Forum -> TIPPEN, SPIELEN & WETTEN -> Radsport Wetten -> "live-radsport"-Liga bei CyclingGames

"live-radsport"-Liga bei CyclingGames

Autor Nachricht
happy

09.11.2020 00:15

Und speziell für stone noch die Spezialwertung der festen Teams - aber ebenfalls nur inoffiziell!

1 stone fest-ung [8051]
2 forni [7714]
2 lydinho [7714]
4 bthunder [7547]
5 Hillensberg [7352]
6 schmucki [7174]
7 Bernina [7062]
8 MikaelLie [6858]
9 Rita Timm-Team [6796]
10 lions54 [6724]
11 DEVILDRIVER [6692]
12 NicoForever [6611]
13 FDJ Hungary [6564]
14 dj-aldi [6522]
15 Dzan [6475]
16 Angel Luis [6462]
17 Bearn [6426]
18 hedda [6398]
19 bloody-well-ride [6316]
20 Marquinhos [6305]

Gratulation stone! Diese Wertung hast du wohl klar gewonnen!



stone

09.11.2020 17:03

Grats an roger
hoffentlich stimmen deine Listen, happy
wär schon toll wenn ich bei den festen Teams abgeräumt hätte.
stone

12.11.2020 16:41

Jetzt sind die Ergebnisse heraußen, toll gerechnet happy .
Damit haben wir bei allen Teams und bei den festen Teams gewonnen.
rogerg7312

13.11.2020 15:49

auch Gratulation an Stone für die festen Teams. Vielleicht starte ich auch einfach mit dem einen Account flexibel und mit dem zweiten nur noch mit festen Teams nächstes Jahr.

Nächstes Jahr :
8.5.-30.5. Giro (Start im Süden (Calabria, Puglia evtl. mit weiterem Abstecher nach Sizilien) =>> Ziel in Verona ?)
ein bisschen Granfondo im Piemont, ein EZF in Verbania bei Ganna und ein weiteres Foligno-Perugia, Firenze und Ravenna um Dante zu feiern und Ziel wohl in Verona (vielleicht ein drittes EZF).
30.5.-6.6. Dauphiné
6.6.-13.6. Tour de Suisse (Strecke von 2020 soll übernommen werden)
26.6.-18.7. Tour (Strecke ist bekannt Brest =>> Paris)
14.8.-5.9. Vuelta (Prolog/EZF in Burgos =>> Santiago ?)
Start im Schloss von Burgos, Abstecher nach Andalusien und Ziel wohl in Galizien
rogerg7312

04.02.2021 13:55

Grande Partenza endlich fix. 9km Zeitfahren in Turin zum Start.

für das kurze Zeitfahren u.a. interessant Ganna, Evenepoel, Campenaerts, McNulty, Bilbao, Brändle, De Gendt, Oliveira, Martinez, Bernal, S.Yates, Pinot, Sagan, Affini, Foss. Und je nachdem wieviele Kurven es hat kann es auch was für einen Sprinter oder sprintstarken Fahrer sein. Mal schauen wer noch alles den Giro fahren wird
rogerg7312

08.02.2021 15:48

Giro-Präsentation sollte doch am Mittwoch sein ?

Egal 2. und 3. Etappe sind bekannt. Die 2. Stupingi-Novara (173 km) wird ein Sprint. Die 3. Biella-Canale (187 km) hat 3 Bergpreise (122.4km, 144.7km, 153.9km). Auf den ersten Blick ung. 8km mit 5%, 5km mit 5% und 3km mit 5%. Beim 2. und 3.Anstieg könnte man ein paar Sprinter schon vorzeitig abhängen da die beiden Anstiege unmittelbar aufeinander foglen. Sonst gibts noch eine Welle 12km vor dem Ziel nach Guarene hoch. Und noch eine kleine Welle 5km vor dem Ziel. In der Grande Partenza sagen sie, dass es eine Etappe für Finisseure sei. Aber ein Sagan in Form könnte da auch eine Chance haben meiner Meinung nach.
rogerg7312

09.02.2021 15:38

Giro-Präsentation wohl erst nächste Woche (15.2.). Dafür Vuelta-Präsentation am Donnerstag (11.2.).
Fix ist dass es mit einem 8km Prolog/Zeitfahren aus der Kathedrale Burgos los geht. Dann folgt wohl eine Sprintetappe. Und die 3. Etappe geht auf den
Picón Blanco (7.8 km mit 9.3%).
rogerg7312

