Forum -> TIPPEN, SPIELEN & WETTEN -> Radsport Wetten -> "live-radsport"-Liga bei CyclingGames

"live-radsport"-Liga bei CyclingGames

Autor Nachricht
DEVILDRIVER

26.08.2017 17:45

Dito - Ala auch verkauft- allerdings im schlechter positionierten Team "DevilDriver"
Wenigstens hab ich Alaphillippe im festen "Cannibal Corpse" Team drin

Hätte man also Ala zumindest heute behalten sollen- wenn man's nur immer VORHER wüsste...
rogerg7312

27.08.2017 19:37

ich war seit Freitag Nacht mehr oder weniger offline und konnte am Samstag nach der Etappe auch gar nicht tippen obwohl ich gerne einen wie Soler oder Pedrero gekauft hätte. Noch ung. 15 Punkte weg...

Froome zu holen für Trentin/De La Cruz (oder Trentin/Roche) im besten Team war eben doch nötig. Das Problem ist nur dass ich dadurch dass ich erst Chaves/Roche statt Froome holte 0.2 mio verloren habe. Und wenn ich Roche statt De La Cruz verkauft hätte könnte ich ihn ohne Bewley zu verkaufen zurückholen

aber eben bei der Vuelta muss man von A-Z dranbleiben. Ist die einzige GT bei der man trotz Fehler gewinnen kann. Morgen versuche ich die Samstag und Sonntagsetappen auf Konserve zu schauen und dann kann ich das weitere Vorgehen überlegen. Wenigstens habe ich nächstes WE noch nicht verplant.
rogerg7312

29.08.2017 10:33

auf den nächsten 4 Etappen gibt es auch noch diverse Szenarien bevor es dann richtig ernst wird für die Babos.

Weiss jetzt gar nicht ob ich beim besten Tipp potenzielle Ausreisser kaufen soll oder ob ich 1 Etappe abwarten soll und dann entweder De La Cruz zurückholen oder Woods kaufen ... Ob es einen Unterschied macht entscheidet ob ich die richtigen Ausreisser nehmen würde und ob Woods oder De La Cruz morgen was reissen würde. Aber dann holen sie morgen kaum mehr Punkte als 2 zusätzliche Ausreisser bis zur 14.Etappe aber auch nicht viel weniger...
rogerg7312

30.08.2017 11:38

hm, vor der Sonntag-Etappe habe ich beim besten Tipp Pedrero nicht hinzugekauft weil ich kein Internetanschluss hatte und mir gesagt ich hole mir dann für die heutige Etappe Woods oder De La Cruz. Das habe ich gestern auch noch gedacht und mir gesagt, dass ich damit u.U. auch Transfer spare. Damit habe ich aber auf die 2 Etappen ohne Pedrero 21 Punkte verloren. Nächstes Jahr habe ich wohl noch weniger Zeit als dieses Jahr. Vielleicht sollte ich doch nur noch feste Teams aufstellen in Zukunft.

Falls es einen Babokampf gäbe heute könnte ich die Puntke wieder reinholen mit Woods oder De La Cruz. Nur jetzt überlege ich mir ernsthaft doch noch potenzielle Ausreisser reinzuholen. Aber bei der Vuelta ist das irgendwie wie mit Murphy's Law. Wenn ich Woods hole gibt es heute sicher Ausreisserkampf und umgekehrt wenn ich Ausreisser hole Babokampf. Klar ist morgen wieder ein Ausreissertag. Aber ab Samstag ist dann definitiv Babozeit für 4 Etappen. Und wenn man da jetzt Ausreisser reinholt fehlt dann evtl. das Geld um einen wie Woods oder De La Cruz nachzukaufen. Und wenn man sie jetzt kauft, kann man nachher nachkaufen. Die Entscheidung musste man eigentlich vor der Sonntag-Etappe fällen und ich habe sie ja mit Babo beantwortet, um Transfers zu sparen. Aber habe bisher den Kauf noch nicht getätigt und bin immer noch untentschlossen.

