<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Transfer-Karussell
Transfer-Karussell: WorldTeams - News
Suchen Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell Forum  Transfer-Karussell
24.07.2017

Transfer-Karussell: WorldTeams - News

Autor: Eric Franke (Steels)


News: WorldTeams | Professional Teams | Continental Teams | Berichte
Alle Transfers auf einen Blick: WorldTeams | Professional Teams

WorldTeams: Aktuell | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007


24.07.
Alexander Kristoff wechselt von Katusha-Alpecin zu UAE Emirates. Reto Hollenstein und Jhonatan Restrepo haben neue Einjahreskontrakte bekommen.

22.07.
UAE Emirates hat sich die Dienste von Fabio Aru (Astana) und Daniel Martin (Quick Step) gesichert. Aru soll einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben und ein Gehalt von 3 Millionen Euro pro Jahr bekommen.

Tour-Bergkönig Warren Barguil könnte Sunweb, am Ende der Saison, verlassen. Der Franzose besitzt zwar noch einen Vertrag für 2018, aber sein Teamchef Iwan Spekenbrink sagt, dass er keinem bei der Verwirklichung seiner Träume im Weg stehen möchte. Astana, Sky, Fortuneo-Oscaro und Vital Concept bekunden Interesse an Barguil. Sicher bleiben werden Nikias Arndt und Maximilian Walscheid. Arndt unterzeichnete einen Kontrakt bis 2020, Walscheid bleibt bis 2019.

21.07.
Der Spanier Mikel Nieve wechselt von Sky zu Orica-Scott.

Oath, ein Medienkonzern, wird neuer Hauptsponsor beim Team von Jonathan Vaughters, Cannondale-Drapac.

Daniel Martin (Quick Step) soll ein Angebot von UAE Emirates vorliegen haben.

Neue Verträge gab es für die beiden Portugiesen José Gonçalves und Tiago Machado bei Katusha-Alpecin. Sie unterschrieben bis 2019 bzw. 2018. Dafür soll, Gerüchten zu folge, Rein Taaramäee die Sportgrupper verlassen.

20.07.
Nach BMC bekundet nun auch Sky Interesse an Pavel Sivakov (BMC Development).

Vital Concept hat seine Fühler nach Kévin Reza (FDJ) ausgestreckt.

Simon Gerrans wird Orica-Scott verlassen, Gleiches gilt offenbar für Magnus Cort Nielsen, ihn soll es zu Astana ziehen. Christopher Juul-Jensen dagegen hat einen neuen Zweijahresvertrag bei der australischen Sportgruppe unterzeichnet.

Ebenfalls bleiben wird Dylan Van Baarle bei Cannondale-Drapac.

Auch Lotto NL-Jumbo hat, mit Koen Bouwman und Paul Martens, zwei Fahrer mit neuen Zweijahreskontrakten ausgestattet.

19.07.
Trotz eines laufenden Vertrages überlegt Nairo Quintana die Equipe Movistar zu verlassen. Er begründet diesen Gedanken mit der schlechten Atmosphäre im Team. Astana und Sky haben ihm bereits Angebote vorgelegt.

Sollte Marcel Kittel die belgische Sportgruppe Quick Step verlassen, steht wohl mit Bryan Coquard (Direct Énergie) schon ein Nachfolger in den Startlöchern.

Der Italiener Matteo Trentin (Quick Step) soll vor einem Wechsel zu Orica-Scott stehen. Sein Landsmann Davide Formolo (Cannondale-Drapac) wird nun auch von Bora-Hansgrohe umworben.

UAE Emirates möchte Alessandro De Marchi (BMC) verpflichten.

Mikel Landa wird Sky verlassen.

Offenbar sollen Omar Fraile und Nathan Haas (beide Dimension Data) vor einem Wechsel zu Astana stehen, Jan Hirt (CCC Sprandi-Polkowice) und Davide Villella (Cannondale-Drapac) stehen als Zugänge fest.

