LIVE-Radsport > Tirreno - Adriatico Tirreno - Adriatico - Suche bei Google Tirreno - Adriatico - Forum
E-Mail-Benachrichtigung für Neueinträge in dieser Sportart:
E-Mail:

Etappe für Etappe: Rückblick auf Tirreno-Adriatico 2019

20.03.2019 – Die Strecke von Tirreno-Adriatico wurde in diesem Jahr ohne große Bergankunft konzipiert, was der Spannung des Rennens jedoch keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, die drei hügeligen Etappen sorgten für höchst unterhaltsamen Radsport und... mehr >
Etappe für Etappe: Rückblick auf Tirreno-Adriatico 2019
Tirreno - Adriatico 20.03.2019

Roglic entscheidet Tirreno-Adriatico 1 Sekunde vor Yates für sich – Campenaerts gewinnt Zeitfahrfinale

San Benedetto del Tronto, 19.03.2019 – Dreimal waren in der Geschichte von Tirreno-Adriatico der Gesamtsieger und der Zweitplatzierte zeitgleich gewesen: bei der ersten Austragung anno 1966 Dino Zandegù und Vito Taccone, im Jahr 2001 Davide... mehr >
Gewinnt Rundfahrten am laufenden Band: Primoz Roglic, hier bei der Tour de Romandie 2018 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 19.03.2019

Deceuninck-Quick Step gewinnt auch den zweiten T-A-Massensprint – aber mit Alaphilippe statt Viviani

Jesi, 18.03.2019 – Nach zwei Astana-Siegen am Wochenende hat das Team Deceuninck-Quick Step bei Tirreno-Adriatico wieder die Vorherrschaft übernommen und am sechsten Tag des Rennens seinen dritten Etappensieg gefeiert. Im Massensprint war es... mehr >
Gewinnt jetzt sogar Massensprints: Julian Alaphilippe, hier bei Il Lombardia 2017 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 18.03.2019

Jakob Fuglsang sorgt für ein weiteres Astana-Highlight bei Tirreno-Adriatico

Recanati, 17.03.2019 – Spektakulär und erfolgreich, diese Attribute passen in der bisherigen Saison auf kein Team so gut wie auf Astana, was die kasachische Mannschaft bei Tirreno-Adriatico einmal mehr eindrucksvoll bewies. Nur einen Tag nachdem... mehr >
Etappensieger bei Tirreno-Adriatico: Jakob Fuglsang, hier bei Il Lombardia 2018 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 17.03.2019

Wenn schon nicht allein, dann eben im Sprint: Lutsenko gewinnt die 4. Etappe von Tirreno-Adriatico

Fossombrone, 16.03.2019 - Alexey Lutsenko (Astana Pro Team) hat die vierte Etappe von Tirreno-Adriatico gewonnen und dabei seinen fünften Saisonerfolg gefeiert. Der amtierende kasachische Meister war nach 221 Kilometern zwischen Foligno und... mehr >
Alexey Lutsenko gewinnt 4. Etappe von Tirreno-Adriatico (Foto: Tour de Suisse 2015, Christine Kroth, cycling-and-more)
Tirreno - Adriatico 16.03.2019

Viviani schlägt bei seinem ersten Tirreno-Adriatico-Sieg keine Geringeren als Sagan und Gaviria

Foligno, 15.03.2019 – Fast nicht zu glauben, aber wahr: trotz zuvor bereits 70 Profi-Siegen hatte Elia Viviani ausgerechnet bei Tirreno-Adriatico noch nie eine Etappe gewonnen. Diese Lücke in seinem Palmarès konnte der 30-jährige italienische... mehr >
Erstmals Etappensieg bei Tirreno-Adriatico: Elia Viviani, hier bei der Tour de Romandie 2018 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 15.03.2019

Julian Alaphilippe bleibt auch bei Tirreno-Adriatico in der Erfolgsspur

Pomarance, 14.03.2019 – An Versuchen mangelte es nicht, doch trotz zahlreicher Angriffe auf den ansteigenden letzten Kilometern konnte auf der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico niemand die Sprintentscheidung verhindern, in der Julian Alaphilippe... mehr >
Auch bei Tirreno-Adriatico weiter in Topform: Julian Alaphilippe, hier bei Il Lombardia 2017 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 14.03.2019