11.02.2021 14:08

Vuelta-Strecke ist raus
1 Prolog 8km
1 Zeitfahren zum Schluss 33.7km
6 Sprintetappen
7 Bergetappen mit Bergankünften
3 Esp - Bergankünfte, 3 1a - Bergankünfte, 1 2a Bergankünft, 1 Puncheurankunft 3a
1 Bergetappe ohne BAK für Ausreisser (15)
3 Etappen von der 10.-12. die alle einen 2.Kat. kurz vor dem Ziel haben und für Ausreisser gemacht sind, die 11. mit einem Puncheurfinish. In der Reihenfolge ungefähr so :

Prolog 8km
Sprint
BAK 1a
Sprint ansteigend auf 3km
Sprint
1.6km mauer mit 11% Schnitt für puncheur 3a
BAK 1a
Sprint
BAK Esp
Ausreisser - 2a Kat kurz vor Schluss
Ausreisser - 2a Kat kurz vor Schluss, dann puncheurfinish
Ausreisser - 3a + 2a Kat kurz vor Schluss
BAK 1a
Bergetappe - Ausreisser oder Favoriten
Sprint
BAK Esp
BAK Esp
Sprint (hügeliger Start)
BAK 2a
ITT 33km

Für's GC gibt es v.a. 6 schwere Bergankünfte und das Zeitfahren zum Schluss. Die starken Bergfahrer müssen auf der 17. und der 18. den Jackpot knacken. Kann dann aber sein, dass auf der 17. defensiver gefahren wird weil es 2 Esp-Ankünfte hintereinander sind. Pogaçar, Bernal, Lopez, Kuss, Kruise, Almeida, Mas, A.Yates, Ciccone, Grosschartner, Soler gemeldet. Dann vielleicht noch Quintana, Remco ?. Auch interessant zu sehen wen DSM schicken wird (Hindley vielleicht am Giro, Bardet liebäugelt auch noch damit, Arensman, Van Wilder dann wohl an die Vuelta. Dann senden sie vielleicht Leknessund mit Roche an die Tour)
rogerg7312

12.02.2021 10:36

Picon Blanco (750hm/8.2km) wird eine 1.echte Selektion geben. Remco gewann da bei der Burgos-Rundfahrt letztes Jahr 18s vor Bennett und 32s vor Landa. Sosa gewann da 2019, Lopez zeitgleich mit Sosa 2018 und Landa 2017.

Dann die 8.Etappe mit dem Velefique ist auch hart (1020hm/13.8khm). Der wurde auch in der Vuelta 17 befahren aber war da vorletzter Anstieg und nur 1.Kat. Die Etappe gewann damals Lopez 14s vor Froome, Nibali und Kelderman.

Auch die 17. ist schwer mit den Laogs de Covadonga (865hm, 12.2km). 2018 gewann da Pinot 28s vor Lopez. Aber der schwerste Anstieg ist der auf der 18. mit dem "Cousin des Angliru" : dem Gamoniteiru( 1462hm, 15km). Deutlich der schwerste Berg bei der Vuelta. Auf den letzten 3-4km kann man da viel Zeit rausfahren, aber hoffe doch dass schon unten die Post abgeht und dass auch Kuss mal auf seine eigene Rechnung fahren darf, da kein Roglic oder Dumoulin dabei ist. Dann wird das lustig.

stone

12.02.2021 11:48

Danke einmal für deine Voranalysen. Bin halt zur Zeit noch weit weg vom Radsport, mitten im Winter und Ski WM ist auch ;)
rogerg7312

14.02.2021 15:36

also, bei der Vuelta und in Katalonien darf Kuss auf eigene Rechnung fahren. Wird somit etwas interessanter.

Giro-Präsentation müsste nächste Woche sein.

Dieses Jahr habe ich auch bei zweeler wieder mal mitgetippt. Eigentlich gut gestartet in der provence, aber der Sturz von Teunissen schmerzt da ich den ziemlich oft hab.

Heute bin ich auch wieder mal bergab gestürzt (auf einer Eisplatte ausgerutscht) aber glimpflich davongekommen ...
rogerg7312

15.02.2021 14:46

immer noch keine Giro-Präsentation, aber so könnte es aussehen

1. Torino – Torino (9km)
2. Stupinigi – Novara (173km)
3. Biella – Canale (187km)
4. Piacenza – Sestola
5. Modena – Cattolica
6. Frasassi – Ascoli
7. Notaresco – Termoli
8. Foggia-Guardia Sanframondi
9. Castel di Sangro – Campo Felice
---
10. L’aquila – Foligno
11. Perugia – Montalcino
12. Siena – Bagno di Romagna
13. Ravenna – Verona
14. Cittadella – Zoncolan
15. Grado – Gorizia
---
16. Sacile – Cortina
17. Canazei – Sega di Ala
18. Rovereto – Bergamo / Stradella
19. Busto Arsizio – Alpe di Mera
20. Verbania – Alpe Motta
21. Senago – Milano (crono)
rogerg7312