Normalerweise schaue ich in den ersten beiden Wochen einer GT auch nicht unbedingt was die anderen tippen. Aber diejenigen vor mir haben doch einige potenzielle Ausreisser drin. Der Leader hat Soler dazugekauft und damit gestern 32 Punkte geholt. Falls es Ausreisserkampf gibt müsste ich doch was dagegen zu setzten haben.
rogerg7312

30.08.2017 12:31

habe entgegem dem Bauchgefühl doch Woods geholt und Bewley durch Pedrero ersetzt.
wäre ja vielleicht besser gewesen Mas + Carapaz zu holen und dann Woods irgendwie nachkaufen vor den hohen Bergen. Mas könnte mir die Suppe vermaseln heute und ausser Majka sehe ich jetzt auch niemanden der in einer Fluchtgruppe stärker sein könnte bei der Etappe heute.
aber da ich mich am Samstag auf diese Variante festgelegt hatte als ich DeLaCruz verkaufte, bleibe ich jetzt auch dabei...
rogerg7312

30.08.2017 16:37

hm, Pedrero hätte ich mir schenken können und Bewley behalten. Die holen heute wohl je 3 Punkte. Pedrero war zwar in der Gruppe hat sich ja dann aber schnell abhängen lassen. Und von den Movis sind Soler, Carapaz, Oliveira die man haben könnte auch noch in der Gruppe (nebst Moreno).
rogerg7312

30.08.2017 18:46

der kleine Fehler Chaves/Roche erst statt Froome zu holen zieht sich jetzt wie ein Rattenschwanz hin ... was bleibt ist, dass ich De La Cruz nicht hätte verkaufen müssen. Ich hätte wohl jetzt dasselbe Team und gleich viele Punkte ausser dass ich statt Woods De La Cruz hätte und 0.2 mio mehr auf dem Konto da der Verkauf nicht nötig gewesen wäre ... Und heute war De La Cruz stärker als Woods
rogerg7312

05.09.2017 14:23

the show must go on...

hatte erst Haig für Samstag geholt und dann reichte das Geld nicht, für Sonntag Lopez für Roche zu holen. Aber ich wollte Lopez unbedingt im Tipp und habe dann dafür Chaves und Pedrero verkauft. Und der Pedrero holt dann auch noch 11 Punkte... erst habe ich ihn nicht holen können weil ich weg war was mich knappe 20 Punkte kostete. Und jetzt musste ich ihn aus finanziellen Gründen verkaufen. Im Total 30 Punkte Verlust weil ich an dem WE nicht online war da es mit den ersten 20 Puntken auch finanziell aufgegangen wäre. Aber dank Lopez wieder näher an der Spitze dran. Heute musste Roche raus und habe dafür Ludvigsson und Lampaert geholt. Wollte eigentlich erst Ludvigsson und Oliveira holen da sich Oliveira viel vorgenommen hat heute. Aber er war Sonntag ausgerissen und Lampaert ist leicht stärker einzuschätzen und 0.05 mio günstiger. Falls Dennis gestartet wäre hätte ich aber Dennis statt Ludvigsson/Lampaert genommen. Hoffentlich macht Lampaert heute mindestens soviele Punkte wie Oliveira sonst ärgere ich mich dann
rogerg7312

05.09.2017 14:57

na toll, Lampaert nicht wirklich gut. Dafür Trentin bei der ZZ. Hatte überlegt den als Atlernative für Dennis gleich beim EZF zu holen wegen der Bonuspunkte und der möglichen weiteren Etappen, aber davon abgesehen da er in der PW ja hinter Froome zurückgefallen war
rogerg7312

06.09.2017 17:43

mal schauen was die letzten 4 Tage noch bringen, aber der Sieg ist natürlich mit über 100 Punkten Rückstand nur noch mit 2 lucky punchs möglich.

da hat der "Exy" sich mit seinen 15+ accounts diesmal wohl durchgesetzt.

Jetzt kommt bei mir noch dazu, dass mir wieder 0.02 mio für den Wunschtransfer fehlen. Die 30 Pedrero-Punkte die fehlen wegen dem 1.Wochenende wären die nötigen 0.09 mio Wert gewesen. Jetzt muss ich mir evtl. einen Alternativtransfer überlegen
rogerg7312

07.09.2017 14:06

na ja, gestern doch noch 50 Punkte auf den Exy augeholt aber der 2. und 3.platzierte auch beinahe. Ich bräuchte heute und morgen nochmals viele Punkte da ich nicht mehr viele Transfer übrig habe und noch ne Chance zu haben.