Mitchelton-Scott besiegt Jumbo-Visma im Mannschaftszeitfahren von Tirreno-Adriatico

Lido di Camaiore, 13.03.2019 – Tausend Meter vor dem Ziel jagte eine Frau mit Hund, die in einem äußerst ungünstigen Moment die Straße überqueren wollte, Mitchelton-Scott einen großen Schreck ein. Doch das australische Team konnte einen... mehr >
Sieger des Mannschaftszeitfahrens von Tirreno-Adriatico: Mitchelton-Scott, hier bei Il Lombardia 2017 (Foto: Christine Kroth/cycling and more)
Tirreno - Adriatico 13.03.2019

LiVE-Radsport Favoriten für Tirreno-Adriatico 2019

Für die einen das letzte große Vorbereitungsrennen vor den Frühjahrsklassikern, für die anderen eine prestigeträchtige Rundfahrt, die man sich gerne als Sieger ins Palmarès schreiben lassen würde. Der „Tirreno“ wartet mit einem anspruchsvollen und... mehr >
LiVE-Radsport Favoriten für Tirreno-Adriatico 2019
Tirreno - Adriatico 12.03.2019

Die Berge der Woche: VAM-Berg, Colle dei Cappuccini, Col de Turini & Col d’Èze

Nach einer etwas tristen, berglosen Vorwoche stehen uns in den nächsten Tagen wieder einige Kletterspektakel bevor, was vor allem den WorldTour-Rundfahrten Paris-Nizza und Tirreno-Adriatico zu verdanken ist. Während Frankreich wie gewohnt mit... mehr >
Blick auf den VAM-Berg (Foto: www.wijster.info/fietsen_vamberg)
Tirreno - Adriatico 11.03.2019

Tirreno-Adriatico: Streckenpräsentation – drei sehr hügelige Etappen, aber keine großen Berge

660 Meter über dem Meeresspiegel – so tief liegt der höchste Streckenpunkt der 54. Austragung der italienischen Rundfahrt Tirreno Adriatico, deren Etappen heute vorgestellt wurden. Eine große Bergankunft wie es sie bei diesem Rennen seit dem Jahr... mehr >
Präsentation Tirreno-Adriatico 2019: Streckenkarte
Tirreno - Adriatico 13.12.2018

Kwiatkowski macht Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico perfekt – Dennis wiederholt seinen Zeitfahrsieg

San Benedetto del Tronto, 13.03.2018 – Premiere für das Team Sky: Die britische Mannschaft, die in den neun Jahren ihres Bestehens fünfmal den Gesamtsieger bei Paris-Nizza stellte, konnte nun erstmals überhaupt das Blaue Trikot von... mehr >
Kwiatkowski macht Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico perfekt – Dennis wiederholt seinen Zeitfahrsieg
Tirreno - Adriatico 13.03.2018

Kittel gewinnt auch den zweiten Massensprint bei Tirreno-Adriatico – Gaviria bricht sich die Hand

Fano, 12.03.2018 – Vier Tage nach seinem ersten Saisonsieg hat Marcel Kittel sich auch die zweite Chance bei Tirreno-Adriatico nicht entgehen lassen und den Massensprint auf der 6. Etappe für sich entschieden. Erneut verwies er Weltmeister Peter... mehr >
Kittel gewinnt auch den zweiten Massensprint bei Tirreno-Adriatico – Gaviria bricht sich die Hand
Tirreno - Adriatico 12.03.2018

Adam Yates gewinnt die letzte Bergetappe von Tirreno-Adriatico – das Führungstrikot wechselt erneut

Filottrano, 11.03.2018 – Während sein Zwillingsbruder Simon den Gesamtsieg bei Paris-Nizza noch aus der Hand gab, konnte Adam Yates am selben Tag bei Tirreno-Adriatico seinen ersten Etappensieg bei einer WorldTour-Rundfahrt feiern. Im hügeligen... mehr >
Adam Yates gewinnt die letzte Bergetappe von Tirreno-Adriatico – das Führungstrikot wechselt erneut
Tirreno - Adriatico 11.03.2018

