<< älterer Bericht  | zurück zur News |  neuerer Bericht >>
Start > Shortnews
Etoile de Bessèges: Tony Gallopin dominiert das Bergzeitfahren und holt endlich auch einmal Gesamtsieg
Suchen <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong> Forum  <strong>Shortnews</strong>
04.02.2018

Etoile de Bessèges: Tony Gallopin dominiert das Bergzeitfahren und holt endlich auch einmal Gesamtsieg

Info: Etoile de Bessèges 2018 (2.1)
Autor: Felix Griep (Werfel)



Fast konnte man glauben, dass auf Tony Gallopin (AG2R La Mondiale) ein Fluch gelegen hatte, denn dreimal in Folge hatte er das Etoile de Bessèges nur auf dem zweiten Platz beenden können. Doch diese Serie hat nun ein Ende gefunden und der 29-jährige Franzose erstmals die südfranzösische Rundfahrt gewonnen. Beim traditionellen Zeitfahrfinale mit dem knapp drei Kilometer langen und bis zu 15% steilen Schlussanstieg zur Site de l'Ermitage war Gallopin noch dominanter als bei seinem Etappensieg aus dem Vorjahr und verwies Yoann Paillot (St Michel-Auber 93) um 20 Sekunden auf den zweiten Platz, Mit Rückständen zwischen 20 und 30 Sekunden folgten auf den Plätzen drei, fünf und sechs Sylvain Chavanel, Jonathan Hivert und Lilian Calmejane (alle Direct Energie) und dazwischen auf Platz vier Christophe Laporte (Cofidis).

Marc Sarreau (FDJ), der die Gesamtwertung nach den vorherigen vier Sprintetappen angeführt hatte und dank Bonifikationen mit einem Polster von 20 Sekunden gegenüber Calmejane in das Zeitfahren gegangen war, erreichte zwar einen guten 18. Platz, verlor aber 55 Sekunden und fiel im Endklasement auf Rang neun zurück. Laporte (+0:15) und Paillot (+0:20) belegen die Plätze zwei und drei hinter Gesamtsieger Gallopin, während den Direct-Energie-Fahrern Chavanel (+0:22), Hivert (+0:26) und Vorjahressieger Calmejane (+0:29) nur die Plätz vier bis sechs bleiben.

-> Zum Resultat und allen Endständen


      -> Übersicht aller Shortnews




Zum Seitenanfang von für Etoile de Bessèges: Tony Gallopin dominiert das Bergzeitfahren und holt endlich auch einmal Gesamtsieg



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live