17.02.2021 10:17

Giro-Präsentation jetzt angeblich nächste Woche. Wird andauernd Woche um Woche verschoben
rogerg7312

18.02.2021 16:53

Giro wird am 24.2. vorgestellt

wenn wir schon dabei sind. TdS und TdR werden ja in etwas den Parcours von 2020 nehmen bis auf 1 Etappe

Dauphiné startet mit einer hügeligen Etappe von Clermont-Ferrand nach Lyon wie die 14. der Tour 2020. 3. soll auch hügelig sein, 4. flach aber sonst weiss man noch nicht viel. Aber wohl wieder viele Bergwertungen zu Beginn gleich. Die 3. und 4. Etappe wohl auch von 2020 übernommen Saint-Chamond-Saint-Vallier und Loriol-sur-Drôme – Bourg-de-Péage. Also 3 Etappen die letztes Jahr nicht stattfinden konnten. Die Profile von 2020 finden sich noch online
rogerg7312

23.02.2021 10:05

Dauphiné-Strecke bekannt. Fehlt morgen nur noch der Giro
Bleibt doch nur 1 Etappe von den 2020 gestrichenen (Saint-Chamond-Saint-Vallier). Schwere Sprinter können zu Hause bleiben ausser sie müssen Höhenmeter sammeln...

1. Issoire-Issoire 4-3-4-3-4-3-4
3 mal der Circuit mit den beiden Anstiegen die sich unmittelbar folgen (3.2km und 1.6km lang). Nicht so schwer aber die letzte Passage 12km vor dem Ziel und bei der 1.Etappe wollen da viele ins Trikot. Also evtl. was für einen Ausreisser oder für Van Aert, Alaphilippe etc
2. Brioude-Saugues 1-3-2-4
der 2.Kat und 4.Kat kurz vor dem Ziel. Die Favoriten können niemanden zu weit weg lassen, aber beim Dauphiné sind eben oft die Fahrer aus der 2.Reihe die eigentlich Captains. Mit der Bergpreiswertung 1.Kat früh und dem Bergpreistrikot und einem evtl. Etappensieg in Aussicht werden viele die Flucht suchen.
3. Langeac - St-Haon
die flachste Etappe aber die letzten 800m sind ansteigend. Für die schweren Sprinter zu schwer. Für Sagan möglich.
4. Firminy - Roche-la-Molière
kurzes hügeliges Zeitfahren
5. Saint-Chamond-Saint-Vallier 3-3-4-3-2
die 2.Kat ist kurz aber über 11% im Schnitt. Was für eine Hirschi oder Alaphilippe-Attacke
6. Loriol - Le Sappey 2-2-3-3 BAK
auch was für Puncheurs
7. St-Martin - La Plagne 4-HC-2-HC BAK
die 1. grosse Bergetappe - da wird nur noch eine Handvoll Fahrer fürs GC in Frage kommen. War 4mal Etappenort in der Tour : 84-Fignon Etappe+MJ, 87-Fignon Etappe, Delgado MJ, 95 Zülle Etappe, Indurain MJ, 02 Boogerd Etappe, Armstrong MJ
8. Léchère-les-Bains - Les Gets 4-2-2-1-3-HC
die 2. grosse Bergetappe - Umsturz ist noch möglich

rogerg7312

24.02.2021 16:58

Giro-Etappenorte waren schon korrekt

Bis zur 13. wird es keine grossen Abstände geben, aber einige Etappen bei denen man den Giro verlieren könnte.