Die neue französische Mannschaft Vital Concept hat ihre Fühler nach Pierre Rolland (Cannondale-Drapac) ausgestreckt. Sein derzeitiger Arbeitgeber hat ein Auge auf Chris Lawless und Neilson Powless (beide Axeon Hagens Berman) geworfen.

18.07.
Julien Vermote wird Quick Step wohl sicher verlassen, er soll mit Dimension Data in der Endphase der Verhandlungen stehen. Auch Matteo Trentin wird gehen. Patrick Lefevere sagte dazu: "Ich weiß, dass er mit anderen Teams spricht. Er fährt jetzt 8 Jahre bei uns und möchte seine eigenen Chancen bekommen. Ich gehe davon aus, dass er uns verlässt." Bleiben wird dagegen Bob Jungels, der sogar ein Angebot von Sky abgelehnt hat.

Der Slowene Simon Spilak hat einen neuen Zweijahresvertrag bei Katusha-Alpecin unterzeichnet.

Offenbar möchte Dimension Data Louis Meintjes (UAE Emirates) zurückholen. Sein derzeitiger Arbeitgeber hat wohl 2018 ein Budget von 30 Millionen Euro und möchte Mikel Landa (Sky) als Leader holen.

17.07.
Heute wurde, auf einer Pressekonferenz, bekannt gegeben, dass Haimar Zubeldia (Trek-Segafredo) nach dem Eintagesrennen Clásica San Sebastian seine Karriere beenden wird.

Sky und Christian Knees werden wohl auch zukünftig zusammenarbeiten.

16.07.
Die neue Mannschaft Vital Concept bekundet Interesse an Johan Le Bon (FDJ), Amaël Moinard (BMC) und Matteo Trentin (Quick Step).

Mit Laurens Ten Dam hat ein weiterer Sunweb Fahrer seinen Vertrag (1 Jahr) erneuert.

Nach einer durchwachsenen Saison hofft Danny Van Poppel bei Sky bleiben zu dürfen.

15.07.
Søren Kragh Andersen und Sam Oomen haben ihre Kontrakte bei Sunweb, bis 2020, verlängert.

14.07.
UAE Emirates hat offenbar Fabio Aru (Astana) ein Angebot vorgelegt.

13.07.
Julien Bernard und Trek-Segafredo haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt.

12.07.
Der Belgier Edward Theuns geht, aller Voraussicht nach, von Trek-Segafredo zu Sunweb, der Wechsel seines Landsmanns Victor Campanaerts (Lotto NL-Jumbo) zu Lotto-Soudal ist wohl auch unter Dach und Fach.

Die Mannschaft Quick Step hat mit Florian Sénéchal (Cofidis) ihre erste Verpflichtung getätigt haben.

11.07.
Lotto-Soudal hat Bryan Coquard (Direct Énergie) und Caleb Ewan (Orica-Scott) als Nachfolger für André Greipel ins Auge gefasst. Der Deutsche will noch bis 2020 fahren, sein Teamchef Marc Sergant hofft, dass sich Greipel zukünftig als Mentor um junge Fahrer im Team kümmert. Offenbar hat man sich aber schon die Dienste von Victor Campenaerts (Lotto NL-Jumbo) gesichert.

Bram Tankink (Lotto NL-Jumbo) möchte noch eine weitere Saison als Profi bestreiten.

Der Russe Pavel Sivakov (BMC Development) hat ein Angebot von BMC vorliegen.

Die französische Mannschaft Ag2r-La Mondiale hat ihre Fühler nach Clément Venturini (Cofidis) ausgestreckt, sein Teamkollege Geoffrey Soupe wird von FDJ umworben. Ein weiteres Gerücht betrifft Orica-Scott, die sollen ein Auge auf Mikel Nieve (Sky) geworfen haben.