Königsetappe von Tirreno-Adriatico wird Landas Beute, das Leadertrikot kehrt zur BMC zurück

Sassotetto, 10.03.2018 – Am vierten Tag von Tirreno-Adriatico stand die längste der drei Bergankünfte der italienischen WorldTour-Rundfahrt auf dem Programm, die an der Spitze aber nicht für besonderes große Zeitabstände sorgte. Etappensieger... mehr >
Königsetappe von Tirreno-Adriatico wird Landas Beute, das Leadertrikot kehrt zur BMC zurück
Tirreno - Adriatico 10.03.2018

Roglic gewinnt die erste (kleine) Bergankunft von Tirreno-Adriatico, Sky holt sich „nur“ das Leadertrikot

Trevi, 09.03.2018 – Mit vier Mann unter den Top16 des Tages und drei in den Top5 der Gesamtwertung sowie der Übernahme des Leadertrikots durch Geraint Thomas kann das Team Sky mit seinem Abschneiden auf der 3. Etappe von Tirreno-Adriatico durchaus... mehr >
Roglic gewinnt die erste (kleine) Bergankunft von Tirreno-Adriatico, Sky holt sich nur das Leadertrikot
Tirreno - Adriatico 09.03.2018

Marcel Kittel sprintet bei Tirreno-Adriatico zu seinem ersten Sieg im Trikot von Katusha Alpecin

Follonica, 08.03.2018 – Nach zwei erfolgreichen Jahren mit insgesamt 26 Siegen für den Quick-Step-Rennstall schien Marcel Kittels Wechsel zu Katusha Alpecin zunächst unter keinem guten Stern zu stehen. Bei den Rundfahrten in Dubai und Abu Dhabi... mehr >
Marcel Kittel sprintet bei Tirreno-Adriatico zu seinem ersten Sieg im Trikot von Katusha Alpecin
Tirreno - Adriatico 08.03.2018

BMC Racing gewinnt zum dritten Mal in Folge das Mannschaftszeitfahren bei Tirreno-Adriatico

Lido di Camaiore, 07.03.2018 – Den Weltmeistertitel im Mannschaftszeitfahren mag das BMC Racing Team nach seinen Erfolgen von 2014 und 2015 zuletzt zweimal knapp verpasst haben, aber bei Tirreno-Adriatico bleibt es das Maß aller Dinge. Zum bereits... mehr >
BMC Racing gewinnt zum dritten Mal in Folge das Mannschaftszeitfahren bei Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 07.03.2018

LiVE-Radsport Favoriten für Tirreno-Adriatico 2018

Was für eine Starbesetzung! Beim Blick auf die Startliste läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Zeitfahrer, Sprinter, Klassikerfahrer, Rundfahrer – egal auf welche Kategorie man schaut, die Besten der Besten sind dabei! Deshalb darf man sich... mehr >
LiVE-Radsport Favoriten für Tirreno-Adriatico 2018
Tirreno - Adriatico 06.03.2018

Tirreno-Adriatico: Streckenpräsentation – Ankünfte auf Sasso Tetto und in Scarponis Geburtsort Filottrano

Drei Tage nach Paris-Nizza beginnt im März Tirreno-Adriatico und drei Tage nach der französischen hat heute auch die italienische WorldTour-Rundfahrt ihre Strecke präsentiert. Das „Rennen zwischen den Meeren“ bleibt weiterhin ein Rennen zwischen... mehr >
Präsentation Tirreno-Adriatico 2017: Streckenkarte
Tirreno - Adriatico 12.01.2018

Untersuchung zum Tirreno-Adriatico-Crash: Moscon hatte einen zu schmalen Reifen montiert

Shimano bzw. die Tochterfirma PRO hat eine Erklärung abgegeben, wie es zu dem katastrophalen Versagen von Gianni Moscons 3-Speichen-Vorderrad beim Tirreno-Adriatico-Teamzeitfahren kommen konnte. Dieses war ohne ersichtlichen Grund in seine... mehr >
 
Tirreno - Adriatico 02.06.2017

Dennis zieht mit Sieg im Zeitfahren noch an Pinot vorbei – Quintana macht Gesamtsieg klar