Beim Zeitfahren in Torino gibt es zwar ein paar Kurven, aber Ganna bleibt Favorit. In Novara gibt es sicher einen Sprint, in Canale vielleicht einen reduzierten Sprint. Bei der 4.Etappe geht es nach Sestola im Finale, aber da wird es nur kleine Abstände geben. Zuvor ist die Etappe flach. In Cattolica sind wieder die Sprinter dran. Auf der 6. gibt es 2 Bergwertungen, bei denen einige Sprinter abgehängt werden, aber wird doch wieder ein schneller Mann in Ascoli gewinnen. In Termoli kommt der nächste Massensprint. Die 8. wird ziemlich hügelig. Aber bei der 9. müssen dann die Favoriten aufpassen. Da gibt es 3 Bergwertungen, dann eine Abfahrt und zum Schluss noch ein bisschen Pflastersteine in Campo Felice. In Foligno könnte es einen Sprint geben, wenn die fuga eingeholt wird. Dann gibt es einen ersten Ruhetag.
Auf der 11. geht es wieder mal nach Montalcino mit 33km strade bianche im Finale. Die Etappe nach Bagno di Romagna ist sehr hügelig. Auf der 13. gibt es wieder einen Sprint in Verona. Erst auf dem 14. gibt es Favoritenkampf beim Zoncolan. Aber zuvor ist die Etappe nicht schwer. Wird erst beim Zoncolan losgehen. Danach der Abstecher nach Slowenien, Flucht oder Sprint. Dann eine erste ganz schwere Etappe nach Cortina mit Marmolata, Pordoi, Fedaia, Giau. Nach dem 2.Ruhetag 2 Bergwertungen zum Schluss mit der neuen Ankunft in Sega di Ala. Dann noch ein Sprint. Dann eine neue Bergankunft in Alpe di Mera. Die vorletzte Etappe hat knapp 5000hm mit San Bernardino und Splügen. Dann das Schlusszeitfahren in Mailand. Wenig rein flache Etappen (6), aber auch wenig Berge über 2000m
rogerg7312

24.02.2021 18:22

jetzt sind die Profile auch da. Ach doch ein bisschen schwerer als auf den ersten Blick. Eigentlich eben nur 6 Etappen für Sprinter, aber auch nur 3 Etappen mit 5*
rogerg7312

26.02.2021 15:01

habe mir den Giro mal angeschaut aus dem CG-Blickwinkel. Das wird schwer zu tippen. Bis und mit zur 13.Etappe nur 1 richtige Bergankunft mit der 6. und auch die ist nicht so schwierig. Ein paar Möglichkeiten für die Sprinter. Aber Sagan, Ewan, Nizzolo, Gaviria, Ballerini, Viviani etc werden auch nicht günstig sein. Dazwischen viele Etappen für Puncheurtippen wie Sestola, Sanframondi, Campo Felice oder Montalcino. So richtig Fahrt nimmt man da wohl erst mit der Zoncolan-Etappe auf. Mir liegen meistens die Spiele mit hohen Punktzahlen besser. Diesmal wird es schwierig in den ersten 13 Etappen so richtig rein zu kommen. Fahrer wie Ganna, Almeida die auch beim kurzen Zeitfahren schon wieder gut Punkte sammeln können werden auch teurer sein als letztes Jahr. Man wird wohl einfach die preisgünstigen Fahrer benötigen bis zu den Dolomiten.

Dauphiné scheint relativ einfach zu tippen dieses Jahr. Kommt nur auf die Fahrer/Preise an. Tour de Suisse auch nicht so schwer. Ein kurzes Zeitfahren, dann die Etappen für die hügelfesten Sprinter und dann die Bergetappen inklusive Bergzeitfahren. Frage nur wie die 2.Etappe ausgeht mit dem 2.Kat 10km vor dem Ziel. Aber die Topfahrer werden dieses Jahr eher beim Dauphiné sein.

Tour de France auf den ersten Blick auch nicht so kompliziert. Aber ein lustiger Start mit 2 Puncheuretappen. Und dann im Total doch viele Sprintetappen. Von der 13.-16. kann man evtl. nochmals zurückkommen wenn man auf das richtige Pferd (Ausreisser setzt). Auf 17, 18, 20 gehts ums GC.

Vuelta habe ich mich meistens bei der Startaufstellung bei den meisten Teams verzockt. Dieses Jahr wird es etwas einfacher da nicht gleich eine Bergankunft kommt. Kurzes Zeitfahren, Sprint, Bergankunft, noch 2 Sprints. Von 6-21 gibt es dann nur noch 3 Sprints. Interessant die Etappen 11-13 wo es 3 Chancen hintereinander für Ausreisser gibt. Aber die gibt es bei der Vuelta ja auch bei den Bergtetappen...


rogerg7312

04.03.2021 16:35

ich werde dieses Jahr mal das Jahresspiel testen. Spielt das hier jemand ? Beginnt mit den Strade am Samstag
Keuler

04.03.2021 21:33

Moin, letztes Mal 2008 gespielt
rogerg7312

05.03.2021 09:13

hatte es mir nur mal mitten in der Saison angeschaut. Ist auch beinahe 10 Jahre her und hatte da mit dem Auffüllen der Transfer nicht so richtig geklappt womit der ganze Plan im Ofen war. D.h. man hätte so aufstellen müssen, dass es egal ist wenn man die Transfer nicht hat.
happy

05.03.2021 10:39

Oh, ich schau mir das mal an. Vielleicht eine kleine Alternative, nachdem es hier anscheinend kein Tippspiel mehr gibt.