10.07.
Auf einer heute einberufenen Pressekonferenz gab Adriano Malori (Movistar) das Ende seiner Radsportkarriere bekannt. Der Italiener stürzte 2016 bei der Tour de San Luis, durch ein Schlagloch, schwer und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er musst ins künstliche Koma gelegt werden und konnte erst 4 Wochen später in seine Heimat transportiert werden. Etwas überraschend saß er beim G.P. de Québec schon wieder im Sattel, konnte aber weder diesen noch den G.P. de Monteal beenden, beim Giro della Toscana stieg er auf der 2. Etappe vom Rad. In diesem Jahr kann er nur 80 KM der 1. Etappe der Volta ao Alentejo und 30 KM der 1. Etappe der Vuelta a Castilla y León vorweisen, dies ist auch der Grund für sein Karriereende. Malori wurde 2010 bei Lampre Berufsradfahrer und fuhr dort bis 2013, ehe er zu Movistar wechselte. 14 Siege konnte er in dieser Zeit erringen, die meisten davon im Einzelzeitfahren. Darunter Etappen bei der: Settimana Internazionale Coppi & Bartali (2011,2013), Tour de San Luis (2014,2015), Tirreno-Adriatico (2014,2015), Circuit de la Sarthe (2015), Tour du Poitou Charentes (2015) und der Bayern Rundfahrt (2013). Letztere konnte er auch in der Gesamtwertung für sich entscheiden. Seinen einzigen Sieg, den er nicht im Zeitfahren holte, datiert aus dem Jahr 2014, auf der 3. Etappe der Route du Sud. Insgesamt wurde er 3 Mal italienischer Meister im Einzelzeitfahren (2011, 2014, 2015). Sein größter Erfolg stammt aus der Saison 2014, als er, neben dem Mannschaftszeitfahren, die Schlussetappe der Vuelta a España für sich entscheiden konnte. 2015 holte er sich die Silbermedaille im Einzelzeitfahren der Werltmeisterschaft der Männer Elite und wurde 3. im Mannschaftszeitfahren mit Movistar. 2007 hingegen sicherte er sich das Regenbogentrikot im Kampf gegen die Uhr in der Klasse U 23.

Ilnur Zakarin hat seinen Vertrag bei Katusha, um zwei Jahre, verlängert.

09.07.
Neben Movistar ist auch Orica-Scott an Mikel Landa (Sky) dran.

BMC bekundet Interesse an Dries Devenyns (Quick Step), ins Werben um Jurgen Roelandts (Lotto-Souedal) ist nun auch Bahrain-Merida eingestiegen. Offenbar steht es fest, dass Roelandts die belgische Sportgruppe verlässt, denn diese versucht intensiv Edward Theuns von Trek-Segafredo loszueisen.

08.07.
Die französische Sportgruppe FDJ hat ihre Fühler nach Matteo Trentin (Quick Step) ausgestreckt.

Stephen Cummings wird wohl, in den kommenden Tagen, seinen Vertrag bei Dimension Data, um zwei Jahre, verlängern.

Der Wechsel von Jurgen Roelandts (Lotto-Soudal) zu BMC scheint festzustehen.

07.07.
Quick Step und Philippe Gilbert haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, in den kommenden zwei Jahren, geeinigt. Ebenfalls bleiben wird Yves Lampaert.

Auch Jasper De Buyst und Jelle Wallays bleiben bei Lotto-Soudal. Die beiden Belgier unterschrieben Verträge bis 2019 bzw. 2020, auch Maxime Monfort hat einen neuen Zweijahreskontrakt unterzeichnet. Die Mannschaft soll außerdem an Jens Keukeleire (Orica-Scott) interessiert sein.

05.07.
Bahrain-Merida bekundet offenbar Interesse an Kristjan Koren (Cannondale-Drapac) und Matej Mohorič (UAE Emirates).