Heute gäbe es wohl an 8-9 von 10 Vuelta's bei einer 18.Etappe eine Fluchtgruppe die gewinnt auf solch einer Etappe. Heute bin ich mir da nicht sicher da Woods unbedingt noch 1 Sieg will und das seine einzige echte Chance ist. Cannondale wird sicher Tempo machen. Dann will Contador unbedingt mit einem Etappensieg abtreten. Chancen hat er übermorgen und heute. Bahrain will ein paar Sekunden aufholen und wenn es nur 10 sind ... Und dann könnten sich Teams wie Astana und Orica noch dazugesellen, je nachdem ob sie jemanden in der Gruppe haben (Lutsenko hat Geburtstag aber wäre doch was für Bilbao).

ich wollte Trentin für Ludvigsson holen der gestern wieder beinahe in die Top-25 kam. Der testet seine Rdf-Qualitäten. Trentin muss in die Gruppe heute und/oder morgen falls er das Punktetrikot holen will. Aber da fehlten 0.02 mio... (der Rattenschwanz). Alternativ hätte ich Haig (der sich gestern ja auch verausgabt hat) für Trentin verkaufen können, aber habe es bevorzugt für heute Rojas für Ludvigsson zu holen. Rojas hat auch noch ne Minichance auf das Gepunktete. Alternativen wären Fahrer wie Roche gewesen dem das heute liegt oder Marcyinski der die Form hat und sich ein paar Tage ausgeruht hat. Kommt jetzt einfach drauf an den richtigen Joker zu ziehen heute oder morgen. Mal schauen was wird. Ich hätte heute frei aber bin sowieso krank also werde ich mich mal hinlegen - DNS
rogerg7312

08.09.2017 13:53

nochmals 40 Punkte aufgeholt und nur noch 28 hinten aber nur weil der Eckhard Kelderman (statt Ausreisser) für Chaves geholt hat. Am Angliru werde ich wohl noch Punkte dazu verlieren. Der "Wolf von Wunnenstein" hat in einem der beiden Teams dahinter auch noch Kelderman drin. Punkte rausholen muss ich heute falls es noch was werden soll mit dem Sieg. Und ob das möglich ist werde ich kurz nach Etappenstart, resp. bei der ersten Bergwertung bereits wissen. Ich bräuchte schon 2-3 Fahrer in der Gruppe heute, die Punkte absahnen.
rogerg7312

08.09.2017 13:57

wenn man sich die Vorschauen für heute anschaut gibt es aber gute 50 Fahrer, die Absichten haben könnten. Wenn ich da ein Punktesystem gemacht hätte, ergäbe das für heute folgende Etappenfavoriten

-Costa: 15
-Trentin: 12, Sanchez: 12
-Moreno: 9, Bilbao: 9
-Rojas: 6, Jungels: 6, Marczyński: 6
-Roche: 5, Woods: 4, Visconti: 4, De Gendt: 4, Alaphilippe: 4
-Theuns: 3, Mohoric: 3, Carapaz: 3, A. Yates: 3
-Aru: 2, Villella: 2, Nibali: 2, De Marchi: 2, S. Yates: 2, Haig: 2, Gougeard: 2, Soler: 2, Poljanski: 2, Bardet: 2
-Van Asbroeck: 1, Contador: 1, Zakarin: 1, Skujiņš: 1, Reyes: 1, Kreder: 1, Andersen: 1, Pedrero: 1, Aguirre: 1
-ohne Erwähnung: Majka, Lutsenko, Roson, Polanc, Atapuma, Pantano, Lobato, Bol, Mas, Mas Bonet, Eiking, Van Rensburg, Clement, Oliveira, Ludvigsson, Clarke, Armée, Roux, Froome, Kelderman etc
rogerg7312

08.09.2017 18:13

mein bester Tipp ist auf der heutigen Etappe wieder der schlechteste, da mir dort eben immer noch Pedrero fehlt. Sein Fehlen in meinem besten Tipp wegen dem zu späten Kauf da ich am 1.WE nur beschränkt online war kostete mich 16+4 Punkte auf der 9.+10. Etappe. Danach hätte ich ihn aber wohl trotzdem wieder zu früh verkauft.

trotzdem in Führung, aber die ist mickrig. Könnte aber ein enges Finale werden falls sich Superman wieder erholt hat
rogerg7312

09.09.2017 14:57

heute fällt die Entscheidung auch bei CG... bei dieser ersten Gruppe 50s vor dem Feld sind nur Fahrer drin die ich verkauft habe wie Roche, Soler, Alaphilippe, Marcyinski, Polanc, Ludvigsson, Mas, Oliveira, A.Yates
rogerg7312

