<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Annemarie Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern
Suchen <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font> Forum  <font size=2>Radcross</font>
20.10.2019

Annemarie Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern

Info: Radcross: WELTCUP BERN 2019 | Ranglisten Radcross-Weltcup 2019/20
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Bern, 20.10.2019 - Annemarie Worst (Team 777) hat erstmals ein Rennen der UCI Radcross-Weltcupserie gewonnen. Die amtierende Europameisterin aus den Niederlanden feierte in der Schweizer Bundeshauptstadt Bern praktisch einen Start-Ziel-Sieg. Ihre Landsfrau Ceylin del Carmen Alvarado (Corendon-Circus) kam auf Platz zwei, die starke Britin Anna Kay (Experza Pro CX) auf Platz drei.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Nash verteidigt Gesamtführung
Auf dem stellenweise schlammigen, größtenteils aber gut fahrbaren Parcours am Freibad Weyermannshaus setzte Annemarie Worst sich dank eines Blitzstart schon in der ersten Runde ab. Im letzten Jahr war sie in Bern Zweite geworden und hatte außerdem beim Weltcup Tabor Platz zwei sowie in Koksijde Platz drei belegt. Nun war die Zeit reif für einen ersten Weltcupsieg der 23-Jährigen. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach werden würde", erklärte Worst im Anschluss. Die Zweifel, die ich vor diesem Wettkampf hatte, sind nun völlig verschwunden. Es ist wunderbar, auf diese Weise in den Weltcup einzusteigen" (Quelle: sporza.be). Da sie auf Iowa und Waterloo verzichtet hat, spielt die Europameisterin im Gesamtklassement trotz ihres heutigen Erfolgs keine große Rolle: sie ist lediglich Achtzehnte. Die Tschechin Katerina Nash konnte die Gesamtführung dank Platz sieben verteidigen und liegt noch 23 Punkte vor der Kanadierin Maghalie Rochette, die in Bern Elfte wurde.

Cant startet glücklos in die Weltcup-Serie
Für die wohl größte Überraschung des Tages sorgte die erst 20-jährige Britin Anna Kay, die sich mit Platz drei (56 Sekunden Rückstand auf Worst) auf den vierten Gesamtrang verbesserte und so die Führung in der U23-Wertung übernahm. Ein ungefährdeter zweiter Platz ging an Ceylin del Carmen Alvarado (+0:33), die ebenfalls ihren ersten Saisonweltcup bestritt. Kaitlin Keough (Cannondale Cyclocrossworld) präsentierte sich stärker als bei den Rennen zu Hause in Übersee und wurde Tagesvierte, wodurch sie in der Gesamtwertung jetzt Rang drei bekleidet. Weltmeisterin Sanne Cant (Iko-Crelan) gab auch ihren Weltcup-Einstand, fuhr mit Platz acht aber ein eher maues Resultat ein.

-> Zum Resultat
-> Zur Weltcup-Gesamtwertung Frauen Elite


Weitere Berichte:

Thibau Nys baut Siegesserie mit Weltcup-Sieg in Bern aus - Lillo auf Platz 6
Da steppt der Bär in Bern: Kevin Kuhn gewinnt Weltcuprennen, Rouiller fährt auf Platz 3
Weltcup-Hattrick für Iserbyt: Bald 22-jähriger Belgier beweist auch in Bern seine Dominanz









Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern
Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern

Zum Seitenanfang von für Annemarie Worst gelingt der Durchbruch im Weltcup - Start-Ziel-Sieg in Bern



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live