04.07.
Ramon Sinkeldam (Sunweb) wird der erste Niederländer bei FDJ werden.

02.07.
Ab dem 1. August geht Elia Viviani (Sky) für UAE Emirates an den Start. Offenbar möchte man außerdem Diego Rosa aus seinem Vertrag herauskaufen. Der Italiener besitzt noch einen Kontrakt bis 2019 bei der britischen Mannschaft Sky.

Auch um Ag2r-La Mondiale gibt es Gerüchte. Die Equipe soll Interesse an Jean-Pierre Drucker (BMC) und Julien Vermote (Quick Step) bekunden.

Astana befindet sich in Gesprächen mit Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin) und hat angeblich ein Auge auf Jan Hirt (CCC Sprandi-Polkowice) und Davide Villella (Cannondale-Drapac) geworfen. Villellas Teamkollege Davide Formolo wird wohl von Bahrain-Merida umworben.

Der Norweger Kristoffer Halvorsen (Joker-Ipocal) hat offenbar ein Angebot von Lotto NL-Jumbo vorliegen.

30.06.
Romain Bardet, Pierre-Roger Latour und Oliver Naesen haben ihre Verträg bei Ag2r-La Mondiale bis 2020 verlängert.

Auch Dario Cataldo und Jakob Fuglsang bleiben bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber Astana. Sie unterzeichneten neue Zweijahreskontrakte.

Selbes gilt für Chris Froome, er bleibt bis 2020 bei Sky.

29.06.
Nach Louis Vervaeke wird wohl auch Jurgen Roelants Lotto-Soudal verlassen. Es ist Marc Sergent offenbar nicht gelungen mit dem Belgier eine Verlängerung seines Kontraktes auszuhandeln. Bahrain-Merida und BMC haben scheinbar schon ihr Interesse bekundet.

Richie Porte wird bei BMC bleiben. Wie die Mannschaft bekannt gab, hat man sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2018 und darüber hinaus geeinigt. Weitere Details wurden nicht bekannt gegeben.

28.06.
Berichten aus Belgien zufolge hat sich Sunweb die Dienste von Louis Vervaeke (Lotto-Soudal) für die Saison 2018 gesichert.

27.06.
Offenbar ist die Zukunft der Mannschaft Quick Step gesichert. Heute wurde berichtet, dass Teammanager Patrick Lefevere einen Vertrag geschlossen hat, der die Mannschaft 4 weitere Jahre im Peloton hält. Der Belgier dementierte dies, er meinte, es sei noch nichts unterzeichnet.

Age2r-La Mondiale und Oliver Naesen wollen weiter zusammenarbeiten. Beide Parteien werden sich am Donnerstag treffen und wollen ein Arbeitspapier aushandeln.

25.06.
Alexander Kristoff wird Katusha-Alpecin wohl sicher verlassen.

24.06.
Der Franzose Julian Alaphilippe hat Quick Step die Treue geschworen. Er werde auf jeden Fall bleiben und lehnte ein Angebot von Katusha-Alpecin ab. Damit ist er der 3. Fahrer nach Fernando Gaviria und Maximilian Richeze, der seinen Vertrag sicher verlängern möchten.

Für Tony Gallopin wird es wohl die letzte Saison bei Lotto-Soudal. Den Franzosen zieht es in seine Heimat zurück, offenbar geht er zu Ag2r-La Mondiale.

Bahran-Merida soll interesse an Gorka Izagirre (Movistar) bekunden, außerdem soll man auch an Damiano Caruso (BMC) interessiert sein.

21.06.
Heute wurde berichtet, dass Movistar sich die Dienste von Mikel Landa (Sky) und Jamie Rosón (Caja Rural-Seguros RGA) gesichert hat. Landa hat Angebote von Astana, BMC und UAE Team Emirates abgelehnt, soll sich aber für das Team von Eusebio Unzué entschieden haben. Angeblich befindet sich aber noch Bahrain-Merida im Poker um den Spanier.