San Benedetto del Tronto, 14.03.2017 – Für BMC schließt sich der Kreis: Knapp eine Woche nach dem Sieg im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt hat Rohan Dennis seinem Team auch im Einzelzeitfahren zum Abschluss den Tagessieg beschert. Nairo Quintana... mehr >
Dennis zieht mit Sieg im Zeitfahren noch an Pinot vorbei – Quintana macht Gesamtsieg klar
Tirreno - Adriatico 14.03.2017

Nur Gaviria kann Sagan stoppen – die Kolumbianer weiter oben auf bei Tirreno-Adriatico

Civitanova Marche, 13.03.2017 – Gestern zu sprintstark für die Kletterer, heute zu kletterstark für fast alle Sprinter: Peter Sagan musste sich auf der 6. Etappe nur Fernando Gaviria geschlagen geben in einem Finale, das als Fingerzeig für... mehr >
Nur Gaviria kann Sagan stoppen – die Kolumbianer weiter oben auf bei Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 13.03.2017

Sagan feiert im Sprint gegen die Gesamtklassements-Fahrer einen weiteren Sieg bei Tirreno-Adriatico

Fermo, 12.03.2017 – Was Peter Sagan zu leisten im Stande ist, weiß längst schon jeder Radsport-Beobachter. Bei Tirreno-Adriatico konnte der Weltmeister wieder einmal zwei verschiedene Seiten seines Könnens demonstrieren. Nachdem er auf der 3.... mehr >
Sagan feiert im Sprint gegen die Gesamtklassements-Fahrer einen weiteren Sieg bei Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 12.03.2017

Quintana feiert ein erfolgreiches Wiedersehen mit dem Terminillo – 2. Tirreno-Adriatico-Triumph winkt

Terminillo, 11.03.2017 – Vor zwei Jahren hatte Nairo Quintana die Rundfahrt Tirreno-Adriatico gewonnen und den Grundstein für Gesamterfolg durch einen Etappensieg am verschneiten Monte Terminillo gelegt. Bei der Rückkehr an diesen Berg herrschte... mehr >
Quintana feiert ein erfolgreiches Wiedersehen mit dem Terminillo – 2. Tirreno-Adriatico-Triumph winkt
Tirreno - Adriatico 11.03.2017

Peter Sagan steigt in die Top10 der erfolgreichsten Etappenjäger von Tirreno-Adriatico auf

Montalto di Castro, 10.03.2017 – Die 3. Etappe galt als erste Sprinteretappe der Rundfahrt, was bei Tirreno-Adriatico allerdings so gut wie nie eine kilometerlange flache Zielgerade bedeutet. Der mal mehr, mal weniger ansteigende letzte Kilometer... mehr >
Peter Sagan steigt in die Top10 der erfolgreichsten Etappenjäger von Tirreno-Adriatico auf
Tirreno - Adriatico 10.03.2017

Nach Zeitfahr-Crash: Shimano untersucht den Totalausfall von Moscons 3-Spoke-Laufrad

Der Fahrradkomponentenhersteller Shimano untersucht das katastrophale Versagen des Carbon-Dreispeichenvorderrads, welches gestern im Teamzeitfahren von Tirreno-Adriatico von Gianni Moscon benutzt wurde. Der 22-jährige Italiener war schon kurz nach... mehr >
 
Tirreno - Adriatico 09.03.2017

Thomas lässt Team Sky aufatmen, van Avermaet ein Jahr nach seinem Gesamtsieg zurück in blau

Pomarance, 09.03.2017 – Einen Tag nach dem grandiosen Fehlstart seines Teams Sky hat Geraint für eine Rehabilitation der Mannschaft gesorgt und sich den Sieg auf der 2. Etappe von Tirreno-Adriatico gesichert. Vorjahressieger Greg van Avermaet... mehr >
Thomas lässt Team Sky aufatmen, van Avermaet ein Jahr nach seinem Gesamtsieg zurück in blau
Tirreno - Adriatico 09.03.2017

BMC wiederholt Vorjahreserfolg zum Auftakt von Tirreno-Adriatico – Damiano Caruso erster Leader