10.09.2017 15:40

war wieder zu passiv vor der letzten Vuelta-Bergetappe. Das hatte mich bereits 2mal den Vueltasieg gekostet und jetzt noch ein 3.Mal...ein 3.Podest dieses Jahr und ein 3. bei der Vuelta insgesamt.
Lopez war seit 2 Etappen am Schwächeln aber ich wollte ihn trotzdem noch behalten anstatt das volle Risiko zu gehen und Conti für ihn zu holen. Vuelta bei CG ist immer Schlagabtausch bis zum Schluss. Da gibt es keine Etappe Pause ...

rogerg7312

10.09.2017 21:38

wieder auf dem Podest bei der Vuelta mit dem 2.Platz. Mit dem Giro und Tour de Suisse - Sieg doch ein erfolgreiches CG-Jahr. Inzwischen weiss ich bei allen Rundfahrten worauf ich achten muss, obwohl es jedes Fahr wieder etwas anders ist.

Bei der letzten Etappe habe ich mir noch VanAsbroeck, Theuns und Blythe geholt. Zwischen Blythe und Cort gezögert aber auf den ersten Gedanken gehört obwohl sowohl der Bauch als der Kopf zu Cort tendiert haben da die Formkurve der beiden während der Vuelta eher in die gegenteilige Richtung lief
happy

11.09.2017 19:03

Der Manager des Jahres 2017 ist auf der Cyclinggame-Site leider noch nicht ausgewertet. Habe mir mal die Auswertungen 2016 und 2015 angesehen: 2016 wurde die Tour de Suisse und die Tour de France doppelt gezählt. 2015 wurde die Tour de Suisse doppelt und die Vuelta dreifach (!!) gerechnet. Ziemlich verwirrend. 2014 dagegen war alles in Ordnung.

Habe deshalb mal vorab die Auswertung für 2017 vorweggenommen (dank Excel in 10 Minuten erledigt).

Gratulation an Roger zum Manager des Jahres 2017. Ein wirklich überlegener Sieg. Bin mit meinem 8. Platz für meine erste vollständige Teilnahme auch sehr zufrieden.

Hier die Auswertung der ersten 100:

001 rogerg7312 [10658]
002 magic73 [10095]
003 vseyffarth [9745]
004 Ricco [9514]
005 Horst Hoffellner [9367]
006 Marvellous [9333]
007 Elstergasse [9307]
008 happy [9278]
009 Haanties [9104]
010 eddy49 [9078]
011 Meisengasse [9000]
012 Hansel [8927]
013 chrigu72 [8857]
014 Annika [8845]
015 anag80 [8774]
016 Chris_der_Fiese [8770]
017 Fausto Coppi [8706]
018 Andrino [8691]
019 rothe84 [8681]
020 Django [8629]
021 pfeili73 [8620]
022 Barbara Hoffellner [8568]
023 bier [8551]
024 Martin Hoffellner [8526]
025 Lederfisch [8521]
026 Leo71229 [8505]
027 Boppel [8500]
028 Christiano1994 [8482]
029 Wolf von Wunnenstein [8478]
030 Exy52 [8476]
031 Christiano1044 [8461]
032 Fürst Löwenstein [8434]
033 Kuhnase [8331]
034 lydinho [8318]
035 torsten.riemer [8308]
036 DEVILDRIVER [8306]
037 Chanti5 [8305]
038 horstho [8295]
039 der furchtlose [8285]
040 Ewald Hofer [8276]
041 Hugo87 [8236]
042 Federico [8209]
043 mjtac [8208]
044 Jagdschein [8202]
045 Exy55 [8195]
046 Katrin5 [8181]
047 dasulli [8167]
048 contadorthebest [8146]
049 Ferdi Kübler [8025]
050 Langhans-Radler [8025]
051 Wagen2 [8012]
052 anjela [7989]
053 liesiho [7984]
054 Connikov [7972]
055 aragorn_666 [7963]
056 Hektor [7891]
057 Exy1958 [7889]
058 new [7848]
059 Tiptom [7846]
060 wc-oo [7846]
061 Rainiger [7831]
062 fun [7829]
063 Zebroe Lakeland [7774]
064 Mistral2502 [7753]
065 Zupo [7752]
066 big Papa [7750]
067 Gianni Motta [7738]
068 jacquelineriemer [7737]
069 Xippo [7732]
070 ernesto [7713]
071 columbia [7711]
072 zu-zu [7709]
073 SpeedSportler [7706]
074 Stone [7697]
075 race [7692]
076 marionni [7685]
077 exy49 [7675]
078 CBS [7637]
079 Caesar2502 [7619]
080 Wagen1 [7609]
081 Toverzolhei [7588]
082 geist-777 [7572]
083 bibulus [7547]
084 Rajna [7541]
085 ron [7541]
086 beatlokal [7527]
087 Exy2012 [7527]
088 calimero [7521]
089 Bierfass [7500]
090 Exys [7485]
091 Ralf G [7469]
092 Fredas [7455]
093 Gutlos [7447]
094 Arkas2502 [7409]
095 anpewi [7400]
096 Wagen3 [7377]
097 hedda [7367]
098 plus [7350]
099 timduncan [7344]
100 upo [7342]
Ricco