20.06.
Der Belgier Bjorg Lambrecht (Lotto-Soudal U 23) soll ein Angebot von Lotto-Soudal vorliegen haben.

19.06.
Kommt es zu einem Fahrertauschen zwischen Movistar und Sky?
Viele Verträge laufen, am Ende der Saison, aus. Auch bei den großen Rundfahrtenteams Movistar und Sky, bei letzterem sind es über die hälfte der Fahrer, des aktuellen Kaders. So soll angeblich Jonathan Castroviejo (Movistar) zur britischen Equipe wechseln. Die Vertragsverlängerung von Chris Froome soll in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden, Ian Stannard hat einen neuen Kontrakt unterzeichnet und auch Michał Kwiatkowski (bis 2020) und Geraint Thomas werden wohl bleiben. Anders sieht es bei Mikel Nieve aus, der offen für jedes Angebot sein soll. Die Verträge von Vasil Kiryienka und Sebastian Henao laufen ebenfalls aus, der Weißrusse möchte wohl bleiben, aber die Verhandlungen scheinen sich schwierig zu gestallten. Bei Movistar sind neben Castroviejo auch Winner Anacona und Gorka Izagirre ohne Kontrakt für 2018. Izagirre wird mit Bahrain-Merida in Verbindung gebracht. Beide Sportgruppen sollen Interesse an Egan Bernal (Androni-Sidermec-Bottecchia) and Jaime Rosón (Caja Rural-Seguros RGA) haben. Der Kolumbianer soll sich für die britische Mannschaft entschiden haben.

Bora-Hansgrohe hat seine Fühler nach Daniel Oss (BMC) ausgestreckt. Peter Sagan möchte ihn als Unterstützung haben, beide kennen sich noch gut aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Liquigas.

Großes Interesse besteht an Aliaksandr Riabushenko (Palazzago Soligo Amarù Sirio). Astana, Bahrain-Merida, Trek-Segafredo und UAE Team Emirates sollen ihm Angebote vorgelegt haben.

Der Australier Cameron Meyer (Korda Mentha Real Estate Australia) möchte sein Comeback in der World Tour feiern. Er hofft bei BMC oder Orica-Scott unterzukommen.

17.06.
Im Rahmen der Ster ZLM Toer gab es ein Gespräch zwischen Patrick Lefevere und Marcel Kittel, über dessen Zukunft bei der belgischen Sportgruppe Quick Step. Der Deutsche äußerte sich durchweg positiv darüber. "Es war ein sehr gutes Gespräch, ich würde gern bei Quick Step bleiben, jedoch ist noch nichts unter Dach und Fach."

12.06.
Luis León Sánchez und Astana haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit, für die kommenden beiden Jahre, geeinigt.

08.06.
Die US-amerikanische Sportgruppe Trek-Segafredo möchte Alberto Contador gern halten. Der Spanier, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, besitzt eine Option für 2018.

07.06.
Katusha-Alpecin hat Alexander Kristoff ein neues Vertragsangebot vorgelegt, außerdem soll man sich auch in Gesprächen mit Marcel Kittel (Quick Step) befinden.

06.06.
Tom Dumoulin hat seinen Vertrag, vorzeitig, bis 2022 bei Sunweb verlängert.

05.06.
Wird Alexander Kristoff auch 2018 für Katusha-Alpecin fahren? Die Gerüchteküche kocht. Der Norweger ist ein Teil davon, er hat sich nach seinem Sieg in Frakfurt beklagt, das die Teamleitung sein Gewicht als zu hoch einstuft. Er selbst konterte dies mit seinen Siegen 2017, es hersche auch eine Anspannung im Team, wie er sie noch nie erlebt habe. Sollte man ihm ein Angebot vorlegen, mit welchem er zufrieden sein kann, so beteurte er das er gern bleiben möchte. Angeblich bekundet Astana Interesse an ihm.