Lido di Camaiore, 08.03.2017 – Seit vielen Jahren gehört BMC zu den auf Mannschaftszeitfahren spezialisierten Teams der WorldTour. Einmal mehr landeten die rot-schwarz-gekleideten Fahrer am Mittwoch einen eindrucksvollen Favoritensieg und... mehr >
BMC wiederholt Vorjahreserfolg zum Auftakt von Tirreno-Adriatico – Damiano Caruso erster Leader
Tirreno - Adriatico 08.03.2017

Vorschau 52. Tirreno - Adriatico

Tirreno – Adriatico, das „Rennen zwischen den Meeren“ ist das nächste traditionelle Etappen-Rennen im Rahmen der WorldTour in diesem Frühjahr. Es wird bereits zum 52. Mal ausgetragen. 1021,7 km werden die Starter auf sieben Etappen zwischen dem... mehr >
Vorschau 52. Tirreno - Adriatico
Tirreno - Adriatico 08.03.2017

Van Avermaet 1 Sekunde vor Sagan im Endstand von Tirreno-Adriatico – Cancellara im Zeitfahren überragend

San Benedetto del Tronto, 15.03.2016 – Greg Van Avermaet hat es geschafft, seine gestern eroberte Führung im abschließenden Zeitfahren verteidigt und den Gesamtsieg bei Tirreno-Adriatico errungen. Doch es wurde noch arg knapp für den Belgier, weil... mehr >
Van Avermaet 1 Sekunde vor Sagan im Endstand von Tirreno-Adriatico – Cancellara im Zeitfahren überragend
Tirreno - Adriatico 15.03.2016

Van Avermaet Etappensieger und neuer Leader von Tirreno-Adriatico nach unerwarteter Tinkoff-Offensive

Cepagatti, 14.03.2016 – Die 6. Etappe von Tirreno-Adriatico schien für eine Sprintankunft prädestiniert, doch dann ergab sich durch einen harten Kampf um die Bonifikationen am letzten Zwischensprint des Tages ein völlig anderes Szenario. Eine... mehr >
Van Avermaet Etappensieger und neuer Leader von Tirreno-Adriatico nach unerwarteter Tinkoff-Offensive
Tirreno - Adriatico 14.03.2016

Cofis Cycling Cosmos (34) – Winter im Frühling

13.03.16 Es gibt Dinge, die richten sich nicht nach dem Menschen und schon gar nicht nach dem Rennkalender des Radsports. Die große Unbekannte im Radsport ist und bleibt das Wetter. Und so machen „Väterchen Frost“ und „Frau Holle“ den... mehr >
Cofis Cycling Cosmos (34) – Winter im Frühling
Tirreno - Adriatico 13.03.2016

Tirreno-Adriatico: Königsetappe vom Sonntag wegen Schneegefahr ersatzlos gestrichen

Nach Paris-Nizza, wo vor drei Tagen die 3. Etappe abgebrochen wurde, wird nun auch Tirreno-Adriatico vom Winter heimgesucht. Das morgige 5. Teilstück, die Königsetappe der italienischen Rundfahrt, wurde abgesagt. Die Wetteraussichten lassen... mehr >
 
Tirreno - Adriatico 12.03.2016

Cummings beweist in einem Finale voller Attacken bei Tirreno-Adriatico einmal mehr seine Klasse

Foligno, 12.03.2016 – Ein furioses Finale durfte man auf der 4. Etappe von Tirreno-Adriatico erleben, auf den letzten 15 Kilometern folgte eine Attacke auf die nächste und am Ende siegte ein Fahrer, der in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen... mehr >
Cummings beweist in einem Finale voller Attacken bei Tirreno-Adriatico einmal mehr seine Klasse
Tirreno - Adriatico 12.03.2016

Gaviria sorgt mit knappem Sprintsieg über Ewan für den nächsten Etixx-Erfolg bei Tirreno-Adriatico

Montalto di Castro, 11.03.2016 – Noch vor gut einem Jahr kannte kaum jemand den Namen Fernando Gaviria, dann wurde er Anfang 2015 innerhalb kürzester Zeit durch zwei Sprintsiege über Mark Cavendish bei der Tour de San Luis und als... mehr >
Gaviria sorgt mit knappem Sprintsieg über Ewan für den den nächsten Etixx-Erfolg bei Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 11.03.2016

