<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Radcross
Gesamtsieg mit Sahnehaube: Sanne Cant gewinnt Weltcupfinale in Hoogerheide
Suchen Radcross Forum  Radcross Forum  Radcross
28.01.2018

Gesamtsieg mit Sahnehaube: Sanne Cant gewinnt Weltcupfinale in Hoogerheide

Info: Radcross: WELTCUP HOOGERHEIDE 2018
Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)



Hoogerheide, 28.01.2018 - Mit einem Sieg beim Radcross-Weltcup-Finale in Hoogerheide hat Sanne Cant dem Weltcup-Gesamtsieg, der bereits seit einer Woche feststeht, noch mehr Glanz verliehen. Die belgische und europäische Meisterin verwies Eva Lechner aus Italien um 10 Sekunden auf den zweiten Platz und zeigte sich damit auch für die Titelverteidigung bei der WM kommendes Wochenende gerüstet. Platz drei ging an die Britin Evie Richards, die Siegerin von Namur.


Radcross-Links:
Kalender | Statistiken | Weltranglisten | Weltcup | Superprestige | DVV trofee | News


Fünfter Weltcup-Saisonsieg für Cant
Vor Hoogerheide hatte Sanne Cant auch die Weltcups in Waterloo, Bogense, Zeven und Heusden-Zolder für sich entschieden. Die Frau im Regenbogentrikot bringt es auf insgesamt 608 Punkte, 107 mehr als die Gesamtzweite Kaitlin Keough. Beim Weltcupfinale lag sie nicht gleich in Führung, vielmehr erwischte die italienische Meisterin Eva Lechner den besten Start. Lange dauerte es aber nicht, bis die beiden eine Doppelspitze bildeten. Auf der vierten von sechs Runden verschärfte Cant allmählich das Tempo und distanzierte sich von Lechner.

Ferrand-Prévot bei Sturz verletzt
Etwa zum selben Zeitpunkt ereignete sich ein verhängnisvoller Zwischenfall. Pauline Ferrand-Prévot und Mountainbike-Weltmeisterin Jolanda Neff, an Position vier und fünf gelegen, gerieten in einer Abfahrt aneinander und stürzten kopfüber vom Rad. Während die Schweizerin wohl mit dem Schrecken davonkam, blieb Ferrand-Prévot unter Schmerzensschreien liegen. Neff kümmerte sich rührend um die französische Meisterin, bis die Sanitäter sie auf einer Trage wegbrachten - möglicherweise wird Ferrand-Prévot, die zuletzt wieder eine so starke Form zeigte, nicht bei der WM starten können.

Richards verpasst Platz 2 knapp
Unterdessen konsolidierte Sanne Cant, die vor ein paar Tagen noch über Unwohlsein geklagt hatte, ihren Vorsprung. Eva Lechner, deren Kräfte schwanden, bekam es hingegen mit Evie Richards zu tun. Die 20-jährige Britin setzte alles daran, sich von der dritten auf die zweite Position zu verbessern, letztlich fehlten ihr nur 9 Sekunden. Mit Platz zwei im Tagesresultat behauptete Lechner sich auf dem dritten Gesamtrang (476 Punkte), Richards freute sich aber auch über den dritten Platz im Ziel sichtlich. Als Vierte kam Marianne Vos an, die Hoogerheide-Vorjahressiegerin, die somit auch im Hinblick auf die WM ein Ausrufezeichen setzte.

-> Zum Resultat
-> Zur Weltcup-Rangliste Frauen Elite (Endstand)





Gesamtsieg mit Sahnehaube: Sanne Cant gewinnt Weltcupfinale in Hoogerheide
Gesamtsieg mit Sahnehaube: Sanne Cant gewinnt Weltcupfinale in Hoogerheide

Zum Seitenanfang von für Gesamtsieg mit Sahnehaube: Sanne Cant gewinnt Weltcupfinale in Hoogerheide



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live