Der Däne Jakob Fuglsang könnte Astana, am Ende der Saison, verlassen. "Ich bin glücklich bei Astana, aber auf der anderen Seite ist es vielleicht auch ein Tapetenwechsel nicht schlecht. Ich weiß noch nicht was ich tun werde." so der Däne.

04.06.
Elia Viviani (Sky) hat noch einen Vertrag bei der britischen Sportgruppe für die Saison 2018. Es ist jedoch möglich, dass man sich vorher trennt. Der italienische Sprinter möchte beim Giro d´Italia oder der Tour de France 2018 an den Start gehen und dabei von einem Sprintzug unterstützt werden. Sollte ihm sein Arbeitgeber diese Bedingungen nicht erfüllen, möchte Vivani gehen. In dieser Saison wurde er für keine der beiden Grands Tours nominiert, da man sich bei Sky auf die Gesamtwertungen der Rundfahrten konzentriert.

01.06.
Cannondale hat heute bekannt gegeben, dass sie die Team von Jonathan Vaughters nur noch bis zum Ende dieser Saison unterstützen werden.

27.05.
Angeblich steht Tom Dumoulin vor einer vorzeitigen Verlängerung seines bis 2018 laufenden Kontrakts, um drei Jahre. Er soll auch ein Angebot von Sky vorliegen haben. Weiterhin möchte Sunweb auch mit Wilco Kelderman und Sam Oomen (beide Vertrag bis 2018) zusammenarbeiten. Sie sollen bis 2020 bleiben. Auch Søren Kragh Andersen, dessen Übereinkunft ausläuft, soll der Sportgruppe erhalten bleiben.

19.05.
Jurgen Van den Broeck und Lotto NL-Jumbo haben sich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt. Der Kontrakt des Belgiers lief noch bis 2018, jedoch hat er dem Team mitgeteilt, dass er Motivationsprobleme habe und daher seine Karriere beenden möchte.

17.05.
Die Zukunft von Quick Step ist immer noch nicht gesichert. Wie Teammanager Patrick Lefevere am Rande der Tour of California bestätigte. "Ich kann keine Nachrichten weitergeben, weil es schlichtweg keine gibt. Die Gespräche laufen weiter, sie verlaufen gut, aber es ist noch nichts fix. Bis zum 30.06. möchte ich Klarheit haben", so der Belgier, der zu Verhandlungen mit dem Radhersteller Specialized mit seiner Sportgruppe in die USA reiste.

15.05.
Trek-Segafredo und Fabio Felline haben sich auf eine Vertragsverlängerung bis 2018 geeinigt.

12.05.
Nach erfolgloser Teamsuche hat Amets Txurruka (ehem. Orica-BikeExchange) heute seine Karriere beendet. Der Baske wurde 2006 bei Barloworld Berufsradfahrer, ehe er ein Jahr später zu Euskaltel ging. Nach dem Aus der Mannschaft wechselte er zur Saison 2013 zu Caja Rural-Seguros RGA. Zu Beginn der Saison 2016 unterzeichnete er einen Vertrag bei Orica-BikeExchange. 5 Rennen konnte er in dieser Zeit gewinnen. 2013 holte er sich mit einem Etappensieg die Vuelta Asturias, ein Jahr später gewann er die Tour du Gévaudan Languedoc-Roussillon. 2015 siegte er jeweils auf einem Teilstück der Tour of Norway und der Tour de Beauce.

Trotz der guten Fortschritte, nach seinem schweren Sturz, wird Stig Broeckx (ehem. Lotto-Soudal) nicht mehr ins Peloton zurückkehren. Er war seit 2014 bei Lotto-Soudal und konnte in seiner Laufbahn keinen Sieg einfahren. Seine besten Platzierungen waren ein 5. Platz bei Binche-Chimay-Binche (2015) und 6. Plätze auf der 17. Etappe des Giro d´Italia 2015 sowie auf der 3. Etappe der Presidential Cycling Tour of Turkey 2015, die er als 7. in der Gesamtwertung beendete.

