<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande
Suchen Radcross Forum  Radcross Forum  Radcross
04.11.2018

Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande

Info: Radcross-Europameisterschaft 2018 in ’s-Hertogenbosch
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



’s-Hertogenbosch, 04.11.2018 - Sehr straff ist der Zeitplan bei der Radcross-EM im niederländischen Rosmalen (’s-Hertogenbosch). Die Tränen des Siegers in der Juniorenkategorie waren noch nicht getrocknet, da gingen schon die unter 23-jährigen Frauen auf die Strecke. Am Ende triumphierte die 20-jährige Ceylin del Carmen Alvarado mit großer Überlegenheit vor heimischem Publikum - und vor zwei Landsfrauen.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Ceylin del Carmen Alvarado wurde in der Dominikanischen Republik geboren, lebt aber schon lange in den Niederlanden. Aufgrund ihrer starken Resultate bei den Elite-Rennen in dieser Saison galt sie in der Kategorie U23 als klare Favoritin. Tatsächlich fackelte die Viertplatzierte des letzten Jahres nicht lange und setzte sich schon in der ersten von fünf Runden als Solistin ab. Ihre stärkste Verfolgerin war eine Landsfrau, doch Inge van der Heijden kam einfach nicht näher und fuhr am Ende mit 22 Sekunden Rückstand Silber ein. Am spannendsten gestaltete sich der Kampf um die Bronzemdaille. Auf dieser Position befand sich Fleur Nagengast, die von der Tschechin Jana Czeczinkarova ins Visier genommen wurde. Die Niederländerin hielt stand und trug somit das Ihrige zum Podiumssweep der Gastgeber bei. Außerdem gingen die Plätze 5,6 und 9 an Oranje. Belgien kamen über Rang 10 nicht hinaus. Beste deutschsprachige Fahrerin war die Deutsche Clea Seidel auf Platz 22. Die Siegerin Ceylin de Carmen Alvarado hat bereits einen Vertrag bei einer großen Mannschaft in der Tasche, nämlich bei Corendon-Circus, und ist somit Teamkollegin von Weltmeister Sanne Cant und Superstar Mathieu van der Poel.

-> Zum Resultat



Alle Berichte zur Radcross-EM 2018
Junioren: Juniorenfahrer Pim Ronhaar feiert Heimsieg zum Auftakt der Radcross-EM
Frauen U23: Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande
Männer U23: Tom Pidcock gewinnt U23-Radcross-EM vor Titelverteidiger Iserbyt
Frauen Elite: Nächster niederländischer Dreifacherfolg dank Worst, Vos und Betsema
Männer Elite: Mathieu van der Poel verteidigt EM-Titel in gewohnt souveräner Manier





Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande
Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande

Zum Seitenanfang von für Radcross-EM Frauen U23: Podiumssweep für die Niederlande



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live