Stybar beweist das Gespür für den richtigen Moment zur Attacke und gewinnt 2. Tirreno-Adriatico-Etappe

Pomarance, 10.03.2016 – Der Tag nach dem Mannschaftszeitfahren hatte in den letzten Jahren bei Tirreno-Adriatico eigentlich immer den Sprintern gehört, doch diesmal gab es auf der 2. Etappe kurz vor dem Ziel einen bis zu 18% steilen Anstieg,... mehr >
Stybar beweist das Gespür für den richtigen Moment zur Attacke und gewinnt 2. Tirreno-Adriatico-Etappe
Tirreno - Adriatico 10.03.2016

Nach der WM jetzt auch bei Tirreno-Adriatico: BMC löst Etixx als stärkstes Zeitfahr-Team ab

Lido di Camaiore, 09.03.2016 – Im letzten Jahr hatten Folgen eines Unwetters die Austragung des Mannschaftszeitfahrens von Tirreno-Adriatico verhindert, das nun aber stattfinden konnte, weil sich der Wettergott in diesem Jahr mit Paris-Nizza... mehr >
Nach der WM jetzt auch bei Tirreno-Adriatico: BMC löst Etixx als stärkstes Zeitfahr-Team ab
Tirreno - Adriatico 09.03.2016

Vorschau 51. Tirreno - Adriatico

Neben Paris-Nizza ist das „Rennen zwischen den Meeren“, Tirreno-Adriatico, das zweite große Etappenrennen im Rahmen der WorldTour im März. Es wird zum 51. Mal ausgetragen und führt über sieben Etappen und insgesamt 1023,8 km. Der Start erfolgt... mehr >
Vorschau 51. Tirreno - Adriatico
Tirreno - Adriatico 08.03.2016

Tirreno-Adriatico: Strecke 2016 mit Bergankunft in Monte San Vicino und der 2015 ausgefallenen MZF-Strecke

Im März finden die ersten WorldTour-Rennen in Europa statt und wenige Tage nach der Präsentation der Strecke von Paris-Nizza wurde nun auch der Kurs von Tirreno-Adriatico vorgestellt. Wie schon seit 2011 üblich, bilden ein Mannschafts- und ein... mehr >
Präsentation Tirreno-Adriatico 2016: Streckenverlauf
Tirreno - Adriatico 21.12.2015

Cancellara schlägt Malori im zweiten Zeitfahren, Quintana gewinnt 50. Tirrreno-Adriatico

San Benedetto del Tronto, 17.03.2015 – Nur vier Sekunden fehlten Adriano Malori zu einen Zeitfahr-Hattrick bei Tirreno-Adriatico, nachdem er das Abschlusszeitfahren des letzten Jahres und jenes zu Beginn der diesjährigen Austragung für sich... mehr >
Cancellara schlägt Malori im zweiten Zeitfahren, Quintana gewinnt 50. Tirrreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 17.03.2015

WorldTour Ranking: Porte, Sky und Australien bleiben auch nach Tirreno-Adriatico oben

Die Ergebnisse von Tirreno-Adriatico nahmen etwas weniger Einfluss auf das UCI WorldTour Ranking als das zwei Tage zuvor zu Ende gegangene Paris-Nizza. Tirreno-Gesamtsieger Nairo Quintana (Movistar) sammelte 106 Punkte und liegt damit acht Zähler... mehr >
 
Tirreno - Adriatico 17.03.2015

Tirreno-Adriatico, Etappe 7 – Startzeiten vom zweiten Einzelzeitfahren

17.03.2015 – Tirreno-Adriatico endet wie es begann, mit einem Einzelzeitfahren. Dieses ist aber mit 10 km fast doppelt so lang wie die 1. Etappe. Topfavoriten auf den Sieg sind einmal mehr Malori (startet 14:44 Uhr) und Cancellara (14:55 Uhr), die... mehr >
Tirreno-Adriatico, Etappe 7 - Startzeiten vom zweiten Einzelzeitfahren
Tirreno - Adriatico 17.03.2015