08.05.
Auf Grund seiner starken Leistungen im Frühjahr hat Ag2r-La Mondiale dem Belgier Olivier Naesen eine vorzeitige Vertragsverlängerung angeboten. Diese nahm er an. Der neue Kontrakt soll eine Laufzeit bis 2020 haben.

06.05.
Paolo Tiralongo (Astana) wird, am Ende der Saison, sein Rad an den berühmten Nagel hängen.

20.04.
Der 20-jährige Kolumbianer Egan Bernal (Androni Giocattoli) wird offenbar von Bahrain-Merida, Movistar und Sky umworben. Sein Teamchef Gianni Savio wäre bereit, ihn aus seinem Vertrag zu entlassen, wenn der Preis stimmt.

09.04.
Mit der heutigen Austragung von Paris-Roubaix endete auch die Karriere von Tom Boonen (Quick Step). Einen ausführlichen Beitrag zu seiner einzigartigen Laufbahn findet ihr unter:

-> Die Karriere des Tom Boonen

Auch Manuel Quinziato (BMC) hat sein Karriereende bekannt gegeben. Via Twitter teilte er mit, dass er, am Ende der Saison, sein Rad an den berühmten Nagel hängen wird.

11.03.
Egor Silin (ehem. Katusha) hat einen Kontrakt bei Rádio Popular-Boavista unterzeichnet.

08.03.
Nach dem es ihm nicht gelungen ist, ein neues Team zu finden, hat Alessandro Vanotti (ehem. Astana) deine Laufban beendet. Der Italiener wurde 2004 bei De Nardi Berufsradfahrer. Über Domina Vacanze (2005), Milram (2006) und Liquigas (2007-2021) kam er zu Astana. Einen Sieg konnte er in dieser Zeit erringen, im Jahr 2007 gewann er eine Etappe der Settimana Lombarda. Außerdem gehörte er zu den siegreichen Teams beim Mannschaftszeitfahren der Vuelta a España (2008,20139 und des Giro d’Italia´s (2010).

05.03.
Der Kasache Maxat Ayazbayov (hem. Astana) hat bei Keyi-Look einen neue Heimat gefunden.

21.02.
Nach seinen bisher starken Leistungen hat Lotto NL-Jumbo Primož Roglič mit einer vorzeitigen Vertragsverlängerung, bis 2018, belohnt.

31.01.
Der ehemalige Dimension-Data Fahrer Theo Bos ist beim BEAT Cycling Club untergekommen, Cameron Meyer fährt 2017 für Korda Mentha Real Estate Australia.

30.01.
Anass Aït El Abdia (World Cycling Center) hat einen Kontrakt bei UAE Abu Dhabi unterschrieben.

18.01.
Einen Tag nach seinem 40. Geburtstag hat Luca Paolini seine Laufbahn beendet. Der Italiener wurde 2000 bei Mapei-Quick Step Berufsradfahrer. Seine weiteren Stationen waren: Quick Step-Davitamon (2003-2005), Liquigas (2006-2007), Acqua & Sapone (2008-2010) und Katusha (2011-2015). 20 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren, darunter Etappenerfolge bei der Vulta a la Argentinia (2000), Tour de Normandie (2000), Tour de l´Avenir (2000), Tour de Wallonnie (2005), Tour of Britain (2x 2005), 3 Tage von De Panne (2007) und Settimana Lombarda (2009). Außerdem gewann er die Eintagesrennen G.P. di Lugano (2001), Giro del Piemonte (2002), G.P. Beghelli (2003), Brabantse Pijl (2004), G.P. Camaiore (2006), Trofeo Laigueglia (2008), Coppa Placci (2008), Coppa Bernocchi (2000), Omloop Het Nieuwsblad (2013) und Gent-Wevelgem (2015). Auch 2 Grand Tour Etappensiege zieren seine Palmarès, 2006 holte er sich ein Teilstück der Vuelta a España und 7 Jahre später war er beim Giro d´Italia erfolgreich. Bei der Tour de France 2015 wurde er positiv auf Kokain getestet. Er erklärte später, dass er abhängig von Schlaftabletten sei, die er seit dem Tod seines Bruders, vor 10 Jahren, einnimmt. Nach seiner Suspendierung hat er sich in eine Enzugsklink eingewiesen. Im April 2016 sperrte ihn die UCI für 18 Monate. Die Sperre lief am 06.01.2016 ab. Da Angebote ausblieben, verkündete er sein Karriereende.

