29.08.
Der Franzoe Loïc Chetout bleibt bei Cofidis.

28.09.
Bardiani-CSF hat die Kontrakte von Simone Andreetta, Enrico Barbin, Nicola Boem, Mirco Maestri, Nicola Ruffoni, Paolo Simion, Alessandro Tonelli und Edoardo Zardini erneuert.

Dimitri Claeys wechselt von Wanty-Groupe Gobert zu Cofidis.

24.07.
Ab dem 01.08. wird Élie Gesbert (VC Pays de Loudéac) für Fortuneo-Vital Concept an den Start gehen. Pierre-Luc Périchon wid zwei weitere Jahre bei der französischen Equipe bleiben.

Andrea Dal Col und Wilier Triestina–Southeast gehen, ab sofort, getrennte Wege.

20.07.
Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat offenbar ein Auge auf Pavel Brutt (Tinkoff) geworfen.

Fortuneo-Vital Concept hat sich, für 2017, mit Arnold Jeannesson (Cofidis) verstärkt.

14.07.
Vincenzo Albanese (Hopplà Petroli Firenze) und Marco Maronese (Zalf Euromobil Désirée Fior) gehen 2017 für Bardiani-CSF an den Start.

13.07.
Sunweb-Alpecin ist an Lennard Kämna (Stölting) interessiert.

Die Sportgruppe Ag2r-La Mondiale würde gern Mads Pedersen (Stölting) verpflichten.

12.07.
Die Equipe Wilier Triestina-Southeast hat, mit sofortiger Wirkung, Rafael Andriato zurück ins Team geholt, außerdem sicherte man sich die Dienste von Yonder Godoy (ehem. Androni Giocattoli-Sidermec).

09.07.
Der Italiener Sonny Colbrelli (Bardiani-CSF) steht auf der Wunschliste des Bahrain Cycling Project.

Cofidis hat seine Fühler nach Dimitri Claeys (Wanty-Groupe Gobert) ausgestreckt.

08.07.
Im Zuge der Fusion zwischen Cannondale und Drapac wird Brendan Canty von Jonathan Vaughters für sein World Tour Team übernommen.

30.06.
Mit ihrem neuen Sponsor Hansgrohe und den neuen Rädern von Specialized will Bora-Argon 18 den Sprung in die World Tour schaffen. Dazu möchte man wohl 5 Tinkoff-Fahrer verpflichten, dabei soll es sich um Erik Baška, Michal Kolář, Rafał Majka, Juraj Sagan und Peter Sagan handeln. Der amtierende Weltmeister wird auch von Astana und Etixx-Quick Step umworben.

Auch Cannondale hat mit Drapac einen weiteren Geldgeber präsentiert, der in den kommenden 5 Jahren das Trikot der Mannschaft von Jonathan Vaughters als Co-Sponsor unterstützt. In der kommenden Saison wird man man dann mit dem Team Drapac fusionieren.

08.06.
Die spanische Sportgruppe Caja Rural-Seguros RGA vermeldet mit Jon Irisarri (Caja Rural-Seguros RGA U 23) den ersten Neuzugang.

07.06.
Der Franzose Anthony Turgis hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Cofidis unterzeichnet.

31.05.
Pierrick Fédrigo (Fortuneo-Vital Concept) wird, am Ende der Saison, seine Karriere beenden.

Gazprom-RusVelo hat angeblich ihre Fühler nach Pavel Brutt (Tinkoff) ausgestreckt.

01.04.
Brad Evans fährt, ab sofort, für Drapac.

20.03.
Der Schweiter Dimitri Bussard und Roth gehen, ab sofort, getrennte Wege. Er fährt, ab sofort, für Basso Bikes.

16.03.
Roompot-Oranje hat Kai Reus (Vérandas Willems) verpflichtet.

26.01.
Nach seinem positiven Dopingbefund, hat sich Caja Rural-Seguros RGA, Alberto Gallego entlassen.

03.01.
Die russische Mannschaft Gazprom-RusVelo hat sich mit Alexandr Kolobnev verstärkt. Kolobnev betonte immer wieder, dass er seine Laufbahn nicht beendet hat, sondern nur ein Pause macht.







Leser-Kommentare
TelTeck H20
Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: Professional Teams - News



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live