Tirreno-Adriatico: Verschneite Bergankunft lässt Forderung nach Extremwetter-Reglement lauter werden

Die gestrige Tirreno-Adriatico-Etappe, die in zunehmendem Schneetreiben und bei Temperaturen unter Null zu Ende ging, hat die Debatte um ein verbindliches Reglement für extreme Witterungsbedingungen ("extreme weather protocol") neu entfacht. Es... mehr >
 
Tirreno - Adriatico 16.03.2015

Sagan siegt! – Slowakischer Meister beendet seine Durststrecke auf einer Regenetappe bei Tirreno-Adriatico

Porto Sant'Elpidio, 16.03.2015 – Er hat das Jubeln noch nicht verlernt, obwohl sein letzter Sieg schon 260 Tage her war. 57 Renntage mit neun zweiten Plätzen lagen zwischen dem 29. Juni 2014, als er slowakischer Meister wurde, und heute, als... mehr >
Sagan siegt! - Slowakischer Meister beendet seine Durststrecke auf einer Regenetappe bei Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 16.03.2015

Tirreno-Adriatico, Etappe 6 – Eine flache Ankunft in Porto Sant’Elpidio

16.03.2015 – Porto Sant'Elpidio ist ein beliebter Zielort bei Tirreno-Adriatico und man kann ihn auf extrem hügeliger Strecke erreichen wie 2013. In diesem Jahr führt die 6. Etappe aber auf flachem Gelände dorthin, so wie 2014, als Cavendish... mehr >
Tirreno-Adriatico, Etappe 6 - Eine flache Ankunft in Porto Sant´Elpidio
Tirreno - Adriatico 16.03.2015

Nairo Quintana geht aus Schneetreiben am Terminillo als neuer Tirreno-Gesamtführender hervor

Terminillo, 15.03.2015 - Bei der Bergankunft am Terminillo im Rahmen der 5. Etappe hat Nairo Quintana (Movistar) die Gesamtführung von Tirreno-Adriatico übernommen. Der Kolumbianer trotzte den eisigen Temperaturen und dem zunehmenden Schneetreiben... mehr >
Nairo Quintana geht aus Schneetreiben am Terminillo als neuer Tirreno-Gesamtführender hervor
Tirreno - Adriatico 15.03.2015

Tirreno-Adriatico, Etappe 5 – Bergankunft auf dem eiskalten Terminillo

15.03.2015 – Gestern kamen die Favoriten noch fast alle gemeinsam ins Ziel, das dürfte heute definitiv anders sein. Die 5. Etappe führt zur einzigen Bergankunft der Rundfahrt auf den 16 km langen Monte Terminillo und ist damit (vor-)entscheidend... mehr >
Tirreno-Adriatico, Etappe 5 - Bergankunft auf dem eiskalten Terminillo
Tirreno - Adriatico 15.03.2015

Sky-Neuling Wouter Poels findet richtigen Moment zur Attacke auf 4. Etappe von Tirreno-Adriatico

Castelraimondo, 14.03.2015 – In Frankreich war es kein guter Tag für das Team Sky, Richie Porte und Geraint Thomas verloren durch Stürze die Chance auf eine bessere Ausgangsposition für das Finale von Paris-Nizza. In Italien lief es dafür umso... mehr >
Sky-Neuling Wouter Poels findet richtigen Moment zur Attacke auf 4. Etappe von Tirreno-Adriatico
Tirreno - Adriatico 14.03.2015

Tirreno-Adriatico, Etappe 4 – Erstmals ein bergiges Etappenfinale

14.03.2015 – Es geht noch nicht ins Hochgebirge, aber die 4. Etappe ist die erste mit einem richtig schweren Finale. 23 km vor Schluss beginnt erstmals der Anstieg nach Crispiero (4,2 km à 6,7%, max. 15%), den man dann noch ein zweites Mal... mehr >
Tirreno-Adriatico, Etappe 4 - Erstmals ein bergiges Etappenfinale
Tirreno - Adriatico 14.03.2015
Blättern:
 1  2  3  4 
Jepaa TEL-SearchEngine | TEL-Domain | Domain Registration




Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live