11.01.
Der Deutsche Patrick Gretsch (ehem. Ag2r-La Mondiale) hat seine Laufbahn für beendet erklärt. Gretsch wurde 2006 bei Thüringer Energie Berufsradfahrer und kam über HTC-Columbia/High Road und Argos-Shimano zur Equipe von Vincent Lavenu. 3 Siege konnte er in dieser Zeit einfahren. So gewann er 2011 eine Etappe der Ster ZLM Toer und den Prolog der USA Pro Cycling Challenge, ein Jahr später triumphierte er beim Auftaktzeitfahren der Ruta del Sol.

09.01.
Nach Absprache mit seinem Team Sky kehrt Alex Peters (Sky) zu SEG zurück. Der Brite bestritt 2016 nach der britischen Meisterschaft im Straßenrennen, auf Grund von persönlichen Problemen, nur noch den Japan Cup.

Heute wurde bekannt, dass Bram Tankink ein Angebot von Bahrain-Merida vorliegen hatte, sich aber trotzdem dazu entschied bei Lotto NL-Jumbo zu bleiben.

05.01.
Sunweb-Development hat Ruben Zepuntke (ehem. Cannnondale-Drapac) verpflichtet.

04.01.
Yousif Mirza wechselt von Al Nasr-Dubai zu UAE Abu Dhabi.

Der Kasache Dias Omirzakov steht als letzter Abgang bei Astana fest.

Gleiches gilt für Stig Broeckx (Lotto-Soudal).

02.01.
Auch Sébastien Minard (ehem. Ag2r-La Mondiale) hat seine Laufbahn beendet. Der Franzose wurde 2005 bei R.A.G.T. Semences Berufsradfahrer. 2006 ging er zu Cofidis, dort verbrachte er 4 Saisons, ehe er zur Mannschaft von Vincent Lavenu ging. 1 Sieg konnte er in dieser Zeit erringen. Er gewann 2010 das Eintagesrennen Paris–Camembert.

01.01.
Der ältere Bruder von Rui Costa, Mário Costa (ehem. Lampre-Merida), hat sein Karrierende bekannt gegeben. Der Portugiese wurde 2008 bei Benfica Berufsradfahrer und trug danach die Trikots von Barbot-Siper (2009-2010), Louletano/Loulé Concelho (2011) und OFM-Quinta da Lixa (2013-2014). Seine beste Platzierung war ein 2. Platz bei der portugiesischen Meisterschaft im Straßenrennen 2011. 2010 wurden er und sein Bruder bei den portugiesischen Meisterschaften im Einzelzeitfahren positiv auf Methylhexanamin getestet und suspendiert. Nach 5 Monaten wurde die Suspendierung der beiden aufgehoben, sie wurden nicht gesperrt, verloren aber ihr Resultat beim betreffenden Rennen.







Leser-Kommentare
22.07.
Brian Vandborg
22.10.07
Contador mit anderem Team zur Tour de France, geht das?
Ivan Basso wechselt zu Liquigas!
De Bonis
Contador zu Quickstep?
Informationen fürs Transfer Karusell
Andrey Kashechkin
Stauff zu Quickstep
Tanel Kangert
Fehler
Hervorheben
Zum Seitenanfang von für Transfer-Karussell: WorldTeams - News



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live