11.09.2017 20:54

Und ich klarer 4.! Damit hätt ich echt nich gerechnet

Und Glückwunsch natürlich an rogerg, den Chris Froome bzw. Team Sky von Cycling Games!

Und 8. Platz bei erster (voller) Saison ist natürlich auch super!
rogerg7312

14.09.2017 11:12

@happy: den Dreh bei CG hast du mir Zeit raus

allgemein:
bei allen Rundfahrten ausser der Vuelta heisst das Prinzip meistens zuerst Sprinter rein und dann zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Bergfahrer wechseln. Aber auch die anderen Rundfahrten streuen in den letzten Jahren vemehrt Bergetappen zu Beginn ein. Aber es kommt immer darauf an welche Fahrer wie teuer sind und wie der Etappenablauf ist.

Giro:
das ist die Rundfahrt die am einfachsten zu spielen ist und bei der man sich keinen Fehler leisten darf, wenn man gewinnen will. Es ist auch die Rundfahrt bei der es am meisten Punkte zu holen gibt da die Preise im Schnitt günstiger sind als bei der Tour de France und bei der Vuelta gibt es zu viele mittelschwere Etappen als dass man volle Fahrt aufnehmen kann. Beim Giro hatte ich am Schlusstag dank über 10mio erspielter Prämien Quintana, Dumoulin, Landa, A.Yates, Jungels, Amador, LL Sanchez, Kiryienka und Fraile im Team: Luxus. Letztes Jahr gab es da auch weniger Punkte aber man durfte auch keine Fehler drin haben. Ich hatte bis auf die Startaufstellung da keinen und wurde trotzdem nur 3.. Hier geht es in der Regel darum zum richtigen Zeitpunkt von den richtigen Sprintern auf die richtigen Bergfahrer zu wechseln selbst wenn es ab und zu Puncheuretappen gibt in der 1.Woche. Dazu gibt es viele Punkte für die ersten der Zwischensprints aber es ist dann eher eine Lotterie da die richtigen Fahrer dabei zu haben. Nächstes Jahr gibt es wieder einmal einen Start mit einem Zeitfahren.

Tour de France:
Bei der Tour ist es üblich dass man mit 2-3er Teams startet da die Fahrerpreise sehr hoch sind. Aber auch hier geht es in der Regel darum zum richtigen Zeitpunkt von den richtigen Sprintern auf die richtigen Bergfahrer zu wechseln. Letztes Jahr ging es bei mir perfekt auf. Vorletztes Jahr hatte es viele Puncheuretappe in der ersten Hälfte. Man hätte dabei theoretisch mit Sagan-Froome starten und das Spiel gewinnen können. Letztes Jahr hätte man damit keine Chance gehabt da einem mit 2 so teuren Fahrern die Hände gebunden sind. Dieses Jahr habe ich es in einem Team probiert. Es hätte aufgehen können da es in der letzten Woche ja genauso viele Sprintetappen gab wie in der ersten. Nur hatte ich Sagan bei allen Tipps drin. Hätte schon mindestens 1 Variante ohne ihn nehmen können. Die Tour ist immer sehr hektisch zu Beginn da einige Fahrer wegen Stürzen aussteigen und andere angeschlagen sind. Wenn man sich nicht jeden Abend informiert ist man schnell weg. Andererseits durch die hohen Fahrerpreise sind einem die Hände gebunden und man hat kein Geld für Transfer. Daher heisst es meisten die richtigen Sprinter wählen, schauen wie sie sich schlagen und dann zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Bergfahrer wechseln, v.a. geben ja auch die Zwischensprints bis zum 15. hin Punkte. Wenn die hektische Phase der ersten paar Etappen vorbei ist weiss man wie man es spielen muss, aber bis dahin kann man 2 von 3 Tipps sicher auch schon abschreiben.