Habe auch bei firstcycling.com begonnen mitzumachen. Ist dort allerdings sehr aufwendig. Weiß nicht, ob ich das lange durchhalte.
rogerg7312

05.03.2021 11:32

habe mich mal angemeldet beim Jahresspiel. Sind da wohl schon zu 5.

Die Startlisten für PN sind auf PCS auch gerade aktualisiert worden. Also für die ersten Rennen geht es mir genau auf mit den Fahrern pro Rennen. Muss nur noch in einem der 3 Teams einen 9.Fahrer für PN finden und dafür einen anderen verkaufen.

Die Positionen kann man da aber schon zu jeder Zeit vor 1 Rennen ändern, oder ?

Und nach der Strade sollte man 4 Transfers haben theoretisch ?
rogerg7312

05.03.2021 13:34

blöde Frage : welche Fahrer zählen bei Paris - Nizza. Die Fahrer auf den Positionen 10-18 oder die Fahrer auf den Positionen 1-9 ?

Finde ich jetzt nicht eindeutig da unter den Terminen Paris-Nizza blau eingefärbt ist was 10-18 bedeuten würde. Aber andererseits findet es ja nicht gleichzeitig mit der Strade statt und daher müssten ja theoretisch die Fahrer auf 1-9 gewertet werden.

Wie versteht ihr das ?
Oder benutzt ihr die alte (explizite Aufstellung) ?
rogerg7312

05.03.2021 15:30

ich mache jetzt das einfach so, dass ich die Fahrer für die Strade und Paris-Nice manuell abspeicher, sie aber trotzdem auf den korrekten Positionen gemässe Farben habe.
pfeili73

05.03.2021 18:45

Hallo rogerg,

Paris-Nizza 10-18, Tirreno-Adriatico 1-9,

unter dem Menüpunkt Rennen kannst du dich an den
Farben (Gelb,Blau,Orange)orientieren.
rogerg7312

05.03.2021 19:55

ok, Danke.

Habe das mal so eingegeben. Für den Tirreno muss ich dann noch einzeln speichern. Bis auf 1 Strade-Starter fahren allen den Tirreno. Aber ich habe noch 2-4 die weder Strade noch PN fahren, dafür Tirreno. Da werde ich dann kurzfristig entscheiden.
rogerg7312

06.03.2021 15:24

so, erst gerade nach Hause gekommen. Bei Strade habe ich überall dieselbe Aufstellung. 6 von der 8er Spitzengruppe :

Van Aert, Van der Poel, Alaphilippe, Pogaçar, Simmons, Pidcock. Dazu Ballerini, Almeida, Stannard. Aber da kann noch viel gehen heute
rogerg7312

06.03.2021 19:15

etwas Pech der Defekt von Simmons + dann noch Sturz nachdem er in die 2.Gruppe zurückgekommen war. Morgen gehts leicht weiter mit PN
happy

08.03.2021 09:22

Hatte am Freitag gegen Mitternacht noch auf die Schnelle Teams zusammengestellt und dann prompt in zwei Teams den falschen van der Poel erwischt (inzwischen ausgetauscht).

Ist allerdings nicht so schlimm, nehme die Saison einfach mal, um Erfahrungen zu sammeln und zu sehen, wie das Spiel funktioniert.

Man soll oder kann ja 28 Fahrer kaufen?

Wie seid ihr da taktisch vorgegangen? Habt ihr alle 28 Fahrer schon gekauft oder ist es sinnvoller, erst mal weniger zu kaufen und dann mit den Transfers nach und nach Fahrer nachzukaufen? (Insbesondere da ja einige der Stars ziemlich teuer sind, wie z.B. Alaphilippe)

Wenn ich zum Beispiel bei Etappenrennen oder bei den Grand Tours mehr als 9 teilnehmende Fahrer habe, kann ich die ja, je nachdem, was für eine Etappe ansteht, entsprechend verschieben, so dass ein Fahrer mal in der Wertung ist und am nächsten Tag nicht.

Wie funktioniert das aber mit den Gesamtwertungspunkten? Bekomme ich die für die 9 Fahrer, die sich bei der letzten Etappe innerhalb des Bereiches der einbezogenen 9 Fahrer befinden, oder wird irgendwie kontrolliert, dass nur die Fahrer gewertet werden, die durchgehend von der ersten bis zur letzten Etappe im Bereich der 9 zu wertenden Fahrer sich befunden haben?

Antworten

Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61  62  63  64  65  66  67  68  69  70  71 



Radsportnews auf Twitter - Radsport, Cycling, Radrennen live