Vuelta:
Ein Fight von Anfang bis Ende. Eher untypisch dieses Jahr war dass ein Favorit von A-Z die Vuelta dominiert. Normalerweise geht es in den einzelnen Wertungen der Vuelta hin und her. Bei Cyclinggames sowieso. Das tükische bei der Vuelta ist dass die teuersten Fahrer nicht unbedingt die guten sind und häufig wie beim Dauphiné Fahrer aus der 2.Reihe viele Punkte bringen. Und Fahrer die am Anfang der Rundfahrt brillieren sind am Ende nicht mehr unbedingt da. Typisches Beispiel 2015. Chaves, Dumoulin, Roche bringen viele Punkte in der 1.Woche. Purito, Quintana, Froome, Valverde sind eher enttäuschend. Gegen Schluss sind es Aru, Majka, Valverde, Purito, Fraile die die meisten Punkte einbringen. Dann gab es früher immmer viele Fahrer die die WM vorbereiteten und die Vuelta nicht zu Ende fuhren v.a. Zeitfahrer (Cancellara etc). Dieses Jahr war dies eigentlich nur bei Oss der Fall. Bei der Vuelta gibt es auch immer viele Ausreisseretappen und man muss bis zum Ende auf diese setzen. Habe den Sieg jetzt 2mal verpasst weil ich nicht bedingungslos darauf gesetzt hatte. Nachwuchsklassement gibt es nicht und Zwischensprints geben sehr wenige Punkte.

Dauphiné:
Ab und zu Sprintetappen zu Beginn, ab und zu nicht. Aber selbst wenn es keine Sprintetappe zu Beginn gibt, benötigt man den Topsprinter für die flacheren Etappe, ob das nun Bouhanni oder EBH ist. Falls es eine Ausreisseretappe mit sehr vielen Bergpreisen zu Beginn gibt haben die Leute wie Exy-Eckhard mit 10+ Teams natürlich die besten Karten und können Risiko gehen. Typischerweise gibt es beim Dauphiné extrem viele Bergwertungen und meistens sind das günstige Fahrer die auf diese Wertungen aus sind. Theoretisch hätte man mit festen Teams beim Dauphiné eine Chance wenn es gleich zu Beginn hügelige Etappen gibt da es die kürzeste Rundfahrt ist. Aber jeder feste Tipp kann durch entsprechende flexible Tipps abgedeckt werden. Und den richtigen Ausreisser für die Bergwertung im Team haben ist schwer. Wenn ein Tekle oder DeGendt dabei ist ok, aber wenn dann Fahrer wie Damuseau 2013 oder Bouwman dieses Jahr die Wertung holen bräuchte man einen Glückstreffer.

Tour de Suisse:
Bei der Tour de Suisse ist die Teilung zwischen Sprintetappen in der ersten Hälfte und Bergetappen in der zweiten Hälfte jeweils deutlich bis auf dieses Jahr. Sprinter gibt es wenige und die sind meistens recht teuer. Genauso wie die Gesamtklassementsanwärter. Normalerweise gewinnt ein teurer Fahrer die Rundfahrt und keiner aus der zweiten Reihe wie beim Dauphiné. Da kann man sich kaum Fehler leisten. Oft beginnt die Tour de Suisse mit einem verregneten Prolog bei dem nicht immer die Favoriten gewinnen da das Wetter Einfluss hat. Da kann man sich gleich zu Beginn die Finger verbrennen. Bei den Bergetappen ist es auch schwer vorherzusehen wer in Form ist. Und die Bergpreispunkte muss man mitnehmen. Das sind bei der Tour de Suisse häufig günstig Fahrer wie Toelhoek oder Hansen die auf diese Wertung gehen und wenn es dann eine Alpenüberkehrung mit HC-Wertungen gibt kann die BW entscheidend sein. Was ab und zu schwierig zu lesen ist sind die flacheren Etappen bei denen man nicht sicher sein kann wie viele schnelle Leute da über die Hügel mitkommen. Und die Bergankünfte (mit Ausnahme von Sölden) sind oft nicht allzu schwer. Nächstes Jahr scheint eine Tour de Suisse ohne allzu schwere Bergankunft zu werden.

Antworten

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51 



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live